Branchen und Märkte

View this page in: English
  • Aufsichtsräte
  • Automobilindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Transport und Logistik
  • Finanzinvestoren
  • Gesundheitswesen und Pharma
  • Handel und Konsumgüter
  • Industrielle Produktion
  • Internationale Märkte
  • Kapitalmarktorientierte Unternehmen
  • Mittelstand
  • Öffentlicher Sektor
  • Privatpersonen
  • Technologie, Medien und Telekommunikation
  • Transport und Logistik

Mehr Publikationen...

Publikationen

CEO setzen auf neue Technologien und neue Märkte

Die Entscheider der globalen Handels- und Konsumgüterindustrie blicken optimistisch auf das laufende Jahr 2014. Gleichzeitig ist den CEOs bewusst, dass sich ihre Unternehmen auf neue Technologien und veränderte Konsumentenwünsche einstellen müssen, um vom erwarteten Konjunkturaufschwung zu profitieren.

Maschinenbau-Barometer: Ampeln stehen 2014 auf Grün

„Die Unternehmen des Maschinenbaus beurteilen die Aussichten für das laufende Jahr positiv. Die Befragten sind besonders für das eigene Unternehmen zuversichtlich gestimmt. Als größte Herausforderung betrachten die Maschinenbauer die Konkurrenz mit ausländischen Mitbewerbern. Als weitere gravierende Risiken geben sie höhere Personalkosten, aber auch steigende Ausgaben für Rohstoffe und Energie an“, sagt Martin Theben, Leiter Industrielle Produktion bei PwC.

PwC-Studie: Maschinen- und Anlagenbau hat zu enge Vorstellungen von Nachhaltigkeit

„Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau definieren Nachhaltigkeit in erster Linie über die Einsparung von Energiekosten, effizientere Abläufe oder eine bessere Mitarbeiterbindung. Ein umfassender Nachhaltigkeitsansatz hat sich in der Branche noch nicht etabliert“, sagt Martin Theben, Leiter des Bereichs Industrielle Produktion bei PwC.

Status quo der Umwelttechnik in Sachsen

PwC hat die sächsischen Umwelttechnikunternehmen in einer Branchenstudie („Umwelttechnik in Sachsen 2013“) untersucht. Fazit: Dieser Wirtschaftszweig gilt als einer der innovativsten und weist als Hochtechnologievertreter weiterhin ein dynamisches Wachstum auf. Indes: Diese Wachstumsdynamik, globaler Wettbewerb, die Banken- und Schuldenkrise sowie die beschlossene Energiewende in Deutschland haben die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren stark verändert.