Branchen und Märkte

View this page in: English
  • Aufsichtsräte
  • Automobilindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Transport und Logistik
  • Finanzinvestoren
  • Gesundheitswesen und Pharma
  • Handel und Konsumgüter
  • Industrielle Produktion
  • Internationale Märkte
  • Kapitalmarktorientierte Unternehmen
  • Mittelstand
  • Öffentlicher Sektor
  • Privatpersonen
  • Technologie, Medien und Telekommunikation
  • Transport und Logistik

Mehr Publikationen...

Publikationen

Sanierungs- und Abwicklungsgesetz im Überblick

Die PwC-Broschüre „10 Minuten“ gibt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte im Zusammenhang mit dem Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG).

Baubranche: M&A-Aktivitäten auf Sieben-Jahres-Hoch

PwC-Studie: Die M&A-Aktivitäten im Bau und Großanlagenbau haben im Jahr 2014 das höchste Niveau seit 2007 erreicht: Insgesamt kam es im vergangenen Jahr weltweit zu 218 Deals in der Branche mit einem Gesamtwert von 172,6 Milliarden US-Dollar.

Der Handel lässt Cash-Reserven in Milliardenhöhe nutzlos liegen

Der Handel schneidet beim Working Capital Management im Branchenvergleich schlecht ab. Die Unternehmen lassen Cash-Reserven in Milliardenhöhe ungenutzt. Im Durchschnitt könnten Handelsunternehmen weltweit zwischen 106 und 171 Millionen Euro Kapital freisetzen, wenn sie ihre Working-Capital-Quote stufenweise verbessern würden.

Europäische Konsumgüterunternehmen führen beim Working Capital Management

In der Konsumgüterbranche schlummern Cash-Reserven in Milliardenhöhe. Die Unternehmen binden hohe Summen im Umlaufvermögen – Geld, das sie benötigen, um in Wachstum zu investieren. Weltweit könnten die Unternehmen der Branche zwischen 9 und 13 Milliarden Kapital freisetzen, wenn sie ihre Working-Capital-Quote stufenweise verbessern würden.