Getrübte Aussichten dämpfen Optimismus

Die Wachstumserwartungen der weltweiten Management-Elite sind zum Jahreswechsel getrübt. Nur knapp jeder fünfte Vorstandschef rechnet für das laufende Jahr mit einem globalen Aufschwung, 28 Prozent fürchten eine Verschlechterung der allgemeinen Wirtschaftslage. Das eigene Unternehmen sieht noch gut jeder dritte Top-Manager auf Expansionskurs, wie aus dem „16. Global CEO Survey“ von PwC hervor geht.

Deutschland ist Europameister in Sachen Optimismus. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle PwC CEO Survey, für den weltweit 1.330 Top-Entscheider der Wirtschaft nach den Aussichten für das laufenden und die kommenden drei Jahre befragt wurden. Demnach sehen 31 Prozent der befragten deutschen Top-Manager ihr Unternehmen auf Wachstumskurs. Im weltweiten Vergleich schafft es Deutschland auf Platz sechs - knapp vor den USA (30 Prozent).

Insgesamt sind die Wachstumshoffnungen der befragten Manager weltweit jedoch nicht besonders rosig: Nur knapp jeder fünfte Vorstandschef rechnet für das laufende Jahr mit einem globalen Aufschwung. 28 Prozent fürchten sogar eine Verschlechterung. Das eigene Unternehmen sieht noch gut jeder dritte Manager auf Wachstumskurs (Vorjahr 40 Prozent).

Grafik 1: Wie zuversichtlich beurteilen Sie die Aussichten für das Umsatzwachstum Ihres Unternehmens innerhalb der nächsten 12 Monate?

Wie zuversichtlich beurteilen Sie die Aussichten für das Umsatzwachstum Ihres Unternehmens innerhalb der nächsten 12 Monate?

Norbert Winkeljohann, Sprecher des Vorstand von PwC Deutschland, erklärt: „Zum Jahreswechsel sehen sich die CEOs mit einer komplexen Risikolage konfrontiert: In China droht eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums, in den Vereinigten Staaten schwelt der Haushaltsstreit und in Europa bleibt die Schuldenkrise das beherrschende Thema. Angesichts dieser Unsicherheiten konzentrieren sich die Manager auf Effizienzsteigerungen und die bessere Ausschöpfung bestehender Märkte, während Expansionspläne zurückgestellt werden."

Grafik 2 : Wie zuversichtlich beurteilen Sie die Aussichten für das Umsatzwachstum Ihres Unternehmens innerhalb der nächsten 36 Monate?

Wie zuversichtlich beurteilen Sie die Aussichten für das Umsatzwachstum Ihres Unternehmens innerhalb der nächsten 36 Monate?

Dabei sind die Schwellenländer noch etwas optimistischer als die Industriestaaten. So sehen etwa 85 Prozent der Befragten in Indien ihr Unternehmen auf Wachstumskurs, in Nordamerika sind es hingegen nur 51 Prozent. Besonders schlecht sind die Aussichten in Westeuropa. Hier rechnen nur 22 Prozent der CEOs mit Umsatzsteigerungen im Jahr 2013.

„Nach dem Stimmungshoch im vergangenen Jahr können sich nun auch die deutschen Unternehmen den globalen wirtschaftlichen Risiken nicht mehr entziehen. Weltweit treten die Unternehmen auf die Kostenbremse und konzentrieren sich auf angestammte Märkte und langjährige Kunden. Innovationen treten deutlich in den Hintergrund. Für die innovationsstarken Unternehmen in Deutschland könnte das eine große Chance sein - wenn sie diesem Trend nicht folgen“, betont Winkeljohann.

Der Optimismus der CEOs in Deutschland kommt dabei nicht von ungefähr. Deutschland bleibt aus Sicht aller befragten Vorstandschefs einer der wichtigsten Wachstumsmärkte weltweit, gefolgt von China, den Vereinigten Staaten und Brasilien.