Eine Nacht im Zeichen der FinTechs

30 Mai, 2017

Frankfurts digitale Finanz-Welt in drei Stationen: das TechQuartier, kollaborativer Arbeitsraum zahlreicher FinTechs, die „Lange Nacht der FinTechs“ mit Besuchen bei zahlreichen Start-ups und das Experience Center von PwC, ein bereichsübergreifendes Kompetenzcenter, welches das tiefgreifende Business Know-how von PwC um spezifisches Technologie-Wissen und agile nutzerzentrierte Methoden ergänzt.

Unsere FinTech-Expertin Vera hat den abwechslungsreichen Tag miterlebt.
Hier sind ihre persönlichen Highlights:

  1. Die Case Study von Julia Faesser (Mastercard) zum Thema Chatbot.
    Mastercard hat schon mehrere spezifische Anwendungsfälle für Chatbots identifiziert: Seit kurzem kann man zum Beispiel über den Facebook Messenger ein Sandwich bei Subway bestellen und dieses mit Masterpass (die „Digital Wallet“ von Mastercard) bezahlen, ohne dafür den Messenger zu verlassen. Das sei bequem und vor allem zukunftsträchtig. Laut Aussage von Julia Faesser sei es dem Kunden egal, dass er mit einer Maschine agiere. Für ihn zähle nur, dass es ihm das Leben einfacher macht. Die Hausbank gerät hierbei in den Hintergrund. Sie wickelt zwar noch die Zahlung ab, verliert aber den Kontaktpunkt zum Kunden. Diesen besetzt in diesem Beispiel Masterpass.
  2. Der Aufruf zu mehr FinTech-Kooperationen von Thomas Dapp (KfW).
    Artificial Intelligence (AI) sei zwar im Markt angekommen, aber noch nicht maximal ausgereift, hieß es auf einem Podium im TechQuartier. AI brauche vor allem quantitativ und qualitativ hochwertige Daten, der nötige Algorithmus hingegen sei oftmals keine Schwierigkeit. Thomas Dapp, Leiter Think Thank, Digital Office der KfW Bankengruppe ruft FinTechs dazu auf, auf traditionelle Banken zuzugehen und zu kollaborieren. Denn Banken verfügten über die nötigen Daten, seien aber laut eigener Aussage keine Vorreiter in der Digitalisierung. Für FinTechs sei es wiederum schwer, an die nötige Datengrundlage heranzukommen.
  3. Die Frage ob Pokémon Go nun VR oder AR sei.
    Es wurde auch darüber debattiert, wie die Begriffe Virtual Reality und Augmented Reality abgegrenzt werden könnten. Ist „Pokémon Go“ nun Virtual Reality oder Augmented Reality? Die Fachexperten von Google, Deutscher Bank, dem Institut für neue Medien und Cliffhanger Productions Software fassten es am Ende so zusammen: Es ist das, wofür es der Nutzer hält.
  4. Das Safari-Feeling bei der „Langen Nacht der FinTechs“.
    Mit dem Shuttle zu verschiedenen Co-Working Spaces in Frankfurt. Mit dabei: das FinTech Headquarter, The Spot und VABN. Die drei Co-Working Spaces bieten Platz für Start-ups aus der Finanzbranche und stellen Gründern kostenlose Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Teilnehmer konnten so sehr viel FinTech in sehr kurzer Zeit kennenlernen: Savedroid, Cashlink, Fintura oder Dwins. Ginmon und Billwerk und der Main-Incubator der Commerzbank und viele mehr.
  5. Der Ausklang im Herzstück von PwC’s Digitalisierungsagenda.
    Im 34. Stock des PwC Towers lernten die Teilnehmer die drei Bereiche des Experience Center kennen: Sandbox, Social Zone und Workbench. Ein Experience Center-Projekt beginnt immer in der Sandbox – dort geht es darum, Probleme zu verstehen und aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Doch es bleibt nicht bei der Problemdefinition – im Verlauf der Sandbox-Session wird auch eine konkrete Lösungshypothese entwickelt. Im sogenannten Accelerator folgt die Entwicklung eines ersten Prototyps. Ein Prototyp ist z. B. ein Modell einer App, die bereits über erste nutzbare Funktionen verfügt und nach und nach iterativ weiterentwickelt wird. An den Accelerator schließt sich der Incubator an, der die Entwicklung eines Minimum Viable Products vorsieht. Das heißt, am Ende des Prozesses steht ein Produkt, das den Minimalanforderungen des Marktes entspricht und damit auch die Bedürfnisse unserer Kunden befriedigt.
     

Frankfurts FinTech-Szene wächst. Und sie verändert die Finanzbranche nachhaltig – neun von zehn Finanzdienstleistern haben sich mittlerweile damit abgefunden, Marktanteile an FinTechs zu verlieren. Wer die Lange Nacht der FinTechs und die Besuche im TechQuartier und dem Experience Center von PwC miterlebt hat, bekam eine sehr gute Vorstellung davon, warum das so ist.

Contact us

Vera Neidl

Tel.: +49 89 5790-5959
E-Mail

Follow us