Öffentlicher Sektor - Bund & Länder


Unsere Experten

Peter Detemple

Peter Detemple

Partner Advisory



Bernd Papenstein

Bernd Papenstein

Partner Advisory



 



Förderinstrumente des Bundes

Wir beraten Sie rund um die Themen Exportkreditgarantien, Investitionsgarantien oder Bundesgarantien für ungebundene Finanzkredite. Weiterlesen

Gutachten Kommunaler Finanzausgleich in Hessen

Im Auftrag des hessischen Ministeriums der Finanzen hat PwC das Konzept der Landesregierung zur Neuordnung des vertikalen Kommunalen Finanzausgleichs untersucht. Weiterlesen



PwCPlus

Auf dem Laufenden sein mit PwCPlus, der Rechercheplattform von PwC Öffentlicher Sektor sein, die wir ständig für Sie aktuell halten.
Weiterlesen

Public Sector Research Center

Wir haben technische, rechtliche und ordnungspolitische Rahmenbedingungen für öffentliche Unternehmen und Einrichtungen im Auge – auf deutscher wie auf europäischer Ebene. Weiterlesen

Newsletter

Unsere Newsletter bringen aktuelle Fachinformationen auf den Punkt.

Hier gelangen Sie zur Übersicht


Mehr Publikationen...

Publikationen

Europa verliert wirtschaftlich weltweit an Gewicht

Im Jahr 2050 sieht die Rangliste der Top 10 der Weltwirtschaft grundlegend anders aus: Finden sich heute mit Deutschland, Frankreich und Großbritannien noch drei europäische Länder unter den zehn wirtschaftlich leistungsfähigsten Staaten, wird dann nur noch Deutschland oben mitspielen. Das zeigt die PwC-Studie „The World in 2050“. Unangefochten an der Spitze bleibt China. Indien wird zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt avancieren und die USA auf Platz drei verdrängen.

Den Länderfinanzausgleich für die Zukunft neu aufstellen

Den Länderfinanzausgleich einfacher, gerechter und berechenbarer zu machen: Wie das gelingen kann, zeigt der PwC-Vorschlag zu einer Neugestaltung des Systems. Die aktuelle Studie „Föderaler Finanzausgleich 2020“ erläutert detailliert und anhand konkreter Berechnungen, wo die Schwächen des bisherigen Modells liegen, und zeigt, wie es besser gehen könnte.

Bei der Einführung der E-Akte kommen Bundesbehörden nicht voran

Der Aktenordner ist bald nur noch etwas fürs Museum: Ab 2020 sind Behörden auf Bundesebene gesetzlich verpflichtet, ihre Unterlagen elektronisch zu verwalten. Doch das Projekt E-Akte gerät immer wieder in Stocken: Woran das liegt, zeigt die Studie „E-Akte 2015“ auf, die PwC in Kooperation mit dem E-Government-Beratungshaus IMTB erstellt hat.