Landesbürgschaften Niedersachsen

Das Land Niedersachsen übernimmt Bürgschaften zur Besicherung von neu zu gewährenden Krediten, um volkswirtschaftlich förderungswürdige und betriebswirtschaftlich vertretbare Maßnahmen, die im Interesse des Landes liegen, zu ermöglichen, sofern ausreichende Sicherheiten nicht zur Verfügung stehen.

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen, Freiberufler, land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie Träger sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen, die in Niedersachsen eine Betriebsstätte unterhalten oder dort eine förderungsfähige Maßnahme durchführen. Verbürgt werden Investitions-, Betriebsmittel- oder Avalkredite von Kreditinstituten aus der EU.

PwC übernimmt als beauftragter Mandatar des Finanzministeriums die Bearbeitung der Anträge sowie die Verwaltung der Engagements während der Laufzeit der Bürgschaft. Anträge sind vor Maßnahmenbeginn bei PwC einzureichen.

Informationsmaterial

Formulare