Publikationen

Sie wollen es genauer wissen? Dann ist unsere Publikationsdatenbank das richtige für Sie! Hier finden Sie alle PwC-Veröffentlichungen in der Reihenfolge ihres Erscheinungsdatums. Von kurzen Factsheets über konzentrierte Management-Summaries bis zu umfangreichen Studien – Unsere Kompetenz als umfassender Service für Sie.

Die Filterfunktion links in der Navigation ermöglicht die Suche nach bestimmten Branchen oder Themen. Und mit einem Klick auf den Titel erhalten Sie weiterführende Informationen über Inhalte und Bestellmöglichkeiten.

Publikationen werden geladen ...

 
Alle Publikationen (replace)

PwC-Studie: Deutschland 2030 - Die Arbeitsplätze der Zukunft

Publiziert: 19-07-2014

Der demografische Wandel wird den Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte weiter verschärfen: Bis zum Jahr 2020 wird diese Situation in fast vier von zehn deutschen Kreisen zu Beschäftigungsverlusten führen. Diese Entwicklung trifft vor allem Kreise und Städte in Ostdeutschland und strukturschwache Regionen im Westen der Republik. Der Trend lässt sich nur aufhalten, wenn die regionalen Investitionen in Bildung und Qualifizierung deutlich steigen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Deutschland 2020 – Die Arbeitsplätze der Zukunft", die das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) im Auftrag von PwC erstellt hat.



PwC-Studie: Unlocking Potential – Benchmarking-Studie zur Leistungsfähigkeit der Finanzfunktion 2014

Publiziert: 18-07-2014

„Die Finanzfunktionen von Unternehmen unterliegen einem tiefgreifenden Wandel“, so PwC-Finanzexperte Martin Petry. „Denn sie liefern immer häufiger wichtige Informationen für das Management und werden selbst zu einem Teil des unternehmerischen Entscheidungsprozesses.“



Neun der zehn wertvollsten Unternehmen weltweit kommen aus den USA

Publiziert: 16-07-2014

Apple, Google, Microsoft. International agierende Global Player aus der Technologiebranche dominieren die Rangliste der weltweit größten Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine PwC-Analyse zur Entwicklung der Marktkapitalisierung der 100 weltweit wertvollsten Unternehmen zwischen 2008 und 2014. US-amerikanische Unternehmen konnten ihre Spitzenposition weiter ausbauen: Neun der zehn wertvollsten Firmen kommen aus den USA. Immerhin sechs deutsche Firmen sind in den Top 100 vertreten.



PwC-Studie: Integrierte Finanzberichterstattung in der Hauptbuchhaltung von SAP ERP

Publiziert: 15-07-2014

Ziel einer integrierten Finanzberichterstattung ist es, den Informationsbedarf der internen und externen Anspruchsgruppen eines Unternehmens auf Grundlage einer abgestimmten, harmonisierten Datenbasis sicherzustellen.



CEO Survey: Airlines steuern neue Märkte an

Publiziert: 14-07-2014

Die globale Luftverkehrsindustrie steht vor großen Umwälzungen: Das Passagieraufkommen verlagert sich nach Einschätzung der Airline-CEOs zunehmend auf China und die Schwellenländer. Zudem stellen die Kunden im Zeitalter des mobilen Internets neue Anforderungen an die Fluggesellschaften, wie der „Global Airline CEO Survey“ zeigt.



Jahresbericht 2013 der PwC-Stiftung

Publiziert: 14-07-2014

Bei diesem Jahresbericht hat es im wahrsten Sinne des Wortes 'gefunkt!'. Mit seinen zündenden Ideen brachte Neuzugang Lasse frischen Wind in die Arbeit der PwC-Stiftung.



Billionen für die Infrastruktur: Perspektive 2025

Publiziert: 09-07-2014

Das Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern macht enorme Investitionen in die Infrastruktur notwendig. Bis zum Jahr 2025 werden weltweit fast 80 Billionen US-Dollar ausgegeben, prognostiziert eine PwC-Studie. Westeuropa allerdings fällt zurück.



Bankenbranche: Kulturwandel als Balanceakt

Publiziert: 07-07-2014

Die deutschen Banken haben nach der Finanzkrise einen grundlegenden Kulturwandel eingeleitet: Werte wie Kundenorientierung und Fairness sind in den Fokus gerückt. Doch fällt vielen Instituten die Balance von Wert- und Ergebnisorientierung nicht leicht, wie eine PwC-Studie zeigt.



Vernetzt auf hoher See – Deutsche Reeder setzen auf modernere Flotten

Publiziert: 04-07-2014

Die deutsche Handelsschifffahrt muss auch 2014 unter widrigen Bedingungen Kurs halten. Eine Verjüngung der Flotten und der Einsatz digitaler Technologien sollen Kosten- und Effizienzvorteile in einem hart umkämpften Markt bringen, wie die aktuelle Reederstudie zeigt.



PwC-Analyse: Aufholjagd zur Jahresmitte

Publiziert: 03-07-2014

Nach einem schwachen Start in das Jahr 2014 hat der IPO-Markt zur Jahreshälfte aufgeholt. Auffallend ist darüber hinaus die Zunahme der Kapitalerhöhungen und auch die positive Entwicklung im Anleihemarkt hält an.



Bau- und Großanlagenbau: wirtschaftliche Lage dämpft Stimmung auf dem M&A-Markt

Publiziert: 02-07-2014

Die M&A-Aktivitäten in der Bau- und Großanlagenbranche konnten im vierten Quartal 2013 zwar mit 48 Deals nicht an das starke zweite Quartal (51 Deals) anknüpfen, dennoch wurde mit einem Transaktionsvolumen von 13,2 Milliarden US-Dollar ein Jahreshoch erreicht. Die stärksten M&A-Aktivitäten im vierten Quartal, mit einem Anteil von rund 48 Prozent, waren dabei im asiatisch-pazifischen Raum zu verzeichnen.



China treibt M&A im Maschinen- und Anlagenbau voran

Publiziert: 02-07-2014

Chinesische Unternehmen und Investoren haben die globalen M&A-Aktivitäten im Maschinen- und Anlagenbau 2013 wesentlich vorangetrieben. Allein im vierten Quartal schlossen chinesische Käufer 17 Deals (ab 50 Millionen US-Dollar) weltweit ab. Damit konnte China im Jahr 2013 seine M&A-Aktivitäten im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppeln, wie aus der Quartalsanalyse "M&A-Aktivitäten Industrial Manufacturing" hervorgeht.



Transaktionen in der Chemiebranche: Deal-Volumen in der Eurozone auf Rekordkurs

Publiziert: 02-07-2014

Die Chemieindustrie schließt das Jahr 2013 mit einem starken Schlussquartal ab. Ein Anstieg auf 36 Deals und die Verdreifachung des Gesamtwertes der Transaktionen auf 18,8 Mrd. US-Dollar stehen den 25 Deals des Vorquartals mit einem Gesamtwert von 5,7 Mrd. US-Dollar gegenüber.



Logistiker unterschätzen Risiken der Digitalisierung

Publiziert: 30-06-2014

Neue Technologien wie Mobility, Cloud Computing, Data Analytics oder Social Media beeinflussen zunehmend die Geschäftsmodelle von Logistikunternehmen. Für die Zukunftsfähigkeit gilt es schnell und flexibel auf die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung zu reagieren. Im Rahmen der Reihe T&L Kompass zeigt das Whitepaper „Transporteure und Logistiker im digitalen Zeitalter“ auf, worauf Unternehmen achten müssen.



Neue Beihilferegelung: EU ändert Bezuschussung von Flughäfen

Publiziert: 30-06-2014

„Gerade kleine Regionalflughäfen sollten im Hinblick auf die neuen Beihilferegelungen der EU ihr Geschäftsmodell überdenken, um langfristig kostendeckend zu arbeiten“, sagt PwC-Flughafenexperte Hansjörg Arnold. Das PwC-Whitepaper „The 2014 EU State Guidelines, Can airports keep up?“ aus der Reihe Transport & Logistics Compass erläutert, was mit den geänderten EU-Beihilferegelungen auf Flughäfen zukommt und wie sie sich neu positionieren können.



Zuverlässiger Indikator - Vier Jahre BVE-PwC-Exportbarometer der deutschen Ernährungsindustrie

Publiziert: 23-06-2014

Das BVE-PwC Exportbarometer für die deutsche Lebensmittelindustrie hat sich seit 2010 als verlässlicher Indikator für die Nachfrageentwicklung auf den wichtigsten Auslandsmärkten etabliert. Die vorliegende Vier-Jahres-Analyse zeigt den Zusammenhang zwischen Konsumklima und wesentlichen Veränderungen beim Lebensmittelexport insgesamt, in Branchenperspektive sowie nach Zielländern auf.



BVE-PwC-Exportbarometer: Lebensmittelindustrie ist in bester Stimmung und begrüßt das Freihandelsabkommen mit den USA

Publiziert: 16-06-2014

Die deutschen Lebensmittelexporteure sind bester Stimmung: Sie beurteilen sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Exportperspektiven deutlich besser als vor Jahresfrist. Mit einem Stand von plus 45 Punkten hat das Exportbarometer im Mai seinen bislang höchsten Wert erreicht.



PwC-Studie: Für Energieunternehmen wird die Finanzierung schwieriger

Publiziert: 07-06-2014

„Die finanziellen Kennzahlen vieler Energie- und Versorgungsunternehmen haben sich in den vergangenen Jahren verschlechtert. Zwar liegen sie im Schnitt noch in einem akzeptablen Rahmen, doch bei jedem vierten Unternehmen droht die Finanzierungsfähigkeit nachzulassen. Dieses Warnsignal sollten sie ernst nehmen“, sagt PwC-Finanzierungsexperte Bernd Papenstein. Das ist ein zentrales Ergebnis der PwC-Studie „Energie- und Versorgungsunternehmen im Spannungsfeld zwischen Ertrag, Investitionen und Verschuldung“, für die die Bilanzen von 150 kommunalen Energie- und Versorgungsunternehmen zwischen 2009 und 2012 untersucht wurden.



Outsourcing bei Banken: PwC-Standardwerk in Neuauflage

Publiziert: 03-06-2014

Outsourcing hat bei Banken bereits eine längere Tradition. Vor allem in Zeiten hohen Ertragsdrucks ist die Industrialisierung von Prozessen von zentraler Bedeutung für die Institute. Unverändert gilt jedoch, dass eine derartige Maßnahme gut vorbereitet sein muss und nur unter Beachtung vieler aufsichtsrechtlicher Anforderungen erfolgen darf.



PwC-Studie: Finanzbranche plant Neueinstellungen

Publiziert: 27-05-2014

Die Finanzbranche sucht wieder verstärkt nach neuen Talenten: Gut die Hälfte der Vorstandschefs aus der Finanzindustrie (56 Prozent) gab in einer internationalen PwC-Befragung an, neue Mitarbeiter einstellen zu wollen. Dabei plant die Mehrheit der Befragten, ihre Mitarbeiterzahl um mindestens fünf Prozent zu erhöhen. Zu diesen Ergebnissen kommt die PwC-Analyse “Remoulding your workforce for a new marketplace“. Für den Bericht hat PwC 338 Interviews mit CEOS aus der Finanzdienstleistungsbranche in 53 Ländern ausgewertet.



Jahresauftakt bringt mehr Transaktionen in Chemieindustrie

Publiziert: 23-05-2014

Das M&A-Klima in der globalen Chemieindustrie bleibt freundlich. Zwar gab es in den ersten drei Monaten 2014 weniger Deals als im Vorquartal, im Vergleich zum ersten Quartal 2013 ist jedoch eine deutliche Belebung zu verzeichnen, wie aus der Quartalsanalyse „M&A-Aktivitäten Chemicals“ hervor geht.



Konsumenten würden mehr für sichere Lebensmittel zahlen

Publiziert: 23-05-2014

Die jüngsten Lebensmittelskandale haben tiefe Spuren bei den deutschen Konsumenten hinterlassen, wie eine PwC-Verbraucherumfrage zum Vertrauen in die Lebensmittel und deren Sicherheit zeigt.



Pharma-CEOs setzen auf chinesischen Markt

Publiziert: 23-05-2014

Die globale Pharmaindustrie ist zuversichtlich für die kommenden Jahre: Bis 2016 erwarten 90 Prozent der für den „PwC CEO Survey“ befragten Entscheider steigende Umsätze. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Schwellenländer, insbesondere China.



Konsolidierung im Maschinen- und Anlagenbau nimmt Fahrt auf

Publiziert: 22-05-2014

Im weltweiten Maschinen- und Anlagenbau gab es im ersten Quartal 2014 mehr Transaktionen als im Vorjahreszeitraum. Auch das M&A-Volumen stieg deutlich, wie aus einer PwC-Analyse hervor geht.



Banken-Dienstleister trimmen ihre Prozesse

Publiziert: 22-05-2014

Die neue PwC-Studie zum Business Process Outsourcing bei Banken zeigt, wie die zunehmend umfangreiche Regulierung auch die Geschäftsmodelle ihrer Dienstleister beeinflusst. Die Studie basiert auf einer Umfrage unter zahlreichen Anbietern. Sie liefert nicht nur detaillierte Prognosen zum Marktwachstum der einzelnen Segmente, sondern analysiert auch deren Reifegrad mit Blick auf Vertrieb, Service und Dokumentation.



Energiewende: Risiken minimieren, Chancen nutzen

Publiziert: 21-05-2014

Durch die Energiewende haben sich die Rahmenbedingungen für die Akteure der Branche grundlegend verändert. Die Liberalisierung der Märkte, umfangreiche regulatorische Anforderungen und die Energiewende setzen alle Marktteilnehmer unter Druck. Doch die Energiewende eröffnet den Energieversorgern auch Chancen. Was konkret möglich ist, wo Herausforderungen liegen – ein PwC-Dokument klärt auf.



Branchenmonitor Energieeffizienz: Mehr Transparenz und Planungssicherheit gefragt

Publiziert: 20-05-2014

Der Markt für Energieeffizienz wächst in Deutschland überdurchschnittlich stark. Allerdings mangelt es an Transparenz: Die in diesem Segment angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind für interessierte Privatkunden aber auch für Unternehmen schwer vergleichbar.



Hohe Lebensqualität, moderates Wachstum – Berlin schafft oberes Mittelfeld im Metropolenwettbewerb

Publiziert: 19-05-2014

Welche Städte sind im Hinblick auf die Urbanisierung am besten für die sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen gerüstet? PwC hat führende Weltmetropolen nunmehr zum sechsten Mal in der Studie "Cities of Opportunity" verglichen. Berlin schafft es im Wettbewerb der 30 ausgewählten Städte auf Rang elf. Die meisten Punkte verbuchte in der aktuellen Analyse London. Das Ranking basiert auf 59 Indikatoren aus zehn Bereichen, von der Innovations- und Wirtschaftskraft bis hin zu Kulturangebot und Lebensqualität einer Metropole.



Leasing-Report 2014: Unternehmen sind schlecht vorbereitet auf die neue Leasingbilanzierung

Publiziert: 19-05-2014

Die neue Leasingbilanzierung wird weitreichende Folgen auf Bilanz und Gesamtergebnisrechnung und damit auch auf die Unternehmenskennzahlen haben. Die Mehrheit der Unternehmen hat das erkannt und rechnet mit einer längeren Vorbereitungszeit für die Umstellung.



Media Trend Outlook: E-Books werden immer beliebter

Publiziert: 19-05-2014

Die rasante Verbreitung von Tablets und elektronischen Lesegeräten bringt Schwung in den Markt für elektronische Bücher: Im Jahr 2014 wird der Umsatz mit E-Books im Bereich Belletristik, inklusive Kinder- und Jugendliteratur, in Deutschland bei 396 Millionen Euro liegen. Bis zum Jahr 2017 werden sich die Umsätze mit elektronischen Büchern erneut mehr als verdoppeln und über 850 Millionen Euro erreichen.



IFRS 4-Poster bietet Überblick über aktuellen Regelungsstand

Publiziert: 16-05-2014

Das IASB hat das Projekt „Insurance Contracts“ aufgesetzt, da es zuvor in den IFRS keine Regelungen für Versicherungsverträge gab. Das Projekt wurde im Jahr 2002 in zwei Phasen aufgeteilt. In der ersten Phase wurde der derzeit anzuwendende IFRS 4, der als Übergangslösung konzipiert ist, verabschiedet.



Prozessmanagement in der Verwaltung muss noch wachsen

Publiziert: 14-05-2014

Prozessmanagement wird zwar in den Behörden bereits eingesetzt, jedoch meist als zeitlich oder organisational begrenzte Einzelmaßnahme. Von einem ganzheitlichen Ansatz sind die meisten Behörden noch weit entfernt. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung von PwC und IMTB. Ziel der darauf basierenden Studie ist es, den aktuellen Umgang mit Prozessmanagement in der Verwaltung zu beleuchten und Empfehlungen zum Umgang mit diesem Thema abzuleiten.



PwC-Studie: Unternehmen sehen in Big Data große Chancen

Publiziert: 14-05-2014

Big Data hat bei Unternehmen einen hohen Stellenwert. Ein Großteil von ihnen nutzt oder plant derzeit große Datenmengen mit modernen Methoden zu erfassen und zu analysieren. Nur für eine Minderheit spielt das Thema keine Rolle.



PwC-Marktübersicht vergleicht ERP-Systeme für Energieversorger

Publiziert: 12-05-2014

Die Anforderungen an die IT-Landschaft eines Energieversorgers sind hoch: Sie muss die kaufmännischen Prozesse unterstützen, aber auch die energiemarktspezifischen Besonderheiten berücksichtigen. Um Energieversorger bei der Auswahl eines geeigneten Systems zu unterstützen, haben die PwC-Experten die Anbieter von ERP-/Billing-Software für Unternehmen der Energiewirtschaft verglichen. Zielgruppe dieser Marktanalyse sind insbesondere mittlere und kleinere Energieversorger, die derzeit an die Einführung oder den Austausch einer standardisierten ERP-/Billing-Software denken.



Mittelstandspanel: Energiesorgen dämpfen Optimismus

Publiziert: 12-05-2014

Der deutsche Mittelstand blickt überwiegend zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte 2014. Die Unsicherheiten über die Folgen der Energiewende und die Energiesicherheit allgemein entwickeln sich jedoch zu einem langfristigen Belastungsfaktor, zeigt das aktuelle BDI-PwC-Mittelstandspanel.



Technologieunternehmen drängen an die Börse

Publiziert: 08-05-2014

Internet- und Technologieunternehmen drängen weiterhin an den Aktienmarkt. Im ersten Quartal 2014 gab es weltweit 26 Emissionen mit einem Volumen von mindestens 40 Millionen US-Dollar. Das waren fast zweieinhalb mal so viele wie vor Jahresfrist.



PwC-Studie: Flexibilisierung des Arbeitsmarktes erhöht Produktivität

Publiziert: 07-05-2014

Um im Wettbewerb zu bestehen, sind Unternehmen auf flexible Mitarbeiter angewiesen. Für eine globale Studie hat PwC gemeinsam mit dem Karriereportal LinkedIn die Wandlungsfähigkeit von Nachwuchskräften in elf Ländern verglichen. Deutschland schneidet dabei im unteren Mittelfeld ab: Im Vergleich zu Arbeitnehmern in den Niederlanden oder Großbritannien wechseln deutsche Talente seltener den Arbeitgeber oder die Branche. „Auf strukturelle Veränderungen kann die deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich dadurch weniger schnell reagieren“, sagt PwC-Experte Till Lohmann.



Die Top-300 börsennotierten Unternehmen in Deutschland 2008 vs. 2014

Publiziert: 01-05-2014

Die 300 größten deutschen Aktiengesellschaften sind gut durch die Krisenjahre gekommen: Seit 2008 ist zwar rund ein Drittel der börsennotierten Unternehmen aus der Spitzengruppe im CDAX abgestiegen, jedoch schieden nur sehr wenige Gesellschaften auf Grund einer Insolvenz aus, wie eine PwC-Analyse zeigt.



Ineffiziente Schadenregulierung treibt Kfz-Reparaturkosten in die Höhe

Publiziert: 30-04-2014

Der „Insurance Monitor #2“ von PwC zeigt großen Nachholbedarf der Versicherer beim Schadenmanagement. Bessere Schadenprozesse sind überfällig.



PwC-Studie „Banking Banana Skins“: Finanzwelt fürchtet Regulierung und politische Einflussnahme

Publiziert: 30-04-2014

Zunehmende Regulierung und der Einfluss durch die Politik bereiten der Finanzwelt Kopfzerbrechen. Zu diesem Ergebnis kommt die Analyse „Banking Banana Skins“, für die PwC und das Centre for the Study of Financial Innovation (CSFI) über 650 Bankenvertreter, Regulatoren und Branchenbeobachter aus 59 Ländern weltweit befragt haben.



So kann IT-Risikomanagement in der Praxis aussehen

Publiziert: 23-04-2014

IT-Systeme bilden immer häufiger die Grundlage für neue Geschäftsmodelle. Doch was passiert, wenn die IT plötzlich nicht verfügbar ist? Wenn es zu Datenmissbrauch oder Datenspionage kommt? Die Liste möglicher IT-Risiken reicht vom Hardware-Ausfall über Cyber-Angriffe bis hin zur Insolvenz eines Drittanbieters. „Nicht alle Risiken lassen sich verhindern“, sagt PwC-Experte Dr. Markus Böhm. „Das Ziel muss sein, wesentliche Gefahren von der IT fernzuhalten, sie zu reduzieren oder ihre Auswirkungen zu begrenzen.“ Wie das in der Praxis aussehen kann, beschreibt ein kürzlich erschienenes Fachbuch.



DAX-Konzerne wachsen im Ausland

Publiziert: 23-04-2014

Die Umsatzentwicklung der großen deutschen Industrieunternehmen hängt maßgeblich vom Auslandsgeschäft ab. Wie eine PwC-Analyse zeigt, stiegen die Auslandserlöse der DAX-Konzerne zwischen 2008 und 2013 um 33 Prozent, während der Inlandsumsatz stagnierte.



PwC-Studie zur Unternehmensnachfolge: Darauf kommt es beim Stabwechsel an

Publiziert: 15-04-2014

Die Staffelübergabe von einer Generation auf die nächste ist ein wichtiger Meilenstein in jedem Familienunternehmen. Worauf es ankommt zeigt die Analyse "Bridging the gap".



Verhaltener M&A-Auftakt in Transport- und Logistikbranche

Publiziert: 15-04-2014

Das Übernahme- und Beteiligungsvolumen in der globalen Transport- und Logistikbranche ist im ersten Quartal 2014 leicht gesunken. Insbesondere Mega-Deals mit einem Transaktionswert ab einer Milliarde US-Dollar waren zu Jahresbeginn rar, wie aus der Quartalsanalyse „Intersections“ hervor geht.



Bedingt abwehrbereit: Mittelstand vernachlässigt Informationssicherheit

Publiziert: 14-04-2014

Knapp jeder fünfte Mittelständler in Deutschland wurde schon einmal zum Opfer von Hackern, Datendieben oder Cyber-Spionen. Viele Unternehmen können die Risiken für ihre Daten und IT allerdings gar nicht einschätzen, weil ihnen die Monitoring- und Abwehrinstrumente fehlen.



CEO setzen auf neue Technologien und neue Märkte

Publiziert: 10-04-2014

Die Entscheider der globalen Handels- und Konsumgüterindustrie blicken optimistisch auf das laufende Jahr 2014. Gleichzeitig ist den CEOs bewusst, dass sich ihre Unternehmen auf neue Technologien und veränderte Konsumentenwünsche einstellen müssen, um vom erwarteten Konjunkturaufschwung zu profitieren.



Total Retail - Verkaufen auf allen Kanälen

Publiziert: 10-04-2014

Multi-Channel-Strategien lassen die Grenze zwischen Online- und Offlinehandel, stationärem und mobilem Shopping verschwinden. Welche Kanäle die Konsumenten in Deutschland nutzen und welche Konsequenzen dies für den Einzelhandel hat, analysiert der „Multichannel Survey Germany“.



PwC-Analyse: Deutscher Emissionsmarkt startet schwach ins Jahr 2014

Publiziert: 09-04-2014

Das Emissionsvolumen am deutschen IPO-Markt ist im ersten Quartal 2014 erneut eingebrochen. Volumen und Anzahl der Kapitalerhöhungen an der Frankfurter Börse waren ebenfalls rückläufig.



Maschinenbau-Barometer: Ampeln stehen 2014 auf Grün

Publiziert: 07-04-2014

„Die Unternehmen des Maschinenbaus beurteilen die Aussichten für das laufende Jahr positiv. Die Befragten sind besonders für das eigene Unternehmen zuversichtlich gestimmt. Als größte Herausforderung betrachten die Maschinenbauer die Konkurrenz mit ausländischen Mitbewerbern. Als weitere gravierende Risiken geben sie höhere Personalkosten, aber auch steigende Ausgaben für Rohstoffe und Energie an“, sagt Martin Theben, Leiter Industrielle Produktion bei PwC.



Nachholbedarf bei digitaler Kompetenz

Publiziert: 03-04-2014

Der technologische Wandel fordert Unternehmen weltweit heraus – doch nur wenige sehen sich auf die Veränderungen vorbereitet. Welche Defizite die Entscheider sehen und welche Strategien die digitale Transformation am besten unterstützen, zeigt der „6th Annual Digital Survey“ von PwC.



PwC-Studie: Maschinen- und Anlagenbau hat zu enge Vorstellungen von Nachhaltigkeit

Publiziert: 31-03-2014

„Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau definieren Nachhaltigkeit in erster Linie über die Einsparung von Energiekosten, effizientere Abläufe oder eine bessere Mitarbeiterbindung. Ein umfassender Nachhaltigkeitsansatz hat sich in der Branche noch nicht etabliert“, sagt Martin Theben, Leiter des Bereichs Industrielle Produktion bei PwC.



Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: So sieht die Finanzfunktion der Zukunft aus

Publiziert: 31-03-2014

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten steigen die Ansprüche an die Finanzfunktion: Sie soll die Unternehmensführung mit wichtigen Informationen versorgen, Wachstumschancen aufzeigen, Risiken frühzeitig erkennen. Kurzum: Dem Unternehmen einen strategischen Vorteil verschaffen. Gleichzeitig soll sie das gestiegene Informationsbedürfnis aller Stakeholder erfüllen und kosteneffizient arbeiten. Eine PwC-Analyse zeigt, wie dieser Spagat gelingen kann und zeichnet ein Bild der Finanzfunktion der Zukunft.



'Government and the Global CEO': Was Top-Manager von den Regierenden erwarten

Publiziert: 26-03-2014

Die öffentliche Hand hat in den vergangenen Jahren – nicht nur in Europa – eine Schlüsselrolle bei der Stabilisierung der Finanz- und Kapitalmärkte gespielt. Jetzt richten die CEOs den Blick nach vorn: Welche Erwartungen die Top-Manager an ihre Regierungen haben und wie diese selbst ihre Agenda definieren, analysiert die PwC-Studie „Government and the Global CEO: Fit for their futures?“.



Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen: ein Leitfaden für weltweit tätige Unternehmen

Publiziert: 17-03-2014

Auf welche Gesetze und Vorschriften kommt es im deutschen Arbeitsrecht an? Worauf ist bei deutschen Arbeitsverträgen zu achten? Das englischsprachige Praxishandbuch liefert Antworten auf 618 Fragen.



PwC-Studie: Unternehmen entwickeln Shared Service Center gezielt weiter

Publiziert: 11-03-2014

„Shared Service Center übernehmen neben standardisierten Dienstleistungen hochwertige Aufgaben für das externe Reporting oder das Controlling. Um diesen höheren Anforderungen gerecht zu werden, werden immer häufiger Spezialisten eingesetzt, die auch Verantwortung übernehmen“, nennt PwC-Partner Michael Suska ein zentrales Ergebnis der PwC-Studie „Shared Services – the Edge over“. PwC hat nach 2008 und 2011 den Markt für Shared Service Center zum dritten Mal unter die Lupe genommen. Dazu befragten die Experten 100 Unternehmen, die insgesamt 377 Shared Service Center betreiben.



CEO Survey 2014: ‚Big Data’ prägt Transport- und Logistikindustrie

Publiziert: 08-03-2014

Die Top-Entscheider der globalen Transport- und Logistikbranche blicken im aktuellen PwC CEO Survey optimistisch, aber nicht euphorisch auf die kommenden zwölf Monate. Welche Wachstumsstrategien die CEOs verfolgen und welche Herausforderungen sie langfristig sehen, erläutert Klaus-Dieter Ruske, PwC-Partner und Global Industry Leader Transportation & Logistics.



Europas Hotelmärkte: Auf dem Weg zum Vorkrisenniveau

Publiziert: 05-03-2014

Europas Hotelmärkte profitierten von der wirtschaftlichen Erholung des Kontinents. Wie die PwC-Studie „European cities hotel forecast for 2014 and 2015“ ergeben hat, werden die Hotels in nahezu allen untersuchten Städten in den kommenden zwei Jahren ihre Auslastung verbessern und ihre Erlöse steigern können. Alle 18 Städte, deren Daten ausgewertet wurden, sind entweder wichtige Metropolen und oder wirtschaftliche und touristische Zentren.



Integration: Frühzeitige Planung sichert Erfolg

Publiziert: 04-03-2014

Zusammenschlüsse von Unternehmen führen zwar in der Regel zum erwarteten strategischen Ziel, bringen aber oft geringere Synergieeffekte als erwartet. Wesentliche Ursachen sind Planungs- und Managementfehler, aber auch Reibungsverluste bei der Unternehmensintegration wie beispielsweise eine erhöhte Personalfluktuation.



M&A-Analyse Transport und Logistik – 4. Quartal und Gesamtjahr 2013

Publiziert: 28-02-2014

In der Transport- und Logistikbranche gab es 2013 weniger Fusionen und Übernahmen. Beteiligungen an Infrastruktur-Assets, insbesondere an Häfen und Flughäfen, standen hingegen hoch im Kurs. Das sind zentrale Ergebnisse der Intersections, des vierten PwC-M&A-Quartalsberichts 2013.



Status quo der Umwelttechnik in Sachsen

Publiziert: 27-02-2014

PwC hat die sächsischen Umwelttechnikunternehmen in einer Branchenstudie („Umwelttechnik in Sachsen 2013“) untersucht. Fazit: Dieser Wirtschaftszweig gilt als einer der innovativsten und weist als Hochtechnologievertreter weiterhin ein dynamisches Wachstum auf. Indes: Diese Wachstumsdynamik, globaler Wettbewerb, die Banken- und Schuldenkrise sowie die beschlossene Energiewende in Deutschland haben die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren stark verändert.



Anbietervergleich: Software zur EMIR- und REMIT-Integration im Unternehmen

Publiziert: 26-02-2014

Mit den aktuellen Verordnungen über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandels (REMIT) und der Regulierung des außerbörslichen Derivatehandels (EMIR) steht der Energiehandel vor folgenschweren Veränderungen. Diese betreffen vor allem die IT-Systeme der Unternehmen, in die daraufhin entsprechende Reporting-Werkzeuge integriert werden müssen. Eine Vergleichsstudie von PwC klärt auf.



PwC-Studie: Technologie-Unternehmen starten mit Börsengängen im vierten Quartal 2013 durch

Publiziert: 26-02-2014

„Das vierte Quartal 2013 war von einer stark steigenden IPO-Aktivität von Tech-Unternehmen geprägt. Das Volumen der Börsengänge von Oktober bis Dezember war fast so halb so hoch wie in den ersten neun Monaten des Jahres. Das ist eine günstige Ausgangslage für 2014. Wegen der guten Konjunktur, der positiven Stimmung an den Kapitalmärkten sowie der Wiederöffnung des chinesischen Marktes für Börsengänge rechnen wir mit einem guten IPO-Jahr“, kommentiert Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Kommunikation den Global Technology IPO Review von PwC für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2013.



Hauptversammlungen optimal vorbereiten

Publiziert: 25-02-2014

In sowohl zeitlich als auch fachlich sehr unterschiedlicher Art und Weise bereiten sich Unternehmen auf ihre Hauptversammlung vor. Mit einer Studie hat PwC Prozess und Ablauf der Vorarbeiten analysiert und herausgearbeitet, welche Verfahren sich in der Vergangenheit bewährt haben und an welcher Stelle des Unternehmensprozesses Optimierungsbedarf besteht.



Private Equity Trend Report 2014

Publiziert: 23-02-2014

Die Private-Equity-Branche zieht ein positives Fazit zum Jahr 2013: Mehr als drei Viertel der Fonds zeigen sich zufrieden mit der Entwicklung ihrer Portfolio-Gesellschaften im vergangenen Jahr. Über ein Drittel der Finanzinvestoren konnte wieder mehr investieren. Auch der Blick in die Zukunft ist von Optimismus geprägt. Die überwiegende Mehrheit der Fonds geht von einer weiteren Marktbelebung aus und rechnet für das laufende Jahr mit höheren Neuinvestitionen. Zu diesen Ergebnissen kommt der Private Equity Trend Report, für den PwC europaweit 232 Private-Equity-Gesellschaften befragt hat.



Globale PwC-Studie zu Wirtschaftskriminalität: Die Bedrohung durch Cyber-Kriminalität nimmt weiter zu

Publiziert: 19-02-2014

„Wirtschaftskriminalität stellt weltweit weiterhin eine Bedrohung für Unternehmen aller Größen, Regionen und Branchen dar“, berichtet Claudia Nestler, die bei PwC den Bereich Forensic Services leitet. Mehr als ein Drittel aller Unternehmen weltweit (37 Prozent) ist im vergangenen Jahr einer Wirtschaftsstraftat zum Opfer gefallen. Das ist ein leichter Anstieg im Vergleich zur globalen Umfrage aus dem Jahr 2011 (plus drei Prozent). Zu diesen Ergebnissen kommt der „Global Economic Crime Survey 2014“, für den PwC über 5.000 Unternehmen aus 95 Ländern rund um den Globus befragt hat.



Klimareporting: Leitfaden gibt praktische Hilfestellung

Publiziert: 19-02-2014

Einst die Kür, heute Pflicht: Von Unternehmen wird schlichtweg erwartet, dass sie über ihre Emissionen und Klimastrategien Rapport abgeben. In der Praxis stellen sich dabei jedoch viele Fragen: Wie wirkt sich der Klimawandel auf das Geschäftsmodell aus? Welche Daten und Informationen sind aussagekräftig? Wie lassen sie sich kommunizieren? Wie können wir Reduktionsziele formulieren und erreichen?



Neuauflage: Manual of Accounting - IFRS 2014

Publiziert: 18-02-2014

Die englischsprachige aktualisierte Auflage des "Manual of Accounting - IFRS 2014" bietet einen umfassenden Überblick über sämtliche vom International Accounting Standards Board (IASB) veröffentlichten International Financial Reporting Standards - ausführlich, praxisnah, anschaulich.



Der Mix Macht’s – Wachstumsmuster deutscher Familienunternehmen

Publiziert: 17-02-2014

Die deutschen Familienunternehmen haben die turbulenten Jahre seit 2008 gut überstanden. Welche strategischen Entscheidungen und Governance-Strukturen sich besonders bewährt haben, hat PwC gemeinsam mit dem Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) analysiert.



So wird Ihre Wachstumsstory zum Erfolg

Publiziert: 17-02-2014

„Unternehmen müssen Wachstum gezielt planen und steuern“, weiß PwC-Experte Uwe Rittmann, der die Initiative „Wachstum managen“ verantwortet. Er rät zu einem strukturierten Vorgehen, das sich an sieben zentralen Themen orientiert: Vom Wachstum aus eigener Kraft oder durch Zukäufe über Fragen zur Finanzierung und dem Risikomanagement bis hin zur Nachfolgeplanung.



PwC-Studie: Europäische Stahlproduzenten auf dem Weg zum Serviceanbieter

Publiziert: 10-02-2014

„Die europäischen Stahlproduzenten sollten sich noch stärker an den Bedürfnissen ihrer Kunden orientieren, um sich gegenüber der weltweiten Konkurrenz abzuheben. Dazu sollten sie ihre Geschäftsmodelle überprüfen und gegebenenfalls neu ausrichten“, empfiehlt Martin Theben, Leiter des Bereichs Industrielle Produktion bei PwC. Der Grund: Der Heimatmarkt stagniert in den kommenden zehn Jahren: Bis 2025 wird die Stahlnachfrage in den 28 EU-Ländern lediglich um 1,25 Prozent pro Jahr steigen, wie aus der PwC-Studie „Stahl 2025: Quo vadis“ hervorgeht. China bleibt beim Stahlmarkt der Taktgeber.



PwC-Studie: Stimmung für M&A-Aktivitäten im Energiesektor hellt sich 2014 auf

Publiziert: 06-02-2014

„Das M&A-Geschäft in der Energiewirtschaft hat im vergangenen unter einer Verunsicherung der Investoren gelitten. Wir rechnen 2014 mit einem deutlich besseren Umfeld, das zu einem Anstieg der Transaktionen führen sollte“, sagt Norbert Schwieters, Global Power and Utilities Leader bei PwC. Zum zweiten Mal erfasst PwC die Transaktionen im Stromsektor und bei erneuerbaren Energien gemeinsam in der PwC-Studie Power and Renewable Deals.



Patienten fahren weit für die beste Klinik

Publiziert: 31-01-2014

Eine gute medizinische Versorgung und hohe Hygienestandards sind für die Deutschen die wichtigsten Kriterien bei der Krankenhauswahl. Die meisten würden zudem weite Wege in Kauf nehmen, um in einer Klinik ihrer Wahl behandelt zu werden, wie eine respräsentative PwC-Befragung zeigt.



PwC-Untersuchung: Rabatte und Onlinehandel gewinnen beim Weihnachtsgeschäft an Bedeutung

Publiziert: 31-01-2014

„Beim Weihnachtseinkauf spielt das Internet eine immer größere Rolle. Selbst ein Großteil der Verbraucher in Deutschland über 65 Jahren erledigen Weihnachtseinkäufe per Mausklick“, sagt PwC-Handelsexperte Dr. Christian Wulff. In einer exklusiven Befragung hat PwC die Konsumenten in Deutschland und Großbritannien nach ihrem Einkaufsverhalten an Weihnachten befragt.



M&A-Markt Deutschland: Ausländische Investoren kaufen weniger für mehr

Publiziert: 30-01-2014

Ausländische Investoren haben 2013 rund 26 Milliarden Euro für deutsche Unternehmen ausgegeben – fast ein Drittel mehr als 2012. Großen Anteil an der starken M&A-Bilanz hatten Private-Equity-Fonds und andere institutionelle Anleger.



Unser Kompass für die Energiewende

Publiziert: 29-01-2014

Energiewende-Outlook: Zehn Thesen zu Klimazielen, Versorgungssicherheit und Kosteneffizienz



Europäischer Immobilienmarkt 2014: Wieder mehr Mut zum Risiko

Publiziert: 16-01-2014

Der Aufschwung auf dem europäischen Immobilienmarkt bleibt trotz steigendem Wettbewerb 2014 intakt. Auf der Suche nach attraktiven Renditen wenden sich Investoren verstärkt Randlagen, Nischensegmenten und den Immobilienmärkten der – ehemaligen – Krisenländer zu, wie die Studie „Emerging Trends in Real Estate® Europe 2014“ aufzeigt.



Banking Business in Germany bietet internationalen Banken Orientierung bei Deutschland-Engagements (4. Auflage)

Publiziert: 15-01-2014

Deutschland ist und bleibt ein attraktiver Standort für internationale Banken. Wie jedes Land hat aber auch der hiesige Finanzplatz Eigenheiten mit Blick auf die Regulierung, die mitunter schwer zu durchschauen sind. Die Publikation "Banking Business in Germany" bietet ausländischen Banken daher umfangreiche Informationen zum Registrierungsprozess sowie zu gesetzlichen, rechtlichen und steuerlichen Bedingungen.



Doing Business and Investing in Germany

Publiziert: 15-01-2014

Deutschland bietet internationalen Investoren aufregende Möglichkeiten



PwC-Studie: Finanzfunktion von Unternehmen übernimmt strategische Aufgaben

Publiziert: 15-01-2014

„Die Finanzfunktionen von Unternehmen unterliegen einem tiefgreifenden Wandel“, so PwC-Finanzexperte Martin Petry. „Denn sie liefern immer häufiger wichtige Informationen für das Management und werden selbst zu einem Teil des unternehmerischen Entscheidungsprozesses.“ Einige Unternehmen haben die Aufgaben ihrer Finanzfunktionen bereits deutlich erweitert, wie die PwC-Studie „Unlocking Potential: Finance effectiveness benchmark study 2013“ zeigt. Dazu wurden 200 international agierende Unternehmen untersucht.



PwC-Reihe - Transfer Pricing Perspectives analysiert aktuelle Verrechnungspreis-Themen

Publiziert: 08-01-2014

Steuerthemen stehen derzeit weit oben auf der Agenda der CEOs. Denn in Medien und Politik wird teils hitzig darüber debattiert, inwieweit die Steuerpolitik globaler Konzerne ethisch und rechtlich vertretbar ist. Besonders die Verrechnungspreis-Thematik sorgt immer wieder für Schlagzeilen. In diesem Umfeld ist es für Unternehmen wichtiger denn je, bei der Gestaltung ihrer Verrechnungspreise die entsprechenden Vorgaben einzuhalten – und sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit das auch so wahrnimmt. Die PwC-Reihe “Transfer Pricing Perspectives” greift aktuelle Aspekte rund um die Verrechnungspreis-Gestaltung auf.



Muster-Konzernabschluss 2013 präsentiert aktuelle Finanzberichterstattung nach IFRS

Publiziert: 03-01-2014

Auch in seiner neunten Auflage präsentiert PwC mit dem "Illustrative IFRS consolidated financial statements" den realistischen Jahresabschluss eines fiktiven produzierenden Groß- und Einzelhandelskonzerns. Die englischsprachige Publikation berücksichtigt dabei alle Vorschriften der IFRS und Interpretationen, die für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2013 beginnen, verpflichtend anzuwenden sind.



Vergleich der Gasnetzentgelte

Publiziert: 01-01-2014

Der WIBERA-Netzentgeltspiegel Gas vergleicht bundesweit die Entgelte für die Nutzung des örtlichen Verteilnetzes. Analysiert werden die Entgelte für sieben Musterverbraucher vom Kleinverbraucher bis zum Mehrfamilienhaus mit Zentralheizung. Dabei beschränkt sich der Vergleich auf die nicht-leistungsgemessenen Kunden.



Professionelles Vertrauensverhältnis

Publiziert: 23-12-2013

Beiräte spielen in deutschen Familienunternehmen eine immer wichtigere Rolle. Neben ihrer Beratungsfunktion übernehmen die Gremien zunehmend Kontrollkompetenzen, wie eine PwC-Studie zeigt. Über den aktuellen Stand und die Perspektiven der Beiratsarbeit spricht Dr. Peter Bartels, PwC-Vorstandsmitglied und Leiter des Geschäftsbereichs Familienunternehmen und Mittelstand.



PwC-Studie: M&A-Aktivitäten verlieren in der Chemieindustrie 2013 deutlich an Fahrt

Publiziert: 17-12-2013

Das M&A-Geschäft belebt sich im dritten Quartal 2013 wieder: Insgesamt kam es zwischen Juli und September zu 23 Fusionen und Übernahmen im Gesamtwert von 4,9 Milliarden US-Dollar. Damit lagen die Aktivitäten über dem Niveau des zweiten Quartals, als in der Chemieindustrie 18 Transaktionen im Wert von 3,5 Milliarden US-Dollar zustande kamen. Das geht aus der PwC-Studie "M&A-Aktivitäten Chemicals" für das dritte Quartal hervor.



Alles auf Auto: Innovationsstrategien in der Automobilindustrie

Publiziert: 12-12-2013

Innovationsstrategien in der Automobilindustrie zielen vor allem auf technologische Fortschritte und eine stärkere Kundenorientierung. Weniger Aufmerksamkeit widmen die Automanager hingegen möglichen Innovationen im Geschäftsmodell oder im Prozess- und Lieferkettenmanagement.



PwC-Exportbarometer: Deutsche Ernährungsindustrie präsentiert sich in Hochstimmung

Publiziert: 10-12-2013

Die deutsche Ernährungsindustrie ist für das Exportgeschäft positiv gestimmt: Das Exportklima erreicht im Dezember 2013 mit 43 Punkten einen neuen Höchstwert. Während der Absatz innerhalb der EU stabil bleibt, sieht die Branche in China, Russland, den USA, Australien und der Schweiz große Wachstumschancen. Das geht aus dem aktuellen Exportbarometer hervor, das PwC und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erheben.



Communications Review: Die digitale Reise geht weiter

Publiziert: 09-12-2013

Von Cloud Computing bis Unified Communications: Digitale Technologien sind auf dem Vormarsch. „Telekommunikationsanbieter müssen diese Entwicklungen nicht nur frühzeitig erkennen, sondern zeitnah auch in gute Lösungen und Geschäftsmodelle umsetzen. Sonst laufen sie Gefahr, ins Hintertreffen zu geraten“, sagt PwC-Experte Werner Ballhaus.



PwC-Studie: Auf dem Weg zu einer integrierten IT-Finanzarchitektur

Publiziert: 04-12-2013

Die zunehmende Regulierung wirkt sich auf die IT-Finanzarchitektur von Banken und Finanzdienstleistern aus. „Viele Institute konzentrieren sich bei Modernisierungsprojekten auf die neuen Regularien – technologische Aspekte stehen im Hintergrund. Dabei macht eine integrierte Finanzarchitektur bei der Vielzahl an regulatorischen Änderungen Sinn“, sagt Michael Rasch, PwC-Experte für IT-Finanzarchitekturen. In der Studie „IT-Finanzarchitektur – Zufallsprodukt oder gezielte Weiterentwicklung?“ nimmt PwC den Status quo bei den Unternehmen unter die Lupe.



PwC-Studie: Deutsche Unternehmen verschenken mit ihrer Preisgestaltung viel Potenzial

Publiziert: 04-12-2013

Die Wettbewerbssituation hat sich in nahezu allen Branchen verschärft. Um Kunden zu halten oder neue Kunden zu gewinnen, finden regelrechte Preiskriege um Marktanteile und Mengen statt. Diese enden häufig mit erheblichen Einbußen bei Marge und Gewinn. Wie können sich Unternehmen in diesem Umfeld behaupten? Wie können sie den Kunden und ihren Bedürfnissen gerecht werden, wenn diese scheinbar nur auf den Preis schauen? Wie können Firmen ihre Preise so gestalten, dass sie ihre Marge schützen und langfristig erfolgreich sind? Diesen Fragen geht eine umfassende PwC-Studie nach.



PwC-Studie: Neues Rahmenwerk zeigt die langfristigen Folgen unternehmerischen Handelns

Publiziert: 28-11-2013

„Wir befinden uns in einem Paradigmenwechsel: Unternehmen berücksichtigen in Zukunft bei ihren Entscheidungen verstärkt die Auswirkungen ihres Handelns auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Ein neuer PwC-Ansatz macht erstmals die langfristigen Folgen sichtbar und messbar“, sagt Michael Werner, Leiter des Bereiches Sustainability bei PwC. Die PwC-Studie „Measuring and managing total impact: A new language for business decisions“ stellt das neue Rahmenwerk Total Impact Measurement & Monitoring (TIMM) vor.



Media Trend Outlook: Das verheißungsvolle Potenzial von Musikstreaming

Publiziert: 26-11-2013

Musikstreaming – also das Hören von Titeln aus einer Musikbibliothek, ohne die Dateien dauerhaft auf der Festplatte zu speichern – könnte sich zu einem neuen Umsatztreiber im digitalen Musikmarkt etablieren. PwC hat errechnet, dass der Anteil von Streaming an den Gesamtumsätzen mit digitaler Musik bis zum Jahr 2017 auf 15 Prozent steigen wird.



Media Trend Outlook: E-Books im Aufwind

Publiziert: 26-11-2013

Digitales Lesen findet in Deutschland immer mehr Zuspruch. Noch ist der Anteil von E-Books am Gesamtumsatz des Buchmarktes klein, aber die Zeichen stehen auf Wachstum: Die Umsätze mit Belletristik-E-Books haben sich im Jahr 2012 fast verdreifacht. PwC-Experten erwarten, dass der Anteil der Umsätze mit E-Books bis zum Jahr 2017 auf mehr als 16 Prozent des gesamten Belletristik-Marktes steigen wird.



Media Trend Outlook: Smart-TV bietet Mehrwert für Konsumenten und Medienbranche

Publiziert: 26-11-2013

Schlaues Fernsehen – sogenanntes Smart-TV – setzt sich in Deutschland durch und verändert zunehmend die Mediennutzung. Rund ein Viertel der Onlinenutzer in Deutschland hat einen Fernseher mit integriertem Internetzugang im Haushalt. Einfache Bedienbarkeit und attraktive Inhalte entscheiden über den Erfolg von Online-Angeboten. PwC erwartet, dass im Jahr 2017 35 Prozent der Video-on-Demand-Umsätze über Smart-TV erzielt werden.



Media Trend Outlook: Videowerbung im Netz zieht Werbetreibende an

Publiziert: 26-11-2013

Über 90 Prozent der Onlinenutzer in Deutschland sind im Netz bereits auf Videowerbung aufmerksam geworden. Die Investitionen der Unternehmen in die digitale Videowerbung hinken der weit verbreiteten Nutzung von Onlinevideos allerdings noch deutlich hinterher. Nach PwC-Prognosen sollen die Umsätze mit Onlinevideowerbung in Deutschland bis 2017 auf insgesamt 500 Millionen Euro steigen. Das sind rund 20 Prozent des Gesamtumsatzes mit Displaywerbung.



Media Trend Outlook: Virtuelle Güter in Videospielen bieten neue Erlösquellen

Publiziert: 26-11-2013

Als virtuelle Güter bezeichnet man digitale Spielgegenstände und Spielerweiterungen, die mehr Spielspaß oder schnellere Erfolgserlebnisse in Videospielen bringen sollen. Virtuelle Güter gewinnen als Erlösquelle für die Videospielbranche stetig an Bedeutung. Dieses Geschäftsmodell wird allerdings nur dann Erfolg haben, wenn die Industrie die Interessen der Konsumenten genau analysiert und kontinuierlich zielgruppengerechte Erweiterungen entwickelt.



Leasingnehmerbilanzierung: Jetzt handeln und Umstellung vorbereiten

Publiziert: 25-11-2013

Sämtliche nach IFRS und US GAAP bilanzierenden Unternehmen müssen - gemäß dem Re-Exposure Draft zur Leasingbilanzierung - zukünftig ihre Leasingverträge in der Bilanz erfassen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf Rechnungswesen und Finanzkennzahlen, sondern auch betriebswirtschaftliche Entscheidungen wie etwa „Lease or buy“ sind davon betroffen. Was konkret zu tun ist, erläutert die „10 Minuten“-Publikation von PwC.



PwC-Studie: Integrated Reporting bei den DAX 30 Unternehmen

Publiziert: 25-11-2013

Mit der Verabschiedung seines Rahmenwerks am 5. Dezember 2013 hat das International Integrated Reporting Council (IIRC) die Anforderungen an eine weltweit einheitliche Unternehmensberichterstattung konkretisiert. Grund genug für PwC, bereits im Vorfeld den DAX 30 unter die Lupe zu nehmen und die englischsprachige Studie aus 2012 „Integrated Reporting in Germany – The DAX 30 Study“ zu aktualisieren.



Paying Taxes 2014: Höhere Belastung für deutschen Mittelstand

Publiziert: 18-11-2013

Während die Steuer- und Abgabenlast für mittelständische Betriebe im vergangenen Jahr im weltweiten Trend leichter wurde, ist sie in Deutschland gestiegen, wie aus der aktuellen PwC-Weltbank-Studie „Paying Taxes 2014“ hervor geht. Im europäischen Vergleich liegt der Steuerstandort Deutschland auf den hinteren Rängen.



Transaktionen im Maschinen- und Anlagenbau: Chinesische Investoren sorgen für Bewegung

Publiziert: 14-11-2013

Das Transaktionsgeschehen im Maschinen- und Anlagenbau nimmt wieder Fahrt auf: Im dritten Quartal des Jahres 2013 hat der Gesamtwert der Fusionen und Übernahmen ein Sechs-Jahreshoch erreicht. Für diesen positiven Trend verantwortlich sind sechs Mega-Deals – also Transaktionen mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde US-Dollar – darunter auch ein großer Deal mit deutscher Beteiligung.



Broschüre zur Digitalen Transformation

Publiziert: 13-11-2013

Digitale Transformation, verstanden als grundlegender Wandel der Unternehmenswelt durch die Etablierung neuer Technologien, ist eines der größten Abenteuer unserer Zeit. Jederzeit online verfügbare Informationen und Dienstleistungen, "Superrechner" von gestern in Mobiltelefonen von heute und intelligente Produkte, die unsere Lebensweise verändern: Kaum ein gesellschaftlicher Bereich ist nicht durch die Digitalisierung betroffen.



Future of Banking - Today! Aus Kunden Fans machen

Publiziert: 10-11-2013

An sieben Tagen in der Woche geöffnet, Konten und Bankkundenkarten, die sich innerhalb von Minuten einrichten lassen sowie ein rund um die Uhr erreichbares regionales Callcenter: Eine britische Retailbank differenziert sich gegenüber dem Wettbewerb durch einen herausragenden Kundenservice.



Future of Banking - Today! Die Bank als Treffpunkt

Publiziert: 10-11-2013

Eine gemeinschaftsorientierte Privatkundenbank will schneller als ihre Wettbewerber wachsen: mit einem innovativen Filialkonzept hin zu einer untypischen, aber gerade deshalb sympathischen Bank. Filialen werden dabei als Kommunikationskanal und nicht als Ort für Transaktionen verstanden. Ein durchschlagender Erfolg.



PwC-Umfrage: Gesetzliche Krankenversicherungen rechnen mit Kostenlawine

Publiziert: 08-11-2013

„Auf die gesetzlichen Krankenversicherungen kommen erhebliche Kostensteigerungen zu. Sie bekommen die demografische Entwicklung mit voller Wucht zu spüren“, so Michael Burkhart, Leiter des PwC-Bereichs Gesundheitswesen und Pharma, als wichtigstes Ergebnis einer PwC-Umfrage bei gesetzlichen Krankenversicherungen. Die Kosten zu senken ist nach Einschätzung der Befragten in Zukunft die größte Herausforderung.



Rechnungslegungsrelevante IT-Systeme sachgerecht dokumentieren - Poster klärt lückenlos auf

Publiziert: 05-11-2013

In selben Umfang, in dem in Unternehmen immer mehr Prozesse durch leistungsfähige Technologie automatisiert werden, wachsen die Anforderungen an deren Dokumentation. Das gilt auch und vor allem für rechnungslegungsrelevante IT-Systeme. Eine neue Publikation von PwC unterstützt Unternehmen dabei, deren Einführung strukturiert und lückenlos zu dokumentieren.



PwC-Studie: Starker Anstieg der Erdtemperatur wird immer wahrscheinlicher

Publiziert: 04-11-2013

"Die Zeichen stehen auf einem deutlichen Anstieg der Welttemperatur. Unternehmen müssen den Klimawandel in ihren Strategien berücksichtigen und mögliche Risiken und Gefahren frühzeitig identifizieren", sagt Michael Werner, Leiter Sustainability Services bei PwC.



Anhangangaben leicht gemacht

Publiziert: 03-11-2013

"Die Erstellung des Anhangs zum Konzernabschluss nach den International Financial Reporting Standards stellt Unternehmen immer wieder vor große Herausforderungen", beobachtet Guido Fladt, Partner und Leiter des National Office, der PwC-Grundsatzabteilung für Fragen der Rechnungslegung. Die Publikation "Ausgewählte Anhangangaben aus der Praxis" bietet auch in ihrer fünften Auflage Abschlusserstellern Orientierung zu Umfang und Inhalt der Anhangangaben.



Lokale Rechnungslegung aus einer Hand

Publiziert: 31-10-2013

Die Einführung von Shared-Service-Centern (SSCs) spielt für die Finanzfunktion im Rahmen der Reorganisation von Unternehmen eine immer bedeutendere Rolle.



Afrikas Aufschwung schafft neue Perspektiven für globale Transport- und Logistikindustrie

Publiziert: 29-10-2013

Viele Staaten auf dem afrikanischen Kontinent stehen nach Einschätzung von Experten vor einem stabilen Wirtschaftsaufschwung. Von dem Boom werden auch internationale Transport- und Logistikunternehmen profitieren – wenn sie Geschäftsmodelle und Strategien auf die jeweiligen landesspezifischen Rahmenbedingungen abstimmen.



Intersections: M&A-Aktivität fällt in der Eurozone auf niedrigsten Wert in zehn Jahren

Publiziert: 29-10-2013

„Im dritten Quartal 2013 waren die M&A-Aktivitäten in der Transport- und Logistik-Branche in Euroland erneut niedrig. Wir rechnen für 2013 insgesamt mit dem niedrigsten Transaktionsniveau der vergangenen zehn Jahre. Ursache ist die angespannte wirtschaftliche Lage in einigen Ländern der Eurozone“, kommentiert Klaus-Dieter Ruske, PwC-Partner und Global Industry Leader Transportation & Logistics.



Es muss nicht immer der Master sein

Publiziert: 24-10-2013

Die akademische Ausbildung in Deutschland muss angesichts des drohenden Fachkräftemangels und knapper finanzieller Ressourcen effizienter gestaltet werden. Notwendig ist insbesondere eine gezielte Förderung berufsqualifizierender Studiengänge und der entsprechenden Abschlüsse. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die PwC gemeinsam mit dem HWWI erarbeitet hat.



Neue Geschäftsmodelle fordern traditionellen Autohandel heraus

Publiziert: 24-10-2013

In Deutschland sinkt die Zahl der Autokäufer bis 2020 deutlich. Gleichzeitig werden Kundenwünsche und Mobilitätsanforderungen differenzierter. Welche Herausforderungen auf Autohandel und -hersteller zukommen, zeigt eine Studie von PwC und NTT auf.



PwC-Studie: Konfliktmanagement ist Führungsaufgabe

Publiziert: 24-10-2013

Konflikte rund um den Arbeitsplatz eines Mitarbeiters, Streitigkeiten mit Verbrauchern oder Auseinandersetzungen mit Partnerunternehmen: Im unternehmerischen Alltag lassen sich Konflikte nicht vermeiden. PwC und die Europa-Universität Viadrina analysieren seit zehn Jahren, wie deutsche Unternehmen mit Konflikten umgehen.



Vergleichsportale mischen den Kfz-Versicherungsmarkt auf

Publiziert: 23-10-2013

Die Bedeutung von Versicherungs-Aggregatoren wird weiter deutlich zunehmen. Eine PwC-Studie zeigt nun, wie diese Anbieter den deutschen Markt verändern werden. Von Juli bis September 2013 wurden Kfz-Versicherer nach ihrer Einschätzung zu den Aggregatoren befragt. Mit etwa 55 Prozent Marktanteil beteiligte sich der überwiegende Teil des deutschen Kfz-Versicherungsmarktes an der PwC-Umfrage. Den Mythen des Aggregatoren-Marktes werden damit endlich Fakten gegenübergestellt. Es ist die erste systematische Erhebung zu diesem Thema.



Entertainment and Media Outlook in Italy: 2011-2015

Publiziert: 21-10-2013

Die italienische Medien- und Unterhaltungsbranche erholte sich im Jahr 2010. Die Umsätze legten um 4,6 Prozent zu. 2009 musste die Branche noch krisenbedingt einen Einbruch von 2,3 Prozent hinnehmen. Allerdings ist der positive Trend wegen der aktuell schwächelnden Konjunktur in Italien nicht von Dauer. Das Wachstum der italienischen Unterhaltungs- und Medienbranche ist digital: Der Anteil der Erlöse aus digitalen Medien am Gesamtumsatz der Branche wird bis 2015 auf 32 Prozent steigen. Besonders gute Aussichten prognostiziert der "Entertainment and Media Outlook in Italy: 2011 – 2015" dem Markt für Videospiele und der Glücksspielbranche.



Jahresbericht 2012 der PwC-Stiftung

Publiziert: 17-10-2013

Wir freuen uns, Ihnen mit dem Jahresbericht 2012 einen kompakten Überblick über die vergangenen zehn Jahre zu bieten.



PwC-Studie: München ist die wachstumsstärkste Metropolregion in Deutschland

Publiziert: 16-10-2013

„München ist spitze! Die bayerische Landeshauptstadt erwartet bis 2025 das stärkste Wachstum der deutschen Metropolregionen“, freut sich PwC-Vorstandsmitglied Petra Justenhoven. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „München 2025 – eine Metropolregion und ihre Entwicklungsperspektiven“. PwC hat die Analyse gemeinsam mit dem Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) erstellt.



Wie Kreditinstitute und Finanzdienstleister Wirtschaftskriminalität verhindern und vorbeugen

Publiziert: 15-10-2013

„Wirtschaftskriminalität wird in der Finanzindustrie unterschätzt. Dabei ist die Branche wie keine andere davon betroffen. Die regulatorischen Anforderungen sind weiter gestiegen, der Handlungsbedarf ist enorm“, sagt Steffen Salvenmoser, Experte für Wirtschaftskriminalität bei PwC. Worauf Banken und Finanzdienstleister achten müssen, zeigt die PwC-Broschüre „Eine sichere Bank – Besser vorbeugen, gezielt aufdecken“.



Unterhaltungs- und Medien-Branche in Deutschland: Die digitalen Medien bestimmen das Wachstum

Publiziert: 14-10-2013

Die Umsatzsteigerungen in der deutschen Unterhaltungs- und Medienbranche werden maßgeblich durch das prosperierende Digitalgeschäft bestimmt. Der Erlösanteil digitaler Medien am Gesamtmarkt lag im vergangenen Jahr bereits bei 32 Prozent und wird bis 2017 auf 42 Prozent steigen.



Studie von PwC und dem DAI analysiert die Erfahrungen von Unternehmen mit DPR-Prüfungen

Publiziert: 11-10-2013

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) wurde 2005 gegründet, um das Vertrauen in die Rechnungslegung zu stärken. Seitdem prüft die DPR stichprobenartig die Bilanzen kapitalmarktorientierter Unternehmen auf Fehler.



Individuelle Lösungen sind gefragt – Trends im internationalen Corporate Real Estate Management

Publiziert: 11-10-2013

Das professionelle Management betrieblicher Immobilien stellt international agierende Konzerne vor komplexe Herausforderungen. Als effektives Instrument zur gezielten Entwicklung, Planung, Steuerung und Kontrolle aller immobilienbezogenen Aufgaben ist Corporate Real Estate Management längst in großen deutschen Unternehmen angekommen. Doch welchen Reifegrad hat das viel diskutierte Managementkonzept in der Praxis tatsächlich erreicht?



Entertainment & Media: Niederländisches Publikum liebt das Kino

Publiziert: 09-10-2013

Der digitale Wandel ist das allseits beherrschende Thema der globalen Unterhaltungs- und Medienbranche, dies gilt selbstverständlich auch für die Niederlande. Dennoch weist dieser Markt ein paar Besonderheiten auf, wie die neue Ausgabe des "Entertainment and Media Outlook" von PwC für den deutschen Nachbarn zeigt.



PwC-Studie: Energieversorger stellen sich auf Umbau ihrer Branche ein

Publiziert: 04-10-2013

„Mit erneuerbaren Energien und der dezentralen Energieerzeugung steht das traditionelle Geschäftsmodell von Energieversorgen auf dem Prüfstand. Programme, um Kosten zu senken oder die Rentabilität zu erhöhen, reichen nicht aus, um in Zukunft zu bestehen“, sagt Norbert Schwieters, Industry Leader für Energiewirtschaft bei PwC. Doch wie schätzen die Energieversorger die neuen Herausforderungen ein? Die Antwort gibt der „PwC Annual Gobal Power & Utilities Survey“. Dazu befragten die Experten 53 Energieversorger rund um den Globus.



Baubranche: Boomender Markt in Asien – Deutschland behauptet sich stabil

Publiziert: 02-10-2013

Bis 2025 wird das weltweite Bauleistungsvolumen auf insgesamt 15 Billionen US-Dollar wachsen. Dabei werden China, Indien und die USA für mehr als 60 % dieses Anstiegs verantwortlich sein. Somit ist die E&C-Branche (Engineering & Construction) dann für 13,5 % der globalen Wirtschaftsleistung verantwortlich.



PwC-Studie: Wie sich Agrargenossenschaften in Zukunft behaupten können

Publiziert: 02-10-2013

„Die Agrargenossenschaften stehen vor einem radikalen Wandel. Sie müssen Antworten auf den steigenden Wettbewerb in der Landwirtschaft finden. Neue Geschäftsmodelle sind gefragt, um die Chancen auf den weltweiten Märkten zu nutzen“, sagt Gerd Bovensiepen, Partner und Leiter des Bereichs Handel und Konsumgüter bei PwC. Erstmals untersuchte PwC in der Studie „Agrargenossenschaften im weltweiten Wettbewerb – Aktuelle Entwicklungen und kritische Erfolgsfaktoren“ die 100 größten Agrargenossenschaften.



PwC-Studie: Weltweit könnten Unternehmen 3,7 Billionen Euro an Kapital freisetzen

Publiziert: 01-10-2013

Im Vergleich zu ihren internationalen Konkurrenten binden deutsche Unternehmen mehr Kapital im Umlaufvermögen. Die Working-Capital-Quote ist hierzulande mit 20 Prozent überdurchschnittlich hoch. Für die Untersuchung analysierten die PwC-Experten Bilanzen von 15.763 Aktiengesellschaften rund um den Globus, davon 538 in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Vergleich der Gaspreise

Publiziert: 01-10-2013

Der WIBERA-Gaspreisspiegel vergleicht bundesweit die Preise für die Gasversorgung im Haushaltskundenbereich. Analysiert werden die Preise für sieben Musterverbraucher vom Kleinverbraucher bis zum Mehrfamilienhaus mit Zentralheizung.



IPO Watch: Erste drei Quartale 2013 zeigten mehr Börsenaktivität als das ganze Jahr 2012

Publiziert: 30-09-2013

„Das dritte Quartal 2013 zeigte ein günstiges Quartal für Börsengänge; dies sowohl in Europa als auch in den USA und Hongkong. Die Volatilität verharrt auf einem niedrigen Level und die Aktienindizes bewegen sich nahe ihren Höchstständen. Gerade auch Private-Equity-Gesellschaften bringen verstärkt Unternehmen an die Börse“, sagt Christoph Gruss, Partner in der Capital Markets & Accounting Advisory Group bei PwC. Das dritte Quartal 2013 sah 52 IPOs an europäischen Börsen mit einem Gesamterlös von drei Milliarden Euro.



PwC-Quartalsbericht: Gutes Umfeld für Börsengänge

Publiziert: 30-09-2013

Aktionäre nahmen Neuemissionen im dritten Quartal positiv an. Die Papiere notierten an den Börsen über dem Emissionspreis, sagt PwC-Kapitalmarkt-Experte Christoph Gruss. Zwischen Juli und September sammelten Unternehmen bei Initial Public Offerings (IPOs) 500 Millionen Euro ein, wie aus dem PwC-Quartalsbericht "Emissionsmarkt Deutschland Q3 2013" hervorgeht.



Gute Aussichten für die Unterhaltungs- und Medienbranche in Indien

Publiziert: 29-09-2013

Die wachsende Popularität digitaler Plattformen trägt maßgeblich dazu bei, dass die indische Entertainment- und Medienindustrie (E&M) stabil wächst und dabei sogar die gesamtwirtschaftliche Entwicklung des Landes überholt. Wichtig ist dabei, dass staatliche Organisationen und die Industrie gemeinsam die digitale Transformation des Landes weiter vorantreiben, damit diese Dynamik nicht an Tempo verliert.



Mobiles Internet ist Wachstumsträger für Entertainment- und Medienbranche in Südafrika

Publiziert: 29-09-2013

Mit einem jährlichen Anstieg um durchschnittlich knapp 11 Prozent bis zum Jahr 2017 liegt die Unterhaltungs- und Medienbranche in der südlichen Afrika-Region deutlich über dem Wachstum des realen Bruttoinlandsproduktes (BIP). Haupttreiber des Wachstums ist die steigende Verbreitung der Internets.



Spiele und Internet halten Entertainment- und Medienbranche in Italien stabil

Publiziert: 29-09-2013

Wenngleich die italienische Wirtschaft in der jüngsten Vergangenheit harte Schläge einstecken musste, kann sich die Entwicklung der Unterhaltungs- und Medienbranche des Landes im internationalen Vergleich durchaus sehen lassen. Das Volumen des Medienmarkts wächst bis 2017 jedes Jahr im Durchschnitt um 3,5 Prozent.



Nachhaltigkeit wird auch für Private Equity zum Werttreiber

Publiziert: 27-09-2013

Finanzinvestoren wollen den Wert ihres Beteiligungsportfolios verstärkt durch aktives Nachhaltigkeitsmanagement steigern. Allerdings fehlt vielen Private-Equity-Gesellschaften noch die Expertise für das Monitoring und Management von Themen wie effizienter Ressourcennutzung oder Corporate Social Responsibility, wie eine PwC-Studie zeigt.



Autoindustrie treibt Chipnachfrage an

Publiziert: 25-09-2013

Automobile werden immer mehr zum Rechenzentrum auf Rädern: Auf Computerchips und andere elektronische Komponenten werden bereits 2020 mehr als ein Drittel der Produktionskosten entfallen, prognostiziert eine PwC-Studie. Wesentliche Treiber sind die voranschreitende Vernetzung und die Elektrifizierung.



Chipindustrie geht wieder auf Wachstumskurs

Publiziert: 25-09-2013

Die weltweite Halbleiterindustrie schwenkt wieder auf einen nachhaltigen Wachstumskurs ein. Für steigende Nachfrage sorgen vor allem das mobile Internet, die Smartphone-Revolution, die auch die Schwellenländer erfasst, und nicht zuletzt Innovationen in der Automobilindustrie.



Cyber-Kriminelle agieren immer professioneller

Publiziert: 23-09-2013

Wenngleich Unternehmen ihre Budgets für IT-Sicherheit massiv aufgestockt haben, so laufen sie dennoch Gefahr, ihren Gegnern in Gestalt von Cyber-Kriminellen zu unterliegen. Dies ist das Ergebnis der neusten Ausgabe der weltweiten globalen CyberCrime-Studie von PwC.



Leitfaden Worldwide Tax Summaries: Wichtiges Nachschlagewerk für Unternehmen

Publiziert: 20-09-2013

Von A wie Albanien bis Z wie Zimbabwe: Das PwC-Nachschlagewerk „Worldwide Tax Summaries. Corporate Taxes 2013/2014“ bietet auf über 2.300 Seiten aktuelle Informationen zu den Steuern in 153 Ländern weltweit. Bei der Publikation, die als Hardcopy, pdf, e-Book oder zum Online-Abruf verfügbar ist, handelt es sich um eines der weltweit umfassendsten Steuerhandbücher.



Mehr Durchblick bei der Besteuerung kollektiver Investments

Publiziert: 20-09-2013

Prof. Dr. Andreas Oestreicher von der Uni Göttingen und der PwC-Steuerexperte Markus Hammer sind Herausgeber eines Buches das die steuerliche Behandlung von kollektiven Investments wie zum Beispiel Fonds auf nationaler wie grenzüberschreitender Ebene unter die Lupe nimmt. Das Buch „Taxation of Income from Domestic and Cross-border Collective Investment“ liefert Investoren aber auch der Politik eine Analyse und einen Vergleich der steuerlichen Regeln in zwölf Ländern.



So wird der Auslandseinsatz zum Erfolg: Handbuch gibt Praxistipps zu Mitarbeiterentsendungen

Publiziert: 20-09-2013

Ist eine einheitliche Entsenderichtlinie sinnvoll? Welche Vergütung ist für Mitarbeiter im Auslandseinsatz angemessen? Wie lässt sich das Thema Entsendung in die Personalentwicklung einbetten? Wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Ausland schicken, stellen sich viele Fragen, die über die rein rechtlichen Bestimmungen wie Lohnsteuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht hinausgehen. Ein neues Praxishandbuch informiert nun hochaktuell über eine große Bandbreite an Themen, die bei grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsätzen auftauchen. Im Fokus stehen dabei praxistaugliche Tipps.



Nachhaltige Verpackungen - Mythos oder Realität?

Publiziert: 20-09-2013

Ob eine Verpackung zu ökologischer Nachhaltigkeit beitragen kann, hängt nicht allein vom verwendeten Material ab. Vielmehr muss der gesamte Lebenszyklus einer Verpackung analysiert werden, um effiziente Lösungen entwickeln zu können, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC aufzeigt.



Bankenrettungsdeals dominieren Fusionen und Übernahmen in der europäischen Finanzbranche

Publiziert: 17-09-2013

Das Gesamtvolumen der Fusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, M&A) in der europäischen Finanzdienstleistungsbranche ist in der ersten Jahreshälfte 2013 um 90 Prozent gestiegen – von 22,2 Milliarden Euro in der ersten Hälfte des Jahres 2012 auf 42,3 Milliarden Euro im Zeitraum Januar bis Juni 2013. Zwei Drittel dieser Summe brachten allerdings europäische Regierungen auf, um ihre notleidenden Banken zu retten - insbesondere in Griechenland. Zu diesen Ergebnissen kommt die PwC-Analyse "Sharing deal insight: European Financial Services M&A".



In deutsche Immobilien investieren: PwC-Leitfaden für russische Investoren

Publiziert: 10-09-2013

„Der deutsche Immobilienstandort bietet russischen Investoren attraktive Bedingungen für ein erfolgreiches Investment“, so die Analyse von Stanislav Rogojine, Leiter der Russian Business Group von PwC in Berlin. Der PwC-Leitfaden „Immobilieninvestitionen in Deutschland“ gibt Investoren aus Russland einen Überblick über den deutschen Immobilienmarkt und seine Besonderheiten. Die zweisprachig russisch-deutsche Publikation beschreibt die rechtlichen, steuerlichen, finanziellen und regulatorischen Rahmenbedingungen im deutschen Immobilienmarkt und gibt praktische Empfehlungen für Investitionen.



PwC-Studie: Chinesische Investoren sorgen für neue Arbeitsplätze in Deutschland

Publiziert: 10-09-2013

Bedrohliche Entwicklung oder Chance auf Wachstum? Chinesische Unternehmen investieren verstärkt in deutsche Technologien und Marken. Im Jahr 2012 haben sie 14 deutsche Unternehmen übernommen. Für eine Studie hat PwC deutsche Unternehmen zu ihren Erfahrungen mit chinesischen Investoren befragt. Die Analyse kommt zu einem überraschend positiven Ergebnis: „Die Zukunftsaussichten der deutschen Unternehmen verbessern sich nach der Übernahme durch einen chinesischen Investor in der Regel. In Deutschland können dadurch sogar neue Arbeitsplätze entstehen“, so Jens-Peter Otto, Leiter der China Business Group von PwC Deutschland.



Klarer Kurs für deutschen Schiffbau: Planungssicherheit und Finanzierbarkeit der Aufträge

Publiziert: 09-09-2013

Die Schiffbauindustrie in Deutschland ist unverändert eine innovative und wettbewerbsfähige Branche. Gleichwohl sind die Auswirkungen des Einbruchs von 2009 – die größte Krise der Nachkriegszeit – immer noch zu spüren. Der weitere Erfolg des deutschen Schiffbaus hängt deshalb von einigen wesentlichen Schlüsselelementen ab, wie PwC nun in einer Studie darlegt.



PwC-Studie: Telekommunikationsbranche steht neuem Standard zur Umsatzrealisierung skeptisch gegenüber

Publiziert: 09-09-2013

Das International Accounting Standards Board (IASB) plant gemeinsam mit dem amerikanischen Financial Accounting Standards Board (FASB) einen Rechungslegungsstandard, der die Umsatzrealisierung neu regelt. Die endgültige Entscheidung wird erst in der zweiten Jahreshälfte 2011 erwartet. Nach dem heutigen Stand der Debatte ist es allerdings unwahrscheinlich, dass Telekommunikationsanbieter ihre Umsätze wie bisher nach IFRS-Standard abrechnen können. Eine PwC-Studie analysiert, welche Auswirkungen der geplante Standard hat und wie Unternehmen sich bereits jetzt auf die Änderungen vorbereiten können.



Innovationsfähigkeit entscheidet über Unternehmenserfolg

Publiziert: 05-09-2013

Innovative Unternehmen wachsen schneller, generieren mehr Umsatz und sind nachhaltig erfolgreicher. Zu diesem Ergebnis kommt die internationale Innovationsstudie, zu der die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC 1.757 Führungskräfte in 25 Ländern befragt hat, darunter 213 Unternehmen in Deutschland. Die länderspezifische Auswertung „Innovation - Deutsche Wege zum Erfolg“ zeigt, wie die in Deutschland befragten Unternehmen mit ihrem Innovationsmanagement im internationalen Vergleich abschneiden. Was machen sie besser als ihre Wettbewerber im Ausland? Wo haben sie noch Nachholbedarf?



Projektcontrolling schöpft Chancen nicht voll aus

Publiziert: 04-09-2013

Spektakuläre Verzögerungen bei Großprojekten sorgen immer wieder für negative Schlagzeilen. PwC befragte 60 Unternehmen aus der Bauindustrie und dem Anlagenbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie sie Vorhaben begleiten und kontrollieren. „Häufig richten Unternehmen ihr Projektcontrolling zu sehr an der Vergangenheit aus. Zu selten kommt auch ein Portfoliomanagement zum Einsatz, bei dem mehrere Projekte umfassend betrachtet werden“, nennt PwC-Experte Martin Bork als zentrale Ergebnisse der Studie „Projektcontrolling“.



Familienunternehmen gehen bei Finanzierung neue Wege

Publiziert: 03-09-2013

Die börsennotierten Familienunternehmen im „DAXplus Family 30“-Index setzen bei der Finanzierung nach wie vor stark auf Bankkredite. Doch suchen die Unternehmen verstärkt nach Alternativen, wie eine PwC-Analyse zeigt.



Schuldenbremse 2020 - Wo stehen die Länder auf dem Konsolidierungspfad?

Publiziert: 03-09-2013

Wenn 2020 die so genannte Schuldenbremse greift, müssen die Bundesländer strukturell ausgeglichene Haushalte vorlegen. Diese Vorgabe stellt die einzelnen Länder und ihre Kommunen vor unterschiedlich große Herausforderungen. Welche Erfolge bei der Haushaltskonsolidierung bereits erzielt wurden und welche Handlungsbedarfe und -potenziale bestehen, zeigt die Studie „Länderfinanzbenchmarking 2013“ von PwC auf.



CDP Report 2013: Große CO2-Emittenten müssen noch mehr für den Klimaschutz tun

Publiziert: 01-09-2013

„Das Reporting der Unternehmen über ihre Klimaschutzpolitik gewinnt weltweit an Qualität. Allerdings müssen Unternehmen ihre CO2-Emissionen noch stärker reduzieren, um den weltweiten Temperaturanstieg auf zwei Grad zu beschränken“, kommentiert Michael Werner, verantwortlicher Partner für Sustainability Services bei PwC. Für den Global 500 Climate Change Report 2013 wurden die 500 größten Unternehmen weltweit befragt. 403 Unternehmen nahmen daran teil. Die Initiative Carbon Disclosure Project (CDP) wird getragen von 722 institutionellen Investoren, die insgesamt 87 Billionen US-Dollar verwalten. PwC hat den Bericht im Auftrag von CDP erstellt.



PwC-Studie: Kurskorrektur bei Großprojekten

Publiziert: 28-08-2013

Von 47 Großprojekten mit einem Volumen von über einer Milliarde US-Dollar, die PwC im Rahmen der Studie “Correcting the course of capital projects” untersuchte, werden durchschnittlich 88 Prozent teurer als geplant. Die Publikation gibt wertvolle Praxis-Hinweise und Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen bei komplexen Projekten Überschreitungen im Kosten- und Zeitplan vermeiden können. Der Schlüssel dafür liegt in einer ausgeklügelten Planung und engmaschigen Kontrollen.



Die Zukunft der Leasinggeberbilanzierung

Publiziert: 28-08-2013

Im Mai 2013 haben IASB und FASB einen Standardentwurf zur neuen Leasingbilanzierung veröffentlicht. Der Entwurf sieht vor, dass grundsätzlich alle Miet- und Leasingverhältnisse anhand geänderter Klassifizierungskriterien zu beurteilen sind. Die Klassifizierung und damit die Bilanzierung ist davon abhängig, wie stark das Objekt während der Vertragslaufzeit durch die Nutzung verbraucht wird. Das PDF-Dokument “10 Minuten - Die Zukunft der Leasinggeberbilanzierung“ gibt einen Überblick, worauf Leasinggeber sich einstellen müssen und wie sie sich am besten vorbereiten.



Nur Veränderung sichert den Vorsprung

Publiziert: 27-08-2013

Der globale Automarkt wächst, doch mit regional sehr unterschiedlichem Tempo. Wer vom Wachstum profitieren will, muss auf allen Märkten präsent sein – und zwar auch in der Produktion. Zudem müssen die Hersteller sehr unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht werden - vor allem auf den reifen Märkten wollen immer mehr Konsumenten in erster Linie Mobilität kaufen, und nicht unbedingt ein Auto.



PwC-Studie untersucht den Nutzen von TARGET2-Securities

Publiziert: 26-08-2013

Mit TARGET2-Securities (T2S) soll eine harmonisierte und zentrale Wertpapierabwicklung in Zentralbankgeld zur Verfügung gestellt werden. Die Ziele des Projekts, das durch die Europäische Zentralbank aufgebaut und betrieben wird, sind die Verbesserung der grenzüberschreitenden Abwicklung in Zentralbankgeld und eine Reduktion der gegenwärtigen Zersplitterung des Marktes und dadurch eine Verbesserung er Sicherheit im Wertpapierhandel. Eine Analyse von PwC und Clearstream, einem der europaweit führenden Anbieter für die Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren, hat untersucht, wie die Branche in einer Zeit zunehmender Regulierung von TARGET2-Securities (T2S) profitieren kann.



Immobilieninvestitionen in Deutschland

Publiziert: 20-08-2013

Der Immobiliensektor in Deutschland hat sich, nicht zuletzt infolge der Finanz- und Eurokrise, zu einem Stabilitätsfaktor für die Gesamtwirtschaft des Landes entwickelt. Dies liegt insbesondere auch am Rendite-Risiko-Profil, das Investments in Immobilien im Vergleich zu alternativen Anlageklassen bieten. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Immobilieninvestitionen sind die erzielbaren Renditen zwar gesunken, liegen jedoch noch deutlich über denen vieler alternativer Anlageklassen.



Jahrbuch "Transfer Pricing Perspective Deutschland 2012" erschienen

Publiziert: 20-08-2013

Für international agierende Konzerne standen auch im Jahr 2012 Fragen zur Gestaltung von Verrechnungspreisen und ihrer Verteidigung gegenüber Finanzbehörden im Fokus. Das PwC-Jahrbuch 2012 "Transfer Pricing Perspective Deutschland" gibt Verrechnungspreispraktikern interessante Einblicke in die PwC-Beratungspraxis und wertvolle Hinweise zu aktuellen Verrechnungspreisentwicklungen.



Die Private-Banking-Branche muss sich auf eine neue Generation von Kunden einstellen

Publiziert: 15-08-2013

"Vermögensverwalter müssen sich auf eine neue Generation von Wohlhabenden und Erben einrichten. Die nachfolgende Generation ist mit Internet und Smartphone groß geworden und möchte auch mit ihren Kundenberatern über diese Kanäle kommunizieren", so PwC-Experte Rainer Wilken. Für Vermögensverwalter geht es künftig darum, ihren Kunden individuelle Lösungen und eine auf die aktuelle Lebenssituation zugeschnittene Beratung zu bieten. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt der Global Private Banking and Wealth Management Survey 2013. Für die Studie hat PwC 200 Unternehmen in 51 Ländern befragt.



PwC Publikation schafft Orientierung bei Verrechnungspreisen von Finanztransaktionen

Publiziert: 08-08-2013

Finanzämter weltweit nehmen Verrechnungspreise, insbesondere für konzerninterne Finanzierungsverhältnisse (z.B. Kredite, Garantien , Cash Pooling) in international operierenden Konzernen, immer genauer unter die Lupe.



'Mobile Wallet': Erfolgsfaktoren für das digitale Portemonnaie

Publiziert: 01-08-2013

Das "Mobile Wallet", also die digitale Geldbörse auf dem Smartphone, verspricht unendlich viel Komfort im Alltagsleben den Konsumenten. Aber: Wie PwC in einer groß angelegten Studie ("Consumer Intelligence Series: Opening the Mobile Wallet") herausgefunden hat, haben die potenziellen Nutzer noch zahlreiche Bedenken. Die Anbieter sind gefordert, diese Furcht vor allem durch clevere Sicherheitsmechanismen auszuräumen.



Logistikbranche unterschätzt Chancen von Nachhaltigkeitsstrategien

Publiziert: 01-08-2013

Die Transport- und Logistikbranche hat die Bedeutung einer ökologisch und sozial nachhaltigen Unternehmensführung erkannt. Den meisten Betrieben fehlt aber eine Strategie, die messbare Nachhaltigkeitsziele definiert, um diese betriebswirtschaftlich sinnvoll umzusetzen sowie geeignete Kennzahlen, um die Wirksamkeit der Maßnahmen zu überprüfen, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC belegt.



Gedämpfte Kaufstimmung – M&A in Handel und Konsumgüterbranche stagniert

Publiziert: 28-07-2013

Nach einem verheißungsvollen Auftakt hat sich das M&A-Klima in der Handels- und Konsumgüterbranche eingetrübt. Im ersten Halbjahr 2013 gab es weltweit weniger Deals und ein niedrigeres Transaktionsvolumen als im Vorjahreszeitraum. Positive Impulse kommen allerdings aus Asien und der Private-Equity-Branche.



Intersections: Europäische und amerikanische Investoren halten sich mit Transaktionen zurück

Publiziert: 16-07-2013

Die Wirtschaftskrise in weiten Teilen Europas wirkt sich auf den M&A-Markt aus: Innerhalb von Europa kam es in der Transport- und Logistikbranche im zweiten Quartal 2913 nur zu neun Deals mit einem Gesamtwert von nur 1,8 Milliarden Dollar. „Die M&A-Aktivitäten sind in Europa so niedrig wie seit 2009 nicht mehr. Europäische Investoren halten sich zurück. Das liegt auch daran, dass sich die Privatisierung von griechischen Staatsbetrieben verzögert“, nennt Klaus-Dieter Ruske, PwC-Partner und Global Industry Leader Transportation & Logistics, als Ursache für die aktuelle Entwicklung.



Börsengang bei Familienunternehmen: Reputation und Kontrolle sind wichtiger als Gewinne

Publiziert: 16-07-2013

Wenn Familienunternehmen an die Börse gehen, geben sie sich mit weniger Erlösen zufrieden als andere Unternehmensformen. Im Durchschnitt verzichten sie beim Börsengang auf zehn Prozent des Marktwerts der ausgegebenen Aktien. Eine Studie von PwC und der WHU – Otto Beisheim School of Management untersucht, welche Beweggründe hinter diesem Verhalten stecken. Der wichtigste Grund: Für Familienunternehmen sind beim Börsengang nicht-wirtschaftliche Ziele wichtiger. Sie versuchen, den Kontrollverlust und die Risiken für einen Reputationsverlust zu minimieren.



CEOs setzen verstärkt auf Innovationen

Publiziert: 09-07-2013

Innovationen sind für drei von vier Vorständen mindestens genauso wichtig wie operative Effizienz. Budgetrestriktionen und Unternehmenskultur sind größte Hindernisse für Innovationen.



Unternehmen wollen das Leistungsportfolio ihrer HR-Shared-Service-Center ausbauen

Publiziert: 04-07-2013

Viele deutsche Unternehmen haben zwischen 2000 und 2008 Shared Service Center für ihre Personalarbeit aufgebaut. Mittlerweile ist die Start-up- und Orientierungsphase dieser so genannten HR-SSC abgeschlossen. Die Unternehmen konzentrieren sich nun darauf, das Serviceangebot ihrer Shared Service Center zu verbessern und zu erweitern. Mit Mehrwert-Services, die über das gängige Angebot hinausgehen, sollen sie das Business noch besser unterstützen. Eine PwC-Studie untersucht, auf welche Zusatz-Services Unternehmen in ihren HR-SSC setzen.



IPO Watch Europe: Positiver IPO-Trend verfestigt sich

Publiziert: 03-07-2013

Das Klima für Neuemissionen am europäischen Aktienmarkt bleibt freundlich: Im zweiten Quartal stiegen sowohl Anzahl als auch Volumen der Börsengänge, wie aus der „IPO Watch Europe Q2 2013“ hervor geht. Insbesondere Private-Equity-Fonds brachten wieder mehr Unternehmen an die Börse.



PwC-Studie: Unternehmen haben Goodwills in der Finanzkrise kaum abgeschrieben

Publiziert: 03-07-2013

Die Abschreibungen von Goodwills aus Unternehmensübernahmen sind im Krisenjahr 2009 im Vergleich zu den Vorjahren so gut wie nicht gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die PwC bei Prof. Dr. Martin Glaum von der Justus-Liebig-Universität Gießen in Auftrag gegeben hat. "Das unverändert niedrige Niveau der Goodwill-Abschreibungen ist zunächst überraschend", erläutert Andreas Mackenstedt, PwC-Experte für rechnungslegungsbezogene Bewertungsfragen. "Der Schluss hätte nahe gelegen, dass sich die Wertverluste am Aktienmarkt und die Verschlechterung der wirtschaftlichen Perspektiven auch in einer Abwertung von Goodwill-Positionen widerspiegeln."



PwC-Studie: Deutschland 2020 - Die Arbeitsplätze der Zukunft

Publiziert: 02-07-2013

Der demografische Wandel wird den Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte weiter verschärfen: Bis zum Jahr 2020 wird diese Situation in fast vier von zehn deutschen Kreisen zu Beschäftigungsverlusten führen. Diese Entwicklung trifft vor allem Kreise und Städte in Ostdeutschland und strukturschwache Regionen im Westen der Republik. Der Trend lässt sich nur aufhalten, wenn die regionalen Investitionen in Bildung und Qualifizierung deutlich steigen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Deutschland 2020 – Die Arbeitsplätze der Zukunft", die das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) im Auftrag von PwC erstellt hat.



In Deutschland verfestigt sich das Interesse an Aktien

Publiziert: 01-07-2013

"Beachtliche Zeichen für ein gefestigtes Aktien-Interesse der Anleger" sieht PwC-Kapitalmarkt-Experte Christoph Gruss in der Entwicklung der deutschen Kapitalmärkte: Bei drei Initial Public Offerings (IPOs) sammelten Unternehmen zwischen April und Juni 2013 insgesamt 714 Millionen Euro ein, zeigt der PwC-Quartalsbericht "Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013".



Energiemanagement: Maßnahmenmix und Organisation sind entscheidend

Publiziert: 27-06-2013

„Energiekosten zu senken, ist vielfach eine Frage der Organisation“, hält Volker Breisig, PwC-Partner und Fachmann für energiewirtschaftliche Beratung als zentrales Ergebnis der PwC-Studie „Erfolgsfaktoren eines 'Ganzheitlichen Energiemanagements' (GEM)" fest. Insgesamt 165 deutsche Großunternehmen des Verarbeitenden Gewerbes gaben Breisig und seinem Team aus PwC-Kollegen und Mitarbeitern der EBS Universität für Wirtschaft und Recht Auskunft zu ihrer Energiesituation und ihrem Energiemanagement.



Im Konvoi auf Wachstumskurs

Publiziert: 19-06-2013

Die deutschen Reeder setzen verstärkt auf Kooperationen. Angesichts der voraussichtlich anhaltenden Unterauslastung sollen Geschäftsbereiche und auch Schiffe verstärkt gemeinsam betrieben werden. Zudem setzen die Unternehmer auf Effizienzgewinne durch verbrauchsenkende Technologien.



Eigenmittelanforderungen nach CRD IV / CRR

Publiziert: 16-06-2013

Das Regelwerk des Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht wird in europäisches Recht über die CRD IV in Form einer Richtlinie und einer Verordnung umgesetzt. Sie bestimmt die Vorschriften und Mindestanforderungen, die Banken und Kreditinstitute bei ihren Geschäften beachten müssen: Eigenkapitalanforderungen, qualitative Kriterien für die Anerkennung von Kern- und Ergänzungskapitalinstrumenten und anderes. Welche Regeln wie zusammenhängen, welche Quoten wann zu beachten sind und vieles mehr, zeigt das CRD-IV-Poster von PwC.



In US-Unternehmen setzen die meisten Anleger die größten Hoffnungen

Publiziert: 13-06-2013

Acht von zehn Unternehmen in der Spitzengruppe der nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Welt stammen aus den USA. Die US-Aktiengesellschaften unter den Global Top 100 bringen einen Börsenwert von rund 6,7 Billionen US-Dollar zusammen, mehr als das Vierfache des Börsenwerts der Unternehmen aus der Eurozone, die es in die Global Top 100 geschafft haben. Fünf Jahre zuvor, bevor die Welle von Finanzkrisen die Weltwirtschaft erschütterte, brachten die Eurozonen-Vertreter es immerhin auf die Hälfte der US-Summe. PwC-Kapitalmarktexpertin Nadja Picard erläutert die Gründe des Rückfalls.

Intersections: Konsolidierung in Chinas Schifffahrt ist Schwerpunkt der M&A-Aktivitäten zum Jahresauftakt

Publiziert: 11-06-2013

Nach dem transaktionsreichen Schlussquartal 2012 haben Investoren weltweit eine Atempause bei Mergers und Akquisitionen in der Transport- und Logistikbranche eingelegt: Die Zahl der Deals mit einem Volumen über 50 Millionen US-Dollar sank von 72 im vierten Quartal 2012 auf 35 im ersten Quartal 2013. "Der Rückgang auf weniger als die Hälfte wirkt zwar dramatisch, passt aber ins Bild vergangener Jahre: Deals werden vor dem Jahresultimo besiegelt, zu Jahresbeginn werden dann neue Pläne geschmiedet", erklärt Klaus-Dieter Ruske, PwC-Partner und Global Industry Leader Transportation & Logistics.



Big Data: So profitieren Unternehmen von der Datenvielfalt

Publiziert: 09-06-2013

Ein Handelsunternehmen reduziert die Anzahl der Warenrücksendungen, indem es die Ursachen für die Retouren aufdeckt und behebt. Eine Bank erstellt maßgeschneiderte Angebote, indem sie auf die wechselnden Lebensumstände ihrer Kunden flexibel eingeht und ihre Angebote entsprechend ausrichtet. Ein Fertigungsunternehmen optimiert seine Prozesse, indem es die Maschinen, Anlagen und Mitarbeiter komplett auslastet und seine komplexen Produktionsabläufe simuliert, um Schwachstellen aufzuspüren. Schöne neue Welt? Big Data macht es möglich.



PwC-Exportbarometer: Deutsche Ernährungsindustrie sieht Wachstumschancen außerhalb der EU

Publiziert: 02-06-2013

Die deutsche Ernährungsindustrie rechnet mit guten Geschäften im Ausland: Das Exportklima stieg im Mai 2013 im Vergleich zum Dezember 2012 um 21 Prozent auf 41 Punkte. Besonders positiv sind die Erwartungen für die nächsten sechs Monate – sie legen im Vergleich zum Vorjahr um 54 Prozent auf 37 Punkte zu. Das geht aus dem aktuellen Exportbarometer hervor, das PwC und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erheben.



Umbruch in der Software-Branche: Service-Modell verdrängt Lizenz-Modell

Publiziert: 28-05-2013

Trends wie Cloud Computing, Software as a Service (SaaS) und der wachsende Einfluss des Konsumenten auf die IT („consumerisation of IT“) verändern die Art und Weise, wie Software-Unternehmen ihre Produkte entwickeln, vermarkten, verkaufen, vertreiben und supporten. In der Publikation „PwC Global 100 Software Leaders“ teilen führende Software-Manager aus der ganzen Welt ihre Vision von der Zukunft der Software-Branche. Die Studie präsentiert die 100 führenden Software-Unternehmen weltweit sowie in den Regionen Nordamerika, EMEA und den Wachstumsmärkten.



Emissionsmarkt Deutschland: Noch kein Frühlingserwachen

Publiziert: 26-05-2013

Der deutsche Emissionsmarkt zeigt sich zu Jahresbeginn 2013 eher verhalten. Vor allem bei den Börsengängen steht der nach einem starken Schlussquartal 2012 erwartete Durchbruch noch aus. Positiv entwickelte sich demgegenüber der Anleihemarkt, wie aus der PwC-Studie „Emissionsmarkt Deutschland Q1 2013“ hervor geht.



CEO Survey 2013

Publiziert: 20-05-2013

Deutschland ist Europameister in Sachen Optimismus. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle PwC CEO Survey, für den weltweit 1.330 Top-Entscheider der Wirtschaft nach den Aussichten für das laufenden und die kommenden drei Jahre befragt wurden. Lesen Sie hier die Erwartungen der CEOs aus der Industriellen Produktion.



PwC-Studie: Mehr Transparenz der Staatsfinanzen durch doppelte Buchführung

Publiziert: 16-05-2013

Der Anteil von Staaten mit einer doppelten Buchführung wird von derzeit 26 Prozent auf 63 Prozent in fünf Jahren steigen, wie aus der PwC-Studie „Towards a new era in government accounting and reporting“ hervorgeht. Dazu befragten und analysierten die PwC-Experten 100 Staaten rund um den Globus. „Mit der Abkehr von der kameralistischen Buchführung verbessert sich die Transparenz der staatlichen Finanzen. Staaten müssen mit der neuen Buchführung die Kosten für zukünftige Ausgaben wie Pensionen schon in der Gegenwart ausweisen. Damit wird deutlich, welche Kosten politische Entscheidungen verursachen“, sagt Alfred Höhn, Partner bei PwC und Leiter des Bereichs öffentlicher Sektor.



Konsolidierungsdruck in der Automobilindustrie hält an - Anzahl der Transaktionen rückläufig – Vorbereitung auf die Transaktion wird immer wichtiger

Publiziert: 16-05-2013

„Wir sehen unverändert einen hohen Konsolidierungsdruck in der Automobilindustrie, gleichwohl war die Anzahl der Transaktionen in 2012 rückläufig ", so Martin Schwarzer, PwC-Partner und Experte für Mergers & Acquisitions (M&A) in der Automobilindustrie: "Wir sehen unverändert viele Interessenten aus Asian, die sich über eine Transaktion Zugang zu Kunden und Technologie verschaffen wollen", begründet er seine Einschätzung. Gleichwohl war die Anzahl der Transaktionen in 2012 im Vergleich zum Vorjahr rückläufig.



Stahl-, Kunststoff- oder Kartonverpackung? - Evaluationstool für die optimale Bitumenkalthandhabung

Publiziert: 14-05-2013

Bitumen zählt zu den weltweit am häufigsten eingesetzten Baustoffen: Vor allem im Straßenbau hat sich das Erdöl-Derivat als Alternative zu Teer durchgesetzt. Obwohl Bitumen einer der ältesten Baustoffe überhaupt ist, gibt es beim Transport noch immer Optimierungspotenzial, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC aufzeigt.



Unternehmen brauchen Plan B für SEPA

Publiziert: 14-05-2013

Knapp ein halbes Jahr vor dem Startschuss für SEPA erscheint eine flächendeckende Umstellung zum Stichtag zunehmend unrealistisch, wie aus dem aktuellen „PwC SEPA Readiness Thermometer“ hevorgeht. Um das Risiko von Zahlungsverzögerungen und Liquiditätsengpässen nach dem 1. Februar 2014 zu minimieren, brauchen Unternehmen einen Notfallplan.



Future of Banking - Today! Das Online-Cockpit für ein optimales Finanzmanagement

Publiziert: 09-05-2013

Eine niederländische Onlinebank bietet ein erweitertes Dienstleistungsspektrum über ihre Plattform an. Die Kunden der Bank können ihre Finanzangelegenheiten in einem vollständig personalisierten Bereich selbst verwalten und dabei auf ein ausgefeiltes System von Finanztools und -dienstleistungen zugreifen.



Future of Banking - Today! Vollständig integrierte Plattform zur Kundenbindung

Publiziert: 08-05-2013

Neue Technologien und der demografische Wandel verändern die Art und Weise, wie Kunden mit ihrem Kreditinstitut interagieren wollen. Eine große spanische Bank hat dies erkannt und auf Basis einer kundenzentrierten Plattform kann sie nun ein vollständig integriertes und kontextspezifisches Kundenerlebnis bieten.



Handbuch: Worauf es bei Offshore-Projekten ankommt

Publiziert: 30-04-2013

Ein neues Handbuch behandelt umfassend und praxisnah die finanziellen und rechtlichen Aspekte bei der Realisierung von Offshore-Windparks. Dazu beschäftigen sich PwC-Experten in eigenen Beiträgen mit dem Kauf und der Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen.



Doing Deals in 2013 - Deutsche Industrie zieht Auslandsinvestoren an

Publiziert: 21-04-2013

Industrieunternehmen in Deutschland werden für ausländische Investoren immer attraktiver. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Transaktionen mit ausländischem Käufer um über zehn Prozent. Der positive Trend dürfte auch 2013 anhalten.



CEOs aus Pharma- und Gesundheitsbranche bleiben optimistisch

Publiziert: 19-04-2013

Die Pharma- und Healthcarebranche bleibt auf Wachstumskurs: Vier von fünf CEOs weltweit erwarten für 2013 steigende Umsätze, wie aus den Sektorauswertungen des „16. PwC Global CEO Survey 2013“ hervor geht.



Digital IQ-Studie: Technologisch fortschrittliche Unternehmen gewinnen auch insgesamt

Publiziert: 18-04-2013

Zum fünften Mal hat PwC die Befragung zum Digital IQ erhoben, zum ersten Mal fand diese weltweit statt. Klare Erkenntnis daraus: Unternehmen, die sowohl über eine klare Business- als auch eine differenzierte IT-Strategie verfügen, haben auch gesamtwirtschaftlich mehr Potenzial.



Was „gutes Regieren“ ausmacht

Publiziert: 12-04-2013

Es hat nicht nur für Unternehmen eine immense Bedeutung, sondern ebenfalls für die öffentliche Verwaltung: ein adäquates Top-Management, das auch hinsichtlich der Faktoren Führungskultur und Teambildung hervorragend aufgestellt ist. Wie wirksames Management für öffentliche Einrichtungen aussehen kann, beschreibt der erste Band einer neuen Schriftenreihe von PwC.



Pharmabranche fehlt Rezept gegen Korruption

Publiziert: 12-04-2013

Die Pharmahersteller sind in den Geschäftsbeziehungen zu niedergelassenen Ärzten sensibler für Korruptionsrisiken geworden. Wie eine aktuelle Studie zeigt, ziehen die Unternehmen allerdings kaum Konsequenzen – eine systematische Korruptionsprävention ist nach wie vor die Ausnahme.



Communications Review: Innovationen und andere Wachstumsoptionen

Publiziert: 10-04-2013

Die Telekommunikationsbranche befindet sich im ständigen Wandel – das Streben nach Umsatz- und Profitmaximierung ist dabei eine der wenigen Konstanten. In den kommenden Jahren werden die Unternehmen ihre Erlöse nur mit großer Disziplin und Zielstrebigkeit steigern können, meint Werner Ballhaus, Partner und Leiter des Bereiches Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC in Deutschland. Als Wachstumsmotor nennt er vor allem Innovationen. In fünf von sechs Wachstumsstrategien, welche die PwC-Experten in der Publikation "Discipline for growth" durchspielen, wird der Fokus deshalb auf neue Anwendungen und die Entwicklung des Dienstleistungsangebotes gesetzt.



Experten sehen enormes Potenzial für Flugzeug-Leasing in der VR China

Publiziert: 10-04-2013

Auf bis zu 130 Milliarden US-Dollar könnte das Leasinggeschäft in der zivilen Luftfahrt der VR China im Jahr 2025 anwachsen, heißt es in der PwC-Studie "Overview of China's Aircraft Leasing Industry". Insgesamt 2.880 neue Jets brauchen Chinas Fluggesellschaften bis dahin nach Prognosen der Luftfahrtbehörde "Civil Aviation Administration of China" (CAAC). "Leasing spielt Chinas Luftfahrt schon heute eine zentrale Rolle", berichtet Jens-Peter Otto, Leiter der China Business Group von PwC Deutschland: Über die Hälfte der chinesischen Zivilmaschinen fliegt bereits auf Basis von Leasingverträgen.



IPO Watch Europe: Auftaktquartal stimmt vorsichtig optimistisch

Publiziert: 05-04-2013

Zum Jahresauftakt 2013 kommen positive Signale vom europäischen IPO-Markt: Im ersten Quartal lag das Emissionsvolumen der Börsengänge zwar unter dem Schlussquartal 2012, das Vorjahresniveau wurde jedoch deutlich übertroffen, wie aus der „IPO Watch Europe Q1 2013“ hervor geht.



PwC-Studie: CEOs weiter interessiert am chinesischen Markt

Publiziert: 05-04-2013

Unternehmenslenker aus aller Welt sehen die Volksrepublik China weiter als attraktives Investitionsziel: 56 Prozent der 220 CEOs, die PwC für die Studie "Choosing China: Insights from multinationals on the investment environment" befragt hat, nennen China als einen der drei Märkte, in die sie investieren würden. Auf Platz zwei folgt mit 52 Prozent der Nennungen Brasilien; Indien und die USA liegen weit dahinter mit 37 und 34 Prozent der Nennungen auf den Plätzen drei und vier.



Für 'Qualified Foreign Institutional Investors' öffnet sich die Tür zu Chinas Kapitalmarkt allmählich

Publiziert: 27-03-2013

Auf 80 Milliarden US-Dollar haben Chinas Behörden die Summe erhöht, die lizenzierte institutionelle Anleger aus dem Ausland an Chinas Börsen in der Landeswährung Renminbi (RMB) anlegen dürfen. Insgesamt 192 Asset-Management-Häuser, Versicherungen, Wertpapierhändler und andere ausländischer Institutionen sind mittlerweile als "Qualified Foreign Institutional Investors" (QFIIs) für den Handel mit Chinas lokalen Aktien, den sogenannten A-Shares, zugelassen. Die Voraussetzungen für eine Lizenz erklärt die PwC-Publikation "Qualified Foreign Institutional Investors (QFII) Brochure - Special Edition".



Hochschulen der Länder: Profilbildung auf allen Ebenen wichtig

Publiziert: 27-03-2013

Es ist im Bereich der Bildungspolitik eine der entscheidenden Fragestellungen: Wie können die Länder ihre Hochschulen wissenschaftsstrategisch so steuern, dass „ihre“ Standorte im föderalen Wettstreit überdurchschnittlich abschneiden? Kompetente Antworten darauf gibt nun der neue Band einer Schriftenreihe von PwC.



16. Annual Global CEO Survey: Technologischer Wandel als Chance und Risiko

Publiziert: 26-03-2013

Die Innovationen in der Technologie- und Telekommunikationsbranche sind wesentliche Schrittmacher für die Entwicklung in allen Wirtschaftsbereichen. Doch ist der schnelle Technologiewandel für die Unternehmen der Branche gleichzeitig eines der größten Risiken, wie aus den Branchenauswertungen des „16. PwC Global CEO Survey“ hervor geht.



Finanzdienstleister weiter zurückhaltend bei Fusionen und Übernahmen

Publiziert: 17-03-2013

Zwei Trends bestimmen Mergers und Akquisitionen (M&A) in der Finanzbranche: Unternehmen stärken einerseits ihr Kerngeschäft und ihre Präsenz in Wachstumsmärkten, andererseits trennen sie sich von Randbereichen: "Die Krise des einen ist eine günstige Einstiegsgelegenheit für einen anderen", resümiert Burkhard Eckes, Leiter des Bereichs "Banking & Capital Markets" bei PwC in Deutschland und Europa die PwC-Studie "Sharing deal insight - European Financial Services M&A news and views". Mit einem spürbaren Wiederanziehen des mageren M&A-Geschehens rechnet Eckes in diesem Umfeld allerdings vorerst nicht.



Offshore Windenergie: einzigartiges Handbuch über wirtschaftliche Chancen und Risiken

Publiziert: 17-03-2013

Offshore-Windenergie markiert einen wesentlichen Pfeiler der zukünftigen Energieversorgung Deutschlands. Für ein neues Handbuch steuerte PwC nun einen Beitrag zu den zentralen Fertigstellungsrisiken solcher Vorhaben bei und ergänzte so die erste detaillierte und interdisziplinäre Untersuchung, die speziell auf die Realisierbarkeit solcher Projekte eingeht.



Alles für den Kunden –Konsumgüterbranche und Handel setzen auf Service und Innovation

Publiziert: 13-03-2013

Die globale Handels- und Konsumgüterbranche sieht trotz erheblicher konjunktureller Risiken vergleichsweise gute Wachstumschancen. Für steigende Nachfrage im schwachen Wirtschaftsumfeld sollen Produktinnovationen und eine konsequente Kundenorientierung sorgen, wie aus der Branchenauswertung des „16. PwC Global CEO Survey“ hervor geht.



Im Handel schließen Weltmetropolen in den Emerging Markets zur Spitze auf

Publiziert: 13-03-2013

Der Absatz im Einzelhandel hat im Jahr 2012 eine Rekordmarke erzielt – trotz der unsicheren Wirtschaftslage: In den 27 wichtigsten Handelsmetropolen der Welt lag der Umsatz erstmals bei über einer Billion US-Dollar. Noch dominieren die Großstädte der Industriestaaten den Markt, wie Tokio, New York und London, doch die Emerging Markets holen auf: Bis zum Jahr 2025 wird rund die Hälfte an Konsumgütern in den Megacities der Emerging Markets über die Ladentheke gehen.



Unsicherheit hemmt Deal-Aktivität in der Metallbranche

Publiziert: 11-03-2013

Nur mit angezogener Handbremse betreibt die Metallindustrie derzeit Fusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, M&A). "Solange sich keine konjunkturelle Erholung abzeichnet, werden die Unternehmen weiter abwarten", prognostiziert Martin Theben, PwC-Partner und Leiter des Bereichs Industrielle Produktion vergleichsweise geringe Deal-Aktivitäten der Metallbranche im Jahr 2013. Im Jahr 2012 war das Deal-Volumen weltweit – mit Ausnahme der Asien-Pazifik-Region – auf das Niveau des Krisenjahres 2009 zurück gefallen, zeigt die PwC-Studie "Metals Deals - Forging Ahead 2013 outlook and 2012 review".



Zukunftsmärkte erschließen – Großprojekte erfolgreich umsetzen

Publiziert: 11-03-2013

Bauwirtschaft und Großanlagenbau haben es meist mit Großprojekten zu tun, die im Zuge der Globalisierung immer komplexer werden. Zudem fordern auch regulierte Märkte, intensiver Wettbewerb, hohe Investitionssummen und lange Planungsphasen ein präzises Projektmanagement. Die PwC-Broschüre „Märkte der Zukunft erschließen – Großprojekte erfolgreich umsetzen“ zeigt Herausforderungen und Lösungsansätze auf.



Unternehmensüberwachung - Überblick und Praxistipps bietet Orientierung für Aufsichtsräte

Publiziert: 08-03-2013

Die Bestimmungen über Zusammensetzung, Organisation und Arbeitsweise von Aufsichtsräten in Deutschland wurden in den vergangenen Jahren erheblich weiterentwickelt. Effektiver sollte die Überwachung der Geschäftsleitung damit werden.



CEO Survey 2013: Automanager sehen schwierige Etappe voraus

Publiziert: 06-03-2013

Die Top-Manager der weltweiten Automobilindustrie stellen sich auf eine langsamere Fahrt ein: Für das Jahr 2013 rechnen nur rund 30 Prozent der 90 befragten Vorstände fest mit Erlössteigerungen, wie aus dem „16. PwC Global CEO Survey“ hervor geht.



Entertainmentbranche: 3D braucht neuen Schub

Publiziert: 04-03-2013

Nach dem Blockbuster „Avatar“ sind wirklich spektakuläre 3D-Filmproduktionen Mangelware. Das ist einer der Gründe für die aktuelle Flaute der 3D-Branche. Wie die Industrie neues Wachstum generieren könnte, zeigt eine PwC-Studie.



Studie: Unternehmen gehen das Thema Mobile Enterprise zunehmend strategisch an

Publiziert: 28-02-2013

Zahlreiche Startup-Unternehmen zeigen, wie das mobile Internet neue Geschäftsmodelle hervorbringt: iTunes oder Streaming-Dienste wie Spotify sorgen für Bewegung im Musik- und Filmmarkt. Car-Sharing-Modelle wie DriveNow oder Car2go machen den klassischen Mietwagenfirmen Konkurrenz.



Evolution in der Wolke: Reifegrad der Cloud Services steigt - Nutzer agieren professioneller

Publiziert: 27-02-2013

Die „IT aus der Steckdose“ etabliert sich mehr und mehr. Nutzer erkennen die Einsatzmöglichkeiten der Cloud Services und setzen sie nicht nur für Unterstützungsprozesse ein. Auch im Bereich der Wertschöpfung und Innovation unterstützen die Cloud Services inzwischen zahlreiche Prozesse. Gleichzeitig gilt es für die Anbieter aber nach wie vor, die Leitplanken in punkto Informationssicherheit, Datenschutz und Compliance besser in den Griff zu bekommen - sie sind wichtige Erfolgsfaktoren für den Einsatz von Cloud Services. Dies zeigt die neueste Studie von PwC zum deutschen Cloud Computing-Markt.



Private-Equity-Fonds investieren wieder mehr

Publiziert: 21-02-2013

Die europäische Private-Equity-Branche hat Lehren aus der Finanzkrise gezogen: Statt auf „Leveraged-Buy-Outs“ setzen die Fonds zunehmend auf eigenkapitalfinanzierte Übernahmen und Minderheitsbeteiligungen, wie aus dem aktuellen „Private Equity Trend Report 2013“ von PwC hervor geht.



PwC-Handbuch erleichtert Vorbereitung auf und Orientierung über China

Publiziert: 20-02-2013

"Projekte in der Volksrepublik China entpuppen sich immer wieder als komplexer und facettenreicher als es selbst erfahrene Chinakenner prognostizieren", erklärt Jens-Peter Otto, Leiter der Chinese/German Business Group von PwC in Deutschland, warum umfassende Vorbereitung das A und O eines jeden China-Engagements ist. Informationen dafür bietet das Handbuch "Doing Business and Investing in China" auf fast 200 Seiten.



Chancen und Risiken einer Fiskalunion

Publiziert: 17-02-2013

Vor allem die Intervention der Europäischen Zentralbank hat bislang das Auseinanderbrechen der Europäischen Währungsunion verhindert. Die strukturellen Ursachen der Euro-Krise sind aber noch nicht beseitigt. Die im Moment stabile Lage kann sich also schnell wieder zuspitzen. Um die Euro-Zone dauerhaft zu stabilisieren, muss der gemeinsame Währungsraum zu einer Fiskalunion mit einem institutionalisierten Transfersystem weiterentwickelt werden. Andernfalls droht ein Abrutschen in eine Schulden- oder Inflationsunion. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gemeinschaftsstudie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC und dem Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI).



Schieferöl revolutioniert den Energiemarkt

Publiziert: 17-02-2013

Die systematische Förderung von Schieferöl durch das so genannte Fracking könnte den globalen Energiemarkt revolutionieren. Nach Schätzungen der PwC-Energieexperten dürfte das zusätzliche Ölangebot den Ölpreis langfristig deutlich sinken lassen und das globale Wirtschaftswachstum beflügeln. Zudem könnten sich viele Industriestaaten und insbesondere die USA aus der Abhängigkeit von Erdölimporten befreien.



Familienunternehmen investieren in Qualifizierung ihrer Gesellschafter

Publiziert: 10-02-2013

Immer mehr Familienunternehmen setzen auf eine systematische Qualifizierung ihrer Gesellschafter. Waren Programme zur Kompetenzentwicklung noch vor zehn Jahren kaum verbreitet, bieten mittlerweile zwei von drei befragten Unternehmen entsprechende Maßnahmen an. Allerdings sind viele Familienunternehmen noch in einer „Experimentier“-Phase und haben ihre Programme noch nicht optimal justiert.



Cloud sorgt für radikalen Bruch: Software-Industrie muss Pricingstrategien anpassen

Publiziert: 06-02-2013

Der Wandel beim Unternehmenssoftware-Vertrieb von Lizenzen zu einem Servicemodell zwingt die IT-Branche zu radikalen Änderungen ihrer bisherigen Pricing-Strategien. Denn dieser Wandel ist in seinen Auswirkungen mindestens genauso tief greifend wie die Entflechtung von Hard- und Software vor rund 40 Jahren. Eine neue Publikationsreihe von PwC klärt auf und gibt Tipps für adäquate Pricing-Modelle.



17. CEO Survey: Firmenchefs rechnen mit positiver Entwicklung der Weltwirtschaft

Publiziert: 31-01-2013

Doppelt so viele Manager rechnen mit einer Belebung der Weltkonjunktur wie noch vor einem Jahr. Deutschland findet sich erstmals unter den drei wichtigsten Absatzmärkten für Unternehmen weltweit. Zum 17. Mal befragte PwC im Global CEO Survey Vorstandschefs rund um den Globus nach ihren Einschätzungen für die Zukunft.



Future of Banking - Today! Die Filiale ist die Bank

Publiziert: 30-01-2013

"Banking ist global, aber Business ist lokal" – unter diesem Motto entließ eine skandinavische Bank ihre Filialen in eine weitgehende Unabhängigkeit: "Jede Filiale ist ein selbstständiges Profit-Center", berichtet PwC-Partner Holger Kern, der mit einem Team von PwC-Fachleuten in der Initiative "Future of Banking - Today!" innovative Geschäftsmodelle für das Retail Banking sammelt und bewertet. Dadurch haben die Filialen viel größere Freiheiten, auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen.



Future of Banking - Today! Supermarkt-Banking – Kundenreichweite effizient erhöhen

Publiziert: 30-01-2013

Banken erreichen ihre Kunden längst nicht mehr allein in ihren eigenen Filialen. Mit Supermarkt-Banking versuchen sie, ihre Dienstleistungen stärker in den Alltag des Kunden zu integrieren. Welche Elemente der verschiedenen Konzepte der "Supermarkt-Bank" besonders erfolgreich sind, zeigen die PwC-Fachleute, die in der Initiative "Future of Banking - Today!" innovative Ideen für das Retail Banking sammeln und bewerten, in der Publikation " Supermarkt-Banking – Kundenreichweite effizient erhöhen".



SEPA-Umstellung: Es drohen Aussetzer im europaweiten Zahlungsverkehr

Publiziert: 30-01-2013

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Europa läuft Gefahr, die Umstellungen für den Zahlungsverkehr in der Single Euro Payments Area (SEPA) nicht rechtzeitig zum 1. Februar 2014 zu vollenden, zeigt das "PwC SEPA Readiness Thermometer". "Viele unterschätzen offenbar den Aufwand der SEPA-Umstellung", analysiert Thomas Schräder, der für PwC die Treasury-Abteilungen deutscher Unternehmen berät. Dabei sei die Umstellung auf neue Zahlungsverkehrsformate weit aufwändiger als die Neuerungen durch die Einführung der Euro-Münzen und -Scheine im Jahr 2002.



PwC-Studie: Für Erfolg im Online-Handel Stärken der Vertriebswege in einer Multi-Channel-Strategie kombinieren

Publiziert: 24-01-2013

Jeder dritte Online-Shopper hat schon einmal den Handel übersprungen und direkt beim Markenartikler gekauft. Einerseits. Fast 20 Prozent der Internet-Nutzer kaufen andererseits nicht im Web, sondern bevorzugen Ladengeschäfte. Mit solchen, zum Teil überraschenden, Ergebnissen entzaubert die PwC-Studie "Demystifying the online shopper" den Internet-Handel. "Händler wie Hersteller von Konsumgütern müssen unterschiedlichste Kommunikations- und Vertriebskanäle in einer Multi-Channel-Strategie zielführend verknüpfen", folgert Gerd Bovensiepen, Leiter des PwC-Bereichs "Handel und Konsumgüter".



Return on Change: Change-Management der entscheidende Werttreiber im Unternehmen

Publiziert: 23-01-2013

Unternehmen mit proaktivem Change-Management schaffen Veränderungen günstiger und erfolgreicher als Konkurrenten, zeigt die PwC-Untersuchung des "Return on Change" aus finanzwirtschaftlicher Perspektive. "Wohl durch die höhere Professionalisierung des Change Managements brauchen Unternehmen, die Veränderungen proaktiv angehen, im Durchschnitt nur elf Prozent des Projektaufwands für veränderungsbegleitende Maßnahmen", berichtet PwC-Partner und Change-Management-Experte Till R. Lohmann. Bei herkömmlichem Change Management nehmen solche Maßnahmen im Schnitt fast ein Viertel des Projektbudgets in Anspruch.



Return on Change: Proaktives Change-Management beschleunigt Anpassungsprozesse

Publiziert: 23-01-2013

Wie schnell und reibungslos sich Unternehmen an neue Anforderungen des Marktes anpassen können, ist zu einem Wettbewerbsfaktor geworden, mit dem sie sich von der Konkurrenz abheben können. Deshalb plädiert Till Lohmann, PwC-Partner und Experte für Change Management, dafür, Anpassungsprozesse proaktiv professionell zu gestalten und zu begleiten. So gehen notwendige Veränderungen schneller über die Bühne, zeigt der strategische Teil der PwC-Studie "Return-on-Change".



FATCA: Ein starker 'Responsible Officer' unterstützt Implementierung und Compliance

Publiziert: 20-01-2013

Der 'Responsible Officer', den die US-Steuerbehörden als Verantwortlichen für die Umsetzung des Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) in Finanzinstituten in den neu veröffentlichten Final Regulations vorsehen, kann mehr sein als ein notwendiges Übel: "Ein effektiver 'Responsible Officer' setzt Impulse, um die FATCA-induzierten Compliance-Risiken zu identifizieren und einem geordneten Prozess zuzuführen", erklärt PwC-FATCA-Experte und Partner Dr. Karl Küpper. Nachhaltige und effiziente FATCA-Compliance-Prozesse zahlen sich umso mehr aus, da die FATCA-Initiative weltweit die Diskussion über den Austausch von Steuerinformationen in Gang gebracht hat



Supply Chain Leaders punkten mit Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Publiziert: 20-01-2013

Mit geschicktem Supply Chain Management erzielen Unternehmen überdurchschnittliche EBIT-Margen, zeigt der Global Supply Chain Survey von PwC: Die beim Lieferkettenmanagement führenden 20 Prozent der befragten Unternehmen aus dem Bereich "Handel und Konsumgüter", die Supply Chain Leaders, erreichten mit einer EBIT-Marge von 14 Prozent ein drei Prozentpunkte höheres finanzielles Ergebnis als der Branchendurchschnitt. Für den Global Supply Chain Survey befragten PwC-Spezialisten im Sommer 2012 über 500 Unternehmen weltweit zu Lieferketten, rund 100 davon aus dem Bereich "Handel und Konsumgüter".



Emerging Trends in Real Estate: Immobilienbranche nimmt Kurs auf deutsche Städte als 'sichere Häfen'

Publiziert: 19-01-2013

Mit München, Berlin und Hamburg wählen Europas Immobilienexperten im Jahr 2013 gleich drei deutsche Städte unter die fünf attraktivsten Standorte für Real-Estate-Investments in Europa. "Immobilieninvestoren suchen Sicherheit, das macht die deutschen Immobilienmärkte attraktiv", fasst Jochen Brücken, Partner und Leiter des Bereichs Real Estate bei PwC, die Ergebnisse der Studie "Emerging Trends in Real Estate" zusammen, für die PwC gemeinsam mit dem Urban Land Institute (ULI) mehr als 500 Real-Estate-Investoren, Immobilienentwickler und -finanzierer sowie Analysten und Consultants befragt hat.



Intersections: Infrastruktur-Deals treiben Transaktionen in Transport und Logistik

Publiziert: 19-01-2013

Fußball, Olympia und staatliche Privatisierungsprogramme werden Zahl und Volumen der Fusionen und Übernahmen in der Transport- und Logistikbranche im Jahr 2013 weiter steigen lassen. Das lässt die PwC-Studie " Intersections – Transportation and Logistics Industry Mergers and Acquisitions" für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2012 erkennen. Maßgebliche Impulse werden aus den BRIC-Staaten, vor allem Brasilien und Russland erwartet.



Trendwechsel im Luftverkehr

Publiziert: 13-01-2013

Lange galten Flughäfen als lukrative Anlage. Wegen der Finanzkrise, die Europas Wirtschaft trifft, müssen Investoren nun genauer hinschauen. Wer erfolgreich investieren will, braucht ein tiefes Verständnis der flughafenspezifischen Werttreiber und Risiken.



Hotelmärkte Frankfurt und Berlin behaupten sich in schwierigem Umfeld

Publiziert: 12-01-2013

Europas Wirtschaftskrise bremst im Jahr 2013 das Wachstum der Hotelbranche: " Die Zeiten, in denen die Hotelbranche zweistellige Zuwachsraten der Erlöse pro verfügbarem Zimmer (Revenue per available room, RevPAR) verzeichnen konnte, scheinen erst einmal in die Ferne gerückt", berichtet Dirk Hennig, PwC-Partner und Experte für den Hotelmarkt aus der PwC-Studie "European cities hotel forecast". Für die Studie haben die PwC-Fachleute die Marktverhältnisse und Perspektiven in 19 wichtigen Hotelstandorten in Europa unter die Lupe genommen. Frankfurt und Berlin erreichen mit moderat positiven Wachstumsraten einen Platz in der Spitzengruppe.



PwC-Analyse: Zuwachs der Passagierzahlen frühestens 2018 wieder im gewohnten Trend

Publiziert: 11-01-2013

"Die Luftfahrtbranche muss sich infolge der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise noch für einige Jahre auf relativ schwache Passagierzahlen einstellen", fasst Klaus-Dieter Ruske, Leiter des PwC-Bereichs "Transport & Logistik" die PwC-Analyse "Die Erwartungshaltung des Passagiers" zusammen: Selbst bei kräftigem Wirtschaftswachstum werde die Branche wohl zehn bis zwölf Jahre brauchen, um den Einbruch der Passagierzahlen seit dem Jahr 2007 wieder aufzuholen. Bei Rezessionen in der Vergangenheit hatten vier bis sechs Jahre genügt, um zum langfristigen Trend zurückzukehren.



IPO Watch Europe: Die Aussichten für Börsenaspiranten werden wieder besser

Publiziert: 08-01-2013

Das starke Schlussquartal 2012 könnte die Grundlage für ein Wiederaufleben des IPO-Geschehens an Europas Börsen bilden.



Checkliste zu den Angabepflichten 2013

Publiziert: 07-01-2013

Auch in seiner neunten Auflage soll die "IFRS disclosure checklist 2013" all jenen helfen, die einen Abschluss nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellen müssen. Übersichtlich können sie anhand der Checkliste kontrollieren, ob ein IFRS-Jahresabschluss alle erforderlichen Elemente enthält und einschlägigen Standards genügt.



Emissionsmarkt Deutschland: Möglicherweise gelingt die Trendwende

Publiziert: 01-01-2013

Ein starkes Schlussquartal hat dazu geführt, dass das Börsenjahr 2012 mit einem Volumen der Initial Public Offerings (IPOs) an deutschen Börsen von insgesamt 2,14 Milliarden Euro die Vorjahressumme um mehr als 600 Millionen Euro übertroffen hat. Der Volatilitätsindex Vdax ist im vierten Quartal 2012 weiter gesunken – möglicherweise ein guter Ausgangspunkt für verstärkte IPO-Aktivitäten im Jahr 2013. Das Volumen der emittierten Anleihen verharrt – bei sinkenden Zinsen – auf moderatem Niveau. Das zeigt die PwC-Studie "Emissionsmarkt Deutschland Q4 2012".



PwC-Studie: IPO-Volumen in Deutschland enttäuscht im vierten Quartal

Publiziert: 01-01-2013

„Das Emissionsvolumen in Deutschland hat im vierten Quartal 2013 nachgegeben. Das gesamte Börsenjahr war dominiert von großen Börsengängen von Unternehmen wie LEG, KION Group und der deutschen Annington. Allerdings blieb die IPO-Aktivitäten angesichts der niedrigen Volatilität und der sehr guten Entwicklung an den Aktienmärkten hinter den Erwartungen zurück“, kommentiert Christoph Gruss, Partner im Bereich Capital Markets & Accounting Advisory Services bei PwC.



'The Academy' – Vielfältige Seminare vermitteln Spezialwissen für Ihren beruflichen Erfolg

Publiziert: 26-12-2012

Unsere Arbeitswelt fordert immer öfter das Wissen von Spezialisten. Unter der Leitung von PwC-Partnerin Christine Hentschel hat der Fachverlag Moderne Wirtschaft daher das Trainingsprogramm "The Academy" entwickelt. Es bietet Trainings für Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Das Spektrum reicht von Bilanzierung über Steuerfragen und Human Resources bis hin zu branchenspezifischen Programmen für Finanzinstitute oder Versicherungsunternehmen.



PwC-Poster erklärt EU-Versicherungsrichtlinie Solvency II nach dem Matroschka-Prinzip

Publiziert: 20-12-2012

"Wie die Puppe in der Puppe" funktioniere eine integrierte Umsetzung von Solvency II im Unternehmen, erklärt PwC-Partnerin und Versicherungsexpertin Julia Unkel (geb. Schüller). Die Regelung, die die Versicherungsaufsicht in Europa vom Jahr 2013 grundlegend verändern wird, zwingt die Versicherungsbranche zu tiefgreifenden Umstellungen: Von Kommunikation, Veröffentlichungen und aufsichtsrechtlichem Meldewesen, sozusagen der äußeren Hülle, über Prozesse, Kontrollen, Daten und IT sowie Governance und den risikostrategischen Rahmen bis hin zum Kern des Geschäfts, den Kapitalanforderungen und der Ermittlung der Eigenmittel auf Basis der Solvabilitätsübersicht, sind alle Bereiche betroffen.



Praxishandbuch: Flexible Arbeitsmodelle rechtssicher gestalten

Publiziert: 19-12-2012

Arbeitsmodelle jenseits der klassischen Vollzeitbeschäftigung wie Teilzeit oder Leiharbeit bieten Unternehmen einen hohen Grad an Flexibilität. Sie werfen aber auch viele Fragen auf, etwa zum Sozialversicherungs- oder Lohnsteuerrecht. Das Praxishandbuch "Flexible Einsatzformen von Arbeitnehmern", das die PwC-Partnerinnen Dr. Nicole Elert und Petra Raspels herausgegeben haben, will Unternehmen helfen, flexible Beschäftigungsverhältnisse rechtssicher zu gestalten.



Leitfaden Worldwide Tax Summaries: Wichtiges Nachschlagewerk für Unternehmen

Publiziert: 17-12-2012

Die Steuern der Welt auf einen Blick: Das PwC-Nachschlagewerk "Worldwide Tax Summaries. Corporate Taxes 2012/13" ermöglicht internationalen Konzernen einen schnellen Überblick über die Höhe der Steuern in mehr als 150 Ländern weltweit – von Albanien bis Zimbabwe. Es gehört mit über 2.000 Seiten zu den umfassendsten Steuerhandbüchern auf dem Markt und ist auch als e-Book abrufbar.



Besser, schneller, flexibler – Finanzfunktion in Banken muss neuen Anforderungen gerecht werden

Publiziert: 05-12-2012

"Finanzabteilungen werden immer stärker in Investitions- und Neuproduktentscheidungen von Banken eingebunden", berichtet Burkhard Eckes, Leiter des Bereichs Banking & Capital Markets bei PwC: Der Bereich des Chief Financial Officers (CFO) soll nach den Wünschen seiner Kunden nicht mehr nur Zahlen liefern, sondern vermehrt Performanceindikatoren definieren und auf eine ausgewogene Risiko-Ertrags-Relation achten, zeigt die PwC-Studie "Finance Excellence 2012". Aus der Bestandsaufnahme ergibt sich allerdings auch: Um den Ansprüchen zu genügen, hat die Finanzfunktion noch ein Stück Weg zu gehen.



Der Prüfungsausschuss: Vierte, überarbeitete Auflage 2012

Publiziert: 04-12-2012

Prüfungsausschüsse sind aus der Praxis moderner Unternehmensüberwachung nicht mehr wegzudenken. Ihre Mitglieder befassen sich intensiv mit Rechnungslegung und Abschlussprüfung, aber auch mit der Wirksamkeit von internem Kontrollsystem (IKS), Risikomanagementsystem (RMS), Compliance-Management-System (CMS) und internem Revisionssystem. In der vierten, überarbeiteten Auflage stellt die PwC-Publikation "Der Prüfungsausschuss" die in der Praxis etablierten Vorgehensweisen für die Überwachung der Steuerungs- und Kontrollsysteme detailliert dar.



PwC-Exportbarometer: Deutsche Ernährungsindustrie hat auf den Weltmärkten vor allem sich selbst zu fürchten

Publiziert: 30-11-2012

Selbstbewusst bewertet die deutsche Ernährungsindustrie ihre Chancen auf den Exportmärkten: 41 Prozent der rund 400 Geschäftsführer und Exportleiter aus der Branche, die PwC und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz befragt haben, rechnen für die kommenden drei Jahre mit wachsender Wettbewerbsfähigkeit; weitere 47 Prozent erwarten, ihre Wettbewerbsfähigkeit beibehalten zu können. Rückblickend sieht sich heute jeder Dritte stärker aufgestellt als drei Jahre zuvor; fast die Hälfte der Befragten gab an, die Wettbewerbsfähigkeit habe auch in der Krise nicht gelitten.



Richtlinie Non-GAAP-Earnings-Adjustments

Publiziert: 26-11-2012

"Viele Analysten und Investoren haben den Eindruck, Unternehmen könnten Kennzahlen wie das Ergebnis vor Steuern schönrechnen", berichtet Armin Slotta, Leiter des Bereichs Capital Markets & Accounting Advisory Services (CMAAS) bei PwC, aus einer Umfrage, die PwC gemeinsam mit der Universität Hamburg und der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) durchgeführt hat. Die Umfrageergebnisse haben das Team bestärkt: Notwendig ist eine Richtlinie, die Transparenz in die Berichterstattung über Ergebnisbereinigungen außerhalb der Rechnungslegungsstandards bringt.



Integrated Reporting in Germany, The DAX-30 Benchmarking Study

Publiziert: 25-11-2012

Ein Großteil der DAX-Unternehmen könnte Anleger noch besser von ihrer Ertragskraft überzeugen, wenn sie konsequent Unternehmensstrategie, Geschäftsmodell, Leistung und Erfolg sowie Unternehmensführung, jeweils im ökonomischen, ökologischen und sozialen Kontext verzahnt abbilden. . Das ist für Nicolette Behncke, PwC-Expertin für Corporate Reporting im Bereich Capital Markets & Accounting Advisory, eine der zentralen Aussagen von "Integrated Reporting in Germany – The DAX-30 Benchmark Study". Zwar nutzen der Studie zufolge bereits 90 Prozent der DAX-30-Mitglieder Elemente einer integrierten Berichterstattung, von einer effektiven Kommunikation sind viele Unternehmen in vielen Bereichen des Reportings jedoch noch weit entfernt.



Wachstumsmarkt betriebliche Altersversorgung Chancen und Instrumente für eine erfolgreiche Marktbearbeitung

Publiziert: 25-11-2012

Erst jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland sorgt mit einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) für das Rentenalter vor. Das Potenzial für Versicherer – insbesondere für Lebensversicherungen, die in ihrem klassischen Betätigungsfeld gegen sinkende Beitragseinnahmen ankämpfen – ist also enorm. "Um das Potenzial sinnvoll auszuschöpfen", sagt PwC-Versicherungsspezialist Hendrik C. Jahn, "müssen Versicherer allerdings weg von der Marktbearbeitung nach dem Gießkannenprinzip und hin zu einer gezielten Auswahl der Zielgruppen." Die PwC-Studie "Wachstumsmarkt betriebliche Altersversorgung" bietet dafür wertvolle Orientierung.



PwC-Studie: Börsengänge im Ausland stehen bei Chinesen hoch im Kurs

Publiziert: 24-11-2012

Grenzüberschreitende Börsengänge machten zwischen 2002 und 2011 neun Prozent aller IPOs weltweit aus. Vor allem Unternehmen aus Schwellenländern suchten den Zugang zu etablierten Börsen. Besonders gefragt waren London und New York. „Die Möglichkeiten für ein Listing an einem ausländischen Börsenplatz nehmen in Zukunft weiter zu. Die Börsen in Schwellenländern werden an Attraktivität gewinnen und neue Optionen auch für westliche Unternehmen bieten“, sagt Nadja Picard, Kapitalmarkt-Expertin bei PwC. Für die Studie „Equity sans frontières“ analysierten Experten von PwC sowie Backer & McKenzie Börsengänge zwischen 2002 und 2011 und befragten 200 Vertreter von Börsen, Emittenten und Investmentbanker.



PwC-Guide liefert wertvolle Hinweise für Business in Myanmar

Publiziert: 23-11-2012

Mit Myanmar öffnet sich ein weiteres asiatisches Land der westlichen Welt. "Zwar vollzieht sich die Öffnung nur schrittweise, aber mancher Branche bieten sich auch und gerade im aktuellen, frühen Stadium interessante Geschäftsmöglichkeiten", erläutert Christoph Besch, Leiter der Southeast Asian/German Business Group von PwC. Am Myanmar-Business Interessierten legt er den "Myanmar Business Guide" ans Herz: "In der Publikation haben PwC-Experten wertvolles Wissen über die Wirtschaft des Landes, Investitionsbedingungen und Steuern, den Arbeitsmarkt und das Finanzsystem zusammengestellt."



PwC-Publikation präsentiert erwachsene und neue Tigerstaaten in Südostasien

Publiziert: 22-11-2012

"Südostasien ist das Licht im Dunkel der weltweiten Konjunktursorgen", meint begeistert PwC-Partner Christoph Besch hinsichtlich der Region, die er als Leiter der Southeast Asian/German Business Group betreut. Während China und Indien an Glanz verlieren, kehren die Staaten ins Blickfeld zurück, die einst als "asiatische Tiger" Furore machten. "Welche enormen Möglichkeiten die erwachenden Tiger-Staaten bieten, stellen wir in der Publikation 'South East Asia - Investment Opportunities, Tax & Other Incentives' dar", wirbt Christoph Besch für die Broschüre.



Future of Banking - Today! Mit der Onlineplattform und 'Sparen 2.0' überzeugen

Publiziert: 21-11-2012

Die strategische Allianz zwischen einer US-amerikanischen Bank und einer Onlineplattform bietet dem Kunden eine gute Möglichkeit, soziale Netzwerke und Onlinemedien dazu zu nutzen, seine individuellen Sparziele zu verfolgen und zu erreichen.



PwC-Studie: Paying Taxes 2013 – Wo steht Deutschland im Steuerwettbewerb?

Publiziert: 21-11-2012

Im globalen Standortwettbewerb punkten Staaten nicht allein mit niedrigen Steuersätzen, sondern auch mit einem transparenten und unbürokratischen Steuersystem. In der Studie "Paying Taxes 2013" haben PwC, Weltbank und die International Finance Corporation nunmehr zum achten Mal (2004 bis 2011) analysiert, wie sich die steuerlichen Rahmenbedingungen für Unternehmen weltweit entwickelt haben.



PwC-Jahrbuch 2011/2012: Transfer Pricing Perspective Deutschland

Publiziert: 20-11-2012

Transaktionen zwischen einzelnen Gesellschaften innerhalb internationaler Konzerne machen nach Schätzungen der OECD mittlerweile mehr als die Hälfte des Welthandels aus. Entsprechend hoch ist die Relevanz der Bildung angemessener Verrechnungspreise. Das PwC-Jahrbuch 2011/2012 "Transfer Pricing Perspective Deutschland" bietet einen Überblick über die deutsche und internationale Verrechnungspreispraxis. Es fasst die Beiträge übersichtlich zusammen, die 2011 in den vier Ausgaben des PwC-Newsletters "Transfer Pricing Perspective Deutschland" erschienen sind.



Der Kunde wird wieder König - Wo überzeugende Multi-Channel-Strategien nun gefordert sind

Publiziert: 19-11-2012

Digitale Technologien eröffnen Konsumenten und Unternehmen heute völlig neue Perspektiven. Sie können jeden beliebigen Händler und Konsumgüterhersteller mit jedem beliebigen Internetnutzer weltweit verbinden und bieten Konsumenten mehr Informationen und größere Wahl- und Einflussmöglichkeiten als jemals zuvor.



PwC-Analyse: Anteil der Online-Einkäufe im Einzelhandel wächst 2012 um 22 Prozent

Publiziert: 19-11-2012

Der Anteil der Onlinekäufe im deutschen Einzelhandel stieg 2012 auf 5,4 Prozent, wie aus einer aktuellen Analyse von PwC im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland (HDE) hervorgeht. Im Jahr zuvor lag er noch bei 4,5 Prozent. In einigen Branchen hat sich das Internet als Absatzkanal jedoch noch nicht durchgesetzt. Bei den Fast Moving Consumer Goods (Lebensmittel und Getränke sowie Kosmetik und Körperpflege), die für die Hälfte der Umsätze im Einzelhandel verantwortlich sind, macht das Online-Geschäft nur 0,5 Prozent aus.



Die Zukunft von Familienunternehmen - der Kern der Wirtschaft

Publiziert: 18-11-2012

"Familienunternehmen sind sich ihrer Stärke bewusst, kennen aber auch ihre Achillesferse", kommentiert Dr. Peter Bartels, PwC-Vorstandsmitglied und Leiter des Bereichs "Familienunternehmen und Mittelstand", die Ergebnisse der PwC-Studie "Die Zukunft von Familienunternehmen": Vier von fünf deutschen Familienunternehmen verzeichneten trotz der Schuldenkrise in Europa in den vergangenen zwölf Monaten Umsatzsteigerungen, 85 Prozent rechnen auch für die kommenden fünf Jahren mit stetigem oder sogar aggressivem Wachstum. Dennoch haben Familienunternehmer weltweit das Gefühl, ihre Regierungen täten nicht genug für sie.



PwC-Studie: M&A-Volumen in der Chemieindustrie wächst im dritten Quartal 2012 kräftig

Publiziert: 18-11-2012

Das Volumen der angekündigten Fusionen in der Chemieindustrie ist im dritten Quartal 2012 um 56 Prozent auf 20,2 Milliarden Dollar gestiegen. Dafür sind vor allem größere Deals verantwortlich. Gleich vier Transaktionen überschritten die Grenze von einer Milliarde Dollar. Darunter auch die Übernahme der US-Unternehmen Lincare Holdings durch Linde und von Becker Underwood durch BASF. Allerdings trüben schwache Konjunkturaussichten und die Schuldenkrise in Europa die Aussichten.



Kommentar zum Körperschaftsteuergesetz - Geballtes Wissen in kompakter Form

Publiziert: 15-11-2012

Das deutsche Körperschaftsteuerrecht wird komplexer, der Bedarf an Information und Erläuterung wächst. Der "Kommentar Körperschaftsteuer. KStG", stellt eine wichtige Hilfestellung für all jene dar, die sich bei ihrer täglichen Arbeit mit Fragen des Körperschaftsteuerrechts befassen: Steuerberater, Finanzbeamte, Richter und Wissenschaftler. Der Kommentar richtet sich damit gleichermaßen an Vertreter der Praxis wie auch der Wissenschaft.



Pharma-Branche mit Problemen vor der Haustüre und goldener Zukunft am Horizont

Publiziert: 12-11-2012

Tief im Vorrat der römischen Redewendungen gräbt Dr. Volker Fitzner, Partner im PwC-Bereich "Gesundheitswesen und Pharma", um die Situation der Pharma-Branche zu beschreiben: "Per aspera ad astra – durch das Rauhe zu den Sternen", bringt er die PwC-Studie 'Pharma 2020' auf den Punkt.



PwC-Studie: Wachsender Wettbewerbsdruck in der Finanzbranche schafft Nährboden für Wirtschaftskriminalität

Publiziert: 11-11-2012

Drei von vier Unternehmen der Finanzbranche hatten zwischen 2009 und 2011 mit mindestens einem Fall von Wirtschaftskriminalität zu kämpfen, zeigt die PwC-Auswertung "Wirtschaftskriminalität – Banken und andere Finanzdienstleister". Keine andere Branche in Deutschland ist so sehr betroffen von Geldwäsche Vermögens- und anderen Delikten. Alarmierend findet Lars-Heiko Kruse, PwC-Experte für Wirtschaftskriminalität, wie die Branche erklärt, dass es zu kriminellen Handlungen kommen konnte: Am häufigsten mangelt es den Angaben zufolge schlicht an Kontrollen nach dem Mehraugenprinzip.



Strategien gegen den akademischen Fachkräftemangel aus betrieblicher Perspektive

Publiziert: 08-11-2012

Der demografische Wandel ist in den deutschen Unternehmen angekommen: Vier von fünf Betrieben rechnen mit zunehmenden Schwierigkeiten bei der Rekrutierung akademischer Fachkräfte. Höhere Investitionen in die betriebliche Weiterbildung sollen Personalengpässe vermeiden, allerdings fehlt vielen Unternehmen eine bedarfsorientierte Qualifizierungsstrategie, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC zeigt.



Future of Banking - Today! Glaubwürdigkeit durch Kundenversprechen erhöhen

Publiziert: 08-11-2012

Durch die Finanzkrise verloren viele Kreditinstitute das Vertrauen ihrer Kunden. Eine international tätige spanische Bank ging deshalb einen außergewöhnlichen Weg: Ihren Kunden verspricht sie, konkrete Standards einzuhalten, macht diese transparent und verpflichtet sich, bei Nichteinhaltung eine Strafzahlung an den betroffenen Kunden zu leisten.



PwC-Publikation 'Global Automotive Tax Guide' zeigt Zölle und Abgaben auf Autos in aller Welt

Publiziert: 06-11-2012

"Beim Autokauf spielen Zölle, Steuern und Registrierungsformalitäten eine nicht zu verachtende Rolle", ist PwC-Partner Alexander Unfried überzeugt: "Die Höhe der Abgaben rund ums Auto beeinflusst signifikant die Absatzzahlen und -chancen der Hersteller." Unfried, Global Automotive Tax Leader bei PwC, und seine Kolleginnen und Kollegen aus dem PwC-Netzwerk haben deshalb im "Global Automotive Tax Guide" für 46 der wichtigsten Automobilmärkte Informationen rund um die Behandlung von Autos im Zollrecht, bei der Registrierung und durch die direkte und indirekte Besteuerung beim Halter zusammengetragen.



PwC-Studie: Innovative Versorgung für Herzpatienten

Publiziert: 05-11-2012

Der Kostendruck in der Medizin wächst, die Bevölkerung wird immer älter – entsprechend benötigt die Medizinbranche Innovationen, um weiterhin eine gute Versorgung zu gewährleisten. Viele Akteure des Gesundheitsmarktes sehen die Zukunft ihrer Branche vor allem im Bereich E-Health.



PwC-Studie warnt: Klimaziele kaum noch einzuhalten

Publiziert: 05-11-2012

Die C02-Emissionen sind 2011 weniger gestiegen als die Wirtschaftsleistung. Allerdings verbesserte sich die C02-Intensität weltweit lediglich um 0,7 Prozent.



Kontenrahmen und Positionsplan: Für mehr Qualität in den Finanzinformationen

Publiziert: 04-11-2012

Viele Unternehmen im deutschsprachigen Raum seien mit ihrem Kontenrahmen nicht zufrieden, berichten die PwC-Partner Thomas Weber und Claus Michael Wiegels. Sie und ihre Teams aus dem PwC-Bereich "Business Consulting" analysierten Antworten zu Kontenplänen und Positionsplänen aus 62 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eines der Ergebnisse der PwC-Studie "Quality at Source 2.0 – Der Kontenrahmen als Grundlage für ein effizientes Reporting": Zwei Drittel der Unternehmen führt operative Kontenpläne mit 2.000 und mehr Konten – aber nur gut ein Drittel hält derart umfangreiche Kontenpläne für wünschenswert.



Assurance today and tomorrow

Publiziert: 28-10-2012

Vier von fünf Investoren würden von einem Investment absehen, wenn der Unternehmensbericht nur mit Einschränkungen von einem Wirtschaftsprüfer bestätigt wäre. Das ist eines der Ergebnisse der PwC-Umfrage "Assurance today and tomorrow". Für die Studie wurden Interviews geführt mit 104 Investment Professionals rund um die Welt.



Bereit für Social Media? PwC Social Media Barometer 2012

Publiziert: 25-10-2012

Eine stringente Strategie für die Nutzung von Social-Media ist offenbar noch die Ausnahme, zeigt die PwC-Studie "Bereit für Social Media?": Bei Facebook, Twitter oder YouTube sind zwar rund 70 Prozent der 161 deutschen und schweizerischen Großunternehmen mit einem Umsatz über 500 Millionen Euro im Jahr 2011 vertreten, die für die PwC-Studie befragt wurden.



德国吸引众多海外投资者

Publiziert: 17-10-2012

当然,要进入德国市场却并非易事 -- 工资附带成本及社会保险费不容忽视。对德投资若想取得成功,谨慎筹划至关重要。针对投资者其充分准备之需,普华永道专家特此编写《在德国商业经营和投资》。其内容涵盖了从公司法到劳动法,由财务,到税务及法律方面的相关问题。



PwC-Branchen­auswertung: Wirtschaftskriminalität - Transport und Logistik

Publiziert: 15-10-2012

Überdurchschnittlich häufig haben Unternehmen der Transport- und Logistikbranche mit Korruption und wettbewerbswidrigen Absprachen zu kämpfen. Das zeigt die PwC-Branchenauswertung "Wirtschaftskriminalität – Transport und Logistik". Immerhin 13 Prozent der Unternehmen berichteten von einer oder mehreren wettbewerbswidrigen Absprachen in den Jahren 2009 bis 2011; im branchenübergreifenden Durchschnitt sind es nur sechs Prozent. "Nicht mehr zeitgemäß" findet es Christina Stecker, Compliance-Expertin und Partnerin bei PwC, angesichts solcher Zahlen, "dass in der Branche nur jedes vierte Unternehmen ein Compliance-Programm hat."



Entertainment & Media: Digital überholt Analog

Publiziert: 13-10-2012

Das Wachstum der Medienbranche kommt aus dem Internet und den digitalen Medien. Allerdings können auch traditionelle Geschäftsmodelle aus dem Wandel in der Unterhaltungs- und Medienindustrie einen Nutzen ziehen, wie der neue „German Entertainment and Media Outlook: 2012–2016“ von PwC aufzeigt.



Focus on your business – die Finanzfunktion im Wandel

Publiziert: 07-10-2012

Sehr klar sieht PwC-Partner Thomas Weber die Anforderungen an eine gut arbeitende Finanzfunktion: "Gerade in Zeiten großer Unsicherheit und Volatilität müssen die Finanzbereiche der Unternehmensleitung mit zuverlässigen Daten und sinnvollen Reports und Interpretationen zur Seite stehen", sagt Weber.



IPO-Watch Europe: Stimmung für Börsengänge in Europa verbessert sich

Publiziert: 03-10-2012

Unternehmen sammelten bei Börsengängen im dritten Quartal 2012 rund 4,4 Milliarden Euro ein. Ein deutliches Plus zu den Monaten April bis Juni mit IPOs im Wert von nur 726 Millionen Euro. Mit der zurückgehenden Volatilität an den Aktienmärkten hellt sich das Umfeld für Börsengänge auf. PwC-Experte Christoph Gruss rechnet daher in den kommenden Monate mit einen weiteren Anstieg der Aktivitäten.



PwC Global Supply Chain Survey: Auf den Kunden kommt es an

Publiziert: 26-09-2012

"Die Ergebnisse der Studie unterstreichen die strategische Bedeutung ausdifferenzierter Wertschöpfungsnetzwerke und von Fähigkeiten im innovativen Supply Chain Management", sagt der PwC-Partner und Supply-Chain-Experte Dr. Reinhard Geissbauer. So erreichen Unternehmen mit überdurchschnittlichen Leistungsdaten im Bereich der Supply Chain mit 16 Prozent deutlich höhere EBIT-Margen als der Durchschnitt mit 12 Prozent. Die Nachzügler kommen nur auf sieben Prozent. Dies geht aus der Studie "Global Supply Chain Survey 2013" von PwC hervor, an der weltweit mehr als 500 Unternehmen aus den Branchen Automotive, Chemie, Pharma und Life Sciences, Maschinenbau- und Anlagenbau, Retail und Konsumgüter sowie Technologie und Telekommunikation teilnahmen.



Emissionsmarkt Deutschland: Anleger halten ihre Portemonnaies geschlossen

Publiziert: 25-09-2012

Trotz sinkender Volatilität an den Kapitalmärkten bleiben Initial Public Offerings (IPOs) in Deutschland auch im dritten Quartal des Jahres 2012 dünn gesät, zeigt die PwC-Studie "Emissionsmarkt Deutschland Q3 2012": Nur fünf IPOs waren zu verzeichnen, zwei davon waren reine Transfers ohne öffentliches Angebot. Auch das Volumen der Anleiheemissionen verharrt auf moderatem Niveau, allerdings mussten Emittenten Anlegern durchschnittliche Zinskupons über 3,64 Prozent anbieten, das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als in den drei Monaten zuvor.



CDP Report 2012: Klimaschutz gewinnt trotz Rezession bei Unternehmen an Bedeutung

Publiziert: 24-09-2012

Auch wenn die wirtschaftliche Dynamik nachlässt, steigt das Interesse der Unternehmen am Thema Klimawandel. Besonders deutsche Konzerne nehmen im weltweiten Vergleich eine führende Position ein, wie der CDP Global 500 Climate Change Report 500 aufzeigt. PwC hat den Bericht im Auftrag der Initiative Carbon Disclosure Project erstellt. Sie wird weltweit getragen von 655 institutionellen Investoren mit einem Anlagevolumen von 78 Billionen Dollar.



Australien und Neuseeland: Digitaler Umsatz begründet Wachstum, klassische Medien schrumpfen

Publiziert: 23-09-2012

Die Medien- und Unterhaltungsbranche in Australien befindet sich mitten im Wandel von der analogen in die digitale Welt. Während die Umsätze bei den digitalen Medien steigen, tun sich vor allem klassische Printanbieter schwer und müssen neue Geschäftsfelder erobern. Zu diesen Ergebnissen kommt PwC in Australian Entertainment and Media Outlook 2012-2016 und New Zeeland Entertainment and Media Outlook 2012-2016.



Netze stilllegen: Studie zeigt Chancen und Risiken auf

Publiziert: 23-09-2012

Es könnte die größte Herausforderung der nahen Zukunft für die Telekommunikationsanbieter weltweit werden: die Stilllegung technisch überholter Netzwerke. Für viele der betroffenen Unternehmen erfolgt dieser Schritt zum ersten Mal in ihrer Geschichte. Welche enormen strategischen Implikationen dieser potenzielle Netzabbau einschließt, hat eine PwC-Studie untersucht.



Immer mehr Händler und Konsumgüterhersteller sind von Wirtschaftskriminalität betroffen - Mehrheit ohne Compliance-Programm

Publiziert: 22-09-2012

Kontrolle und Prävention: Diese beiden Maßnahmen werden bei Handels- und Konsumgüterunternehmen in Fragen rund um die Wirtschaftskriminalität immer wichtiger. Denn seit der letzten Studie zur Wirtschaftskriminalität in der Branche, die PwC gemeinsam mit der Universität Halle-Wittenberg erstellt hat, hat sich die Situation in den Unternehmen deutlich verschärft.



Working Capital: Die Schere geht weiter auseinander

Publiziert: 19-09-2012

"Es ist fast schon erschreckend", sagt Joachim Englert, Partner im PwC-Bereich Business Recovery Services: "In Zeiten, in denen Kapital immer schwieriger zu bekommen ist, bindet manches Unternehmen mit Working-Capital Ratios von bis zu 36 Prozent enorme Summen in den internen Abläufen!" Unterdessen machen andere mit Working Capital Ratios von 4,3 Prozent vor, wie man – beispielsweise durch den beschleunigten Einzug von Forderungen und die Reduzierung von Lagerbeständen - interne Finanzierungsquellen erschließt.



Eurokrise verändert Rahmenbedingungen für HR-Management

Publiziert: 18-09-2012

Europas Unternehmen setzen in der Wirtschaftskrise auf ältere, erfahrene Arbeitnehmer. Das treibt ihre Kosten und senkt dadurch die Produktivität.



PwC-Report: Are you taking control of the MiFID II agenda?

Publiziert: 18-09-2012

Große Teile der Finanzbranche haben offenbar akzeptiert, dass sie die "Markets in Financial Instruments Directive", MiFID II, nicht mehr wesentlich beeinflussen können: Über die Hälfte derer, die für den PwC-Report “Are you taking control of the MiFID II agenda?” ihre Meinung kund taten, schlossen für ihr Unternehmen Lobbying in jeder Phase der MiFID-Diskussion aus. "Welche Folgen MiFID II konkret für die Unternehmen hat, kann jedoch nicht einmal jeder zweite Umfrageteilnehmer absehen", wundert sich PwC-Regulierungsexperte Ullrich Hartmann über die scheinbare Resignation in der Branche.



Länderhaushalte konsolidieren: Studie zeigt Wege auf

Publiziert: 16-09-2012

Die von der Föderalismuskommission beschlossene Schuldenbremse soll die Staatsverschuldung Deutschlands begrenzen. Welche Chancen die Länder haben, einen strukturell ausgeglichenen Haushalt zu erreichen und wo es konkrete Ansatzpunkte dafür gibt, zeigt nun sehr detailliert eine neue PwC-Studie auf.



Online-Handel in Deutschland auf Wachstumskurs

Publiziert: 05-09-2012

Das Einkaufen im Internet ist auf dem Vormarsch: das ist das wichtigste Ergebnis der Studie "PwC Multi-Channel Umfrage 2011". Rund 1.000 Online-Shopper aus Deutschland gaben Auskunft über ihr Einkaufsverhalten im Netz. Bemerkenswert ist dabei, dass besonders viele Erstanwender unter den Befragten waren – das bedeutet, dass der E-Commerce auch die klassischen Käufergruppen erreicht.



IFRS für Banken: Praxishandbuch in der 5. Auflage

Publiziert: 29-08-2012

Die International Financial Reporting Standards (IFRS) haben an Bedeutung gewonnen: In fast 120 Staaten haben kapitalmarktorientierte Unternehmen inzwischen die Verpflichtung oder die Möglichkeit, nach IFRS zu bilanzieren. Das Praxishandbuch "IFRS für Banken" gibt Praktikern einen Überblick über aktuelle Änderungen.



112 - und niemand hilft - Fachkräftemangel: Warum dem Gesundheitssystem ab 2030 die Luft ausgeht

Publiziert: 19-08-2012

Bereits 2010 hat PwC in einer Studie mit dem Kooperationspartner WifOR-Institut nachgewiesen, welch dramatischer Fachkräftemangel bei Ärzten und Pflegekräften in Zukunft zu erwarten ist. Die jetzt sowohl methodischen als auch inhaltlich weiter entwickelte PwC-Studie zeigt die drohende Entwicklung des Fachkräftemangels auf. Denn: Ohne eine entschlossene Kursänderung werden im Jahr 2030 mindestens 400.000 Vollzeitkräfte fehlen, davon annähernd 330.000 in der Kranken- und Altenpflege.



PwC-Studie: Deutsche Banken können das Volumen ihrer Non-Performing Loans konstant halten

Publiziert: 15-08-2012

"Dass Europas Geschäftsbanken zum Jahresende 2011 insgesamt erstmals notleidende Kredite mit einem Volumen von mehr als einer Billion Euro in ihren Büchern stehen hatten, geht vor allem auf Banken in den Krisenländern Griechenland und Spanien zurück", berichtet Markus Burghardt, Mitglied des Vorstands und Leiter des Bereichs Financial Services bei PwC in Deutschland aus dem "European outlook for non core and non performing loan portfolios". Deutsche Geschäftsbanken konnten ihr Portfolio an Non-Performing Loans (NPL) konstant bei 196 Milliarden Euro halten.



Videogames in Deutschland: Online-Spiele beflügeln das Wachstum

Publiziert: 12-08-2012

Das Spielen auf PC, Konsole oder mobilen Geräten erschließt sich immer breiteren Zielgruppen, die darüber hinaus auf technisch weiterentwickelte Geräte zurückgreifen. Vor allem das Spielen über das Internet ohne installierte Software wird immer beliebter und beschert der deutschen Videospielebranche gute Wachstumsperspektiven. Im Jahr 2016 soll sich das Volumen des Online-Spielesegments verdoppeln und auf fast eine Milliarde Euro steigen. Das sind einige der Ergebnisse einer neuen PwC-Studie.



In China setzen Auslandsbanken aufs Private Banking

Publiziert: 05-08-2012

Ausländische Banken bleiben in China auf Wachstumskurs. Sie profitieren von der stark wachsenden Oberschicht und deren steigendem Interesse an einer individuellen Vermögensverwaltung. Zudem bieten der Strukturwandel der chinesischen Wirtschaft und der Anleihemarkt positive Perspektiven. Eine Freigabe der Zinssätze und eine stärkere Internationalisierung der chinesischen Währung wären wichtige Impulse für die ausländischen Banken, wie aus der PwC-Studie "Foreign Banks in China" hervorgeht.



Intersections: Second-quarter 2012 transportation and logistics industry mergers and acquisitions analysis

Publiziert: 02-08-2012

Die weltweit schwache Konjunkturentwicklung beeinflusste im zweiten Quartal deutlich das Konsolidierungstempo in der Transport- und Logistikbranche. Sowohl der Vorjahreswert als auch das erreichte M&A-Volumen wurden im ersten Quartal nicht erreicht. In China haben sich die M&A-Aktivitäten ebenfalls als Folge der Veränderungen bei der Kreditvergabe und dem Rückgang des Wirtschaftswachstums verringert. Das sind die zentralen Ergebnisse des zweiten M&A-Quartalsberichts von PwC.



PwC-Studie: Markt für Multi-Family Offices wächst schnell

Publiziert: 30-07-2012

Multi-Family-Offices gewinnen in Deutschland stark an Bedeutung. Viele vermögende Anleger wenden sich von Banken und Vermögensverwaltern ab, deren Performance während der Finanzkrise oft enttäuschte.



Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen

Publiziert: 29-07-2012

Signifikante Schäden durch Abrechnungsbetrug mit hoher Dunkelziffer an Fällen, vielfältige Maßnahmen zur Prävention, aber auch noch weiteres Potenzial zur Betrugserkennung – so lassen sich die Erkenntnisse der PwC-Studie "Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen" zusammenfassen. Antikorruptionsorganisationen wie "Transparency International" schätzen, dass korruptionsbedingte Mehrausgaben im Gesundheitswesen jährlich Schäden in Milliardenhöhe verursachen.



Studie mHealth: Der Gesundheitsmarkt wird mobiler, schneller und flexibler

Publiziert: 11-07-2012

Mobile Dienste wie Apps für Smartphones werden den Gesundheitsmarkt grundlegend verändern. Bereits die Hälfte aller Patienten glaubt daran, dass Mobile Health, kurz mHealth, das Gesundheitssystem verbessern wird. Auch die Akteure des Gesundheitswesens, Ärzte, Krankenkassen und die Pharmaindustrie, sehen das enorme Potenzial der mobilen Gesundheitsdienstleistungen. Sie erwarten aber, dass es noch dauert, bis sich die Innovationen durchsetzen werden. Das sind zentrale Ergebnisse der internationalen PwC-Studie „Emerging mHealth: Paths for growth“.



IT-Sourcing-Studie 2012 - Aktuelle IT-Sourcing-Perspektiven erkennen und nutzen

Publiziert: 10-07-2012

Bereits vor 23 Jahren schloss ein Befragter der PwC IT-Sourcing-Studie seinen ersten IT-Outsourcing-Vertrag ab. Und seitdem hat sich an der Beliebtheit wenig geändert, wie die Erhebung zeigt: Die Anwender sind größtenteils zufrieden und haben dieses Bezugsmodell fest in ihre Unternehmen integriert. Indes: Vor allem durch die Multi-Vendor-Sourcing entstehen neue Herausforderungen, auf denen die Nutzer Antworten finden müssen.



Interne Revision muss noch stärker strategisch denken lernen

Publiziert: 10-07-2012

"Von der Internen Revision wird immer stärker ein echter Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg erwartet", berichtet Kathrin Kersten aus der PwC-Umfrage "Interne Revision am Scheideweg". Kersten, der den PwC-Bereich "Internal Audit Services" leitet, ist allerdings überzeugt: "Wenn man sich in der Internen Revision nicht nur darauf beschränkt, auf Ereignisse zu reagieren, sondern eine strategische Denkweise annimmt, sich die Unterstützung bei der Früherkennung von Risiken auf die Fahne schreibt und dabei hilft, das Unternehmen optimal auf neue Bedrohungen wie auch Chancen vorzubereiten, dann ist auch die Anerkennung der Führungsetage gewiss."



Schadenshöhe durch Wirtschaftskriminalität wächst in der Versicherungsbranche fast auf das Dreifache

Publiziert: 10-07-2012

Mit durchschnittlich rund 8,5 Millionen Euro kommt ein Fall von Wirtschaftskriminalität deutsche Versicherungen inzwischen im Schnitt fast drei Mal so teuer zu stehen wie noch vor einigen Jahren. Das zeigt die PwC-Studie "Wirtschaftskriminalität 2011", deren Ergebnisse die PwC-Fachleute für die Versicherungsbranche ausgewertet haben. "Die gute Nachricht: Zwischen 2009 und 2011 war nur noch knapp die Hälfte der Versicherer von Wirtschaftskriminalität betroffen", berichtet PwC-Partner Gunter Lescher. "Weniger Betroffene, aber dafür im Einzelfall umso höhere Schäden", beschreibt er die Bedrohungslage.



PwC-Studie: Kennzahlenkommunikation im Wandel - Unternehmen werden dem Wissensdurst der Investoren nicht gerecht

Publiziert: 08-07-2012

Investoren und Analysten haben in der Finanzkrise ihre Erwartungen an die Berichterstattung der Unternehmen – etwa über Liquidität oder Verschuldung – in die Höhe geschraubt. Unternehmen kommen diesem Informationsbedarf jedoch in ihrer Kennzahlenkommunikation wenig entgegen. "Vielfach könnten Unternehmen schon durch kleine Änderungen in der Kennzahlenkommunikation ihre Chancen am Kapitalmarkt signifikant verbessern", fasst Armin Slotta, Leiter des Bereichs Capital Markets & Accounting Advisory Services bei PwC Deutschland die Erkenntnisse der PwC-Studie "Kennzahlenkommunikation im Wandel" zusammen.



PwC-Studie: Steigende Kurse dank Private Equity

Publiziert: 08-07-2012

Private-Equity-Investoren genießen in der deutschen Öffentlichkeit nicht den besten Ruf. Doch das viel zitierte Bild von der „Heuschrecke“ erweist sich am Aktienmarkt als Klischee: Investments in Aktiengesellschaften, die von Finanzinvestoren an die Börse gebracht wurden, haben in den vergangenen Jahren eine überdurchschnittlich hohe Rendite erzielt, wie eine Kurzstudie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC zeigt.



Viele lesen, einige zahlen – Tablet-Nutzer greifen oft zu Verlagsprodukten

Publiziert: 05-07-2012

PwC-Studie: Print-Leser greifen häufiger zu Tablet-Ausgaben / iPad & Co erschließen neue Kundengruppen / Digitale Ausgaben sollen mehr Inhalte bieten aber weniger kosten



PwC-Studie: Sensibilität für Datenschutz steigt

Publiziert: 04-07-2012

Die Datenschutzbeauftragten deutscher Großunternehmen begrüßen die geplante EU-Verordnung für den Datenschutz, befürchten aber einen steigenden bürokratischen Aufwand. Sie stehen Sozialen Netzwerken und dem Cloud Computing skeptisch gegenüber. Und sie spüren mehr und mehr Rückhalt aus ihren Unternehmen, zeigt die PwC-Studie"Daten schützen" zum Stand des Datenschutzes in deutschen Großunternehmen 2012.



PwC-Studie: Finanzdienstleister schöpfen Potenziale von Shared Service Centern noch nicht vollständig aus

Publiziert: 04-07-2012

"Noch viel Raum für Verbesserungen" sieht PwC-Partner Markus Zillner bei den Financial Shared Service Centern, in denen Finanzdienstleister Prozesse und Funktionen bündeln. Für die PwC-Studie "Financial shared service center on the rise toward valuable business partners – 2nd generation FSSCs" befragten Zillner und sein Team 33 Finanzdienstleister weltweit und analysierten deren insgesamt 94 Financial Shared Service Center (FSSC). Nur sechs Prozent erreichten dabei den höchsten Reifegrad eines "Business Partner". Den größten Nachholbedarf gibt es bei Systemen und Technologien, Geschäftsprozessen, Kundenbeziehungen und dem Performance Management.



IPO-Watch Europe: Volumen der Börsengänge bricht ein

Publiziert: 03-07-2012

Mit der Euro-Krise gab der Markt für Neuemissionen in Europa im zweiten Quartal 2012 deutlich nach. Die Nervosität an den Aktienmärkten sorgte für Zurückhaltung auf dem IPO-Markt. Das durchschnittliche Volumen pro Börsengang betrug lediglich 13 Millionen Euro. "Vor allem größere Emissionen wurden abgesagt oder verschoben", sagt PwC-Experte Christoph Gruss. Das geht aus der PwC-Studie "IPO Watch Europe" für das zweite Quartal 2012 hervor.



Tablets sorgen für Erlös-Beschleunigung

Publiziert: 03-07-2012

Die Umsätze aus Vertrieb und Vermarktung digitaler Verlagsprodukte sollen bereits in diesem Jahr die 500-Millionen-Marke überschreiten und bis 2016 knapp eine Milliarde Euro erreichen.



PwC-Studie: Verunsicherung und Volatilität bremsen die Kapitalbeschaffung

Publiziert: 02-07-2012

Volatile Märkte und unsichere Anleger haben Unternehmen im zweiten Quartal 2012 die Kapitalaufnahme in Deutschland erschwert, zeigt die PwC-Studie "Emissionsmarkt Deutschland". Nur noch knapp 60 Milliarden Euro erlösten Unternehmen von April bis Juni mit der Emission verzinslicher Wertpapiere; im Vorquartal hatte das Gesamtvolumen der Emissionen noch bei 124 Milliarden Euro gelegen. "Emittenten mussten die verunsicherten Investoren mit höheren Anleihezinsen locken", berichtet PwC-Kapitalmarktexperte Christoph Gruss. Die durchschnittliche Verzinsung der Neuemissionen stieg von 2,8 auf 3,2 Prozent.



PwC-Studie: NRW-Unternehmen erleiden überdurchschnittlich hohe Schäden durch Korruption

Publiziert: 30-06-2012

Einen Schaden von mehr als sieben Millionen Euro muss ein Unternehmen in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt verkraften, wenn es in ein Korruptionsdelikt verwickelt ist. Das zeigt die Auswertung der NRW-Daten der jüngsten PwC-Studie zur Wirtschaftskriminalität. Im bundesweiten Durchschnitt lag der Schaden durch Korruption mit 3,39 Millionen Euro pro betroffenem Unternehmen nicht einmal halb so hoch.



Communications Review: Wachstumsmarkt Afrika

Publiziert: 25-06-2012

Der zweitgrößte Kontinent auf der Welt kommt auch in der Telekommunikationsindustrie auf Touren. Bereits jetzt hat die schnell wachsende Branche einen erheblichen Einfluss auf die soziale sowie wirtschaftliche Entwicklung Afrikas - und dieser Trend ist lange noch nicht zu Ende, wie die neueste Ausgabe des Communications Review von PwC zeigt.



PwC-Studie 'Chemical compounds': Nur strategische Investoren sorgen für ein wenig Bewegung in der Chemieindustrie

Publiziert: 19-06-2012

Die Schuldenkrise in Europa und die unsichere Konjunkturlage bremsen die M&A-Aktivitäten in der Chemieindustrie: Die Zahl der Unternehmenskäufe und -beteiligungen ist im ersten Quartal 2012 auf den tiefsten Stand seit drei Jahren gesunken. Weltweit gab es lediglich 16 Deals mit einem Volumen von jeweils über 50 Millionen US-Dollar. Insbesondere Finanzinvestoren halten sich momentan zurück. Dies sind zentrale Ergebnisse der Studie "Chemical compounds", die PwC vierteljährlich veröffentlicht.



PwC-Studie: Optimistischer Blick auf die USA hellt das M&A-Klima ein wenig auf

Publiziert: 19-06-2012

Das Jahr 2012 hat für den M&A-Markt im Maschinenbau verhalten begonnen. Die Unternehmen erzielen zwar solide Gewinne, haben ihre Zukaufvorhaben aber zunächst aufgeschoben. Im ersten Quartal 2012 gab es 38 Deals mit einem Gesamtvolumen von 15,7 Milliarden US-Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 42 Transaktionen mit einem Wert von 22,8 Milliarden US-Dollar. Am häufigsten richtet sich der Blick momentan nach Amerika: Die USA führen den M&A-Markt an, dort sieht die Branche die attraktivsten Ziele. Das zeigt die PwC-Studie "Assembling value – First-quarter 2012 global industrial manufacturing industry mergers and acquisitions analysis".



PwC-Studie: Alles nach Plan?

Publiziert: 19-06-2012

Wie planen Unternehmen und wie viel Zeit verwenden sie dafür? Wo liegen Schwachpunkte, wo Stärken? PwC hat für die Studie „Alles nach Plan?“ Unternehmen in unterschiedlichen Branchen befragt und festgestellt, dass viele Unternehmen Ihre Planung deutlich effizienter gestalten könnten, um dadurch Kosten einsparen zu können.



PwC-Studie: Deutsche Reeder suchen Weg aus der Krise

Publiziert: 18-06-2012

Die deutschen Reeder stehen vor einer ihrer größten Bewährungsproben in der jüngeren Vergangenheit: Sie gehen davon aus, dass heftiger konsolidiert werden muss als gedacht. Erwartete 2009 immerhin noch jeder fünfte Entscheider, dass die deutschen Reedereien in der weltweiten Schifffahrtsindustrie nach der Krise eine größere Bedeutung auf den Weltmeeren als zuvor erlangen könnten, ist heute gerade noch jede zwanzigste Führungskraft so optimistisch.



Fleet Europe Taxation Guide 2012: Staaten erhöhen Umsatzsteuer

Publiziert: 14-06-2012

Der "International Fleet Guide 2012" stellt ausführlich dar, wie 28 europäische Länder Kraftfahrzeuge besteuern. Darunter finden sich neben den meisten EU-Ländern auch die Schweiz, Russland und die Türkei. Ein wichtiger Trend: Viele Regierungen heben die Mehrwertsteuersätze an, um die Staatshaushalte zu entlasten.



Hohe Sicherheit, niedrige Kosten: Governance, Risk und Compliance mit Technologie effizient gestalten

Publiziert: 12-06-2012

Unternehmen sollten die unterschiedlichen Aspekte von Risikomanagement, Compliance und Governance übergreifend steuern und lenken. Wie sie dies mittels Softwareunterstützung tun können, zeigt die PwC-Publikation "Hohe Sicherheit, niedrige Kosten: Governance, Risk und Compliance mit Technologie effizient gestalten", die in Zusammenarbeit mit SAP entstanden ist.



Deutsche Lebensmittel sind ein Exportschlager

Publiziert: 11-06-2012

Die deutsche Ernährungsindustrie blickt optimistisch in die Zukunft. Das belegt das PwC-Exportbarometer der deutschen Ernährungsindustrie, das die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie bei der Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft in Auftrag gegeben hat. Bereits zum fünften Mal in Folge wurden 400 Geschäftsführer beziehungsweise Exportleiter zu Status Quo und Aussicht ihrer Exportkonjunktur befragt.



Jahresbericht 2011 der PwC-Stiftung

Publiziert: 11-06-2012

Was macht Kultur für Viele interessant? „Weitersagen“ ist einer der Schlüssel zum Zugang zur Kultur. Sind doch Austausch und Kommunikation über Strukturen und Erfahrungen von Projekten kultureller Bildung besonders wichtig, wie die Arbeit der PwC-Stiftung Jugend–Bildung–Kultur zeigt. Sie sind wichtig innerhalb eines Vorhabens, damit es erreicht, was es erreichen will. Aber Kommunikation und Austausch sind ebenfalls wichtig über das Projekt hinaus, damit auch andere davon profitieren und gute Ansätze viele Nachahmer finden.



Global Entertainment and Media Outlook: 2012 – 2016: Umrüsten für die "neue Normalität"

Publiziert: 05-06-2012

Der moderne Verbraucher, der immer mobil und vernetzt ist, entwickelt sich mehr und mehr zum bestimmenden Faktor in der Entertainment- und Media- (E&M)-Branche. Durch die Rekord-Abverkäufe von Smartphones und Tablets beschleunigt, wird diese digitale Form des Medienkonsums zur Regel, sie markiert die "neue Normalität". Das ist eines der Ergebnisse des "Global Entertainment and Media Outlook: 2012 – 2016" von PwC.



Programmrechte richtig bilanzieren

Publiziert: 29-05-2012

Der Kauf von Programmrechten oder Lizenzen spielt in der Fernsehindustrie eine große Rolle. Doch die Abbildung dieser Rechte in der Rechnungslegung wirft in der Praxis immer wieder Fragen auf. Welche Aspekte dabei zu beachten sind und welche Spielräume die Unternehmen haben, zeigt die PwC-Publikation "Broadcast television: Acquired programming rights".



PwC-Studie: Dienstleister für Banken unter der Lupe

Publiziert: 29-05-2012

Der Markt für Dienstleister im Umfeld von Geldinstituten wächst stark. Doch wie effizient arbeiten diese Unternehmen? Sie kontrollieren ihre Prozesse oft nicht ausreichend und schöpfen ihr Umsatzpotenzial nicht voll aus, wie eine PwC-Studie analysiert. Sie zeigt auf, wo in Zukunft noch Wachstumspotenzial besteht.



Leitfaden: Integrated Reporting – The Future of Corporate Reporting

Publiziert: 22-05-2012

Was zeichnet eine gute Unternehmensberichterstattung aus? Die Erwartungen der Stakeholder sind gestiegen, das derzeitige Reporting wird ihrem Informationsbedarf nicht mehr gerecht. Experten für Unternehmensberichterstattung sind sich einig, dass die Zukunft der Berichterstattung im Integrated Reporting liegen sollte, also in der konsequenten Verknüpfung von Finanzdaten und nicht-finanziellen Informationen über das Unternehmen. Doch in der Praxis tauchen dazu viele Fragen auf. Der PwC-Leitfaden "Integrated Reporting – the Future of Corporate Reporting" zeigt die wichtigsten Inhalte und Prinzipien einer integrierten Berichterstattung. Er wird ergänzt durch gute Reporting-Beispiele internationaler Konzerne.



PwC-Publikation: Accounting for joint ventures - issues for media companies

Publiziert: 21-05-2012

57 Prozent der CEOs in der Medienbranche erwarten, dass sie ihre Innovationen künftig mit Partnern entwickeln werden. Diese Zusammenarbeit wird beispielsweise im Rahmen von strategischen Allianzen und Joint Ventures ablaufen. Doch welche Auswirkungen haben Joint Ventures auf die Bilanzierung? Und was ändert sich durch den neuen Standard IFRS 11, der die Bilanzierung von Joint Ventures neu regelt und ab dem 1. Januar 2013 gilt?



PwC-Studie: Wie gut sind deutsche Energieversorger auf Notfälle vorbereitet?

Publiziert: 15-05-2012

Energieversorger sind von enormer Bedeutung für das öffentliche Leben und müssen eine verlässliche Energieversorgung gewährleisten. Dazu gehört auch eine effektive Vorbereitung auf potenzielle Notfälle, um dann im Ereignisfall zielgerichtet und schnell agieren zu können. Doch wie gut ist das Notfallmanagement von deutschen Energieversorgern wirklich? Die Antwort liefert eine aktuelle PwC-Studie. Sie zeigt auf, wie die Energieversorger aufgestellt sind und wo noch Handlungsbedarf besteht.



Stiftung nach Maß

Publiziert: 11-05-2012

Wer eine Stiftung errichten will, steht vor komplexen steuerlichen und rechtlichen Fragen. Der Stifter muss über Profil, Ziele, Satzung und rechtliche Ausgestaltung entscheiden. Davon hängt auch die steuerliche Bewertung ab. Wie sich das Potenzial dieser Rechtsform optimal nutzen lässt, erklärt der PwC-Experte Berthold Theuffel-Werhahn.



Intersections: Starker Anstieg der M&A-Aktivitäten im ersten Quartal 2012

Publiziert: 09-05-2012

Die M&A-Aktivitäten gewinnen nach dem enttäuschenden Jahr 2011 wieder an Fahrt. Transaktionen mit einem Wert von mehr als einer Milliarde Dollar sorgen für ein wachsendes Gesamtvolumen. Hohe Summen bringt im Infrastruktur-Bereich vor allem die Vergabe von Konzessionen für brasilianische Flughäfen ein. Der positive Trend für Fusionen und Übernahmen Akquisitionen sollte nach Meinung von PwC-Experten anhalten. Im ersten Quartal 2012 stieg das Volumen der Deals im Bereich Transport und Logistik im Vergleich zum Vorquartal um neun Milliarden Dollar auf 22,6 Milliarden Dollar an. Da die Zahl der Transaktionen nahezu unverändert blieb, stieg der Wert pro Deal im Schnitt von 0,4 auf 0,7 Milliarden Dollar.



PwC-Studie zu M&A-Aktivitäten in Deutschland und Frankreich

Publiziert: 08-05-2012

Deutschland und Frankreich sind wirtschaftlich eng verflochten. Wie sich der Markt für Unternehmenstransaktionen in und zwischen den beiden Ländern entwickelt, untersucht die PwC-Studie M&A Transaktionen in Deutschland und Frankreich.



PwC-Studie: Aufbruch zum integrierten Reporting

Publiziert: 03-05-2012

Unternehmer in Deutschland glauben, dass die Zukunft der Berichterstattung nur im Integrated Reporting liegen kann. Sie gehen davon aus, dass sich kein Konzern dieser Veränderung dauerhaft entziehen kann. Die Erwartungen von Stakeholdern, insbesondere von Analysten und Investoren, treiben die Entwicklung voran. Allerdings herrscht derzeit noch große Unsicherheit, wie die Informationen aus verschiedenen Unternehmensbereichen künftig miteinander verzahnt werden sollen. Kopfzerbrechen bereiten den Entscheidern auch die Verfügbarkeit und Qualität von nicht-finanziellen Informationen. Das sind zentrale Ergebnisse der PwC-Studie "Auf dem Weg zum Integrated Reporting" zum aktuellen Stand der Auseinandersetzung mit dem Thema.



Hedgefonds in Asien: Auf Vertrauen und Transparenz kommt es an

Publiziert: 19-04-2012

Für Hedgefonds in Asien werden Transparenz und das Vertrauen institutioneller Anleger in Infrastruktur, Governance und Kontrollen zu entscheidenden Stellschrauben. Wer in diesen Feldern überzeugt, dürfte überproportional vom wachsenden Interesse der Investoren an Anlagen in Asien profitieren, prophezeit die PwC-Analyse "From black box to open book - Hedge fund trust and transparency". Dr. Peter Seethaler, Leiter des Bereichs Asset Management bei PwC in Deutschland, bringt die Haltung der Investoren auf eine knappe Formel: "Trust, but verify!"



IT waking up to FATCA - Vendor Screening

Publiziert: 14-04-2012

Den richtigen Dienstleister für die Umsetzung der Vorgaben des Foreign Accounts Tax Compliance Acts (FATCA) in die hauseigene IT zu finden, sei gar nicht so leicht, berichtet PwC-Fachmann Achim Obermann. Er hat mit Kollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz IT-Dienstleister zusammengetragen, die Finanzdienstleister dabei unterstützen, FATCA-Prozesse in ihre IT-Landschaft einzubauen: "Die IT-Lösungen für die FATCA-Compliance knüpfen an ganz unterschiedlichen Systemvoraussetzungen an und sind für unterschiedlichste Nutzungen zugeschnitten", erklärt Obermann das Problem.



IPO-Watch Europe: Börsen-Aspiranten können mit breiter Brust ins neue Jahr starten

Publiziert: 04-04-2012

"Hoffnungsvoll" nennt Christoph Gruss, Partner im PwC-Bereich Capital Markets and Accounting Advisory Services (CMAAS), den Auftakt des Börsenjahres 2012 mit seinen europaweit 58 Initial Public Offerings (IPOs): "Einige IPOs sind mit Kursen am oberen Ende ihrer Preisspanne auf dem Parkett gestartet – und haben diese dann auch halten können", begründet Gruss seinen Optimismus.



Stahlmarkt 2012 - Erfolgsfaktoren in unsicheren Zeiten

Publiziert: 03-04-2012

Die Metallnachfrage steigt weiterhin – getragen von nach wie vor anhaltenden Megatrends wie Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und der globalen Industrialisierung, insbesondere in aufstrebenden Schwellenländern wie China und Indien. In den nächsten Jahren ist allerdings mit einer schrittweisen Abschwächung des zuletzt rasanten Wachstums zu rechnen.



Automotive M&A Insights 2011: Unternehmensübernahmen haben deutlich zugenommen

Publiziert: 02-04-2012

Die M&A-Aktivitäten in der Automobilindustrie legten 2011 im Vergleich zum Vorjahr zu, wie die PwC-Studie „Driving Value: Automotive M&A Insights 2011“ zeigt. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Deals von 520 auf 594. Die PwC-Experten rechnen mit einer positiven Entwicklung in den kommenden Jahren. Das starke Wachstum der Industrie wird sich auch bei Übernahmen und Akquisitionen bemerkbar machen.



PwC-Analyse: Verdopplung der Erlöse aus Anleihe-Emissionen zum Jahresauftakt 2012

Publiziert: 01-04-2012

"Das anhaltend niedrige Zinsniveau hat den deutschen Bond-Markt zu einer attraktiven Finanzierungsquelle gemacht", kommentiert PwC-Kapitalmarktexperte Christoph Gruss die Entwicklung der Bond-Emissionen an Deutschlands Börsenplätzen im ersten Quartal des Jahres 2012. Gegenüber dem Schlussquartal 2011 haben sich die Erlöse aus Anleihe-Emissionen von rund 68 Mrd. Euro auf fast 124 Mrd. Euro nahezu verdoppelt. Die durchschnittliche Verzinsung der Neuemissionen sank von 3,7 Prozent deutlich auf rund 2,8 Prozent.



Transparenzbericht 2013

Publiziert: 29-03-2012

Mit dem Transparenzbericht stellen wir jährlich umfassende Informationen über unser Unternehmen zur Verfügung, die über die Angaben in unserem Geschäftsbericht hinausgehen.



Transparenzbericht 2014

Publiziert: 29-03-2012

Mit dem Transparenzbericht stellen wir jährlich umfassende Informationen über unser Unternehmen zur Verfügung, die über die Angaben in unserem Geschäftsbericht hinausgehen.



15. Annual Global CEO Survey: Industrielle Produktion setzt auf Strategiewechsel

Publiziert: 28-03-2012

Die Unternehmen in der Industriellen Produktion glauben nicht mehr an ein starkes Jahr 2012. Die meisten CEOs gehen von einem Abschwung der Weltwirtschaft aus und sind durch die Eurokrise verunsichert.



Neue PwC-Studie: Transport und Logistik gehen die Fachkräfte aus

Publiziert: 27-03-2012

In den Schwellenländern verzeichnete die Transport- und Logistikbranche in der Vergangenheit große Wachstumsraten. Die Entwicklung auf dem Fachkräftemarkt hat aber mit diesem Tempo nicht Schritt gehalten.



Digitale Steuerprüfung: Herausforderung oder Erleichterung?

Publiziert: 13-03-2012

Deutsche Unternehmen beobachten zunehmend, dass Betriebsprüfer von den Möglichkeiten des elektronischen Datenzugriffs regen Gebrauch machen. Das zeigt die Studie "Digitale Steuerprüfung: Herausforderung oder Erleichterung?", für die PwC 230 Unternehmen zu ihren Erfahrungen befragt hat. Jedes zweite Unternehmen berichtete von einer Betriebsprüfung in 2010 oder 2011, bei drei Vierteln der Betriebsprüfungen verlangte die Finanzverwaltung digitalen Zugriff auf die steuerlichen Unternehmensdaten.



IPO Watch Europe 2011

Publiziert: 12-03-2012

"Wir sind guten Mutes, dass sich – trotz eines weiter anspruchsvollen Umfelds – im Laufe des Jahres 2012 Zeitfenster mit günstigen Bedingungen für Initial Public Offerings auftun", sagt Christoph Gruss, Partner in der Capital Markets Group von PwC. Angesichts der nach wie vor starken Schwankungen an den Aktienmärkten müssten IPO-Kandidaten allerdings schneller agieren können als in der Vergangenheit, folgert Gruss aus dem "IPO Watch Europe 2011", dem PwC-Rückblick auf die Börsendebüts des Jahres 2011: "Das Fundament, die IPO-Readiness, muss stehen, dann kann man IPO-Fenster kurzfristig nutzen."



PwC-Umfrage: Die Private-Equity-Branche schärft ihren Blick für verantwortungsvolle Investments

Publiziert: 06-03-2012

Die Private-Equity-Branche hat offenbar Nachhaltigkeitsthemen wie Umwelt, Soziales und Unternehmensführung für sich entdeckt: "Alle Private-Equity-Häuser, mit denen wir gesprochen haben, berücksichtigen mittlerweile diese vormals 'weichen' Faktoren explizit bei ihrer Beurteilung einzelner Investments", berichtet Steve Roberts, Leiter des Bereichs Private Equity bei PwC. Für die Analyse "Responsible investment: creating value from environmental, social and governance issues" befragte PwC insgesamt 17 Private-Equity-Gesellschaften – sechs der zehn größten Häuser weltweit, die übrigen elf aus der Reihe der weltweiten Top-50.



Für die Differenzierung im Private Banking gilt: Anders sein und das auch zeigen!

Publiziert: 04-03-2012

"Profilierung und klare Positionierung" erwartet Dr. Holger Kern, Partner und Private-Banking-Experte bei PwC, von den Banken, die um vermögende Privatkunden werben. Bislang setzten die Institute in dem stark umkämpften Markt zudem zu wenig auf emotionale Faktoren, diagnostizieren Krause und sein Kollege Daniel Wildhirt in dem Fachbeitrag "Anders sein und das auch zeigen". Damit könnten sich einzelne Institute aber kaum von Wettbewerbern absetzen – Differenzierungswirkung haben nach Meinung der PwC-Spezialisten Leistungsportfolien, die über die gewöhnlichen Serviceleistungen hinausgehen.



Strategische Personalplanung noch Mangelware

Publiziert: 29-02-2012

Wenngleich in den westlichen Industriegesellschaften, und besonders in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH), in Zukunft die Zahl der jungen Menschen stark ab und die der älteren Menschen hingegen kräftig zunehmen wird, schöpfen erst wenige Unternehmen das Potenzial einer strategischen Personalplanung (Strategic Workforce Planning, SWP) hinlänglich ab. Was SWP diesen Unternehmen brächte, welche Möglichkeiten es erschließt und wie es strategisch richtig eingesetzt wird, zeigt eine neue Studie von PwC.



Technologie-Sektor: Kundenanforderungen entscheiden über die Zukunft

Publiziert: 29-02-2012

Die Technologiebranche ist optimistisch: Die überwiegende Mehrheit der Unternehmenschefs prognostiziert eine prosperierende Zukunft. Erfolgsentscheidend ist nach Einschätzung der Firmenchefs, wie es ihren Unternehmen gelingen wird, eine optimale Kundenstrategie zu entwickeln.



Telekommunikation: Licht und Schatten liegen eng beieinander

Publiziert: 29-02-2012

Es sind polarisierende Aussagen, die die CEOs der Telekommunikationsbranche treffen: Einerseits sind sie grundsätzlich positiv gestimmt, was die Erfolgschancen ihrer Branche in der nahen Zukunft betreffen. Andererseits äußern sich die Telekommunikationsfirmenchefs, verglichen mit den CEOs anderer Branchen, wesentlich pessimistischer im Hinblick auf die gesamtwirtschaftliche Lage.



CEO Survey 2012: Automobilindustrie sucht händeringend nach qualifizierten Mitarbeiten

Publiziert: 29-02-2012

Die Vorstandschefs aus der Automobilindustrie nennen beim CEO Survey 2012 von PwC die Schuldenkrise in Europa als bedeutendes Risiko. Wichtigster Wachstumsmarkt bleiben auch 2012 die Schwellenländer.



Den unsicheren Märkten trotzen: Technology, Media and Telecommunications M&A Insights 2012

Publiziert: 29-02-2012

Auch wenn die hohen Volumina einzelner Deals des Vorjahres nicht erreicht werden konnten, so war 2011 hinsichtlich der M&A-Aktivitäten in den Branchen Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT) dennoch insgesamt ein gutes Jahr. Vor allem der Technologiesektor konnte eine hohe Eigendynamik entwickeln.



15. CEO-Survey: Der Schuldenabbau hat Priorität für Regierungen

Publiziert: 28-02-2012

Die hohe Staatsverschuldung vieler Länder ist zu einer ernsten Gefahr für die Wirtschaft weltweit geworden: 80 Prozent der CEOs gehen von einem unsicheren Wirtschaftswachstum aus, und 64 Prozent der Manager sind beunruhigt über die Stabilität der Kapitalmärkte.



Hamburg 2020 – Chancen nutzen, Zukunft gestalten

Publiziert: 21-02-2012

Die großen Wirtschaftszentren Deutschlands stehen in einem Wettbewerb zueinander, der sich noch weiter verschärft. In diesem Wettbewerb landet Hamburg – obwohl das Tor zur Welt und ein wichtiger Stützpunkt für den Außenhandel – nicht auf den ersten Plätzen.



15. Annual Global CEO Survey: Logistiker blicken verhalten in die Zukunft

Publiziert: 21-02-2012

Die Logistik ist ein bedeutender Wirtschaftsbereich. Sie fungiert als wichtige Verbindung zwischen Produktion und Verbraucher, dementsprechend konjunkturabhängig ist sie. Die wachsende Volatilität der Märkte stimmt die CEOs der Transport- und Logistikbranche zurückhaltend. Nur 36 Prozent der CEOs gaben sich zuversichtlich über das Umsatzwachstum für das Jahr 2012 – im Vorjahr waren es noch 60 Prozent. Damit liegen sie auch unter dem Gesamtschnitt über alle Branchen hinweg. Für den 15. Annual Global CEO Survey wurden insgesamt 1258 CEOs in 60 Ländern von PwC befragt.



Risk Management Benchmarking 2011/2012

Publiziert: 20-02-2012

Unternehmen in Deutschland haben ein stärkeres Risikobewusstsein entwickelt und den Umgang mit Risiken leicht verbessert. Dennoch sehen PwC-Experten im Risikomanagement noch viel Potenzial – vor allem durch eine stärkere Verzahnung mit der Unternehmensstrategie. Das zeigt das "Risk-Management-Benchmarking 2011/2012", für das PwC-Experten zum zweiten Mal nach 2010 die Ergebnisse von Jahresabschluss- und anderen Prüfungen in 38 deutschen Großkonzernen verschiedener Branchen ausgewertet haben.



Effizienz der Kreditprozesse in deutschen Kreditinstituten

Publiziert: 15-02-2012

"Deutsche Banken haben die Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz in ihren Kreditvergabeprozessen noch lange nicht ausgereizt", ist Georg Kroog überzeugt; er berät für PwC Finanzdienstleister zu Strategy & Operations. In der Studie "Effizienz der Kreditprozesse in deutschen Kreditinstituten" attestieren Kroog und seine Kollegen den Instituten zwar, auf neue Anforderungen richtig reagiert und vor allem Prozessoptimierungen zur Bewältigung von Mehrgeschäft umgesetzt sowie aufgrund von Verbraucherschutz-Regelungen die Beratung optimiert zu haben, sehen aber noch Raum für Effizienzsteigerungen.



Transaktionen im Finanzsektor: Anfang vom Ende der Zurückhaltung?

Publiziert: 09-02-2012

So wenige Transaktionen wie zuletzt 2003 verzeichnete Europas Finanzbranche im Jahr 2011; das Schlussquartal fiel mit einem M&A-Volumen von 16,5 Milliarden Euro allerdings fast 75 Prozent besser aus als das Schlussquartal 2010. Das zeigt die PwC-Studie "Sharing Deal Insight: European Financial Services M&A 2011". Markus Burghardt, Vorstand und Leiter des Bereichs Financial Services bei PwC, gibt sich daher vorsichtig optimistisch für Mergers & Acquisitions im Jahr 2012: "Der Aufschwung im Schlussquartal 2011 könnte womöglich auf eine Trendwende hindeuten."



CEO-Survey 2012: Versicherer blicken zuversichtlich in die Zukunft

Publiziert: 08-02-2012

Die meisten Versicherungen wollen in den kommenden zwölf Monaten in den Emerging Markets expandieren. Etwa die Hälfte hält das Geschäft in den Schwellenländern künftig für bedeutsamer als die Entwicklung in den etablierten Märkten, wie der 15. CEO Survey von PwC zu Versicherungen zeigt.



CEO-Survey 2012: Asset Manager kämpfen mit den Folgen der Finanzkrise

Publiziert: 08-02-2012

Vorsichtig tasten sich die CEOs der Asset-Management-Branche auf dem Wachstumspfad voran, zeigt der 15. CEO Survey von PwC. Viele wollen in den etablierten Volkswirtschaften und auch in den stark wachsenden Märkten Asiens expandieren. Doch das Wiederaufflammen der Finanzkrise lässt sie vorsichtig zu Werke gehen: Sie treiben Kostensenkungsprogramme voran, konzentrieren sich auf bestimmte Segmente und beobachten die Risiken genau.



Banking Business in Germany bietet internationalen Banken Orientierung bei Deutschland-Engagements

Publiziert: 07-02-2012

Deutschland ist und bleibt ein attraktiver Standort für internationale Banken. Weil Rahmenbedingungen und regulatorisches Umfeld von Land zu Land unterschiedlich sind, bietet die Publikation "Banking Business in Germany" ausländischen Banken umfangreiche Informationen zum Registrierungsprozess sowie zu gesetzlichen, rechtlichen und steuerlichen Bedingungen.



Intersections: Trotz Einbruch blickt die Branche im vierten Quartal optimistisch auf 2012

Publiziert: 06-02-2012

Die Zahl der Deals im Bereich Transport und Logistik ist im vierten Quartal 2011 gegenüber dem Vorquartal gesunken – von 46 auf 32. Nach einem relativ stabilen Jahr 2011 war das ein spürbarer Einbruch. Ursachen sind die Angst vor einer neuen Rezession und die Schuldenkrise in Europa. Dennoch blickt die Branche optimistisch auf das Jahr 2012 und erwartet einige große Deals, vor allem in den Bereichen Schifffahrt und Infrastruktur. Das sind zentrale Ergebnisse der Intersections, des vierten PwC-Quartalsberichts 2011.



Private Equity Trend Report 2012

Publiziert: 05-02-2012

Die Private-Equity-Branche blickt pessimistisch auf das Jahr 2012. Die größte Hürde für die Fondsmanager: zu wenig Fremdkapital. Die Banken sind – in Folge der Schuldenkrise in Europa – nicht mehr zu hohen Fremdfinanzierungen bereit. Mehr als die Hälfte der Finanzinvestoren rechnet für 2012 mit einem erschwerten Zugang zu Krediten, nur sechs Prozent erwarten hier eine Verbesserung.



Illustrative IFRS consolidated financial statements 2011 – Insurance

Publiziert: 02-02-2012

Für das Jahr 2011 mussten Unternehmen der Versicherungsbranche zwar keine ganz neuen Bilanzierungsstandards umsetzen, dennoch haben sich einige Änderungen an bisherigen Standards und Neuinterpretationen ergeben. Einen Überblick über die aktuelle Rechnungslegung bietet die PwC-Publikation "Illustrative IFRS consolidated financial statements 2011 – Insurance". Darin präsentiert PwC den Muster-Konzernabschluss eines fiktiven, weltweit tätigen Versicherungsunternehmens für das Jahr 2011. Die Broschüre wird jährlich aktualisiert.



PwC-Studie: Wie Banken den Service für ihre Privatkunden verbessern

Publiziert: 01-02-2012

Der Wettbewerb der Banken um Privatkunden wird schärfer. Kunden fühlen sich weniger an ihre Bank gebunden, das Vertrauen in die Branche insgesamt ist rapide gesunken. Umso wichtiger ist es für Banken, ihren Service zu verbessern und ihre Kerndienstleistungen stärker an den Wünschen der Kunden auszurichten. Wie das durch neue, innovative Ansätze gelingen kann, zeigt die PwC-Analyse „Effektives Kundenmanagement im Retail Banking“ mit Best-Practice-Beispielen aus der Bankenbranche und dem Einzelhandel.



Asien-Pazifik: CEOs vertrauen auf das goldene 'Morgen'

Publiziert: 01-02-2012

Optimistisch blicken die Wirtschaftslenker aus der Asien-Pazifik-Region in die Zukunft. PwC hat 376 CEOs (Chief Executive Officers) aus allen 21 Mitgliedsländern der Asien-Pazifik-Kooperation (Asia-Pacific Economic Cooperation, APEC) nach ihren Einschätzungen gefragt – und über die Hälfte zeigte sich "sehr zuversichtlich", dass ihr Unternehmen in den kommenden drei bis fünf Jahren ein Ertragswachstum erleben werde. Das Jahr 2012 empfinden die Unternehmenslenker jedoch als schwierig – nur etwa jeder Dritte rechnet auf Jahressicht mit Wachstum.



M&A-Aktivität in der Gesundheitswirtschaft legt in Deutschland kräftig zu

Publiziert: 01-02-2012

Der globale Markt für Fusionen und Übernahmen (Merger & Acquisitions, M&A) in der Gesundheitswirtschaft hat im vergangenen Jahr zugelegt. Im mittelständischen Markt erreichte Deutschland den vierten Platz mit einem Volumen von 2,096 Milliarden Dollar, was elf Deals entspricht, wie die PwC-Publikation "Global Healthcare Deals Quarterly" in ihrer Januar-Edition ausweist.



PwC-Publikation erläutert Bilanzierung von Entwicklungspartnerschaften

Publiziert: 01-02-2012

Mit Entwicklungspartnerschaften versucht die Pharmabranche, den Finanzbedarf insbesondere für ihre langfristigen Forschungsaktivitäten zu decken.



Entertainment & Media: Stimmung trotz digitalem Wandel optimistisch

Publiziert: 30-01-2012

Kaum eine Industrie steht derart unter dem Eindruck sich radikal wandelnder Geschäftsmodelle wie die Medien- und Unterhaltungsindustrie. Die Verlagerung der Umsätze von der analogen in die digitale Welt und das damit einhergehende völlig neue Kundenverhalten haben massiven Einfluss auf die Branche. Dennoch sind die CEOs der Unternehmen überwiegend positiv gestimmt.



PwC-Studie zu Corporate Citizenship: Wohltäter im Blindflug

Publiziert: 29-01-2012

"In der Mehrzahl noch ziellos" nennt Michael Werner, Leiter des Bereichs "Sustainability Services" bei PwC Deutschland die Corporate-Citizenship-Aktivitäten deutscher Unternehmen. Für die Studie " Corporate Citizenship – Was tun deutsche Großunternehmer?" befragte PwC ein Fünftel der 500 größten deutschen Unternehmen. Weniger als 40 Prozent von ihnen gaben an, Ziele für ihre Corporate-Citizenship-Aktivitäten zu definieren; und nur jedes fünfte Unternehmen evaluiert Corporate-Citizenship-Projekte.



PwC-Studie zu Innovationskraft und -barrieren von Familienunternehmen

Publiziert: 29-01-2012

Um ihre Position als Marktführer an der Weltspitze zu halten, sind Deutschlands Familienunternehmen angewiesen auf Innovationen - und damit auf gut ausgebildete Fachkräfte. Doch die werden immer knapper.



PwC-Studie 'Banking Banana Skins': Bankenwelt sieht sich vorbereitet auf eine mögliche Krise

Publiziert: 24-01-2012

Die Finanzwelt sieht sich vorbereitet auf eine neuerliche Krise. Zwar schätzen die über 600 Banker, Regulatoren und Beobachter, die PwC und das Centre for the Study of Financial Innovation (CSFI) für die Studie "Banking-Banana-Skins" interviewt haben, das Umfeld mit 3,2 von maximal 5,0 Punkten des "Banking-Banana-Skins"-Index recht bedrohlich ein. Die Banker sehen sich allerdings vorbereitet, den Grad der Vorbereitungen – etwa im Risikomanagement – veranschlagen die befragten Banker im Durchschnitt bei 3,13 auf einer Skala zwischen 1 für "schlecht vorbereitet" und 5 für "gut vorbereitet".



PwC-Studie 'Emerging Trends in Real Estate': Immobilienbranche hangelt sich von Deal zu Deal

Publiziert: 24-01-2012

Die Suche nach Sicherheit wird das bestimmende Thema der Immobilienbranche in Europa im Jahr 2012 sein. Das zeigen die Interviews mit über 600 Real-Estate-Experten, die PwC und das Urban Land Institute (ULI) für die Studie "Emerging Trends in Real Estate 2012" geführt haben. "Ein übergreifender Trend für die gesamte Branche lässt sich kaum ablesen", fasst Jochen Brücken, Leiter des PwC-Bereichs "Real Estate" die Ergebnisse zusammen: "Höchstens der zu Entscheidungen von Deal zu Deal, unabhängig von einem großen Trend."



PwC-Studie 'Power Deals 2012': Asiaten spielen eine immer stärkere Rolle bei M&A in der Energiewirtschaft

Publiziert: 22-01-2012

Mit einer größeren Rolle asiatischer Investoren bei Transaktionen in der Energiewirtschaft rechnet Dr. Norbert Schwieters, Leiter des Bereichs "Energiewirtschaft" bei PwC in Deutschland für das Jahr 2012. Ein Wiederaufleben des M&A-Geschehens hatte sich schon Anfang 2011 abgezeichnet, heißt es in der PwC-Studie "Power Deals", sei aber durch die Schuldenkrise in Europa unterbrochen worden. "Das Transaktionsumfeld des Jahres 2012 wird geprägt sein von der Wirtschaftsschwäche in Europa, einer anhaltenden Erholung in den USA und einer weiterhin expansiven Entwicklung in den Schwellenländern", erklärt PwC-Experte Schwieters.



Faster, greener, smarter: Halbleiterindustrie bekommt positive Impulse

Publiziert: 18-01-2012

Die fragile ökonomische Gesamtsituation macht auch vor der Halbleiterindustrie nicht Halt, dennoch stehen hier die Zeichen weiter auf Wachstum. Für das laufende Jahr erwartet PwC lautet der aktuellen Marktstudie "Faster, greener, smarter – reaching beyond the horizon in the world of semiconductors" ein Wachstum von 9,1 Prozent. Treiber sind dabei vor allem die Automobilindustrie, der chinesische Markt und neue Industrien.



Elektromobilität braucht Normen

Publiziert: 17-01-2012

Die sozioökonomische Komponente ist für die Entwicklung der Elektromobilität von zunehmender Bedeutung. PwC hat sich in einer praxisnahen Studie intensiv mit diesem Themenbereich beschäftigt. Die sozioökonomische Analyse hat gezeigt, dass neue Normen und Standards essenziell sind, damit die Elektromobilität künftig Fahrt aufnehmen kann.



PwC-Studie: Millennials at work: Was Unternehmen Berufseinsteigern jetzt bieten müssen

Publiziert: 12-01-2012

Der „War for Talents“ hat längst begonnen. Im Blickpunkt stehen dabei vor allem die so genannten Millenials. Diese Altersgruppe der zwischen 1980 und 2000 Geborenen beginnt derzeit ins Berufsleben einzutreten. Wie Unternehmen diese High-Potentials für sich begeistern und auch langfristig an sich binden können, erklärt eine neue Untersuchung von PwC.



IPOs: Schwaches Schlussquartal 2011 – durchwachsene Aussichten für 2012

Publiziert: 10-01-2012

Das letzte Quartal des Jahres 2011 war kein erfolgreiches für Börsengänge auf europäischem Parkett. Von Oktober bis Dezember gab es 78 Initial Public Offerings (IPOs).



Verantwortungsvolle Führung in kooperativen Unternehmens­netzwerken

Publiziert: 09-01-2012

In kooperativen Unternehmensnetzwerken fördert eine gute Governance die Qualität der Beziehungsqualität zwischen den Beteiligten. Und das steigert den wirtschaftlichen Erfolg aller Beteiligten.



Communications Review: Überzeugende mobile Geschäftsmodelle gesucht

Publiziert: 08-01-2012

In diesem Jahr werden die Umsätze mit Breitbanddiensten im Privatkundenmarkt zum ersten Mal die Umsätze aus Sprachtelefonie überholen. Die Telekommunikationsunternehmen müssen sich 2012 darauf einstellen, dass weltweit 4G-LTE-Ausschreibungen, Pilotprojekte und Rollouts stark zunehmen werden.



PwC-Studie: Offshore-Windenergie bietet sehr gute Chancen

Publiziert: 31-12-2011

Für alle Marktteilnehmer ergeben sich wegen des bereits für dieses Jahr erwarteten starken Wachstums in der Offshore-Windenergie große Chancen bei Umsatz und Beschäftigtenzahl. Europaweit sollen schon in zehn Jahren Hochseewindparks mit einer Gesamtleistung von 40 Gigawatt in Betrieb sein. Auch Deutschland wird seinen Beitrag zum Offshore-Boom leisten.



'Customers take control': Kunde will Multi-Channel mit hoher Servicequalität

Publiziert: 18-12-2011

In den nächsten drei bis fünf Jahren werden sich große Teile der Handelsbranche auf tief greifende Änderungen einstellen müssen. Die Kunden haben, nicht zuletzt durch den Einfluss von Social Media, hohe Anforderungen an Lieferzeiten, Warenvielfalt und Serviceprozesse und fordern ein echtes Multi-Channel-Shoppingerlebnis. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten der PwC-Untersuchung "Customers take control. How the Multi-Channel shopper is changing the global retail landscape".



Geschäftsmodelle für Softwareanbieter - Von der Forschung zum Erfolg

Publiziert: 12-12-2011

Wie gelingt es einem Softwareanbieter, sein Produkt erfolgreich an den Markt zu bringen? Welches Geschäftsmodell eignet sich? Wer könnte die Zielgruppe sein? Antworten auf diese Fragen gibt PwC im Leitfaden „Von der Forschung zum Erfolg. Die strategische Geschäftsmodellwahl bei Software“. Die Analyse wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie erstellt. Für Unternehmen der Softwarebranche und Forschungsinstitute kann der Leitfaden eine wichtige Hilfe bei der Vermarktung von innovativen Technologien sein.



Chinas Halbleiterbranche erreicht Rekordniveau

Publiziert: 11-12-2011

Seit der Jahrtausendwende konnte China seinen Anteil am weltweiten Halbleitermarkt kontinuierlich ausbauen. Mittlerweile macht China über 40 Prozent der globalen Nachfrage nach Halbleitern aus. Auch mehr als die Hälfte der Börsengänge in der Halbleiterbranche finden im Reich der Mitte statt. Für Unternehmen, die eine führende Rolle auf dem Halbleitermarkt einnehmen wollen, führt kein Weg an China vorbei. Zu diesen Ergebnissen kommt die PwC-Studie "Continued growth: China's impact on the semiconductor industry - 2011 update".



Mittelständler sehen Risikomanagement als Wettbewerbsvorteil

Publiziert: 06-12-2011

Nur 28 Prozent der deutschen Mittelständler sind mit ihrem eigenen Risikomanagement zufrieden. Einer der Schwachpunkte: Die Unternehmen planen nicht langfristig genug, um Risiken steuern zu können.



Exporte der deutschen Ernährungsindustrie: Status quo gut – Erwartungen sind durchwachsen

Publiziert: 05-12-2011

Die aktuelle Geschäftslage der deutschen Ernährungsindustrie in den Auslandsmärkten ist den Angaben der Unternehmen zufolge unverändert positiv. Indes sehen die Unternehmen die kommenden sechs Monate eher skeptisch. So lautet das wichtigste Ergebnis des aktuellen Exportbarometers der deutschen Ernährungsindustrie. Dieses hat PwC bereits zum vierten Mal im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) erstellt. Die Gründe für die Stimmungslage und welche Sub-Sektoren weiterhin optimistisch sind.



Capital Markets in 2025: Mehr Börsen, mehr IPO-Kandidaten

Publiziert: 05-12-2011

Aus einer wachsenden Zahl von Börsen können Emittenten in den nächsten Jahren den Platz ihres Initial Public Offerings (IPO) wählen. Davon sind die rund 400 Unternehmenslenker überzeugt, die PwC und das Economist Intelligence Unit (EIU) für die Studie " Capital Markets in 2025" befragt haben. Drei von vier Befragten sehen Chinas Börsen in Shenzhen und Shanghai als die Plätze, an denen im Jahr 2025 die größten IPO-Erlöse erzielt werden. Aus der Volksrepublik kommen nach Ansicht von 80 Prozent der Befragten auch die meisten IPO-Kandidaten.



Weltweiter Glücksspielmarkt wächst vor allem im Asien-Pazifik-Raum

Publiziert: 05-12-2011

Weltweit wird der Glücksspielmarkt in den kommenden fünf Jahren um 9,2 Prozent pro Jahr wachsen und 2015 Umsätze in Höhe von 182,8 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Die Entwicklung ist allerdings regional sehr unterschiedlich, da der Markt stark von den nationalen regulatorischen Bedingungen abhängt. Das sind die Ergebnisse der zweiten Ausgabe des "Global Gaming Outlook" von PwC. Die Studie untersucht den Glücksspielmarkt weltweit und befasst sich sowohl mit dem physischen Glücksspielmarkt (Kasinos) als auch mit dem Online-Glücksspielmarkt.



Grundlage einer erfolgreichen Transaktion: Die Commercial Due Diligence

Publiziert: 30-11-2011

Der Commercial Due Diligence kommt bei Unternehmenstransaktionen eine Schlüsselrolle zu. Denn im Unterschied zu allen anderen Formen der Due Diligence richtet sie den Blick in die Zukunft: Sie überprüft, welche Aussichten die Zielgesellschaften haben. Die Transaktions-Experten Ralph Niederdrenk und Matthias Müller von PwC stellen in ihrem Buch "Commercial Due Diligence. Die strategische Logik erfolgreicher Transaktionen" die Methoden und die aus ihrer Erfahrung besten Konzepte für die Praxis vor. Besonderer Schwerpunkt: Die vom Markt geforderte Quantifizierung strategischer Analysen.



PwC-Studie zum Investitionscontrolling: Aus Erfahrung werden Unternehmen noch zu wenig klug

Publiziert: 29-11-2011

Deutschlands Unternehmen lernen zu wenig aus abgeschlossenen Investitionsprojekten: "Weniger als die Hälfte der Unternehmen führen 'Post-Completion-Audits' durch", sagt Thomas Tilch. Der PwC-Experte hat für die Studie " Investitionscontrolling" Antworten von 120 Verantwortlichen aus mittelständischen und kapitalmarktorientierten deutschen Unternehmen ausgewertet. "Es hat uns schon überrascht", berichtet Tilch, "dass offenbar so viele Unternehmen die Chance ungenutzt lassen, Lerneffekte für zukünftige Investitionsprojekte zu erzielen und ihre Systeme, Prozesse und Methoden zur Steuerung von Investitionen zu verbessern."



PwC-Studie zur Wirtschafts­kriminalität: Cyber-Verbrechen sind die neue Gefahr

Publiziert: 28-11-2011

Die Bedrohung aus dem Netz wächst: Fast ein Viertel der Unternehmen weltweit ist 2011 Opfer von Cyber-Verbrechen geworden. Damit gehört Computerkriminalität inzwischen zu den vier häufigsten Wirtschaftsdelikten neben Diebstahl und Unterschlagung, Bilanzfälschung und Bestechung und Korruption. Die Unternehmen nehmen die Gefahr nun ernst und glauben, dass das Risiko noch weiter steigt – bei früheren Befragungen konnten nur wenige Firmen mit dem Begriff etwas anfangen. Das ist Ergebnis der sechsten internationalen PwC-Studie zur Wirtschaftskriminalität "Cybercrime: protecting against the growing threat". Für die Untersuchung wurden rund 4.000 Unternehmen weltweit befragt.



PwC-Studie Paying Taxes 2012: Eine Benchmark für die Besteuerung von Unternehmen

Publiziert: 27-11-2011

PwC und die Weltbank analysieren in ihrer Studie "Paying Taxes 2012" die Abgabenlast auf Unternehmensgewinne. Sie ist ein wichtiger Maßstab für den Vergleich der Steuersysteme rund um den Globus. Im Jahr 2010 setzte sich der Trend zum Abbau der Steuerbürokratie fort.



Lohnen sich Ihre Projekte wirklich?

Publiziert: 24-11-2011

Unternehmen müssen immer flexibler agieren, sich auf neue Regelungen einstellen und Kosten im Griff behalten. Interne Projekte sollen das gewährleisten. Doch einmal auf den Weg gebracht, überprüft kaum eine Firma den Nutzen eines Projekts. Das ist ein Ergebnis der Studie "Lohnen sich Ihre Projekte wirklich?" von PwC.



Die Branchentrends in der Verpackungsmittelindustrie

Publiziert: 17-11-2011

Internationaler, grüner, innovativer: Das sind drei große Trends in der Verpackungsmittelindustrie. Die Unternehmen expandieren zunehmend in Schwellenländer, weil sie vom Wirtschaftswachstum und der steigenden Kaufkraft der Bevölkerung dort profitieren wollen.



PwC-Quartalsreport: Große Deals in der Chemieindustrie dominieren den Markt

Publiziert: 16-11-2011

Der Markt für Fusionen und Übernahmen in der globalen Chemieindustrie hat sich deutlich erholt: Im dritten Quartal 2011 ist das Gesamtvolumen gegenüber dem Vorquartal um 6,4 Prozent auf rund 17 Milliarden US-Dollar gestiegen.



Quartalsbericht "Intersections": Transaktionsvolumina leicht rückgängig

Publiziert: 13-11-2011

Der dritte Quartalsbericht dieses Jahres im Bereich Transport und Logistik zeigt, dass sich die Branche trotz schwieriger Rahmenbedingungen behaupten kann. Strategische Akquisitionen machen die Mehrheit der Deals aus.



PwC-Studie: Wie Städte ihre Visionen verwirklichen

Publiziert: 08-11-2011

Attraktive Städte ziehen Investoren, Bürger und Touristen an. Doch wie gelingt es, eine Kommune lebenswert zu gestalten? Wie können Städte und Gemeinden trotz knapper Haushaltskassen ihr Profil stärken und ihre Ziele verwirklichen? Antworten geben PwC-Experten in ihrer internationalen Studie "Making it happen". Dafür wurden die Spitzen von Städten weltweit befragt – darunter drei aus Deutschland. 69 Prozent der Umfrageteilnehmer bestätigen, dass sie eine strategische Vision für ihre Stadt haben. Doch viele scheitern an der Umsetzung.



Low carbon economy index 2011

Publiziert: 06-11-2011

Der Ausstoß von Kohlendioxid ist in den wichtigsten Industrie- und Schwellenländern, den sogenannten G20-Ländern, im Jahr 2010 erstmals seit der Jahrtausendwende wieder stärker gewachsen als die Wirtschaftsleistung: Das Bruttoinlandsprodukt der G-20-Volkswirtschaften wuchs um 5,1 Prozent, ihre CO2-Emissionen jedoch um 5,8 Prozent. "Die wirtschaftliche Erholung war, wo sie eingesetzt hat, eine schmutzige", fasst Michael Werner, verantwortlicher Partner für den Bereich Sustainability Services bei PwC in Deutschland, die Ergebnisse der PwC-Studie "Counting the cost of carbon" zusammen.



Studie zur Wirtschaftskriminalität 2011: Kommissar Zufall deckt am meisten auf

Publiziert: 25-10-2011

Die Mehrheit der deutschen Großunternehmen hat inzwischen ein Compliance-Programm installiert. Unternehmen setzen stärker auf Prävention, jedes weite sieht in seinem Compliance-Programm sogar einen Wettbewerbsvorteil. Dennoch werden Delikte weiterhin häufig durch Zufall aufgedeckt. Kriminalität ist ein Thema, mit dem sich die deutsche Wirtschaft dringend auseinandersetzen muss: Jedes zweite Unternehmen (52 Prozent) war im Jahr 2011 von mindestens einem Schadensfall betroffen. Das sind zentrale Ergebnisse der Studie zur Wirtschaftskriminalität 2011, die PwC in Zusammenarbeit mit der Universität Halle-Wittenberg veröffentlicht hat.



PwC-Buch: Strategic Enterprise Architecture Management

Publiziert: 25-10-2011

Lange Zeit wurde Enterprise Architecture Management (EAM) als Thema der IT-Verantwortlichen betrachtet. Das im Januar 2012 erscheinende Fachbuch "Strategic Enterprise Architecture Management" nimmt eine andere Perspektive ein: Darin erklären Experten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis, wie Führungskräfte die Konzepte des Unternehmensarchitekturmanagements einsetzen können, um ihre strategische Planung und ihre Umsetzungsprozesse zu verbessern - um so ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.



PwC-Studie: Wachstumsmarkt Logistik in China

Publiziert: 20-10-2011

China ist längst nicht mehr die unterentwickelte Manufaktur der Vergangenheit. China ist heute spannender denn je und legt mittlerweile einen deutlichen Fokus auf den Ausbau des Logistiksektors. Im August dieses Jahres hat der chinesische Staatsrat neue Richtlinien für eine nachhaltige Entwicklung des Logistiksektors in China erlassen.



German Entertainment and Media Outlook 2011–2015: Onlinewerbung übernimmt Pole-Position

Publiziert: 17-10-2011

Die deutsche Medienbranche befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Vor allem das Internet sorgt für Wachstumsimpulse. Das Volumen der Onlinewerbung übertrifft 2011 erstmals die Zeitungs- und Fernsehwerbung. Damit wird das Internet zum größten Werbemarkt in Deutschland. Auch mobile Online-Anwendungen legen kräftig zu. Zu diesen Ergebnissen kommt der „German Entertainment and Media Outlook 2011–2015“, der jetzt zusätzlich auch als eBook verfügbar ist. PwC-Experten analysierendarin die Lage des deutschen Medienmarkts und zeigen die Perspektiven für einzelne Sektoren auf.



PwC European Cities Hotel Forecast 2011-2012

Publiziert: 16-10-2011

Berlin bietet nach den Prognosen im "European cities hotel forecast 2011 & 2012" attraktive Perspektiven für Hoteliers im Jahr 2012. Die deutsche Hauptstadt liegt demnach mit einem Wachstum des Erlöses je verfügbarem Zimmer von 5,0 Prozent auf dem siebten Platz im Vergleich der 17 Städte der PwC-Untersuchung. Angeführt wird die Top Ten von Schwedens Hauptstadt Stockholm. Der Erlös pro verfügbarem Zimmer wird dort den PwC-Berechnungen zufolge um 17,3 Prozent zulegen.



Ausgewählte Anhangangaben reduzieren die Verunsicherung bei der IFRS-Anwendung

Publiziert: 12-10-2011

Ausgewählte Anhangangaben reduzieren die Verunsicherung bei der IFRS-Anwendung



Fußball-WM hinterlässt positive Spuren in der südafrikanischen Medienbranche

Publiziert: 12-10-2011

Die Digitalisierung beherrscht auch die südafrikanische Medienbranche. Größtes Wachstumspotenzial besitzt in den kommenden fünf Jahren das Internet, gefolgt vom Fernsehen. 2011 kann die Medienbranche an das erfolgreiche Fußball-Weltmeisterschafts-Jahr 2010 anknüpfen und das Niveau nahezu halten. Die PwC-Experten rechnen im "South African Entertainment and Media Outlook: 2011-2015" in den kommenden fünf Jahren mit einem moderaten Wachstum.



Stürmische Zeiten für Non-Compliance, Verunsicherung durch NSA-Affäre

Publiziert: 12-10-2011

Die Bemühungen der Unternehmen um stärkere Compliance und Präventionsprogramme zahlen sich aus. Während 2009 noch 61 Prozent der Unternehmen von mindestens einem Schadensfall im Untersuchungszeitraum berichteten, ist diese Zahl in unserer aktuellen Befragung auf 45 Prozent zurückgegangen.



Im Portfoliomanagement suchen alle Alpha und finden oft nur Beta

Publiziert: 15-09-2011

"Erheblichen Optimierungsbedarf" sieht Dr. Peter Seethaler, Leiter des PwC-Bereichs Asset Management, in den IT-Systemen, mit denen ein Großteil der deutschen Portfoliomanager arbeitet. In der PwC-Studie "Mehr Alpha statt Beta" gaben nur 50 Prozent der Befragten an, dass ihr System Portfolioanalysen und Simulationen unterstützt. 60 Prozent der Befragten können in ihrem Portfoliomanagementsystem keine Performancekenn-zahlen berechnen. "Die Asset Manager sind eher bereit, auf bestimmte Funktionalitäten zu verzichten oder individuelle Lösungen zu verwenden, als ein vollumfängliches System zu implementieren", folgert Seethaler.



Carbon Disclosure Project Global 500 Report 2011: Unternehmen erkennen den Nutzen geringerer Emissionen

Publiziert: 14-09-2011

Wer an CO2-Emissionen spart, steht häufig wirtschaftlich besser da. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse im "Global 500 Report", den PwC zusammengestellt hat für das "Carbon Disclosure Project" (CDP), eine Initiative von 551 Investoren mit Investments von rund 71 Billionen US-Dollar. Die nach Marktkapitalisierung 500 größten Unternehmen im FTSE-Global-Equity-Index gaben dem CDP Auskunft über CO2-Reporting und Bemühungen um geringere Emissionen. Die Gesamtgewinne der in beiden Kategorien führenden Unternehmen lagen zwischen 2005 und 2011 fast doppelt so hoch wie beim Durchschnitt.



Enforcement Planner: Gezielte Vorbereitung und strategische Begleitung während DPR-Prüfungen

Publiziert: 13-09-2011

Mittlerweile hat die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) fast jedes Unternehmen, das dem Enforcement unterliegt, mindestens einmal geprüft. Dennoch bleiben DPR-Verfahren komplex und sind mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Der PwC-Praxisleitfaden "Gut vorbereitet mit dem Enforcement Planner", der im Juni 2014 in der fünften überarbeiteten und aktualisierten Auflage erschienen ist, unterstützt Unternehmen bei der Vorbereitung auf eine DPR-Prüfung. Als Nachschlagewerk begleitet die Publikation Unternehmen während des gesamten Enforcement-Verfahrens.



Studie zu Transaktionen im Mittelstand: Firmenchefs sind noch zurückhaltend

Publiziert: 05-09-2011

Nur jedes zehnte mittelständische Unternehmen hat konkrete Pläne für eine Transaktion. Den Führungskräften fehlen attraktive Kaufgelegenheiten - und die Fachleute, die danach suchen könnten.



Lateinamerika ist der nächste Boom-Markt für die Telekommunikationsbranche

Publiziert: 30-08-2011

Die aufstrebenden Wirtschaftsnationen bieten in vielen Branchen enorme Wachstumsaussichten. Eine besonders explosionsartige Entwicklung erwarten Experten für Lateinamerika. Auch für die Telekommunikationsbranche sind die Wachstumsprognosen in dieser Region sehr gut: Die lateinamerikanischen Telekommunikationsmärkte haben die Fesseln der Überregulierung abgelegt und entwickeln sich nun in atemberaubendem Tempo. Die aktuelle Ausgabe des Communications Review von PwC widmet sich der Telekommunikationsbranche in Lateinamerika und geht auf die Entwicklungen in Brasilien, Chile und Mexiko genauer ein.



Geschäftszahlen: PwC Deutschland steigert Gesamtleistung

Publiziert: 30-08-2011

PwC Deutschland steigerte im Geschäftsjahr 2013 (Ende: 30. Juni 2013) seine Gesamtleistung um 4 Prozent auf 1,551 Milliarden Euro.



PwC-Studie: Automobilindustrie und Mobilität in China: Plan, Wunsch und Realität

Publiziert: 30-08-2011

Der chinesische Automarkt ist der größte der Welt und wächst auch in Zukunft rasant. Bis 2017 soll sich die Fahrzeugproduktion nahezu verdoppeln. Wie Automobilproduzenten und Zulieferer auch in Zukunft vom Boom profitieren können, zeigt die PwC-Studie "Automobilindustrie und Mobilität in China: Plan, Wunsch und Realität".



Jahresbericht 2010 der PwC-Stiftung

Publiziert: 17-08-2011

Welche Farbe die Bildung hat? Bunt, vielfältig, aufregend. So ähnlich würden die jungen Kultur.Forscher! aus dem gleichnamigen Programm der PwC-Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) wohl antworten. Und gleich noch ein paar zusätzliche Fragen stellen, mit denen sie weiterkommen. Konnten sie doch erleben, was dieser neue Bildungsansatz zu bieten hat. Er könnte als Blaupause dienen, nicht nur die kulturelle Vermittlung an unseren Schulen voranzubringen.



PwC-Quartalsreport: Konsolidierung der Luftfahrt-, Verteidigungs- und Rüstungsindustrie geht voran

Publiziert: 16-08-2011

Im ersten Halbjahr 2011 verzeichnete die weltweite Luftfahrt-, Verteidigungs- und Rüstungsindustrie eine Steigerung der Transaktionsaktivitäten.



PwC-Quartalsreport: Konsolidierung der globalen Chemieindustrie verliert an Dynamik

Publiziert: 12-08-2011

Nach einem starken Jahresauftakt verzeichnen die M&A-Aktivitäten der globalen Chemieindustrie einen deutlichen Abschwung.



PwC-Studie: Öffentliche Aufträge innerhalb der EU

Publiziert: 18-07-2011

Bund, Länder und Gemeinden unterliegen innerhalb der EU strengen Richtlinien, die regeln, wie die öffentliche Hand Gelder ausgeben darf. Das öffentliche Auftragswesen ist ausgesprochen komplex. PwC hat im Auftrag der Europäischen Kommission die Studie "Public procurement in Europe" erstellt. Darin untersuchen die PwC-Experten, wie wirksam die EU-Richtlinien für das Beschaffungswesen sind und wie es um das Kosten-Nutzen-Verhältnis steht.



Studie: Deutschlands Unternehmen suchen Fachleute für Nachhaltige Mobilität

Publiziert: 18-07-2011

"Nicht immer einfach" sei es für Deutschlands Unternehmen, Mitarbeiter zu finden mit den Qualifikationen, die für Erfolge im Feld der nachhaltigen Mobilität, insbesondere der Elektromobilität, notwendig sind, berichtet PwC-Fachmann Uli Schneider. Mit welchen Qualifizierungsangeboten deutsche Hochschulen die Lücke zu schließen versuchen, hat ein PwC-Team gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IOA) in der Studie "Akademische Qualifizierung - Analyse der Bildungsland¬schaft im Zeichen von Nachhaltiger Mobilität" für das Land Baden-Württemberg untersucht.



Studie: Investieren in Deutschland

Publiziert: 04-07-2011

Nach der Finanzkrise steigen die Investitionen in Deutschland kräftig an. Doch mittelfristig droht das Wachstum wieder abzuflachen. Eine Studie des Instituts für deutsche Wirtschaft im Auftrag von PwC analysiert das Investitionsverhalten und stellt dar, was sich aus Sicht von Unternehmen in Zukunft ändern muss. Fallstudien zeigen exemplarisch, wie innovativ Firmen aus unterschiedlichen Branchen investieren.



2011 Automotive Review

Publiziert: 30-06-2011

Die Automobilindustrie steht vor einem anhaltenden Aufschwung. Nachdem 2011 der PkW-Absatz auf einen Höchstwert von 75 Millionen Fahrzeugen steigen soll, rechnen die PwC-Experten im Automotive Review im kommenden Jahr mit einem weiteren Rekord.



PwC-Studie: Mega-Events sorgen langfristig für Wirtschaftswachstum

Publiziert: 30-06-2011

Wie wirken sich sportliche Großereignisse wie eine Fußballweltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele auf ein Land aus? Und wie gelingt es den Gastländern, gleichzeitig ein positives Image aufzubauen und die Wirtschaftskraft einer Region zu stärken? In der Studie "Game on. Mega-event infrastructure opportunities" untersuchen PwC-Experten am Beispiel von Mega-Events der vergangenen Jahre, wie die Investitionen in die Sportstätten und Infrastruktur eines Landes langfristig zum Erfolg führen.



Die Wachstumsformel der Maschinenbaubranche: Innovationen und China

Publiziert: 30-06-2011

Das Vertrauen in die Zukunft der Maschinenbauindustrie steigt. Die Top-Manager der Branche versprechen sich Wachstum vor allem aus den boomenden Regionen in China und Indien.



Deutsche Schifffahrt: Land in Sicht

Publiziert: 28-06-2011

Eine im Auftrag von PwC durchgeführte Befragung deutscher Reeder über die wirtschaftlichen Aussichten der nächsten zwölf Monate ergab ein positives Stimmungsbild. Nach der Finanz- und Wirtschaftskrise, die die Branche besonders getroffen hatte, sind die Auftragsbücher gefüllt, die Schiffe zu 86 Prozent ausgelastet. Der Anteil der Kurzarbeit ist deutlich zurückgegangen und Investitionen und Neueinstellungen sind geplant. Damit scheint die Talsohle des Jahres 2010 durchschritten zu sein, die Branche blickt optimistisch in die Zukunft.



Studie zu Master-Data-Management: Stammdaten sind die verborgenen Schätze der Unternehmen

Publiziert: 27-06-2011

Gut gepflegte Stammdaten - sogenannte Master Data - beispielsweise zu Kunden, Produkten oder Mitarbeitern sind entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Das haben die meisten Firmen auch erkannt und investieren entsprechend in ihr Master-Data-Management (MDM). Dennoch tauchen in den Geschäftsprozessen immer wieder Fehler oder Inkonsistenzen auf. Wie ist der Stand des MDM in den Unternehmen und wo liegen typische Schwachstellen? Das untersuchen die Consulting-Kollegen von PwC in ihrer Studie "Verborgene Schätze", für die sie 49 Unternehmen aus acht Branchen und zwölf Ländern befragt haben.



Studie: Wie gut sind Unternehmen auf den demografischen Wandel vorbereitet?

Publiziert: 27-06-2011

Deutsche Unternehmen sind sich der Probleme bewusst, die durch den demografischen Wandel auf sie zukommen. Die finanziellen Folgen werden jedoch weithin nur unsystematisch kalkuliert.



Global, digital, vernetzt: Die neue Geschäftswelt

Publiziert: 16-06-2011

Wirtschaftswachstum und technologischer Fortschritt waren schon immer untrennbar miteinander verbunden. Radikal verändert haben sich dagegen das Tempo, mit dem Innovationen auf den Markt kommen sowie der Ursprung und die Ausrichtung der technischen Neuheiten: Der Schwerpunkt verschiebt sich aus den westlichen Industrienationen nach Osten; gleichzeitig wächst die Macht der Konsumenten. Diese Entwicklungen verändern die Geschäftswelt nachhaltig. Die Finanzkrise hat die Adaption neuer Technologien zusätzlich beschleunigt.



Hacker und Terroristen bedrohen die Supply Chain

Publiziert: 14-06-2011

Die Bedrohung durch Terrorangriffe oder Naturkatastrophen wird zunehmen, darin sind sich die Experten einig. Wie begegnen die Transport- und Logistikdienstleister kommenden Unwägbarkeiten? Der vierte Teil der Studienreihe "Transportation & Logistics 2030", in der Fachleute aus aller Welt ihre Einschätzung zu Fragestellungen der Branche abgeben, beschäftigt sich mit der weltweiten Sicherheit.



Der Einsatz von Social Media in der Krankenversicherung

Publiziert: 14-06-2011

Sie nutzen verstärkt Social-Media-Anwendungen, das volle Potenzial von Twitter, Facebook, Blogs und Co. schöpfen die privaten und gesetzlichen Krankenkassen aber noch nicht voll aus.



Das Saarland mit PwC auf Sparkurs

Publiziert: 07-06-2011

Bis zum Jahr 2020 muss das hoch verschuldete Saarland - wie alle Bundesländer - einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Die im Frühjahr 2010 gegründete Haushaltsstrukturkommission soll ermitteln, wo gespart werden kann. Am 7. Juni 2011 stellten der saarländische Finanzminister Peter Jacoby und PwC-Partner Peter Detemple ein Gutachten vor. Kernstück des Berichts: Ein Länderfinanzvergleich, der das Saarland mit den westdeutschen Flächenländern vergleicht. Ein Ergebnis: Besonders bei (Hoch-)Schulen und Polizei kann das Saarland sparen.



Asset Mananager sehen im China-Geschäft einen Personalengpass voraus

Publiziert: 02-06-2011

Optimistisch blicken internationale Fondsmanager auf ihr Geschäft in China: Vier von fünf Asset-Management-Unternehmen erwarten bis 2014 steigende Gewinne. Das zeigt die Publikation "Foreign Fund Management in China", für die PwC Verantwortliche von 30 internationalen Fondsmanagement-Unternehmen in Peking, Hongkong, Shenzhen und Schanghai interviewt hat. Als größte Schwierigkeit nannten die Befragten, gutes Personal zu finden und zu halten.



Chemical compounds - Global chemicals industry mergers and acquisitions analysis, First quarter 2011

Publiziert: 01-06-2011

Das Transaktionsgeschäft in der globalen Chemieindustrie zieht weiter deutlich an: Im ersten Quartal 2011 stieg das M&A-Volumen um fast 80 Prozent.



PwC-Studie: Berlin kann sich als Standort mit Weltmetropolen messen

Publiziert: 25-05-2011

Die PwC-Studie "Cities of Opportunity" vergleicht bereits zum vierten Mal Handels-, Finanz- und Kulturmetropolen der ganzen Welt. Die Analyse bewertet 26 Weltstädte in Bezug auf verschiedene Faktoren: von der Innovations- und Wirtschaftskraft über Verkehr und Gesundheit hin zu Kosten, Lebensqualität und Nachhaltigkeit. Als deutsche Stadt ist erstmals Berlin dabei und löst damit Frankfurt ab, das in den Vorjahren Bestandteil der Analyse war. Im Gesamt-Ranking schneidet die deutsche Hauptstadt mit einer Position im Mittelfeld ab. In einer Kategorie liegt Berlin auf Platz eins.



Shared service centers - the 2nd generation

Publiziert: 16-05-2011

Prozesse automatisieren und standardisieren, Kosten reduzieren, Qualität verbessern. Das sind häufig die Gründe für Unternehmen, ihr Finanz- und Rechnungswesen in Shared Service Center zu verlagern. "Wenn Unternehmen diese Vorteile nutzen wollen, müssen sie ihre Shared Service Center aber kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern", so PwC-Experte Michael Suska. Für eine Studie hat er gemeinsam mit seinem Team analysiert, wo Shared Service Center im Finanz- und Rechnungswesen besonders gut funktionieren und wohin der Trend im Bereich Sourcing geht.



Intersections: First-quarter 2011 transportation and logistics industry mergers and acquisitions analysis

Publiziert: 14-05-2011

Der erste Quartalsbericht von 2011 im Bereich Transport und Logistik kann die vorweggenommene positive Einschätzung aus dem vergangenen Jahr noch nicht ganz einlösen.



Interne Revision kann strategisches Wachstum sinnvoll unterstützen

Publiziert: 09-05-2011

Optimistisch wie lange nicht mehr blicken die Unternehmenslenker, die PwC für den 14. CEO-Survey befragt hat, in die Zukunft. Damit sie dabei keine Risiken und Gefahren übersehen, sollten die Fachleute aus der internen Revision eng an ihrer Seite sein. Doch die Märkte und Regionen, die die CEOs für künftiges Wachstum vor allem ins Auge fassen, stehen noch viel zu selten auf den Prüfungsplänen der Internen Revision, wie der PwC-Report zum "State of the Global Internal Audit Profession" zeigt.



PwC-Studie: Cloud Computing im Mittelstand

Publiziert: 09-05-2011

Cloud Computing bietet insbesondere mittelständischen Unternehmen große Chancen. Doch bisher nutzen nur wenige Mittelständler und Familienunternehmen die "virtuelle Wolke". Woran das liegt und welche Perspektiven die Technologie bietet, untersucht die PwC-Studie "Cloud Computing im Mittelstand - Erfahrungen, Nutzen und Herausforderungen".



So halten Unternehmen ihre wichtigsten Mitarbeiter bei der Stange

Publiziert: 02-05-2011

Nicht pauschal Leistungsträger und Führungstalente sollten Unternehmen an sich zu binden versuchen, findet PwC-Personalexperte Till Lohmann: Auf Schlüsselmitarbeiter kommt es an.



Aerospace & Defence 2010 year in review and 2011 forecast

Publiziert: 02-05-2011

Der englischsprachige PwC-Report " Aerospace & Defence 2010 year in review and 2011 forecast" analysiert das Finanzergebnis der TOP 100 der Verteidigungs-, Luft- und Raumfahrtunternehmen im Jahr 2010 und gibt einen Ausblick auf künftige Branchentrends.



Deutsche Ernährungsindustrie will außerhalb der EU wachsen – hohe Energiekosten werden zum Exportrisiko

Publiziert: 01-05-2011

Gute Geschäfte vor allem außerhalb Europas erwarten die Exportleiter der deutschen Ernährungsindustrie. Sie beurteilen die aktuelle Geschäftslage ihrer Unternehmen zwar ein wenig schlechter als bei der vergangenen Befragung im Dezember 2010. Doch ihre Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Exporte haben sich sogar noch weiter verbessert.



Communications Review: Zurück zu den Business Basics

Publiziert: 25-04-2011

Nichts ist so beständig wie der Wandel, wusste bereits der griechische Philosoph Heraklit. Dieser Satz beschreibt das letzte Jahrzehnt in der Telekommunikationsbranche ziemlich genau. Der massive Ausbau von Netzwerken, die dot.com-Blase und die anschließende Konsolidierungs- und Kostensenkungswelle haben den Sektor grundlegend verändert. Innovationen folgen in atemberaubendem Tempo: Wireless-Technologien und Breitband, mobile Datendienste und Cloud Computing. Um zu überleben, müssen sich Unternehmen auf die Basis ihres Geschäfts fokussieren: Kundenbeziehungen und optimale operative Strukturen.



Technology Forecast: Dem Schlüssel zu Innovationen auf der Spur

Publiziert: 19-04-2011

Sind Innovationen das Ergebnis rätselhafter und unergründlicher Genies? Oder können Unternehmen das Thema Innovation als einen ganzheitlichen Prozess ansehen, der Produkte, Dienstleistungen und bewährte Methoden optimiert? Diesen Fragen geht die Ausgabe 2/2011 der vierteljährlich erscheinenden PwC-Publikation "Technology Forecast" nach. Das Fazit: Innovationen können bahnbrechend sein. Sie müssen es aber nicht. Häufig reichen schon kleine Verbesserungen bestehender Technologien und Methoden, um ein Unternehmen erfolgreicher zu machen.



PwC-Studie: Unternehmen setzen bei ihren Abschluss- und Reportingprozessen verstärkt auf Qualität

Publiziert: 14-04-2011

90 Prozent der Unternehmen wollen ihre Abschluss- und Reportingprozesse in Bezug auf Qualität, Zeit oder Kosten verbessern. Für 65 Prozent nimmt eine Verbesserung der Qualität die höchste Priorität ein. Zu diesen Ergebnissen kommt die PwC-Studie "Reporting Survey: Studie zur Optimierung von Abschluss- und Reportingprozessen". Dafür befragte PwC 230 Finanzvorstände und Führungskräfte aus dem Finanz- und Rechnungswesen in Deutschland und Österreich. Mehr zu den Ergebnissen im Gespräch mit Klaus Panitz, PwC-Experte für Reportingprozesse.



Strategien im Kampf um die besten Köpfe

Publiziert: 14-04-2011

Zwei von drei CEOs weltweit beklagen, nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. Gefragt sind erfolgversprechende Talentmanagement-Strategien.



Nachhaltigkeitsberichte: Deutsche Firmen liegen vor Österreich und der Schweiz

Publiziert: 30-03-2011

Wie klar und offen informieren Unternehmen ihre Investoren oder Kunden über Nachhaltigkeit? Das hat PwC in der Studie "Unternehmerische Verantwortung im Zeitalter der Transparenz" für die größten Aktiengesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Das Ergebnis: Deutschlands Unternehmen liegen in dem Vergleich der nicht-finanziellen Berichterstattung vorne: 87 Prozent der DAX-Unternehmen geben hier Nachhaltigkeitsberichte heraus. Führend ist die Energie-Branche.



Der Welthandel der Zukunft

Publiziert: 29-03-2011

Wie wird sich die Weltwirtschaft in den kommenden zwei Jahrzehnten entwickeln? Wird das Wachstum in den Schwellenländern dafür sorgen, dass sich die Landkarte der Weltwirtschaft verändert? Und welche Handelsbeziehungen werden besonders wichtig sein? Das untersucht PwC in der aktuellen Studie "Future of world trade", die hier zum kostenlosen Download angeboten wird.



Transport- und Logistikunternehmen erwarten schwaches Jahr 2013

Publiziert: 29-03-2011

Die lahmende Weltkonjunktur sorgt in der globalen Transport- und Logistikbranche für Pessimismus. Für das laufende Jahr geht nur noch jedes vierte Unternehmen von steigenden Umsätzen aus, wie die Branchenauswertung des „16. PwC Global CEO Survey“ zeigt. Um im schwierigen Umfeld zu bestehen, setzen die CEOs auf weitere Effizienzsteigerungen und Investitionen in die Kundenbasis.



Bilanzieren nach IFRS, IFRS for SMEs und HGB

Publiziert: 27-03-2011

Deutschlands Mittelständler und Familienunternehmer sind weltweit aktiv, in der Rechnungslegung bleiben sie aber oft national. Zu maßgeblich ist die HGB-Bilanz für Unternehmen in Deutschland bei der Ermittlung der Gewinne für Ausschüttungen und für das Finanzamt, zu abschreckend die Bilanzierung nach den komplexen International Financial Reporting Standards (IFRS). Erleichterung bieten die IFRS for SMEs, das Regelwerk wurde eigens für kleine und mittelständische Unternehmen verschlankt. PwC stellt in einem Leitfaden Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen IFRS, IFRS for SMEs und HGB vor.



PwC-Studie: So können Familienunternehmen den Kapitalmarkt für sich nutzen

Publiziert: 25-03-2011

Der Kapitalmarkt kann für Familienunternehmen auch ohne Börsengang eine attraktive Finanzierungsalternative sein. Das zeigt die Studie "Die Kapitalmarktfähigkeit von Familienunternehmen".



Studie: Eine Familienverfassung macht erfolgreicher

Publiziert: 25-03-2011

Eine Familienverfassung senkt die Gefahr, dass Familienkonflikte die Existenz des gemeinsamen Unternehmens gefährden. Außerdem erwirtschaften Unternehmen mit einer Familienverfassung im Durchschnitt höhere Renditen.



PwC-Studie zum Stand des Datenschutzes in deutschen Großunternehmen: Chefsache Datenschutz?

Publiziert: 21-03-2011

In den meisten deutschen Unternehmen hat der Datenschützer zwar sein Büro auf der Chefetage, dennoch wird er häufig zu spät oder gar nicht gefragt, wenn wichtige datenschutzrechtliche Themen anstehen. Das ist ein erstes Ergebnis der PwC-Umfrage "Stand des Datenschutzes in deutschen Großunternehmen 2011".



Innovation: Gut vorbereitet in die Zukunft

Publiziert: 14-03-2011

Elektroautos, IT-gesteuerte Haustechnik, Datenspeicherplatz aus der Steckdose: was heute in greifbarer Nähe liegt, war vor einigen Jahren noch undenkbar.



PwC-Studie: Technologiebranche will mit Innovationen wachsen

Publiziert: 05-03-2011

Der im Januar 2011 veröffentlichte Global Annual CEO Survey von PwC bescheinigt Unternehmenschefs weltweit großen Optimismus. Die Vorstandschefs der Technologiebranche teilen diese positive Grundhaltung voll und ganz. Das zeigt die branchenspezifische Auswertung "Growth reimagined. Technology industry summary." Welche Entwicklungen erklären die gute Stimmung in der Technologiebranche? Und wie stellen sich die Unternehmen auf die großen Technologie-Trends – allen voran Cloud Computing – ein? Diese Fragen erläutert Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC, im Interview



Chemical compounds - Global chemicals industry mergers and acquisitions analysis, Fourth-quarter 2010

Publiziert: 03-03-2011

Der Quartalsreport "Chemical compounds - Fourth-quarter 2010 global chemicals industry mergers and acquisitions analysis” von PwC analysiert die aktuellen und geplanten Transaktionen der globalen Chemieindustrie.



Innovationen als Wachstumstreiber

Publiziert: 01-03-2011

Ein stetig steigender ökonomischer Druck, Regulierungsfragen, Diskussionen über Medikamentenzulassung und Preise, Standortdebatten und Fachkräftemangel treiben die Branche um.



Private Equity Trend Report 2011: Branche sieht Licht am Ende des Tunnels

Publiziert: 28-02-2011

Der europäische Markt für Fusionen und Übernahmen hat sich bereits in der zweiten Jahreshälfte 2010 spürbar erholt. Die Mehrzahl europäischer Private-Equity-Gesellschaften ist optimistisch, dass sich dieser positive Trend im Jahr 2011 fortsetzt: 70 Prozent erwarten, dass sowohl die Höhe als auch die Anzahl ihrer Investitionen im Jahr 2011 steigen werden. Zu diesen Ergebnissen kommt der Private Equity Trend Report 2011, für den PwC fast 200 Private-Equity-Fonds befragte.



CEO-Survey: Regulierung und neue Wettbewerber verändern die Bankenbranche

Publiziert: 24-02-2011

"Die Bankenbranche steht vor einem bedeutsamen Wandel. Bankvorstände werden in den kommenden Jahren weitreichende Aufgaben bewältigen müssen", fasst Burkhard Eckes, Leiter des Bereichs Banking & Capital Markets bei PwC in Deutschland, die Aussagen des 14. CEO Survey von PwC zu Banken und Kapitalmarkt zusammen: Als Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise verschärft man weltweit die Regulierung. Verbraucher hat die Krise aufgeschreckt, sie stehen der Branche teilweise kritisch gegenüber. Und in der Weltwirtschaft verschieben sich die Gewichte, etablierte Wirtschaftsmächte verlieren an Bedeutung.



CEO-Survey 2011: Asset Management kommt gestärkt aus der Krise

Publiziert: 23-02-2011

Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat viele Verbraucher verunsichert: Weil das Vertrauen in die etablierten Systeme der Altersvorsorge rapide gesunken ist, wächst die Bereitschaft, selbst Vermögen zu bilden. Die Herzen der Vermögensverwalter und Asset Manager lässt das höher schlagen: Sie zeigten sich im Jahr 2011 beim 14. CEO-Survey von PwC überaus optimistisch.



CEO-Survey: Nur die Sorge vor übergroßer Regulierung bremst den Optimismus in der Versicherungsbranche

Publiziert: 23-02-2011

Die CEOs der Versicherungsbranche zählen zu den optimistischsten überhaupt. Aus kaum einer anderen Branche waren die Antworten zum 14. CEO Survey von PwC so zuversichtlich wie aus dem Insurance-Sektor. Chancen sehen die Chefs der Versicherungswirtschaft vor allem in den Emerging Markets. Was sie fürchten: Im Strudel einer verstärkten Bankenaufsicht hinabgezogen zu werden in eine übergroße Regulierung.



Bauunternehmen setzen auf Nachhaltigkeit

Publiziert: 22-02-2011

44 Prozent der Baumanager äußern sich sehr zuversichtlich, ihre Umsätze in den kommenden zwölf Monaten steigern zu können.



Die Zuversicht kehrt zurück - Nachhaltigkeit als Zukunft der Chemie

Publiziert: 22-02-2011

Die CEOs der Chemieindustrie sehen eine glänzende Zukunft vor sich: So waren 66 Prozent der 59 befragten Chemicals-CEOssind "sehr zuversichtlich", in den kommenden drei Jahren ein Umsatzwachstum zu verzeichnenerreichen zu können.



Metallunternehmen fokussieren Wachstumsmärkte und Innovationen

Publiziert: 22-02-2011

Die Wirtschaft wächst, das Vertrauen in die Zukunft ist wieder da. Die Top-Manager der Metallindustrie sind mit ihren optimistischen Prognosen allerdings noch ein wenig vorsichtiger als ihre Kollegen anderer Branchen.



Power Deals 2010 Annual Review

Publiziert: 21-02-2011

Der globale Strom- und Gasversorgungsmarkt hat sich nach einem schwächeren Jahr 2009 wieder etwas erholt und liegt bei den Transaktionsvolumen 19 Prozent über dem Vorjahr. Die Deals hatten einen Umfang von 116 Milliarden US-Dollar, 2009 waren es noch 97,6 Milliarden. Zwar bleibt das Volumen im Vergleich zu den Jahren 2005-2008 insgesamt niedrig, aber die Voraussetzungen für eine Anknüpfung an die Volumina der Vergangenheit seien vorhanden, so die Ergebnisse der PwC-Studie "Power Deals 2010 - Annual Review".



Automobilindustrie setzt auf neue Märkte und bewährte Qualität

Publiziert: 21-02-2011

Die CEOs sind optimistisch, fast so optimistisch wie vor der Krise, das zeigt der aktuelle CEO Survey. Auch die Automobilbranche erholt sich, und die Zeichen stehen voll auf Wachstum. In Produktion und Verkauf setzen die Unternehmen dabei nicht nur auf die boomenden Schwellenländer, auch die Märkte in Europa und den USA spielen weiterhin eine bedeutende Rolle, betont Felix Kuhnert, Industry Leader Automotive von PwC in Deutschland und Europa.



Besseres Management von Geschäftsprozessen steigert die Effektivität

Publiziert: 20-02-2011

Abläufe in den Unternehmen werden immer komplexer. Dennoch gibt es in den wenigsten Unternehmen zentrale Stellen, die Vorgaben für Geschäftsprozesse entwickeln und überwachen. Das zeigt die Studie "Zukunftsthema Geschäftsprozessmanagement" von PwC und der Universität Würzburg. "Es hat uns überrascht, dass das Geschäftsprozessmanagement so schwach ausgeprägt ist", sagt PwC-Experte Thomas Müller. "Denn sowohl die Effektivität und Qualität als auch die Effizienz von Prozessen ließe sich mit vergleichsweise überschaubarem Einsatz deutlich steigern."



Pharma 2020: Supplying the future - Which path will you take?

Publiziert: 20-02-2011

Das Produktions- und Vertriebsnetz kann zur Achillesferse der Arzneimittelhersteller werden und entscheidet über seine Zukunftsfähigkeit, dies ergab eine neue Studie von PwC.



PwC-Studie: Der Wandel vom Personaler zum HR-Businesspartner

Publiziert: 20-02-2011

Auf Augenhöhe mit dem Business sollten HR-Manager heute agieren. Die Voraussetzungen dafür sind aber längst noch nicht in allen Unternehmen geschaffen.



Kapitalkosten könnten steigen durch den Wegfall von Standard-Mezzaninfinanzierungen

Publiziert: 17-02-2011

"Hohen Refinanzierungsbedarf", sehen die Finanzierungs-Experten von PwC auf die - vor allem mittelständischen - Unternehmen zukommen, die Mezzaninfinanzierungen in Anspruch genommen haben. Der Markt für Standard-Mezzaninfinanzierungen ist in der Wirtschafts- und Finanzkrise zusammengebrochen, so dass entsprechende Angebote aktuell nicht zur Verfügung stehen. Ein Großteil wird zwar keine oder nur geringe Schwierigkeiten bei der Anschlussfinanzierung haben, zwischen 5 und 15 Prozent der mit Mezzaninkapital finanzierten Unternehmen werden jedoch als Problemengagements mit hohem Insolvenzrisiko betrachtet.



14th Annual Global CEO Survey - Growth reimagined - Key findings in Transportation & Logistics

Publiziert: 14-02-2011

Nach der schlimmsten Wirtschaftskrise seit 75 Jahren kämpfen viele Länder noch immer mit den Folgen. PwC befragte weltweit insgesamt 1.201 Führungskräfte in 70 Ländern und erhielt überraschend ein Feedback voller Zuversicht.



PwC-Studie: Corporate Governance in Spendenorganisationen

Publiziert: 14-02-2011

Eine PwC-Studie in Kooperation mit der Georg-August-Universität in Göttingen hat untersucht, inwiefern Regeln und Vorgaben einer "guten Unternehmensführung" sich auch in Non-Profit-Organisationen etabliert haben. Die Befragung von über 600 spendensammelnden Organisationen in Deutschland zeigt: Viele haben Corporate-Governance-Kodizes und -Strukturen entwickelt, um den internen und externen Anforderungen zu entsprechen. 



PwC-Studie: Medien- und Unterhaltungsbranche setzt auf Fusionen und Übernahmen

Publiziert: 14-02-2011

Der 14. CEO Survey, für den PwC über 1.200 Unternehmenschefs in 69 Ländern befragt hat, zeigt ein überraschend hohes Niveau an Optimismus. Die Stimmung der CEOs aus der Unterhaltungs- und Medienbranche fällt allerdings weniger euphorisch aus. Das zeigt die branchenspezifische Auswertung "What future are you focusing on? Key findings among Entertainment and Media CEOs". Welche Entwicklungen bei den Managern aus der Medien- und Unterhaltungsindustrie Besorgnis hervorrufen und mit welchen Strategien sie dagegen vorgehen, erläutert Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC.



PwC-Studie: Telekommunikationsbranche blickt optimistisch in die Zukunft

Publiziert: 14-02-2011

Der Optimismus ist zurück: Manager aller Branchen blicken weltweit zuversichtlich in die Zukunft. Besonders gut ist die Stimmung bei CEOs der Telekommunikationsbranche: 57 Prozent beurteilen ihre Geschäftschancen in den kommenden zwölf Monaten als sehr positiv. Branchenübergreifend sind nur 48 Prozent der Manager so optimistisch. Zu diesem Ergebnis kommt der 14. CEO-Survey von PwC, für den mehr als 1.200 Führungskräfte aus 69 Ländern befragt wurden. Im Interview erläutert Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC, mit welchen Strategien Telekommunikationsunternehmen in Zukunft punkten wollen.



MedTech Solutions - Lösungen für die Medizintechnik nach IFRS und HGB (BilMoG)

Publiziert: 09-02-2011

Seit 2005 ist der internationale Rechnungslegungsstandard IFRS in der EU für börsennotierte Unternehmen verbindlich vorgeschrieben. Auch das HGB hat durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Änderungen erfahren.



Mehr als Klickraten: Wie sich der Erfolg von Online-Werbung messen lässt

Publiziert: 07-02-2011

Unternehmen verlagern ihre Werbebudgets immer stärker ins Internet. Im Jahr 2010 flossen weltweit etwa 16 Prozent der Werbeausgaben in Online-Medien. Tendenz steigend. Dieser Trend ist logisch, findet Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation bei PwC. "Denn Konsumenten verbringen immer mehr Zeit im Internet und nutzen das Web verstärkt, um sich vor dem Kauf online über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren." Wie sich der Erfolg von Online-Kampagnen messen lässt, untersucht die PwC-Studie "Measuring the effectiveness of online advertising".



Studie von PwC untersucht IT-Lösungen für das Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft

Publiziert: 30-01-2011

Seit der Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte durch das EnWG ist der Energiemarkt im Umbruch. Neue Entwicklungen im Marktumfeld der Energiebranche spiegeln sich auch in den Anforderungen der Energieversorger an eine leistungsfähige IT-Landschaft wider.



Orientierung für Unternehmen auf dem Weg zu einem systematischen Umgang mit Konflikten

Publiziert: 19-01-2011

Der systematische Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz und zwischen Unternehmen stärkt die Unternehmenskultur und ist auch wirtschaftlich sinnvoll. Zwar ist diese Erkenntnis den Autoren der PwC-Studie "Konfliktmanagement - Von den Elementen zum System" zufolge weit verbreitet, dennoch sehen die Autoren in der Praxis nur wenige Konfliktmanagement-Systeme. Mit seiner Studie will das Autorenteam, darunter PwC-Partnerin Claudia Nestler und Director Michael Hammes, verdeutlichen, wie funktionierende Systeme aussehen können - und wie man sie installiert.



PwC-Studie zur Evaluierung der kommunalen Doppik

Publiziert: 14-01-2011

Die Reform des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens (oder kurz: die Doppikeinführung) ist in den Kommunen seit den Eckpunktebeschlüssen der Innenministerkonferenz im Jahr 2003 deutlich vorangeschritten. Dennoch verstummt die Kritik an einem kaufmännischer geprägten Rechnungsstil und einer betriebswirtschaftlicheren Steuerung der Kommunen nicht.



Die etablierten Wirtschaftsmächte verlieren an Bedeutung

Publiziert: 12-01-2011

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat den Aufstieg der "Emerging Markets" weiter beschleunigt. Schon im Jahr 2020 werden die sogenannten E7-Staaten (Brasilien, VR China, Indien, Indonesien, Mexiko, Russland und die Türkei) die heutigen G7-Mächte abgelöst haben, prophezeit die PwC-Studie "The World in 2050".



PwC-Nachhaltigkeitsbericht 2010

Publiziert: 05-01-2011

"Gestern, Heute, Morgen. Mit Innovationen die Zukunft gestalten", so der Titel des Nachhaltigeitsberichts 2010.



Gaspreisspiegel

Publiziert: 03-01-2011

Der WIBERA-Gaspreisspiegel vergleicht bundesweit die Preise für die Gasversorgung im Haushaltskundenbereich. Analysiert werden die Preise für sieben Musterverbraucher vom Kleinverbraucher bis zum Mehrfamilienhaus mit Zentralheizung.



Vergleich der Gasnetzentgelte

Publiziert: 03-01-2011

In Ergänzung zum Gaspreisspiegel werden die Netzentgelte der Gasversorgungsunternehmen für die Nutzung des örtlichen Verteilnetzes bundesweit verglichen. Dabei beschränkt sich der Vergleich auf die nicht leistungsgemessenen Kunden. Die Netzentgelte setzen sich für diese Kunden gemäß Netzentgeltverordnung aus einem Arbeitspreis und einem Grundpreis beziehungsweise Vorzonenpreis zusammen.



Medical Technology Innovation Scorecard - The race for global leadership

Publiziert: 31-12-2010

Angeführt von China, Indien und Brasilien gewinnen die Schwellenländer an Boden bei der Entwicklung und Produktion innovativer medizintechnischer Geräte und könnten die Industrienationen in der nächsten Dekade überflügeln.



Best-Practices im Umgang mit der Ressource Wasser

Publiziert: 31-12-2010

"Wir werden den Wert von Wasser erst verstehen, wenn der Brunnen trocken ist", wusste bereits der amerikanische Politiker Benjamin Franklin im 18. Jahrhundert. Der Mangel an (sauberem) Wasser ist nicht nur für Individuen eine existentielle Bedrohung. Auch Unternehmen stehen vor großen Risiken, wenn Wasser knapp wird. Wie Firmen mit diesen Risiken umgehen können, zeigt ein Best-Practice-Guide von PwC.



Software-Studie: Zeit des Umbruchs in der Softwarebranche

Publiziert: 31-12-2010

Die explosionsartige Verbreitung von Smartphones und Tablets, die zunehmende "Consumerization" der IT und der Trend, unternehmensinterne IT in externe Rechenzentren auszulagern und Daten im Internet zu speichern (Cloud Computing) prägen die Software-Industrie und zwingen die Branche, ihre Geschäftsmodelle zu überarbeiten. Was sich hinter den wichtigsten Entwicklungen verbirgt und welches die erfolgreichsten Softwarehäuser sind, untersucht die Studie "Global Software Leaders - Key players & market trends" von PwC.



Working Capital Management Study

Publiziert: 31-12-2010

Quer durch Europa lassen Unternehmen das Liquiditätspotenzial, das aus der Reduzierung ihres Working Capitals resultieren könnte, unangetastet. Allein im Krisen-Geschäftsjahr 2009 haben europäische Unternehmen mehr als 475 Milliarden Euro unnötig in ihrem Working Capital gebunden. Vereinzelt könnten noch bis zu 30 Prozent Liquidität aus dem Working Capital freigesetzt werden. Das zeigt die Working Capital Management Study, für die PwC die veröffentlichten Geschäftsberichte von über 1.200 Unternehmen in zwölf europäischen Ländern durchleuchtet hat.



Working Capital Management Study Print-Ausgabe

Publiziert: 31-12-2010

Quer durch Europa lassen Unternehmen das Liquiditätspotenzial, das aus der Reduzierung ihres Working Capitals resultieren könnte, unangetastet. Allein im Krisen-Geschäftsjahr 2009 haben europäische Unternehmen mehr als 475 Milliarden Euro unnötig in ihrem Working Capital gebunden. Vereinzelt könnten noch bis zu 30 Prozent Liquidität aus dem Working Capital freigesetzt werden. Das zeigt die Working Capital Management Study, für die PwC die veröffentlichten Geschäftsberichte von über 1.200 Unternehmen in zwölf europäischen Ländern durchleuchtet hat.



Improving America's Health V

Publiziert: 15-12-2010

Oft ist es ein langer Prozess, bis ein Produkt der Pharma-, Biotechnologie oder Chemiebranche die Marktreife erlangt. Entscheidenden Anteil daran hat der Prüfprozess durch die oberste Regulierungsbehörde.



Mit strategischer Planung zum Erfolg

Publiziert: 30-11-2010

"Erfolgreicher sind Unternehmen, die strategisch planen." Auf diese einfache Formel bringt PwC-Spezialist Dr. Oliver Kneerich die Ergebnisse aus 423 Interviews mit Führungskräften von deutschen Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern. Drei von vier Unternehmen, die die Studie anhand von Betriebsergebnis und Umsatz als "erfolgreich" einstuft, gaben an, strategisch zu planen. Unter den "weniger erfolgreichen" planen strategisch der Studie zufolge weniger als zwei Drittel.



PwC-Publikation: Nachhaltige Unternehmens­steuerung - was Integration konkret leisten kann

Publiziert: 17-11-2010

Eine enge Verzahnung von Governance, Risikomanagment und Compliance macht sich in Unternehmen bezahlt. In der PwC-Publikation "Nachhaltige Unternehmenssteuerung – was Integration konkret leisten kann" zeigen Experten, wie das in der Praxis gelingt.



Ethikgrundsätze: Verantwortung tragen

Publiziert: 08-11-2010

Die Ethikgrundsätze sind Bestandteil des Geschäftsverständnisses von PwC. Sie enthalten über die Gesetze, Vorschriften und Standards des Geschäftsalltags hinaus Regeln für unser Auftreten und professionelles Verhalten.



Paying Taxes 2011: Steuersysteme werden weltweit einfacher

Publiziert: 01-11-2010

Laut PwC-Weltbank-Studie "Paying Taxes 2011" ist die globale Abgabenlast im Jahr 2009 leicht gesunken. Der Trend zur Steuervereinfachung setzt sich fort. Deutsche Unternehmen werden durch geänderte Abschreibungsregeln stärker belastet.



Praxisbericht: Prüfung und Bewertung eines Governance-Konzepts für die IT

Publiziert: 01-11-2010

Kein Unternehmen kommt ohne IT aus. Ihre Bedeutung, die erheblichen Betriebskosten und die große Abhängigkeit von dieser IT verlangen aber auch, sie immer wieder auf das Unternehmen auszurichten, sorgfältig zu überwachen und vor allem Risiken aus ihrem Einsatz im Auge zu behalten...



Branching out, 2010 Annual Review

Publiziert: 31-10-2010

Die Zahl der Unternehmenskäufe in der globalen Holz-, Papier- und Verpackungsindustrie markiert den Höchststand der letzten sieben Jahre. Einen nachhaltigen Anstieg im M&A-Volumen wird das Jahr 2011 zeigen. Denn die Sicherung der Rohstoffversorgung treibt die europäische Konsolidierungswelle voran. Das ist zentrales Ergebnis der PwC-Studie "Forest, paper and packaging deals – Branching out - 2010 annual review".



Euro in der Krise – Handlungsempfehlungen zur Krisenbewältigung

Publiziert: 31-10-2010

Die aktuell größte Herausforderung für Politik und Wirtschaft ist die Staatsschulden- und Eurokrise. Zusammen mit dem HWWI zeigt PwC in einer Studie die Folgen unterschiedlicher Entwicklungsszenarien für Politik und Wirtschaft auf.



Familienunternehmen 2010/11 - Fels in der Brandung?

Publiziert: 31-10-2010

Deutsche Familienunternehmen rechnen mit einer Belebung der Nachfrage im kommenden Jahr, schätzen die eigene Wettbewerbsfähigkeit als hoch ein und sind mehrheitlich der Meinung, besser durch die Finanzkrise gekommen zu sein als Publikumsgesellschaften. In der Studie "Fels in der Brandung?" untersucht PwC die Selbsteinschätzung von Familienbetrieben im weltweiten Vergleich. An der Umfrage beteiligten sich im Sommer 2010 weltweit über 1.600 Unternehmen, darunter 181 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region).



Intersections Second-quarter 2011 transportation and logistics industry mergers and acquisitions analysis

Publiziert: 31-10-2010

Das Volumen der M&A-Aktivitäten liegt im zweiten Quartal 2011 unter dem Niveau des Vorjahres. Dafür belebte sich in der Transport-und-Logistik-Branche das Geschäft mit Mega-Deals.



Kundenbindung im Zeitalter von Social Media

Publiziert: 31-10-2010

Der Name ist Programm: "Chatten, Posten, Twittern – Kundenbindung im Zeitalter von Social Media" heißt die neue Publikation des Competence Centers Retail & Consumer von PricewaterhouseCoopers. Sie beschreibt das Phänomen Social Media, gibt einen Überblick über die bedeutendsten Social-Media-Plattformen und nennt praktische Beispiele, wie Unternehmen Social Media bereits zur Kundenbindung nutzen. Außerdem bietet das Papier Ratschläge für erste Schritte in Richtung einer Social-Media-Strategie. Denn kein Unternehmen sollte die sozialen Netzwerke links liegen lassen.



Offshore-Windkraft im Aufwind - Größte Herausforderung bleibt Kostenreduktion

Publiziert: 31-10-2010

Der Trend zu Investitionen in Hochsee-Windparks ist ungebrochen. Wenn diese Energie sich jedoch dauerhaft einen Platz im zukünftigen Energiemix erobern möchte, müssen noch finanzielle und logistische Probleme aus dem Weg geräumt werden. Dies ist das Ergebnis der Studie "Offshore Proof - Turning Windpower Promise into Performance", in der PwC zusammen mit GBI Research verschiedene Experten der Windenergie zu den Zukunftsaussichten der Branche befragt hat. Offshore-Windpark-Betreiber, Entwickler, Hersteller, Regierungsverantwortliche und Kapitalgeber aus Europa und Asien gaben ihre Einschätzung zu Fragen der Finanzierung, Rentabilität, Kosten und Attraktivität für Investoren ab.



PwC-Studie: Kooperation von Stadtwerken heute noch ein Erfolgsmodell

Publiziert: 31-10-2010

Das Interesse an Kooperationen von Stadtwerken ist groß. Viele Geschäftsführer aus der Energiewirtschaft beurteilen die firmenübergreifende Zusammenarbeit positiv. Sie gehen Kooperationen ein, um zum Beispiel neue Geschäftsfelder zu entwickeln oder den dramatischen Wandel in der Energiewirtschaft besser zu bewältigen. PwC-Experten befragten für die Studie "Kooperation von Stadtwerken - heute noch ein Erfolgsmodell" 149 Geschäftsführer von Stadtwerken.



PwC-Studie: M&A-Aktivitäten bei erneuerbaren Energien auf Rekordniveau

Publiziert: 31-10-2010

Fusionen, Übernahmen und Zusammenschlüsse im Bereich der erneuerbaren Energien stiegen 2011 auf das Rekordniveau von 53,5 Milliarden Dollar. Vor allem Transaktionen in Wind- und Solarindustrie und bei Unternehmen mit Schwerpunkt Energieeffizienz sorgten für den Zuwachs, wie die PwC-Studie „Renewables Deals – 2012 Outlook and 2011 Review“ aufzeigt.



PwC-Studie: Rahmenbedingungen bedrohen Versorgungssicherheit

Publiziert: 31-10-2010

Der weltweit steigende “Energiehunger” wird auch in den nächsten Jahren eine gewaltige Herausforderung für die Branche der Energieversorger darstellen. Denn es müssen sowohl bedrohliche Engpässe als auch Investitionshürden überwunden werden, damit dieser Hunger gestillt werden kann. Welche Ansätze die Branche sieht, zeigt der „PwC Annual Global Power & Utilities Survey“.



Studie: Drifting or Driving – Wie Finanzfunktionen ihre Leistung steigern

Publiziert: 31-10-2010

Die meisten Unternehmen haben im Jahr 2010 wieder stärker in ihre Finanzfunktion investiert. In den Vorjahren waren die Ausgaben stetig gesunken. Ist das ein Hinweis darauf, dass die Anforderungen an den Bereich gewachsen sind? Profitieren die Firmen von den Investitionen? Oder hat nach der Finanzkrise einfach das Kostenbewusstsein abgenommen? In ihrer dritten Benchmarking-Studie zum Stand der Finanzfunktionen "Drifting or Driving?" untersuchen die PwC-Experten, welche Ursachen der Kostenanstieg hat und wie sich die Leistungsfähigkeit der Finanzfunktion verbessern lässt. Dafür befragten sie 130 Unternehmen.



Vertriebscontrolling als entscheidender Faktor im veränderten Marktumfeld der Energieversorger

Publiziert: 31-10-2010

Für Energieunternehmen wird eine eindeutige strategische Positionierung immer wichtiger. In Konkurrenz zu den Discountanbietern auf dem Strom- und Erdgasmarkt müssen sie die Kosten gering halten, sind aber mit höheren Einkaufspreisen konfrontiert. PwC hat in einer neuen Studie große und mittlere Energieunternehmen zu ihren Vertriebsstrategien befragt.



Virtuelle Kraftwerke als wirkungsvolles Instrument für die Energiewende

Publiziert: 31-10-2010

Virtuelle Kraftwerke könnten in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung übernehmen. Was unter dem Begriff zu verstehen ist und welche Möglichkeiten dieses Konzept bietet, zeigt die PwC-Studie „Virtuelle Kraftwerke als wichtiges Instrument für die Energiewende“.



Aktuelle Motivatoren und Hinderungsgründe für Energiemanagement in Deutschland

Publiziert: 01-10-2010

Aufgrund steigender Energiepreise und der zunehmenden Dynamik der Energiesituation wird der Ruf nach umfassenden Energiesteuerungskonzepten immer lauter. Es stellt sich allerdings die Frage: Wird in den Unternehmen Energie auch nachhaltig gesteuert oder werden nur vereinzelt Maßnahmen durchgeführt ohne Blick auf das große Ganze?



PwC-Buch: Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen

Publiziert: 01-10-2010

Anhand von branchenspezifischen Fallbeispielen reflektiert das Buch "Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen" aktuelle Krisenerscheinungen und bietet praxisorientierte finanzwirtschaftliche Lösungsansätze.



Kriminalität im öffentlichen Sektor 2010

Publiziert: 30-09-2010

Die Schädigung der öffentlichen Verwaltung durch verschiedene Formen von Kriminalität ist schon seit Jahren Thema in den Medien, und der Kampf gegen Korruption steht ganz oben auf der Agenda bei Kommunalverwaltungen, Landes- und Bundesbehörden. Allerdings liegen keine Zahlen vor über die Kriminalität im öffentlichen Sektor. Für PwC lag es daher nahe, den "Tatort Amtsstube" zum Gegenstand einer Studie zu machen.



Trotz einiger Bedenken: Der virtuellen Datenverarbeitung gehört die Zukunft

Publiziert: 30-09-2010

Die IT wird nicht mehr unternehmensintern in eigenen Rechenzentren betrieben, sondern kommt "aus der Steckdose". Mit Cloud Computing beziehen Unternehmen IT-Ressourcen per Internet – flexibel, wirtschaftlich und nahezu unbegrenzt. Viele Firmen sind noch skeptisch: Zu groß scheint die Gefahr, dass Unternehmensdaten in fremde Hände gelangen oder wichtige Systeme ausfallen.



AGFW-Fernwärmepreisvergleich

Publiziert: 16-09-2010

Der Fernwärmepreisvergleich nennt die Nettopreise für die Belieferung eines Wohngebäudes mit Fernwärme. Verglichen werden die jährlichen Fernwärme-Heizkosten, errechnet auf Basis der von insgesamt rund 175 Versorgungsunternehmen genannten Preise...



Energiepreisentwicklungen

Publiziert: 16-09-2010

Der Überblick "Energiepreisentwicklungen" fasst Daten der Öl- und Gaspreistelegramme und der Preisvergleiche für Strom und Fernwärme zusammen. Die Daten werden in einem größeren zeitlichen Zusammenhang dargestellt und erläutert.



Energiepreistelegramm

Publiziert: 16-09-2010

Die öffentliche Versorgung mit Strom und Gas hat sich mit großen Schritten zu einem funktionierenden Wettbewerbsmarkt entwickelt. Dabei stehen Erdgas und Heizöl zur Wärmeerzeugung nicht nur gegenseitig in Konkurrenz sondern auch die Versorgungsunternehmen als Energielieferanten untereinander.



GasGroßkunden Report

Publiziert: 16-09-2010

Der GasGroßkunden Report bietet eine Marktübersicht für das Vertriebsgeschäft von Erdgas an Großkunden sowie einen individualisierten Preisvergleich. Es werden folgende Informationen bereitgestellt:



Wirtschaftskriminalität - Publikationen

Publiziert: 16-09-2010

PwC führt regelmäßig Studien durch, die die Erfahrungen von Unternehmen im Umgang mit Wirtschaftskriminalität erfragen. Für die deutsche Wirtschaft wird eine eigenständige Studie verfasst und die Ergebnisse in Beziehung zu den...



pwc.de: Rohstoffrisiken absichern

Publiziert: 16-09-2010

Nach steigenden Rohstoffpreisen in der Vergangenheit kam es im Zusammenhang mit der Kreditkrise und deren Auswirkung auf die Realwirtschaft zu stark fallenden Preisen. Durch diese extremen und nicht prognostizierbaren Rohstoffpreisentwicklungen...



pwc.de: Was ist eine Chemieanlage wert?

Publiziert: 16-09-2010

Chemieanlagen sind aus rechtlichen Gründen oder bei Verkäufen auf ihren materiellen Wert hin zu prüfen. Sorgfältiges Strukturieren und gute Branchenkenntnisse sind die Grundlage für eine realistische Beurteilung.



PwC mit offensiver Wachstums-Strategie

Publiziert: 31-08-2010

Der Marktführer PwC ist auf Expansionskurs. Die neue Führung setzt auf innovative Dienstleistungen und den Ausbau des Consulting-Angebots.



Personal­verantwortliche auf dem Weg zum Businesspartner

Publiziert: 31-07-2010

Äußerst unterschiedlich sind die Rollen des Personalbereichs in deutschen Unternehmen ausgestaltet. Vorteile aus dem Modell der HR-Businesspartner werden nicht voll ausgeschöpft.



Mandatshandbuch Due Diligence

Publiziert: 01-07-2010

Das Bewusstsein für Risiken bei Unternehmenskäufen ist durch die Finanzkrise enorm angewachsen: Noch vorsichtiger und risikobewusster verhielten sich alle Beteiligten, haben die Autoren des Beck'schen Mandatshandbuchs Due Diligence festgestellt....



TEEB - The Economics of Ecosystems and Biodiversity Report for Business - Executive Summary 2010

Publiziert: 01-07-2010

Die globale Umweltzerstörung hat einen hohen Preis. Eine Studie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, an der PricewaterhouseCoopers mitgewirkt hat, schützt die wirtschaftlichen Schäden durch Umweltrisiken auf 2 bis 4,5 Billionen US-Dollar....



Business-Partner-Compliance-Screening: Wie gut kennen Sie Ihre Geschäftspartner?

Publiziert: 01-06-2010

Aktuelle Skandale bei namhaften deutschen Unternehmen zeigen, wie wichtig ein umfassendes Bild über die Integrität aller Geschäftspartner für Unternehmen sein kann. Mit Fragen der Integrität und der Effizienz in der Zusammenarbeit müssen...



IT-Sicherheit und Compliance in der Praxis

Publiziert: 01-06-2010

Im Handbuch "IT-Governance in der Praxis" erläutern unter anderem Johannes Liffers und Eiko Ermold von PwC gemeinsam mit Matthias Bauer von Völcker Informatik, wie Unternehmen die Sicherheit ihrer IT-Systeme steigern und...



PwC Exportbarometer der deutschen Ernährungsindustrie im Auftrag der BVE

Publiziert: 01-06-2010

Die deutsche Ernährungsindustrie beurteilt ihre Exportchancen zuversichtlich. Insbesondere die Ausfuhren in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) dürften in den kommenden Monaten zulegen, während gleichzeitig der Handel innerhalb der EU...



Social Media: Gewinnertrio dominiert den Markt

Publiziert: 01-06-2010

Für die sozialen Medien gilt mittlerweile das amerikanische Sprichwort: „The winner takes it all“. Facebook, Youtube und Xing dominieren jeweils die Segmente „Social Networks“, „Social Media Platforms“ sowie „Professional Networks“, wie eine aktuelle Studie von PwC ergeben hat. Und: Die sozialen Medien haben inzwischen selbst Internetgigant Google eingeholt.



Die Zukunft der Arbeit im Jahr 2020

Publiziert: 01-05-2010

Worauf legen Mitarbeiter bei der Wahl ihres Arbeitgebers Wert? Wie gelingt es Unternehmen, ihre besten Kräfte zu halten und an die Firma zu binden? Um Antworten auf diese Fragen ging es bei der internationalen Befragung "Managing tomorrow's...



Guideline Analyst Presentation 1.0 - Praxisleitfaden für Analystenpräsentationen

Publiziert: 31-01-2010

Analystenpräsentationen sollen der Finanzöffentlichkeit einen schnellen Überblick über die Unternehmensperformance bieten. Sie sind damit ein unentbehrliches Instrument der Investor Relations und stehen Geschäfts- und Zwischenberichten in nichts...



Von der Krise zu einer neuen Risikokultur

Publiziert: 31-12-2009

Das Management von Risiken ist in Deutschlands Unternehmen Sache der obersten Entscheider-Ebene. Neun von zehn Unternehmen gaben bei einer Umfrage von PwC an, das Risikomanagement sei - auch - im C-Level aufgehängt. PwC...



Ökologisch wirtschaften: Zukunftsperspektiven ländlicher Räume

Publiziert: 31-12-2009

Die ländlichen Räume spielen heute eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken, Arbeitsplätze zu sichern und Herausforderungen wie dem demografischen Wandel, dem Klimawandel und dem Verlust der Biodiversität zu begegnen.



Kommentar: Rechnungslegung und Prüfung nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

Publiziert: 01-10-2009

Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) brachte im Mai 2009 die umfassendste Reform des deutschen Handelsgesetzbuchs seit mehr als 20 Jahren. Der Gesetzgeber hat den Rechtsanwendern jedoch einigen Raum für Interpretationen gelassen, haben Dr. Hans Friedrich Gelhausen, Dr. Gerd Fey und Prof. Dr. Georg Kämpfer festgestellt. Ihre Erkenntnisse und Auslegungsempfehlungen haben sie in einer über 1.000-seitigen Kommentierung zusammengefasst. Sie präsentiert nahezu alle Gesetzesänderungen durch das BilMoG in den Bereichen Rechnungslegung, Prüfung, Gesellschafts- und Berufsrecht.



IT-Governance: Ein Überblick

Publiziert: 01-07-2009

Wie steuert und überwacht man die IT im Unternehmen? Welche Rolle spielt der CIO dabei? Wie kann er den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht wird? Dies sind drei zentrale Fragen, denen sich das Buch "IT-Governance: Ein Überblick" auf 30 Seiten widmet ...



Wachstumsmärkte: Risiken in Deals vermeiden

Publiziert: 01-07-2009

Für den erfolgreichen Eintritt in Wachstumsmärkte sind Deals für Unternehmen oftmals eine willkommene Option. Indes bleibt diese Art des Marktzugangs risikobehaftet. Eine PwC-Studie zeigt, dass mehr als 50 Prozent dieser Deals scheitern und gibt Empfehlungen, wie sich derlei Fehlschläge vermeiden lassen.



Green Public Procurement

Publiziert: 31-12-2008

Die Möglichkeiten, Umweltbelange in den Beschaffungsprozess der öffentlichen Hand zu integrieren, ist seit Langem ein vieldiskutiertes Thema. Mit der in Kürze auch in Deutschland umgesetzten Reform des Vergaberechts ist nun ausdrücklich klargestellt, dass soziale, umweltbezogene und innovative Aspekte bei der Vergabe öffentlicher Aufträge berücksichtigt werden können.



Wie innovativ sind deutsche Händler und Konsumgüterhersteller?

Publiziert: 01-11-2008

Die hohe Bedeutung von Innovationen im Handel und in der Konsumgüterindustrie ist unumstritten. Was bedeutet "innovativ sein" konkret und wie ist es um die Innovationsfähigkeit deutscher Händler und Hersteller bestellt? Das Competence Center Retail & Consumer ist gemeinsam mit dem Institut für Handel & Internationales Marketing der Universität des Saarlandes diesen Fragen nachgegangen. Über erste Ergebnisse geben Gerd Bovensiepen, Partner und Leiter des Competence Center Retail & Consumer, und Prof. Dr. Joachim Zentes, Direktor des Instituts für Handel & Internationales Marketing, Auskunft.



Zukunftschance Kreativität – Entwicklungspotenziale von Städten im Ostseeraum

Publiziert: 30-09-2008

Überlegungen zum "Standortfaktor Kreativität" sind derzeit ein fesselndes neues Thema in der Stadt- und Regionalentwicklung. Kreativität gilt heute als wichtiger "Rohstoff der Zukunft", als Schlüssel zu Fortschritt und Wohlstand. Immer häufiger richtet sich der Fokus von Entwicklungs- und Förderkonzepten deshalb nicht mehr auf Infrastrukturen, sondern auf Menschen. Die vorliegende Studie "Zukunftschance Kreativität - Entwicklungspotenziale von Städten im Ostseeraum" untersucht anhand von neun kleineren und mittleren Ostseestädten die für wissensbasiertes Wachstum maßgeblichen Potenziale.