PwC-Analyse: Rekordjahr für Technologie-Börsengänge

Global Technology IPO Review: 2014 erweist sich als das seit zehn Jahren stärkstes Jahr für Technologie-Börsengänge. Vor allem Unternehmen aus China feierten ihr Comeback an der Börse. Aber auch Europa wartete nach vielen schwachen Jahren wieder mit großen Initial Public Offering auf.

Der Investoren-Run auf Technologieunternehmen und die stabilen Kapitalmärkte haben 2014 gleich zu mehreren IPO-Rekorden geführt: So wurden im vergangenen Jahr mit 51,2 Milliarden US-Dollar nicht nur die höchsten IPO-Emissionslöse erzielt und mit 118 die meisten Börsengänge im Technologiebereich seit zehn Jahren gezählt, sondern auch der größte Börsengang (Initial Public Offering, IPO) aller Zeiten: Im September 2014 ging Chinas Internetriese Alibaba für 21,8 Milliarden US-Dollar an die Börse. Insgesamt stiegen die weltweiten Emissionserlöse im Technologiebereich 2014 zum Vorjahr um 347 Prozent, die Zahl der Deals kletterte um 84 Prozent. Dies ist das Ergebnis der „Global Technology IPO Review“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC.

„Die Hauptursachen für das Rekordjahr bei IPO im Technologiebereich waren die starken Kapitalmärkte, die vergleichsweise niedrige Volatilität, die Wiedereröffnung der chinesischen Börsen und die wieder stabilere konjunkturelle Lage in Europa,“ sagt Christoph Gruss, Partner und Experte für Börsengänge bei PwC.

Ausblick weiterhin freundlich

Auch das laufende Jahr dürfte stark werden: Für 2015 rechnet PwC mit IPO-Aktivitäten auf dem Niveau von 2014, zumal im vierten Quartal gleich 34 IPO zu verzeichnen waren nach 18 im Vorquartal. Werner Ballhaus, Partner und Leiter des Bereichs Technologie bei PwC, sagt: „Die Rahmenbedingungen sind auch im laufenden Jahr gut. Die Nachfrage nach lukrativen Unternehmen bleibt in einem durch niedrige Zinsen gekennzeichneten Umfeld hoch, in dem Investoren händeringend nach attraktiven Anlagemöglichkeiten suchen. Davon profitierten vor allem auch Technologieunternehmen, was etwa an Berlins lebhafter Startup-Szene deutlich spürbar war.“

Die Studie liefert eine umfangreiche Analyse des weltweiten IPO-Geschehens im Technologiebereich, heruntergebrochen nicht nur auf die einzelnen Quartale und das Gesamtjahr, sondern auch auf verschiedene Regionen, Länder und Untersektoren.

Bibliographische Daten

Global Technology IPO Review Q4 2014

Herausgeber

PwC LLP

Bibliographie/Quelle

Januar 2015
67 S.
zahlr. Abb und Tab.

Preis

kostenlos