Banken und Kapitalmärkte – Auswirkungen durch COVID-19

Unsere Handlungsempfehlungen für die kurze, mittlere und langfristige Perspektive – darauf sollten Sie achten

Ihr Experte für Fragen

Sven Hauke
Leader Banking & Capital Markets bei PwC Deutschland
Tel: +49 89 5790-5582
E-Mail

Erfolgreich durch die Krise navigieren – worauf es für Banken und Finanzdienstleister jetzt ankommt

COVID-19 wird erhebliche Auswirkungen auf Banken, Finanzdienstleister und Kapitalmarktakteure haben. Bereits jetzt haben sich heftige Marktverwerfungen ergeben, ein längerfristiger Pandemieverlauf wird das wirtschaftliche System zusätzlich stark stressen. COVID-19 beeinflusst bereits jetzt den operativen Geschäftsbetrieb enorm und wird nachhaltig zu Veränderungen im operativen Business Modell  führen. Die Krise trifft alle Banken, die Ausprägung hängt jedoch stark vom Geschäftsmodell ab. Wie können Sie in dieser Situation reagieren, worauf sollten Sie achten und wie können Sie Initiativen der Regulatoren und Standardsetter nutzen, um die Auswirkungen der Krise zu begrenzen?

Die Sicherung der kurz- und mittelfristigen Liquidität hat oberste Priorität. Anschließend sollten Kreditportfolio und Geschäftsmodell einer Szenarioanalyse unterzogen werden.

Mobilisieren, Stabilisieren, strategisch ausrichten

Covid-19 Krise und der deutsche Bankensektor

Die Pandemie betrifft Banken und Kapitalmarktteilnehmer auf allen Ebenen des operativen Geschäfts. Nach der unmittelbaren Sicherung der operativen Kontinuität gilt es nun, Effekte klar zu bestimmen und sich für die wahrscheinlichen Szenarien zu wappnen.

Download PDF (492 KB)

Was Sie jetzt tun können

Neben den kurzfristigen Reaktionen sind mittelfristig alle relevanten Bereiche in das Krisenmanagement einzubeziehen

Kurzfristige Maßnahmen zur Stabilisierung und Analyse:
Anregungen zu unmittelbar anzustoßenden Aktivitäten

Detaillierte Szenariobetrachtung in den einzelnen Risikokategorien:
Nach kurzfristiger Umsetzung von Maßnahmen, strukturierter Aufbau von Szenarien, deren Auswirkungen und Reaktionen

Programme öffentlicher Stellen nutzen:
Sobald relevante Maßnahmen gesetzgeberisch umgesetzt worden sind, Aufbau skalierbarer Einheiten zu deren Nutzung und Vertrieb

Laufende Überwachung der Risiken und Anpassung der Szenarien:
Laufende Überwachung der Entwicklungen und Abgleich mit aufgestellten Szenarien, um frühzeitiges Nachsteuern zu ermöglichen

Ausweis der Effekte in Bilanzierung, Meldewesen und Offenlegung:
Sicherstellung einer korrekten und gleichzeitig effektmindernden Abbildung in der Bilanzierung und Meldewesen 

Erhalt und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit – während und nach der Krise:
Auf Basis Impact-Analyse agieren, Geschäfts-/Finanzplanung anpassen, Kundenstrategie überprüfen, Vertrieb auf veränderte Bedingungen einstellen und an die post-COVID-19 Welt denken

„Seminar für Entscheider – Update COVID-19“, Aufzeichnung vom 09. April 2020

Die Coronakrise hat vielfältige Auswirkungen auf die operative und strategische Handlungsfähigkeit von Banken und Finanzdienstleistern. Unsere Experten zeigen Handlungsempfehlungen auf zum aktuellen Umgang mit der Krise. Zudem erhalten Sie praktische Handreichungen und aktuelle Einschätzungen.

Jetzt ansehen

Zur Präsentation

Contact us

Sven Hauke

Sven Hauke

Leader Banking & Capital Markets, PwC Germany

Tel.: +49 89 5790-5582

Follow us