Internationale Maßnahmen

Wie werden der Arbeitslohn von grenzüberschreitend tätigen Arbeitnehmern und Kurzarbeitergeld oder Ähnliches steuerlich behandelt?

Mit Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Belgien und Frankreich wurden bisher Verständigungs- beziehungsweise Konsultationsvereinbarungen betreffend die steuerliche Behandlung von grenzüberschreitend tätigen Arbeitnehmern (Grenzpendler und Homeoffice-Tätigkeit) sowie von Kurzarbeiter-, Arbeitslosen-, Insolvenzgeld oder Ähnliches getroffen.

Zum Seitenanfang

Betriebsstättenbegründungsfrist für Bau- und Montagebetriebsstätten?

Durch die Corona-Krise bedingte Unterbrechungen von Bau- und Montagearbeiten sollen für die Berechnung der Fristen für die Begründung von Bau- und Montagebetriebstätten nach innerstaatlichem Recht oder Abkommensrecht unter bestimmten Bedingungen nicht mitgezählt werden. Dies setzt voraus, dass die Unterbrechung mindestens zwei Wochen beträgt, die Arbeitnehmer in dieser Zeit vom Montageort abgezogen werden oder diesen verlassen und sichergestellt werden kann, dass die entsprechenden Einkünfte des Unternehmens bzw. der Arbeitnehmer besteuert werden, wenn es aufgrund dieser Sonderregelung nicht zur Begründung einer Betriebstätte in Deutschland kommt. Nach Auffassung ders OECD-Sekretariats soll hingegen die Dauer einer vorübergehenden Unterbrechung in die Berechnung der entsprechenden abkommensrechtlichen Frist mit eingehen.

Zum Seitenanfang

Welche Maßnahmen werden von anderen Ländern eingeführt?

PwC informiert auf ihrer Website über aktuelle Maßnahmen einzelner Länder in der Corona-Krise.

Zum Seitenanfang

Contact us

Dr. Jan Becker

Dr. Jan Becker

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-7378

Follow us