PwC CFO Pulse

Das Stimmungsbild der deutschen Wirtschaft

Ihr Experte für Fragen

Dr. Ulrich Störk
Sprecher der Geschäftsführung, PwC Germany
Tel.: +49 69 9585-1271
E-Mail

Die aktuellen Ergebnisse im Überblick - und Ihre Bedeutung für CFOs

CFOs in Deutschland stellen sich auf ein nachhaltig verändertes Geschäftsumfeld ein. Der ursprüngliche Optimismus, der wohl von der Erwartung eines “V-Szenarios” mit kurzem Einbruch und schneller Erholung geprägt war, ist deutlich zurückgegangen. Auch wenn die Einschätzungen der CFOs in Deutschland im internationalen Vergleich positiver ausfallen, erwarten nun 79 Prozent Rückgänge bei Umsätzen und/oder Gewinnen. Die Unternehmen stellen sich auf eine länger andauernde Rückkehr in den operativen Geschäftsbetrieb ein. 

Hier die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Umfrage auf einen Blick:

  • Kontrollierte Rückkehr zum Arbeitsplatz: Sukzessive nehmen die Unternehmen wieder den Betrieb auf, so dass ein deutlich geringerer Anteil von 33 Prozent der CFOs Kurzarbeit im nächsten Monat erwartet. Die meisten CFOs (85 Prozent) sind sehr zuversichtlich, bei der Rückkehr zum operativen Betrieb ein sicheres Arbeitsumfeld für ihre Mitarbeiter gewährleisten zu können. 

  • Gradueller Restart: Diese Zuversicht speist sich aus einem sehr vorsichtigen Vorgehen, bei dem die Unternehmen nach Möglichkeit menschliche Interaktionen minimieren wollen - durch eine Rekonfiguration des Arbeitsplatzes, um mehr Distanz zu schaffen (73 Prozent), aber auch durch eine Weiterführung von Remote Working (67 Prozent) sowie stärkere Automatisierung (76 Prozent). Diese Werte zeigen auch, dass die Maßnahmen nicht vorübergehender Natur sind, sondern einen längerfristigen Wandel einleiten. Daher ist der Restart nicht vergleichbar mit dem Umlegen eines Schalters, sondern ein länger andauernder, gradueller Prozess hin zu einer neuen Normalität. 48 Prozent der CFOs gehen davon aus, dass es mehr als drei Monate dauern wird, bis sie zum “Normalbetrieb” zurückgekehrt sind. 

  • Weiterhin Fokus auf Risikomanagement: In einem absehbar unsicheren Umfeld setzen die Unternehmen auf Risikomanagement und Kostenkontrolle, um flexibel zu bleiben - 36 Prozent der CFOs gehen auch von Entlassungen im nächsten Monat aus. Im Fokus steht ferner die Supply Chain, insbesondere die finanzielle und operative Situation der Lieferanten (55 Prozent), sowie alternative Sourcing-Optionen (52 Prozent). 
  • Auf dem Weg in die neue Normalität: Bei der Frage, was ihr Unternehmen in der aktuellen Situation auch langfristig erfolgreich macht, haben die CFOs vor allem ihre Operations im Blick. 91 Prozent der CFOs nennen die stärkere Flexibilisierung des Arbeitsumfeldes, darüber hinaus sehen sie in optimierten Prozessen (58 Prozent), Resilienz und Agilität (58 Prozent) und Investitionen in Technologie (52 Prozent) einen langfristigen Mehrwert. Weniger im Fokus stehen neue Ertragsmöglichkeiten und neue Kundenkanäle und -ansätze. Bei neuen Ansätzen zur Kundenarbeit sind die deutschen CFOs mit 36 Prozent sogar das internationale Schlusslicht. Wir gehen davon aus, dass dieser Bereich langfristig stärker in das Bewusstsein rücken wird, da COVID-19 dauerhafte Veränderungen der Kundenbeziehung anstoßen wird.

Download CFO Pulse IV Abstract (PDF, 3,5 MB)

Wie CFOs die aktuelle wirtschaftliche Lage einschätzen

Von vielen Vorständen und Unternehmern hören wir, dass weiterhin eine gewisse Unsicherheit im Hinblick auf die weitere Entwicklung durch und nach der COVID-19 Pandemie besteht. Hier hilft insbesondere die Meinung und Einschätzung anderer Unternehmer. Aus diesem Grund hat PwC bereits Mitte März weltweit den CFO Pulse initiiert, eine kurze Umfrage zur aktuellen Entwicklung der wirtschaftlichen Lage unter den CFOs führender Unternehmen. Initial wurde der PwC Pulse alle zwei Wochen wiederholt und geht ab Juni in einen größeren, langfristigen Turnus über.

Wir möchten dazu beitragen, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie Unternehmen auf die aktuellen Herausforderungen reagieren - und wie sich Einschätzungen und Maßnahmen langfristig verändern. So können wir einen Verlauf sichtbar machen und Trends aufzeigen. Denn die aktuellen, immer wieder neuen Herausforderungen gehen uns alle an und verbinden uns gleichermaßen.

Jetzt mitmachen - Ihre Einschätzung zählt!

Mit dem PwC CFO Pulse erfassen wir, wie Unternehmen auf die Auswirkungen von COVID-19 aktuell und langfristig reagieren - und welche Themen in Deutschland, weltweit sowie in Schlüsselindustrien im Fokus stehen. Die Ergebnisse sind umso aussagekräftiger, je mehr CFOs oder Finanzverantwortliche führender deutscher Unternehmen an der Umfrage teilnehmen. Sie gehören zu dieser Gruppe? 

Dann freuen wir uns, wenn Sie sich hier anmelden.

COVID-19: Gemeinsam den Blick nach vorne richten

Auch während der Krise gilt: Resilienz und Stabilität stärken

Konzerne, Familienunternehmen, Startups und die öffentliche Hand sind in der Corona-Pandemie gefordert. Akutes Krisenmanagement ist ebenso gefragt wie Maßnahmen für Restart, Stabilisierung und längerfristige Weichenstellung - für eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft. Dabei helfen wir Ihnen, vor Ort und weltweit. Denn gemeinsam geht es besser.

Mehr erfahren

Contact us

Dr. Ulrich Störk

Dr. Ulrich Störk

Sprecher der Geschäftsführung, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1271

Mark Smith

Mark Smith

German Markets Leader, PwC Germany

Tel.: +49 711 25034-3548

Clemens Koch

Clemens Koch

Leader Financial Services, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-0

Alexandra Firnges

Alexandra Firnges

International Director Markets, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-1929

Santo Pane

Santo Pane

Head of Marketing & Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-7738

Follow us