Digitale Abschlussprüfung

06 April, 2017

Für viele Betrachter hatten Wirtschaftsprüfung und Technologie in der Vergangenheit auf den ersten Blick nicht viel gemein. Technologie wird mit Unternehmen wie Google und Apple verbunden, die weitverbreitete neue Produkte wie iPhones bzw. Apps anbieten. Die Abschlussprüfung kommt aus den 30iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, wird mit dem Expertenwissen im Bereich der Rechnungslegung verbunden und nach außen wird selten darüber berichtet, wie sie tatsächlich durchgeführt wird.

Derzeit erlebt die Abschlussprüfung eine Metamorphose. Dies wird getrieben durch neue regulatorische Anforderungen wie die verpflichtende Rotation von Prüfungsgesellschaften oder durch den neuen Bestätigungsvermerk. Und viel mehr nimmt der Druck auf die Abschlussprüfung durch die Verfügbarkeit von Massendaten zu, deren der Abschlussprüfer Herr werden muss.

Das haben wir zum Anlass genommen, um im Rahmen einer Umfrage den aktuellen Stand sowie die Erwartungen zum Thema „Technologie und Abschlussprüfung“ bei 98 Unternehmen in Deutschland zu erfragen.

Wie weit sind die Unternehmen bei der Digitalisierung ihres Finanz- und Rechnungswesens bereits vorangekommen? Nahezu die Hälfte der befragten Unternehmen beschreibt ihre Systemlandschaft weitestgehend homogen durch die Nutzung von vollständig integrierten Lösungen. Der Standardisierungsgrad der aktuell eingesetzten IT-Systeme im Finanz- und Rechnungswesen wird von der Mehrheit der Unternehmen als tendenziell hoch angesehen- Standardprodukte mit geringem Customizing kommen zum Einsatz. Dies erlaubt eine vorsichtige Schlussfolgerung: Offenbar preschen die meisten Unternehmen bei der Digitalisierung ihres Finanz- und Rechnungswesens ungern vor und warten die Weiterentwicklung der ERP-Anbieter und Standard-Softwareanbieter ab.

Beim Thema Künstliche Intelligenz allerdings wagen sich erste Unternehmen nach vorne – ein von vier Unternehmen wendet Künstliche Intelligenz bereits im Rechnungswesen an, ein weiteres Viertel plant den Einsatz in Kürze.

Einen Wechsel des genutzten ERP-Systems lehnen die befragten Unternehmen ab, planen allerdings dessen Ausbau im Hinblick auf neue Technologien. Das zeigt: Immer mehr Entscheidungsträger im Finanz- und Rechnungswesen stellen sich der Herausforderung, die der technologische Wandel für ihren Bereich mit sich bringt.

Nach Ansicht der befragten Unternehmen wird der technologische Wandel die einzelnen Bereiche des Finanz- und Rechnungswesens mit unterschiedlicher Wucht treffen. Die größten Veränderungen werden bei der Prüfung von IT-Systemen, bei historischen Finanzinformationen und bei Geschäftsprozessen erwartet.

Contact us

Petra Justenhoven
Mitglied der Geschäftsführung und Leiterin Assurance, PwC Germany
Tel.: +49 89 5790-5409
E-Mail

Jörg Sechser
Leiter Audit, PwC Germany
Tel.: +49 221 2084-252
E-Mail

Prof. Dr. Rüdiger Loitz
Leiter Kapitalmarkt- und Rechnungslegungsberatung, PwC Germany
Tel.: +49 211 981-2839
E-Mail