Bankkunden fordern digitalen Service

18 Juli, 2016

Immer mehr Bankkunden wünschen sich ein komplett digitalisiertes und auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot ihrer Bank. Wie die Umfrage „Privatkundengeschäft der Zukunft“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ergab, stehen für die Mehrzahl der deutschen Kunden der persönliche Bankberater (77 Prozent), individuelle Beratung (68 Prozent), ein rund um die Uhr erreichbarer Kundenservice (66 Prozent), Mobile Banking-Angebote (59 Prozent) und sichere Finanz-Apps (52 Prozent), etwa zur Verwaltung von Bankkonten, ganz oben auf der Prioritätenliste.

Banken genießen bei ihren Kunden hohes Vertrauen

Acht von zehn Deutschen haben Vertrauen zu ihrem Geldinstitut (83%). Für die Vermittlung von Konkurrenz-Angeboten sind sogar mehr als die Hälfte der Deutschen bereit, ihre Bank dafür zu bezahlen. In die Bankfiliale gehen allerdings vier von zehn Befragten nicht mehr. Bietet die Bank eine App an, sind die wichtigsten Funktionen aus Sicht der Deutschen Steuerspar- und Geldspartipps und Hilfe beim Erreichen von Sparzielen.

Robo Advice – die neue Form der Digitalisierung in Form automatisierter Wertpapierberatung – können sich derzeit nur wenige Deutsche vorstellen (16%). Mit dem Argument, dadurch Beratungsgebühren zu sparen, würden sich 45 Prozent der Deutschen zumindest eher zur Nutzung bereit erklären. Ein Drittel würde den Roboter-Empfehlungen sogar mehr vertrauen als denen eines Menschen.

Etwa jeder fünfte Deutsche kann mit dem Begriff Blockchain etwas anfangen. Weitere drei von zehn Befragten würden gern mehr zu dem Thema wissen, wie man Geld ohne Bankkonto übertragen kann.

Contact us

Holger Junghanns
Leader Customer
Tel.: +49 69 9585-2291
E-Mail

Follow us