Transformation der Customer Experience: Wie geht es beim Umstieg auf SAP S/4HANA mit dem CRM weiter?

25 Juni, 2020

Immer mehr Unternehmen wechseln von SAP ERP auf S/4HANA. Diese Entscheidung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur digitalen Transformation. Auch für Firmen, bei denen aktuell SAP CRM im Einsatz ist, stellt sich die Frage: Wie soll unser CRM in Zukunft aussehen?

Klar ist: Durch den Wechsel zu den Customer-Experience (CX)-Produkten von SAP, den Einsatz von SAP S/4HANA for Customer Management (S/4HANA for CM) oder die Realisierung eines hybriden Szenarios entstehen zahlreiche Vorteile.

Das gilt insbesondere für die Weiterentwicklung der Front-Office-Prozesse und der Customer Experience insgesamt.

Doch wie findet ein Unternehmen die passende Zielarchitektur für die CRM-Transformation? Eignet sich der Cloud-Ansatz oder ist eine Non-Cloud-Lösung passender? Was sind die Vor- und Nachteile? Und was spricht für eine hybride Lösung? Die SAP-Experten von PwC unterstützen Sie bei der Auswahl der Lösung, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt, und begleiten Sie bei der Umsetzung.

Das treibt die Modernisierung des CRM voran

Ihr Experte für Fragen

Dr. Rüdiger Göbel
Senior Manager bei PwC Deutschland
Tel.: +49 151 22143480
E-Mail

SAP hat angekündigt, die Wartung sowohl für SAP ERP als auch für SAP CRM als Bestandteil der Business Suite in Kürze einzustellen. Zahlreiche SAP-Kunden geraten damit unter Zugzwang. Aber nicht nur das Wartungsende treibt die Modernisierung der CRM-Lösungen voran. Es gibt auch weitere individuelle Treiber.

Die wichtigsten Treiber der CRM-Transformation:

Für Unternehmen ist es herausfordernd, jeder Anwendergruppe die gewünschten Funktionen bereit zu stellen und allen Bedürfnissen gerecht zu werden: Die Verkäufer im Außendienst wünschen sich beispielsweise eine mobile App, Call-Center-Mitarbeiter benötigen direkten Zugriff auf alle relevanten Aufträge und das Back-Office erwartet eine optimierte Disposition von Service-Aufträgen. Die SAP-Lösungen erlauben es, bewährte Funktionen und Best Practices mit innovativen Technologien wie Machine Learning und künstlicher Intelligenz zu verknüpfen – damit lassen sich die Prozesse für alle Anwender einfacher, effizienter und transparenter gestalten.

Doch welche Möglichkeiten für die Transformation der Customer Experience bestehen im SAP-Umfeld? Was sind die Vorteile der verschiedenen Ansätze? Und wie sieht der Weg dorthin aus?

Das bietet die Customer Experience Plattform von SAP

Das CRM-Produktangebot von SAP besteht im Wesentlichen aus zwei Lösungen:

  1. Den vollständig Cloud-basierten CX-Produkten (auch bekannt als C/4HANA) und
  2. dem Customer Management Add-On für die On-Premises-Variante von SAP S/4HANA.

SAP Customer Experience ist eine modulare Suite mit Lösungen für Sales-, Service- und Marketingprozesse. Ergänzt werden diese durch Commerce als integrierte B2B- und B2C-Vertriebsplattform und die Customer Data Cloud, die beim Aufbau vertrauensvoller Kundenbeziehungen unterstützen soll. Für die Kernprozesse in Sales und Service bietet SAP mit dem Customer Management Add-On eine nahtlos mit SAP S/4HANA integrierte Alternative.

Sowohl S/4HANA als auch C/4HANA werden unterstützt durch die Business Technology Plattform - das digitale Ökosystem von SAP. Dieses besteht unter anderem aus SAP HANA, SAP Cloud Platform, SAP Leonardo und der SAP Analytics Cloud.

Ihr Anliegen

So finden Sie die passende Zielarchitektur für Ihre CRM-Transformation

Auf dem Weg zu Ihrer individuellen Customer-Experience-Plattform sollten Sie sich zunächst einige strategische Fragen stellen:

  • Welche CX-Capabilities machen mein Geschäftsmodell erfolgreich und müssen Teil der Zielarchitektur sein?
    Für strategische Capabilities kann es sinnvoll sein, moderne Lösungen einzusetzen. Nur so können Sie voll von Innovationen profitieren. Zudem kann es nötig sein, neue Capabilities einzuführen, beispielsweise für das Customer Data Management. Das Ziel: Datenschutzanforderungen, die zum Beispiel durch die Datenschutz-Grundverordnung entstanden sind, zu erfüllen.
  • Welche Potenziale können wir durch die Standardisierung der Prozesse und den Einsatz entsprechender Lösungen heben?
    Die Neugestaltung der Systemlandschaft bietet eine hervorragende Gelegenheit, die eigenen Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und durch den Einsatz von Best Practices zu optimieren. So lassen sich auch nachhaltig IT-Kosten reduzieren.
  • In welchem Umfang sollen oder müssen wir Eigenentwicklungen und individuelle Lösungen beibehalten?
    Individuelle Anpassungen oder Lösungen erlauben es Ihnen, sich von Ihren Wettbewerbern abzuheben. SAP bietet in den jeweiligen Systemen umfangreiche Möglichkeiten, um eigene Anwendungen auf einer Plattform zu entwickeln, bereitzustellen und zu integrieren.
  • Wie möchten wir den Weg der digitalen Transformation gestalten? Ist eine ganzheitliche Umstellung oder eine stufenweise Evolution sinnvoller?
    Dank dem modularen Aufbau der SAP CX-Lösungen ist es möglich, Lösungen schrittweise und bedarfsgerecht einzuführen. So können Sie Risiken minimieren und frühzeitig Vorteile für Ihre Organisation realisieren.

Ihre Antworten auf diese Fragen geben die Richtung für Ihre Zielarchitektur vor. Dabei sind drei Ansätze möglich:

1. Cloud-Ansatz
Ihre Priorität: Hoher Standardisierungsgrad und modernste Lösungen
Einsatzbereiche:

  • Neu-Implementierungen aufgrund von Kosten- und Innovationsvorteilen
  • Stark wachsende Unternehmen mit hohem Anspruch an Skalierbarkeit
  • Unternehmen mit Interesse am Redesign der Geschäftsprozesse 

2. Hybrider Ansatz
Ihre Priorität: Individuelle Lösungen und Flexibilität
Einsatzbereiche:

  • Bestehende Implementierung in SAP CRM, zum Beispiel für den Einsatz im Call Center oder Back Office Sales/Service
  • Planung einer stufenweisen Transformation in die Cloud
  • Unternehmen mit Bedarf an modernen Lösungen, zum Beispiel für Marketing- oder CIAM/GDPR-Prozesse

3. Non-Cloud-Ansatz
Ihre Priorität: Beibehaltung bewährter Prozesse
Einsatzbereiche:

  • Weiternutzung bewährter Prozesse ohne Bedarf nach zusätzlichen Lösungen
  • Gemeinsame, konsistente Datenbasis für das Back und Front Office und damit geringerer Integrationsaufwand
  • Volle Hoheit über Systeme und Daten durch reinen On-Premises-Betrieb

Die CX Suite von SAP ist modular aufgebaut. Deshalb entschließen sich die meisten Kunden für eine hybride Lösung. Dabei erfolgt der Umstieg stufenweise für einzelne funktionale und/oder regionale Bereiche. So können Unternehmen Erfahrungen sammeln und frühzeitig Vorteile genau dort realisieren, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Unser Ansatz

PwC ist Ihr Partner – von der Strategie bis zur Umsetzung

Wir begleiten Sie bei der Transformation – von der Analyse verschiedener Transformationsalternativen über die Entwicklung der Roadmap bis hin zur Umsetzung mit den Lösungen der SAP CX Suite.

Wir gehen dabei in mehreren Schritten vor – je nach Bedarf:

  • Scope-Analyse zur Feststellung der benötigten Capabilities (zum Beispiel Service Operations) 
  • Analyse und Darstellung der besten Handlungsalternativen als Entscheidungsgrundlage
  • Entwicklung einer Zielarchitektur, die einerseits die funktionalen Anforderungen, aber auch die strategische und zukünftige Ausrichtung der Zielarchitektur (etwa den Cloud-Einsatz oder stärkeren Fokus auf Marketing) berücksichtigt
  • Erstellung einer Roadmap
  • Umsetzung und Begleitung der Transformation

Dabei setzen wir gemäß unseres BXT-Ansatzes, der die Perspektiven Business, eXperience und Technology zusammenbringt, auf die umfangreiche Branchen- und Technologie-Erfahrung unserer interdisziplinären Experten-Teams. Unsere Spezialisten beraten Sie unter anderem zu folgenden Themen:

  • Projektmanagement mit klassischen und agilen Methoden 
  • Change-Management mit Fokus auf den Anwender und Ihr Business
  • Optimierung Ihrer Prozesse durch den Einsatz bewährter Best Practices 
  • Business Analyse und Solution Design zur passgenauen Gestaltung Ihrer CX-Lösungen
  • Systemeinführung zur Umsetzung Ihrer Anforderungen
  • Migration mit Qualitätssicherung Ihrer Stamm- und Bewegungsdaten 
  • Integration einschließlich Schnittstellenentwicklung und Anbindung von Drittanbieterlösungen

Starten Sie die digitale Transformation Ihres Customer Relationship Managements jetzt!
Basierend auf Ihrer Vision und mit Hilfe unseres umfassenden Dienstleistungsangebots entwickeln wir gemeinsam eine individuelle Roadmap für die Transformation der Customer Experience in Ihrem Unternehmen.

Contact us

Michael Graf

Michael Graf

Leiter Customer Centric Transformation, PwC Germany

Tel.: +49 151 11135371

Dr. Rüdiger Göbel

Dr. Rüdiger Göbel

Senior Manager, Customer Centric Transformation mit SAP CX, PwC Germany

Tel.: +49 151 22143480

Sebastian Krotz

Sebastian Krotz

Senior Associate, PwC Germany

Tel.: +49 621 40069285

Follow us