Doing Business and Investing in: Business Guides

Doing Business and Investing in...

Albanien

Aufgrund der günstigen geografischen Lage ist Albanien über See, Luft und Land sehr gut zu erreichen. Das Land beeindruckt mit einer der niedrigsten Inflationsraten in der Region sowie natürlichen Ressourcen, wie Öl und Gas, Kohle und Kupfer. Zur Publikation

Argentinien

Aufgrund der zentralen Lage in Südamerika, sowie durch den Zugang zu hochqualifizierten Arbeitskräften, bietet Argentinien ein breites Spektrum an Handels- und Investitionmöglichkeiten: Das Land ist von der Landwirtschaft und der damit verbundenen Ernährungsindustrie geprägt; daneben spielt die exportorientierte Automobilindustrie eine wichtige Rolle. Zur Publikation

Australien

Australien ist eine der stärksten Industrienationen der Welt, deren Wirtschaft durch die unersättliche Nachfrage Asiens nach Rohstoffen getrieben wird. Zur Publikation

Azerbaijan

Aserbaidschan hat eine Vormachtstellung im südlichen Kaukasus. Vor allem die Ölreserven machen das Land für Investoren interessant. Aber auch der Industrie-, Immobilien- oder Gesundheitssektor bieten erfolgversprechende Investitionsmöglichkeiten. Zur Publikation

Ägypten

Die Wirtschaft Ägyptens erholt sich stetig und das Land bemüht sich um ausländische Investitionen, insbesondere in den Sektoren Landwirtschaft, Erdöl und Erdgas, Maschinenbau sowie Tourismus. Zur Publikation

Bahrain

Durch die voranschreitende Öffnung und Liberalisierung des Ölmarktes sowie durch den Ausbau des Immobilien- und Finanzdienstleistungssektors bietet Bahrain ausländischen Investoren eine gute Basis für potentielle Investitionen. Außerdem überzeugt das Land durch eine sehr gute Infrastruktur. Zur Publikation

Belgien

Zusammen mit Frankreich und den Niederlanden stellt Deutschland einen der wichtigsten Handelspartner des Landes dar. Vor allem die rasant wachsende die Pharma- und Chemieindustrie macht Belgien für ausländische Investoren interessant. Des Weiteren überzeugt das Land vor allem auch mit seiner strategisch günstigen Lage. Zur Publikation

Brasilien

Brasilien steht als Teil der BRIC-Staaten für hohe Investitionsmöglichkeiten und großes Wachstumspotential. Allerdings stellt das komplexe Steuersystem eine Herausforderung für ausländische Investoren dar, die es zu beachten gilt. Zur Publikation

Costa Rica

Seine zentrale Lage in Mittelamerika, sowie eine stabile wirtschaftliche und politische Lage machen Costa Rica attraktiv für ausländische Investoren. Zur Publikation

Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik hat die größte Wirtschaft in der Karibik und Mittelamerika. Die relevantesten Branchen sind Tourismus, Einzelhandel, Produktion und Finanzdienstleistungen. Zur Publikation

El Salvador

Dank gezielter makroökonomischer Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft, internationaler Integration und Förderung des Wettbewerbs ist El Salvador zu einer der integriertesten Wirtschaften Lateinamerikas avanciert. Zur Publikation

Estland

Estland ist ein Land mit einer schnell wachsenden Marktwirtschaft. Die Lage zwischen Osten und Westen ist attraktiv, das Geschäftsumfeld positiv und eine stabile Regierung und liberale Wirtschaftspolitik bieten Sicherheit für Investitionen. Zur Publikation

Guatemala

In den letzten Jahren hat Guatemala zunehmend Investitionshürden abgebaut und die makroökonomische Stabilisierung gefördert. Eine Herausforderung bleibt jedoch die ungleiche Einkommensverteilung sowie geringe Staatseinkünfte. Zur Publikation

Honduras

Die Wirtschaft Honduras' wächst. Neben dem Export von Bananen und Kaffee erzielt das Land Einkünfte vor allem als beliebter Investitionsstandort für Callcenter. Zur Publikation

Irland

Aufgrund Irlands offener und exportorientierter Volkswirtschaft bietet das Land für ausländische Investoren besonders viel Potential. In den Wissenschaftsbereichen sowie der Finanztechnologie ist das Land durch aktive Anlockung und niedrige Zölle besonders attraktiv. Zur Publikation

Israel

Neben seiner exportorientierten Wirtschaft mit den bedeutendsten Haupthandelspartnern Europa, Asien und USA, hat sich Israel in den letzten Jahren zum Hightech-Industrieland entwickelt. Zur Publikation

Italien

Seit einigen Jahren erlebt das Land im Süden Europas wieder einen wirtschaftlichen Aufschwung und bietet vor allem ausländischen Investoren in Branchen wie Forschung und Entwicklung und in Bereichen der Textil- und Automobilindustrie Finanzhilfen und Steuervorteile. Zur Publikation

Kanada

Das flächenmäßig zweitgrößte Land der Erde ist ein wichtiger Handelspartner Deutschlands. Die Wirtschaftspolitik des Landes gilt als zukunftsorientiert und sehr leistungsstark - vor allem in den Bereichen Maschinenbau, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Metallindustrie. Zur Publikation

Kasachstan

Kasachstan verfügt über ein hohes Maß an fossilen Brennstoffreserven sowie ein großes Mineral- und Metallvorkommen. Wie andere ehemalige sowjetische Staaten steht jedoch auch Kasachstan vor wirtschaftlichen Herausforderungen. Zur Publikation

Katar

Katar ist eines der reichsten Länder der Welt, mit den drittgrößten nachgewiesenen Erdgasreserven. Investitionen in Gesundheit, Bildung, Infrastruktur, Wissenschaft und Technologie haben den Fortschritt und das Wachstum zusätzlich positiv beeinflusst. Zur Publikation

Kolumbien

Strategisch gelegen zwischen zwei Ozeanen übertrifft die wirtschaftliche Wachstumsrate Kolumbiens die der Nachbarländer. Liberale Rechtsrahmen und niedrige Inflationsraten begünstigen Geschäftsentwicklung, fördern Auslandsinvestitionen und gewährleisten sichere und stabile Investitionen. Zur Publikation

Kuwait

Kuwait gehört zu den Top 5 Nationen der Welt mit den größten Öl-Reserven, was gleichzeitig die größte Einnahmequelle des Landes ist. Allerdings entwickeln sich der Telekommunikations-, Immobilien- sowie Finanzdienstleistungssektor ebenfalls rasant, sodass das Land für ausländische Investoren zunehmend an Attraktivität gewinnt. Zur Publikation

Libanon

Das Land im Nahen Osten gilt als Handelsnation und verfolgt eine liberale Wirtschaftspolitik. Neben dem Tourismus zählen die Landwirtschaft sowie Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister zu den größten Einnahmequellen. Ausländische Investoren können Güter ohne strikte Auflagen sowohl importieren als auch exportieren. Zur Publikation

Litauen

Der baltische Staat bietet eine regional ausdifferenzierte Wirtschaftsstruktur und gute Chancen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit einzelner Industrie- und Servicebranchen. Auch seine günstige geografische Lage zwischen Ost- und Mitteleuropa erhöht die Attraktivität des Landes für Investoren. Zur Publikation

Mazedonien

Mazedonien gehört zu den besten Reformländern laut 'World Bank's Doing Business Survey'. Dies ist vor allem den Bemühungen der Regierung zu verdanken, die Steuererleichterungen verabschiedet und damit ein allgemein verbessertes Geschäftsklima etabliert hat. Zur Publikation

Mexiko

Mexiko gilt als eine der größten und offensten Volkswirtschaften weltweit. Die praktizierte Fiskal- und Wirtschaftspolitik hat zu einer makroökonomischen Stabilisierung geführt und die Türen für Investitionen geöffnet. Nur wenige strategische Industrien sind privaten Investoren noch nicht zugänglich. Zur Publikation

Moldawien

Das traditionell landwirtschaftlich geprägte Moldawien hat sich in den letzten Jahren unter anderem durch Annäherung an EU-Rechtsvorschriften enger an den EU-Binnenmarkt gebunden. Die verbesserte Infrastruktur und Steuervorteile machen das Land für Investoren zunehmend attraktiver. Zur Publikation

Mongolei

Die Mongolei entwickelt sich noch zu einer etablierten Marktwirtschaft. Natürliche Ressourcen und landwirtschaftliche Produktion machen das Land zu den potentiell reichsten Länder pro Kopf der Region. Zur Publikation

Myanmar

Aufgrund der politischen Wandlung und wirtschaftlichen Öffnung Myanmars wird das Land für ausländische Investoren dank seines enormen Potenzials zunehmend interessanter: Reichtum an Rohstoffen verschiedenster Art, große Wasserkraftreserven und agrarwirtschaftliche Nutzfläche. Umfangreiche Wirtschaftsreformen treiben darüber hinaus den Ausbau der Infrastruktur und die Neuordnung der öffentlichen Verwaltung voran. Zur Publikation

Namibia

Die "Vision 2030" beschreibt Namibias strategische Pläne für die zukünftige Entwicklung des Landes. Als einige der wichtigsten Ziele werden dabei eine effiziente, nachhaltige und wettbewerbsfähige Wirtschaft sowie ein dynamischer und offener Finanzsektor genannt. Zur Publikation

Nicaragua

Als Folge von Liberalisierungsmaßnahmen und Strategien zur Förderung von nationalen und ausländischen Investitionen ist Nicaragua heute eine der dynamischsten Wirtschaften in Mittelamerika. Zur Publikation

Niederlande

Die Niederlande sind eines der dynamischsten Handels- und Industriezentren der Europäischen Union: Der Hafen Rotterdam gehört zu den zehn größten Häfen der Welt und die Niederlande ist insgesamt der zweitstärkste Agrarexporteur nach den USA. Zudem nutzen viele Unternehmen die strategisch günstige Lage des Landes um auch weitere europäische Märkte zu erschließen. Zur Publikation

Nigeria

Das westafrikanische Land besitzt die größte Volkswirtschaft des Kontingents und damit enormes Potenzial für Investoren. Nigeria verfügt zudem über große Öl- und Gasvorkommen, was zu einem konstant wachsenden Wirtschaftswachstum geführt hat und nun durch sinkende Rohölpreise abgeschwächt wird. Zur Publikation

Oman

Der Hauptfokus des Landes im arabischen Raum liegt weiterhin auf den Branchen Öl und Gas. Allerdings gewinnen auch Finanzdienstleistungen, Tourismus und Fischerei für die Regierung an Attraktivität, sodass ausländische Investoren in diesen und vielen anderen Bereichen von Steuerfreiheiten und geringen Einfuhrzöllen profitieren. Zur Publikation

Panama

Die einzigartige geografische Lage und eine verbesserte Infrastruktur bieten Investoren eine optimale Grundlage für geschäftliche Aktivitäten. Der Panamakanal und zahlreiche Häfen und Flughäfen bieten eine gute Anbindung, Niederlassungen oder Hauptsitze zu etablieren. Zur Publikation

Peru

Verschiedene Freihandelsabkommen und die gezielte Förderung von Auslandsinvestitionen machen Peru als fünftgrößte Wirtschaft in Lateinamerika zunehmend attraktiv für Investoren. Zur Publikation

Peru Bergbauindustrie

Aufgrund der breiten Vielfalt der produzierten Mineralien ist die peruanische Bergbauindustrie im weltweiten Vergleich gut aufgestellt. Auch das politische und sozioökonomische Umfeld machen Peru attraktiv für Bergbauunternehmen. Zur Publikation

Philippinen

Die Wirtschaft der Philippinen wächst schnell und das Land bemüht sich um ausländische Investitionen, insbesondere in den Sektoren Bergbau, Infrastruktur und erneuerbare Energie sowie Tourismus. Zur Publikation

Polen

Polen ist für deutsche Unternehmen schon seit Jahren ein hochattraktiver Produktions- und Investitionsstandort. Die größte Volkswirtschaft Osteuropas lockt ausländische Investoren mit einer strategisch günstigen Lage im Herzen Europas, einer soliden Binnennachfrage und wettbewerbsfähigen Löhnen. Zur Publikation

Russland

Russland ist das größte Land der Welt mit einer Reihe interessanter internationaler Investitionsmöglichkeiten. In den letzten Jahren erzielte Russland einen attraktiveren wirtschaftlichen Ausblick dank eines Reichtums an Rohstoffen und einem innovationsgetriebenen ökonomischen Wandel, welcher grenzübergreifenden Handel einfacher und effizienter macht. Zur Publikation

Saudi Arabien

Als größte Volkswirtschaft im arabischen Raum profitiert das Land insbesondere von reichen Erdölreserven und gilt als der größte Erdölexporteur der Welt. Nach dem Beitritt Saudi-Arabiens zur World Trade Organisation im Jahr 2005 ist die Regierung des Landes bemüht, ihre Märkte weiter zu liberalisieren und ausländische Investitionen im Besonderen zu fördern. Zur Publikation

Schweden

Die schwedische Wirtschaft ist eine der vielfältigsten und stabilsten der Welt. Der hohe Grad an ökonomischer Internationalisierung bietet interessante und attraktive Investitions- und Handelsmöglichkeiten. Zur Publikation

Taiwan

Taiwan gilt als Tor zu einigen der größten Wirtschaftsmächte der Welt: USA, Japan und China. Das Land lockt Investoren mit attraktiven Fördergeldern und verringerter Körperschaftssteuer. Darüber hinaus unterstützt die Regierung die Entwicklung verschiedener Branchen, unter anderem Medizin und Gesundheitswesen, Tourismus und Cloud Computing. Zur Publikation

Türkei

Die stetig steigende Zahl sehr gut qualifizierter Arbeitskräfte, die sich rasant entwickelnde Start-Up Industrie sowie die einzigartige geographische Lage des Landes machen die Türkei zu einem sehr interessanten und dynamischen Wirtschaftsumfeld sowohl für Investoren aus Europa als auch aus Asien. Zur Publikation

Vereinigte Arabische Emirate

Sieben verschiedene Emirate bilden die Vereinigten Arabischen Emirate. Sie verfügen über ein starkes Bankensystem, eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie ein stabiles politisches System. Ansprechend für Investoren sind einige Freihandelszonen und das Null-Steuern-System. Zur Publikation

Uruguay

Uruguay ist eines der drei attraktivsten Länder Lateinamerikas für Auslandsinvestitionen. Neben der Rohstoffproduktion hat sich das Land auf die Entwicklung von weiteren strategischen Sektoren fokussiert, die das Wirtschaftswachstum fördern sollen, darunter Tourismus, Informationstechnologie, Logistik oder Finanzwesen. Zur Publikation

USA Steuern

Das komplexe Steuersystem stellt für Unternehmen, die in den USA investieren wollen, eine besondere Herausforderung dar. Dieser Leitfaden gibt einen umfassenden Einblick in das US-amerikanische Steuersystem und die steuerlichen Konsequenzen von Investitionen vor Ort. Zur Publikation

Usbekistan

Die wirtschaftlich starke Position Usbekistans in Zentralasien begründet sich auf den Reichtum an Bodenschätzen und gut ausgebildeten Fachkräften. In den letzten Jahren modernisierte die aufstrebende Ökonomie intensiv Infrastruktur und Industrie, um seine Attraktivität als Wirtschaftsstandort zu steigern. Zur Publikation

Vietnam

Vietnams dynamisches Umfeld, steigende Löhne, ein sich wandelndes Verbraucherverhalten, bessere Mobilität und Urbanisierung tragen zum Wachstum der Wirtschaft bei und machen das Land zunehmend attraktiv für ausländische Investitionen. Zur Publikation

Zentralamerika

Die zentralamerikanische Region gewinnt für Investoren zunehmend an Bedeutung. In diesem Guide werden die Länder Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama und die Dominikanische Republik im Hinblick auf ihr Geschäftsumfeld detailliert beschrieben. Zur Publikation

Contact us

Svenja Niederhöfer

Tel.: +49 69 9585 1391