Diese Angaben gehören in den Wertpapierprospekt

11 Oktober, 2010

In Wertpapierprospekten können folgende Arten von Finanzinformation stehen: Jahres- und Konzernabschlüsse, Zwischenabschlüsse, Pro-Forma-Finanzinformationen, Gewinnprognosen und die Erläuterung der Finanz- und Ertragslage. Die folgende Übersicht erläutert, welche Angaben bei einer Aktienemission vorgeschrieben sind und welche Informationen freiwillig aufgenommen werden können. Für die Aufnahme von Fremdkapital und für spezielle Emittenten gelten teilweise abweichende Regelungen.

Die historischen Abschlüsse

Die Konzernabschlüsse der vergangenen drei Jahre müssen aufgenommen werden. Dabei sind die Abschlüsse der beiden aktuellen Konzerngeschäftsjahre nach International Financial Reporting Standards (IFRS) zu erstellen. Diese Vorgabe bedeutet für viele Unternehmen eine Umstellung der Rechnungslegung ("Conversion"). Daneben ist nach Auffassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zumindest der letzte Jahresabschluss des Emittenten in den Prospekt aufzunehmen.

Die Zwischenabschlüsse

Sofern der Emittent viertel- oder halbjährliche Finanzinformationen veröffentlicht, sind diese Informationen in den Prospekt aufzunehmen. Wird der Prospekt mehr als neun Monate nach Ablauf des letzten Geschäftsjahres erstellt, muss er zwingend einen Zwischenabschluss enthalten. Wurden die zuvor veröffentlichten Finanzinformationen geprüft oder einer prüferischen Durchsicht unterzogen, so ist ein erteilter Bestätigungsvermerk oder eine erteilte Review-Bescheinigung im Prospekt Pflicht. Wurde keine Prüfung oder prüferische Durchsicht durchgeführt, so ist dies gesondert anzugeben. Es besteht somit kein Zwang, viertel- oder halbjährliche Prüfungen durchzuführen.

Die Pro-Forma-Finanzinformationen

Pro-Forma-Finanzinformationen sind im Prospekt aufzunehmen, falls in der Historie des Emittenten eine wesentliche Transaktion stattgefunden hat und bestimmte Größenkriterien hinsichtlich der Aktiva und Passiva sowie der Erträge des Emittenten erfüllt sind. Pro-Forma-Finanzinformationen sind nach den Vorgaben der Prospektverordnung zu erstellen und zusammen mit einem Prüfungsurteil eines Wirtschaftsprüfers im Prospekt abzudrucken. Pro-Forma-Finanzinformationen bilden Unternehmenstransaktionen so ab, als wären sie zu einem bestimmten früheren Zeitpunkt schon vollzogen worden. Die Daten sind prüfungspflichtig - das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat einen Rechnungslegungshinweis zur Erstellung sowie einen Prüfungshinweis hinsichtlich der Prüfung von Pro-Forma-Informationen erlassen.

Gewinnprognosen und -schätzungen

Gewinnprognosen und -schätzungen erlauben innerhalb einer Bandbreite die Ermittlung des Ergebnisses für eine laufende oder zukünftige Periode. Gewinnschätzungen sind Gewinnprognosen für eine abgelaufene Periode, für die noch keine Ergebnisse veröffentlicht wurden. Nimmt ein Emittent Gewinnprognosen oder -schätzungen in einen Prospekt auf, sind diese zusammen mit einem Prüfungsurteil eines Wirtschaftsprüfers im Prospekt abzudrucken. Einzelheiten hierzu hat das IDW in einem Rechnungslegungshinweis zur Erstellung sowie in einem Prüfungshinweis hinsichtlich der Prüfung von Gewinnprognosen und -schätzungen veröffentlicht. In bestimmten Fällen erachtet die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) jede Veröffentlichung von Gewinnprognosen und -schätzungen als prospektrelevant. Folglich sollten bereits veröffentlichte Gewinnprognosen auch in den Prospekt aufgenommen und geprüft werden.

Erläuterungen der Finanz- und Ertragslage

Der Emittent hat im Prospekt Veränderungen der Finanz- und Ertragslage des Konzerns für jedes Jahr und jeden Zwischenzeitraum, für den historische Finanzinformationen verlangt werden, offen zu legen und in der "Management Discussion and Analysis" (MD&A) aufzuführen. Soweit es für das Verständnis der Geschäftstätigkeit des Emittenten insgesamt erforderlich ist, sind auch die Ursachen wesentlicher Veränderungen darzustellen.

Contact us

Nadja Picard
PwC Europe Capital Markets Leader
Tel.: +49 211 981-2978
E-Mail

Christoph Gruss
Partner
Tel.: +49 69 9585-3415
E-Mail