Wie hokify bei Lagermax den Fachkräftemangel bekämpft

24 Juli, 2019

Mit Web-App schnell und einfach bewerben

Der Fachkräftemangel beschränkt das Wachstumspotenzial und verursacht handfeste Verluste. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz beziffern wir diese auf rund 80 Milliarden Euro pro Jahr – alleine im Mittelstand. In der DACH-Region wird mit Auszubildenden, Technikern und Aushilfen eine meist junge, mobile Zielgruppe gesucht, die sich – häufig mangels Erfahrung – mit einer Bewerbung schwertut oder einen Jobwechsel selten oder gar nicht in Erwägung zieht.

Hier setzt hokify an. Das 2016 von Karl Edlbauer, Daniel Laiminger und Simon Tretter während ihres Studiums gegründete österreichische Start-up hat sich auf die Vermittlung von Fachkräften in den Bereichen Tourismus, Gastronomie, Handwerk und Gewerbe spezialisiert. Die Gründer machten die Erfahrung, wie mühsam es sein kann, sich online zu bewerben: Motivationsschreiben, online Formulare ausfüllen, Lebensläufe anpassen – ein enormer Aufwand, der sich häufig nicht auszahlt.

Das Gründungsteam von hokify

„Wir bieten Unternehmen jeder Größe ein leicht bedienbares Bewerbermanagement-Tool und unterstützen sie bei der Suche nach künftigen Mitarbeitern. Dafür analysieren wir mit Big Data Job- und Bewerberdaten sowie Millionen Job-Interaktionen, identifizieren passende Zielgruppen für ausgeschriebene Jobs und sprechen über die hokify-App und Social-Media-Marketing gezielt Kandidaten an. Mit diesem Targeting-Algorithmus und der benutzerfreundlichen Bewerbung am Smartphone schaffen wir es, nicht nur Fachkräfte für eine Bewerbung zu motivieren, die aktiv nach neuen Jobs suchen, sondern auch jene, die ihren aktuellen Job bei einem passenden Angebot wechseln würden.“

Karl Edlbauer, Gründer von hokify
Produktabbildung hokify-App

Dafür haben die drei Gründer eine Web-App entwickelt, um Bewerbungen komplett mit dem Smartphone zu ermöglichen und damit an den Suchprozess anzuknüpfen. Denn viele Bewerber suchen mit ihrem Smartphone nach Jobs und kommunizieren überwiegend über Chats, Messenger und Social-Media-Kanäle. Der Vorteil liegt für Edlbauer auf der Hand: Eine Bewerbung über hokify dauert durchschnittlich nur drei Minuten und kann Arbeitgebern alle notwendigen Informationen übermitteln, um passende Kandidaten zu identifizieren.

Der Erfolg scheint den Bewerbungs-Pionieren derzeit rechtzugeben: Seit der Gründung hat sich hokify zur größten mobilen Job-Plattform in Österreich entwickelt. Mittlerweile ist das Start-up auch in Deutschland aktiv und will dort seine Marktposition dank einer Finanzierungsrunde vom Job-Portal karriere.at ausbauen. Mittelfristig will sich hokify zur größten mobilen Job-Plattform im deutschsprachigen Raum entwickeln.

Wie hokify das Bewerbermanagement bei Lagermax verändert

Auf Arbeitgeberseite arbeitet hokify mit 22.000 Kunden zusammen, darunter Lidl, Porsche, Randstad und Spar. Ein weiterer ist der Logistikdienstleister Lagermax, der in Österreich Gesellschafter des Paketdienstes DPD ist. Zudem hat Lagermax in Deutschland und weiteren zehn europäischen Ländern Niederlassungen.

Das fast 100 Jahre alte eigentümergeführte Familienunternehmen ist in seiner Heimatregion Salzburg der größte Dienstleister in den Bereichen Spedition, Autotransport und Logistik mit vielfältigen Speziallösungen wie Messe- oder Fashion-Logistik oder Spezial- und Sonderbauten im KFZ-Segment. Darüber hinaus bietet Lagermax Express-, Paket- und Systemdienste, Container-Modullösungen für Veranstaltungen, längerfristige (Um-)Baumaßnahmen oder Umzüge an.

Auf hokify ist die Unternehmensgruppe mit 3.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von 528 Millionen Euro aufmerksam geworden, weil sie sich selbst bei der Mitarbeitersuche zunehmend schwertut und es Veränderungen im Mitarbeiter- und Bewerbermanagement gab.

„Wir wollten mit einer innovativen Plattform zusammenarbeiten, die uns durch ihr unkompliziertes Handling und lösungsorientiertes Denken eine schnelle und verstärkte Kontaktaufnahme mit Personen aus dem technischen und gewerblichen Bereich ermöglicht. Zu diesem Zeitpunkt waren wir auf der Suche nach einer Möglichkeit, uns im Bereich Mobile Recruiting zu entwickeln. An hokify hat uns ihre Serviceorientierung gefallen, dass sie die Perspektiven von Kandidat/innen und Unternehmen einbeziehen und die Wünsche beider Seiten hinterfragen.“

Gerlinde Schmid, Teamleiterin in der Personalentwicklung von Lagermax

Der Umstieg auf eine mobile Bewerbungs-Web-App hat sich für Lagermax dank deutlich mehr Bewerbern gelohnt.

Prozessseitig profitiert Lagermax von der schnellen und einfachen Kontaktaufnahme mit Kandidat/innen und Übernahme der Kandidaten-Profile in die eigene HR-Software zur weiteren Betreuung.

Contact us

Uwe Rittmann

Leiter Familienunternehmen und Mittelstand, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-1998

Follow us