Mit Climate Excellence fit für den Klimawandel

Ihre Expertin für Fragen

Dr. Nicole Röttmer
Partnerin, Climate Leader bei PwC Deutschland
E-Mail

PwC-Tool „Climate Excellence“ für Klima-Szenarioanalysen

Das PwC-Tool „Climate Excellence“ für Klima-Szenarioanalysen unterstützt Investment-Profis dabei, ihre Portfolien für die Risiken und Chancen des Klimawandels fit zu machen – und das Potenzial für Wertsteigerungen, adäquates Risikomanagement und Kommunikation mit Regulatoren und Stakeholdern voll auszuschöpfen.

Klima, Klimawandel und Klimaschutz beeinflussen längst auch die wirtschaftlichen Entwicklungen. Sie bergen finanzielle Risiken, die sich bereits heute immer stärker in der Real- und Finanzwirtschaft zeigen: Von Kraftwerken, die nicht in Betrieb genommen werden, über die Elektrifizierung des Individualverkehrs bis hin zu den steigenden energetischen Anforderungen an Gebäude.

Um die Risiken klimabedingter Einflüsse auf den Finanzmarkt zu verringern, empfiehlt die im Auftrag der G20-Finanzminister ins Leben gerufene Task Force on Climate Related Financial Disclosures (TCFD) eine erweiterte Berichterstattung der Real- und Finanzwirtschaft zu Klimarisiken. Dies geschieht nicht grundlos, denn Finanzexperten gehen davon aus, dass der Klimawandel bis Ende des Jahrhunderts Anlagevermögen im Wert von 43 Billionen US-Dollar in Gefahr bringen könnte.

Warum müssen Sie handeln?

Indem Aufsichtsbehörden wie EZB, PRA oder auch BaFin sowie Regulatoren verstärkt die Empfehlung aufgreifen, so beispielsweise in dem EZB Konsultationspapier zu Klimarisiken und der Leitlinie für nichtfinanzielle Berichterstattung, gewinnen diese an Relevanz und prägen zunehmend die Anforderungen an das Risikomanagement von Finanzinstituten.

Durch unter anderem den EU Aktionsplan, das Network for Greening the Financial System und den steigenden Stakeholder-Druck zur Integration klimarelevanter Risiken und Chancen geht es nunmehr auch um die Frage, ob die Unternehmen ihre „licence to operate“ beibehalten können und sich dadurch am Markt bewähren können.

Durch Ihr aktives Investment in die Transformation bietet sich für Sie als Asset Manager und Asset Owner die Möglichkeit zu einer nachhaltigen Wertschöpfung beizutragen und zugleich finanziell zu profitieren.

Dabei sind folgende Vorgaben und Best Practices der Analyse anerkannt:

  • Analysieren Sie mehr als nur ein Szenario für die Klimaentwicklung unterschiedlicher Temperatur-Pfade.
  • Bestimmen Sie die finanzielle Materialität von unterschiedlichen Klimaszenarien über Ihr Portfolio hinweg.
  • Studieren Sie die Szenariobeschreibungen gründlich.
  • Verstehen Sie die Risiko- und Chancentreiber des Szenarios: Die wirtschaftliche Wirkung von Szenarien ergibt sich aus dem Technologiewandel, sich verändernden Marktdynamiken und einem sich wandelnden regulatorischen Umfeld.
  • Nutzen Sie die Erfahrungen und das Gelernte und integrieren Sie dieses in Ihre Standardprozesse.

„Der Klimawandel verändert unsere Wirtschaftssysteme. Nur wer die Risiken, Chancen und Wirkungszusammenhänge versteht, kann zukunftsfähige und glaubhafte Strategien entwickeln.“

Dr. Nicole Röttmer, Partnerin, Climate Leader bei PwC Deutschland

Ihr Anliegen

In Bezug auf den Klimawandel und die Auswirkungen auf die Unternehmen in Ihren Portfolien stellen sich Ihnen zahlreiche Fragen:

  • Wie materiell sind Klimarisiken in Zukunft für meine Portfolien?
  • Wie kann ich mich vor diesen Risiken schützen?
  • Wie nutze ich Zukunftspotenziale in meinen Portfolien?
  • Wie stehe ich im Vergleich zum Wettbewerb da?
  • Wie kann ich unter anderem die Empfehlungen der TCFD, beispielsweise der Aufsichtsbehörden, und der NBGL in meinem Reporting effizient umsetzen?

Unser Angebot

Das PwC Climate Excellence Tool hilft, Klimarisiken und -chancen zu bewerten

Um diese Fragen schnell und verlässlich zu beantworten, bietet PwC ein Tool für Klimaszenario-Analysen: Mit Climate Excellence können Asset Manager und Asset Owner die finanziellen Auswirkungen von Klimarisiken und -chancen für ihre Portfolien greifbar machen. Das Tool analysiert Chancen und Risiken auf der Basis verschiedener Klimaszenarien und Energiesystemmodelle.

Climate Excellence kalkuliert dabei die Folgen spezifischer Klima-Transitionsrisiken, etwa sich verändernder Preise, Nachfrage, technologischer Fortschritte oder regulatorischer Eingriffe. So können Asset Manager und Asset Owner ihre Finanzportfolien mit bis zu 40.000 gelisteten Titeln ganzheitlich auf sogenannte transitorische Klimarisiken analysieren. Durch diesen Einblick erhalten die unterschiedlichen Nutzer die relevanten Informationen, um Klimarisiken szenariobaisert in ihre strategischen Entscheidungsprozesse integrieren zu können.

So unterstützt das Climate Excellence Tool Sie bei der Umsetzung dieser Anforderungen effizient:

Szenarien auswählen

Wählen Sie aus drei verschiedenen Energy Technology Perspectives (ETP) Szenarien der International Energy Agency (IEA) aus:

  • 2,7 Grad Celsius Reference Technology Scenario (RTS)
  • 2 Grad Celsius Scenario (2DS)
  • Beyond 2 Grad Celsius Scenario (B2DS)

View more

Finanzielle Relevanz im Gesamtportfolio bestimmen

Heatmaps zeigen Ihnen wesentliche Risiken und Chancen für Ihre Portfolien für Unternehmen, Sektoren, Regionen, über Zeit und Szenarien hinweg auf.

View more

Szenariobeschreibungen gründlich studieren

Szenario-Narrativen zum besseren Verständnis.

View more

Risiko- und Chancenfaktoren ableiten

Sie erhalten Zugriff auf zugrundeliegende Risikotreiber, basierend auf technologischen Veränderungen, Nachfrage- und Preisänderungen und einer Reihe von Regulierungsmaßnahmen.


View more

Erkenntnisse nutzen und integrieren

Sie entwickeln ein Verständnis über die Auswirkungen und über Gewinner und Verlierer der Transition. Das ermöglicht Ihnen informiertes Portfoliomanagement, Asset Auswahl und eine adäquate Risikobewertung.

View more

Ihre Vorteile

  • Das Tool ist seit Jahren im Markt erprobt – auch in der Realwirtschaft.
  • Die Analyse deckt für Asset Manager und Asset Owner bis zu 40.000 gelistete Titel ab – eingebettet in eine globale Analyse aller Wirtschaftszweige und ungelisteter Unternehmen.
  • Die Methode wurde ursprünglich von The CO-Firm konzipiert und gemeinsam mit führenden Finanzinstitutionen weiterentwickelt. Bei PwC erfolgte die Abdeckung aller Sektoren und weiterer Finanztitel, die schrittweise online verfügbar gemacht wird.
  • PwC verfügt über validierte Datenbanken zu Anlagestrukturen, technologischen Optimierungsoptionen und Anlagen-/Technologiekosten, Effizienzgewinnen sowie Energiekosten.
  • Die PwC-Experten schöpfen ihr Wissen aus renommierten Studien und eigenen Erfahrungen aus der länder- und studienübergreifenden Arbeit in vielen verschiedenen Sektoren. Ergänzend werden Datenbanken von Drittparteien herangezogen, sofern sie die Analysen verbessern.

Jetzt als digitale Lösung verfügbar

Die PwC-Experten nutzen das Climate Excellence Tool seit vielen Jahren bei der Beratung von Asset Managern und Asset Ownern, Banken und Versicherern sowie Unternehmen aus der Realwirtschaft. Nun steht das Tool auch direkt als digitale Lösung im PwC Store zur Verfügung.

Zum PwC Digital Store

„Climate Excellence schafft Transparenz, um vielschichtige klimabedingte Marktdynamiken und ihre Wirkung zu verstehen. Das ist die Grundlage, um Risikotreiber und Frühwarnindikatoren im Unternehmen aktiv zu managen“

Dr. Nicole Röttmer,Partnerin, Climate Leader bei PwC Deutschland

Contact us

Dr. Nicole Röttmer

Dr. Nicole Röttmer

Partnerin, Climate Leader, PwC Germany

Follow us