Climate Excellence: Unternehmen fit machen für den Klimawandel

Das Szenarioanalyse-Tool von PwC dient zur Identifizierung von Klimarisiken und -chancen und als Grundlage der Klimaberichterstattung

Die Entwicklung von Klima und Klimaschutz hat einen Einfluss auf wirtschaftliche Entwicklungen und birgt finanzielle Risiken wie auch Chancen.

Diese Risiken zeigen sich bereits heute zunehmend in der Real- und Finanzwirtschaft – von Kraftwerken, die nicht in Betrieb genommen werden, über die Elektrifizierung des Individualverkehrs bis hin zu energetischen Anforderungen an Gebäude für die Vermietung.

So haben klimabedingte Faktoren einen zunehmenden Einfluss auf ökonomische Wertschöpfungsketten (z. B. sturm- oder feuerbedingte Schäden an Gebäuden und Produktionsanlagen). Zum anderen nehmen sogenannte Transitionsrisiken zu, die durch den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft entstehen und die finanzielle Erfolgsfähigkeit von Unternehmen beeinflussen. Kurzum: Das Thema Klimawandel und seine Folgen beschäftigen Wirtschaft und Unternehmen in zunehmendem Maße.

Um die Risiken des klimabedingten Einflusses auf den Finanzmarkt zu verringern, empfiehlt die im Auftrag der G20-Finanzminister ins Leben gerufene „Task Force on Climate Related Financial Disclosure“ (TCFD) eine erweiterte Berichterstattung der Real- und Finanzwirtschaft zu Klimarisiken als Teil des Finanzreportings. Nicht ohne Grund: Die Finanzexperten gehen davon aus, dass durch die Entwicklung unseres Klimas bis Ende dieses Jahrhunderts Anlagevermögen im Wert von 43 Billionen US-Dollar ins Risiko geraten können (TCFD Recommendations, 2017).

Übernahme der Software Climate Excellence für die Szenarioanalyse durch PwC

Vor diesem Hintergrund hat PwC ein fundiertes Tool für die Beurteilung spezifischer Klima-Transitionsrisiken übernommen – die Software Climate Excellence für die Szenarioanalyse. Entwickelt wurde das Tool vom Hamburger Beratungsunternehmen The CO-Firm. Auf Basis vordefinierter anerkannter Klima-Szenarien können Unternehmen und Investoren nun leichter und schneller eine Szenarioanalyse vornehmen und ihre finanziellen Risiken ermitteln. Besonderes Augenmerk legten die Experten von PwC dabei auf eine valide Datenbasis. Zudem ist das Tool systematisch, methodisch und liefert Antworten auf Ihre spezifischen Fragen, wie beispielsweise folgende: Wie ändert sich meine Kosten- und Umsatzposition? Welche Technologien bestimmen in welcher Region die Zukunft? Wie sind meine Kunden von der Veränderung betroffen?

Detailbeschreibung des Szenarioanalyse-Tools Climate Excellence

Climate Excellence ist führend in

  • der Bewertung von Risiken und Chancen auf globaler Produkt- und Technologieebene
  • der Analyse systemischer Chancen und Risiken: Ein Großteil der finanziellen Auswirkungen beruht nicht auf CO2-Preisen, sondern auf sich verändernden Inputpreisen und Wettbewerbsdynamiken
  • der Abbildung von Anpassungsfähigkeit, also der Risikomanagementfähigkeit und finanziell bewerteten Maßnahmen für Unternehmen

Dabei sind die Ergebnisse – von Risikotreibern und Frühwarnindikatoren bis hin zu den finanziellen Folgen – unmittelbar in Standard-Kredit und -Investmentprozesse sowie Strategie- und Anlagenplanungen integrierbar.

Climate Excellence ergänzt Ihre Berichterstattung

Climate Excellence unterstützt

  • die Erstellung von Heat Maps zur Erstanalyse von Risiken und Chancen
  • Ihre unternehmenseigenen Modellierungen
  • Analysen zur Klimawende, die Sie für ausgewählte Sektoren, Länder, Unternehmen oder individuelle Szenarien wünschen

Climate Excellence ermöglicht Ihnen

  • den Zugriff auf vordefinierte, anerkannte Szenarien, die für eine Finanzrisikomodellierung operationalisiert wurden
  • die Nutzung von Datenbanken, die mehr als 50 Länder und über 200.000 Unternehmen bzw. Produktionszentren und Produkte innerhalb der TCFD-Schwerpunktbereiche erfassen

Climate Excellence baut auf eigenen und fremden Datenbanken auf. Es umfasst einen Satz verschiedener Modelle und Datenbanken, welche die Unternehmen-, Sektor- und Länderebene in verschiedenen risikoreichen Sektoren weltweit abdeckt. Berücksichtigt werden Produkte und Produktionsstandorte der relevanten Sektoren aus der Realwirtschaft, technische Energiesparmaßnahmen, Kohlestoffeffizienz, verbessernde Maßnahmen wie auch vordefinierte Klimaszenarien und die sektorspezifischen Zusammenhänge.

„Die Wahrnehmung von Unternehmenswerten verändert sich durch den Klimawandel deutlich. Die Dynamiken dahinter sind vielgestaltig: Von sich verändernden Marktpreisen und Technologiekosten über regulatorische Maßnahmen bis hin zu sich verändernden Wettbewerbsdynamiken. Climate Excellence schafft Transparenz, diese Dynamiken und ihre Wirkung zu verstehen und sie als Risikotreiber und Frühwarnindikatoren im Unternehmen aktiv zu managen.“

Dr. Nicole Röttmer, Partnerin bei PwC Deutschland

Szenarien für eine bessere Planung und Strategie

Klimaszenarien des Tools illustrieren, unter welchen Bedingungen eine gewünschte Begrenzung der Erderwärmung und der damit verbundenen CO2-Emissionen gelingen kann. In der Regel werden dabei die Energieversorgung der Zukunft, neue beziehungsweise sich verändernde Technologien sowie ein sich wandelnder makroökonomischer Kontext betrachtet.

Diese Szenarien, beispielsweise seitens der Internationalen Energieagentur, schaffen eine wertvolle Grundlage für die Bewertung der für Unternehmen und Sektoren entstehenden Risiken und Chancen. In der Regel sind sie allerdings nicht unmittelbar für eine finanzielle Bewertung dieser Risiken und Chancen geeignet.

PwC treibt die Weiterentwicklung derartiger Szenarien voran, um eine Grundlage für eine finanzielle Bewertung zu schaffen. Die Szenarienbasis innerhalb von Climate Excellence umfasst ein Standard-Set, welches eine Modellierung entlang der heute erwarteten Regulierungs- und Technologieentwicklung, eine Modellierung anhand eines Zwei-Grad-Erderwärmungspfades sowie entlang eines Unterhalb-Zwei-Grad-Erderwärmungspfades ermöglichen. Darüber hinaus sind weitere Klimawandel-Szenarien möglich.

Unsere Basis: Relevante Daten, Studien und eigene Erfahrungen

PwC verfügt zum einen über validierte Datenbanken zu Anlagestrukturen, technologischen Optimierungsoptionen, Anlagen-/Technologiekosten, Effizienzgewinnen und Energiekosten. Zum anderen schöpfen unsere Experten ihr Wissen aus renommierten Studien und eigenen Erfahrungen aus der länder- und studienübergreifenden Arbeit mit einer großen Bandbreite an Sektoren. Ergänzend werden Datenbanken von Drittparteien herangezogen, insofern sie die Analysen verbessern können.

Contact us

Dr. Nicole Röttmer

Partnerin Sustainability Services, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-1191

Elena Keilmann

Senior Manager, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-2808

Dr. Anne Michaels

Manager, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-2599

Dr. Jean-Christian Brunke

Manager, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-1296

Follow us