Klimaszenario-Tool jetzt auch als Lizenzmodell im PwC Store verfügbar

18 Juni, 2020

Das PwC-Tool „Climate Excellence“ hilft, die Auswirkungen des Klimawandels auf Unternehmen zu verstehen / Professionelle Asset Manager und Asset Owner profitieren vom ersten Lizenzmodul / PwC-Expertin Dr. Nicole Röttmer: „Nur wer die Chancen und Risiken des Klimawandels kennt, kann glaubhafte Strategien entwickeln“

Düsseldorf, 18. Juni 2020

Klimawandel und Klimaschutz beeinflussen längst auch die wirtschaftlichen Entwicklungen. Um die Risiken und Chancen, die der Klimawandel für ein Unternehmen mit sich bringt, schnell und verlässlich zu bewerten, bietet PwC ein Tool für Klimaszenario-Analysen. Climate Excellence analysiert die Auswirkungen verschiedener Klimaszenarien und Energiesystemmodelle in Nachfrage-, Kosten-, Technologie- und regulatorischen Wirkungen über CO2-Preise hinaus und unterstützt so bei der Bewertung der finanziellen Folgen des Klimawandels für alle Sektoren. Das Climate-Excellence-Tool ist seit Jahren bei der Beratung von Asset Ownern und Asset Managern, Banken und Versicherern sowie Unternehmen aus der Realwirtschaft im Einsatz. Nun steht das Tool auch als digitale Lösung im PwC Store zur Verfügung.

“Der Klimawandel verändert unsere Wirtschaftssysteme. Nur wer die Risiken, Chancen und Wirkungszusammenhänge versteht, kann zukunftsfähige und glaubhafte Strategien entwickeln“, kommentiert Dr. Nicole Röttmer, Partnerin im Bereich Sustainability Services bei PwC Deutschland. Sie wechselte 2019 zu PwC. Zuvor war sie für The CO-Firm tätig, ein Unternehmen, das sie 2010 selbst gegründet und in dessen Namen sie das Tool Climate Excellence mit dem Finanzsektor und unter Einbindung führender Universitäten ursprünglich entwickelt hatte.

„Unser Tool unterstützt Unternehmen dabei, ganzheitlich die Risiken und Chancen des Klimawandels zu verstehen und verschiedene Unternehmensstrategien auf ihre finanziellen Auswirkungen hin zu bewerten. Mittels dieses Verständnisses und anhand von Frühwarnindikatoren können Investoren mit dem Tool ein proaktives Risikomanagement betreiben und in ihren Bestandsprozessen einfach die Dimension “Klima” ergänzen.“

Dr. Nicole Röttmer, Partnerin im Bereich Sustainability Services bei PwC Deutschland

Unterstützung für Portfolio- und Risikomanager sowie Analysten

Bislang war dieses Analyseinstrument Teil einer PwC-Beratung. Das erste, als Lizenzoption veröffentlichte Modul schafft spezialisierte Unterstützung für Asset Owner und Asset Manager. Analysten, Portfolio- und Risikomanager können ihre Titel- und Finanzportfolien künftig mit bis zu 40.000 Titeln hochladen und ganzheitlich auf Klimarisiken analysieren.

Climate Excellence kalkuliert auch die Folgen spezifischer Klima-Transitionsrisiken, etwa sich verändernder Preise, Nachfrage, technologischer Fortschritte oder regulatorischer Eingriffe. Einzigartig an dem Tool ist, dass nicht nur der Kohlenstoffpreis, sondern eine Bottom-up- und marktbasierte Modellierung als Datengrundlage dient, so dass ein Verständnis der Nachfrage, der regulatorischen und technologischen Auswirkungen, bis auf die individuelle Unternehmensebene hinunter ermöglicht wird. Durch diesen Einblick können Unternehmen den unterschiedlichen Anspruchsgruppen die relevanten Informationen zur Verfügung stellen, um die Treiber der Klimarisiken zu verstehen und in strategische Entscheidungen zu integrieren.

Weitere Lizenz-Module zu physischen Risiken sowie speziell für Banken, Private Equity Häuser, Versicherungen und für Einzelimmobilien sowie für die Nutzung entlang der Wertschöpfungskette von Unternehmen sind in Planung.

Seit Jahren im Markt erprobt

Das Tool ist in über sieben Jahren gemeinsam mit dem Finanzsektor entwickelt worden. Es ist seit Jahren im Markt erprobt – sowohl in der Finanz- als auch in der Realwirtschaft – und unterstützt die zukunftsgerichtete finanzielle Bewertung klimabasierter Risiken und Chancen. Climate Excellence fußt auf marktbasierten Modellrechnungen und lässt sich leicht in die Standardprozesse integrieren.

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 276.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Gregor Damm

PwC Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2498

Follow us