Kooperation: PwC Deutschland und die Esports Player Foundation unterstützen Esport-Athleten

PwC ist offizieller Partner der Esports Player Foundation (epf) / Kernelement der Kooperation sind Steuer-, Finanz- und Businesscoachings für Athleten / Webinare und Trainings unterstützen junge Talente und etablierte Profis

Köln/Düsseldorf, 5. November 2020

PwC Deutschland und die Esports Player Foundation (epf) haben eine Kooperation geschlossen, um junge Talente und etablierte Profis künftig in Steuer, Finanz- und Businessfragen zu unterstützen. Die Esportler können dabei kostenfrei an Webinaren und Trainings mit den Experten von PwC teilnehmen. Die erste Veranstaltung findet am 11. November statt.

„Als weltweites Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen möchten wir unser Know-how nutzen, um talentierten Esportlerinnen und Esportlern den Weg zu ebnen, neben oder auch nach ihrer Esports-Karriere erfolgreich zu sein.“

Frank Kosner,Partner Tax & Legal bei PwC Deutschland

Sein Team coacht die Esports-Talente in Webinaren und Trainings zu Themen wie Steuern, Finanzen und Business. In der aktuellen Zeit zeigt sich einmal mehr, dass die Fähigkeiten der Talente für die digitale Transformation der Wirtschaft einen wesentlichen Beitrag leisten können. PwC ist davon überzeugt, dass durch die Kooperation die Brücke zwischen der „Old- und New Economy“ geschlagen wird. Mit Beginn der Partnerschaft im Oktober, wird am 11. November das erste Webinar mit den Geförderten stattfinden. Die Athleten sollen so ihren Sport auf Spitzenniveau verfolgen können und gleichzeitig das wirtschaftliche Handwerkszeug bekommen, sich während und nach ihrer Karriere eine Existenz aufzubauen.

„Wir sind sehr stolz, mit PwC einen Weltmarktführer als Partner gewonnen zu haben, der sich der Lebensrealität von Millionen jungen Menschen nicht verschließt, sondern Gaming und Esports ernst nimmt und auch in der Tiefe versteht. Das zeigt sich auch darin, dass PwC bereit ist, Top-Talente und Profis bei einer erfolgreichen Karriere in Beratungs-, Finanz- und Steuerthemen zu begleiten.“

Joerg Adami,Geschäftsführer Esports Player Foundation

Professionalisierung der Branche nimmt weiter zu

Kooperationen mit branchenfremden Unternehmen sind im Esports-Markt nichts neues. Sponsoringverträge gelten als die einfachste und sichtbarste Möglichkeit an diesem Markt zu partizipieren. Sie sind neben der Vermarktung von Übertragungsrechten ein wichtiger Wachstumstreiber für den deutschen Esports-Markt. Dieser ist von 2018 bis 2019 um 26,7 Prozent auf ein Volumen von 77,2 Millionen Euro gewachsen. PwC erwartet, dass die Kooperationen künftig zunehmen und ähnlich wie bei der Kooperation mit der epf deutlich enger werden. Gemeinsam mit Esports-Teams und -Organisationen können Unternehmen so zielgerichtete und engagierte Produkte sowie Dienstleistungen und Erfahrungen entwickeln, die einen Mehrwert für ihre Zielgruppen, insbesondere die Generation Z, schaffen. Das zeigt auch der zuletzt erschiene „Digital Trend Outlook: Esports

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 276.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei. Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Über die esports player foundation:

Die esports player foundation bringt das Know-how aus der traditionellen Sportförderung in den Esports. Sie fördert junge und etablierte Talente durch finanzielle Unterstützung, Professionalisierung des Trainings und umfassende Beratung. Ferner unterstützt die Foundation bei der Sicherung eines erfolgreichen Berufslebens nach der Esport-Karriere. Finanziert wird die esports player foundation durch das Engagement von Wirtschaftspartnern wie der DKB, der Deutschen Telekom AG und Skillcourt. Gesellschafter der esports player foundation ist game – Verband der deutschen Games-Branche. Ein Aufsichtsrat mit Unternehmen der Games- und Esports- Branche sowie Partner aus Politik und Gesellschaft stehen der esports player foundation zur Seite. Weitere Informationen auf www.esportsplayerfoundation.org.

Contact us

Barbara Bossmann

Barbara Bossmann

PwC Communications, PwC Germany

Follow us