PwC setzt auf Wachstum im Südwesten

09 Juli, 2020

Marcus Nickel übernimmt die Leitung von PwC in Stuttgart / Standort soll im neuen Geschäftsjahr signifikant wachsen / PwC will in Stuttgart und Baden-Württemberg vor allem die Beratung für Familienunternehmen und Mittelstand stärken

Stuttgart, 09.07.2020

Die Stuttgarter Niederlassung der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hat mit Marcus Nickel seit Juli einen neuen Standortleiter. Der Wirtschaftsprüfer ist seit 2008 als Partner am Standort tätig und folgt auf den Steuerexperten Dr. Frank Schmidt, der die Standortleitung zusätzlich zu seiner deutschlandweiten Aufgabe im Führungsgremium des PwC-Bereiches Tax & Legal 2019 interimistisch übernommen hatte.

Auch in der Corona-Krise setzt PwC in der Region Stuttgart und im Südwesten auf Wachstum. Aktuell sind rund 650 PwC-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Stuttgart tätig. „Im laufenden Geschäftsjahr planen wir eine Erhöhung der Mitarbeiterzahl um circa zehn Prozent“, sagt Marcus Nickel. Auf- und ausgebaut werden soll vor allem das Beratungsangebot für Familienunternehmen und Mittelstand – als zweites Standbein zu dem Schwerpunkt Großunternehmen und Industriekonzerne.

„In meinen 25 Jahren in der Region habe ich die traditionsbewusste und gleichzeitig innovative Unternehmenslandschaft in der Region Stuttgart und in Baden-Württemberg kennen und schätzen gelernt. Neben vielen Weltkonzernen gibt es hier einen starken Mittelstand, etliche Hidden Champions und rund um Stuttgart und Karlsruhe seit einigen Jahren auch eine agile, erfolgreiche und wachsende Gründerszene.“

Marcus Nickel, Standortleiter PwC Stuttgart

Beratungsansatz zielt auf Unternehmens- und Inhaberseite ab

Marcus Nickel sei genau die richtige Besetzung, sagt Uwe Rittmann, Geschäftsführungsmitglied bei PwC Deutschland und Leiter Familienunternehmen und Mittelstand: „Seit mehr als 20 Jahren hat er Erfahrungen bei inhabergeführten mittelständischen Unternehmen gesammelt. Er steht damit für unseren Beratungsansatz ‚Wachstum managen‘, der sowohl auf die Unternehmens-, als auch auf die Inhaberseite bei Familiengesellschaften abzielt.“

„Das Besondere daran ist unser ganzheitlicher Blick auf die komplette Bandbreite wiederkehrender Fragestellungen. Dazu gehören zum Beispiel die Nachfolgeregelung oder die Unternehmenssteuerung, aber auch auf aktuelle Herausforderungen wie digitale Transformation, Cyber Security, Finance Transformation oder Nachhaltigkeit.“

Marcus Nickel, Standortleiter PwC Stuttgart

Diese Themen sollen - mit dem internationalen und deutschlandweiten PwC-Netzwerk im Rücken - kurz- bis mittelfristig direkt aus Stuttgart heraus betreut werden, um noch näher an die Kunden und Mandanten zu rücken.

Resilienz von familiengeführten Unternehmen im Blick

Gerade in der Corona-Krise habe sich gezeigt, wie wichtig die persönlichen Kundenkontakte und die Resilienz von Unternehmen sind – und zwar in möglichst allen Unternehmensbereichen. „Eine gute Liquidität und hohe Eigenkapitalquote helfen nur bedingt, wenn die Unterbrechung der Lieferkette zum Problem wird“, gibt Nickel ein Beispiel. Seiner Beobachtung nach sind allerdings viele inhabergeführte Unternehmen relativ widerstandsfähig. Den Grund dafür sieht Marcus Nickel darin:

„Der generationenübergreifenden und langfristigen Sicht auf den Unternehmenserfolg und einer oft engen Bindung zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Marcus Nickel, Standortleiter PwC Stuttgart

Zur Person:

Marcus Nickel ist 50 Jahre und lebt seit 25 Jahren im Raum Stuttgart. Der gebürtige Westfale arbeitete bereits als Jugendlicher in der Steuerberaterkanzlei seines Vaters mit und studierte später Betriebswirtschaftslehre in Münster/Westfalen. Nach dem Studium stieg er bei PwC in Stuttgart ein. Seit vielen Jahren betreut er neben etlichen mittelständischen Mandanten als so genannter Client Relationship Partner führende Automobilzulieferer. Er wohnt mit seiner Frau und zwei Kindern in Ludwigsburg bei Stuttgart und verbringt seine Freizeit regelmäßig im Hochschwarzwald bei Freiburg. www.pwc.de/stuttgart

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 276.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Corinna Freudig

Corinna Freudig

PwC Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-1123

Follow us