Klimaszenario-Tool für die Immobilienwirtschaft

08 März, 2021

Klimarisiken und -chancen bewerten: Das PwC-Tool „Climate Excellence“ analysiert die Auswirkungen des Klimawandels auf das Immobilienportfolio von Unternehmen / Nach dem Launch der Module für Asset Manager, Asset Owner und Banken ist das PwC-Tool nun auch als Lizenzmodell für die Immobilienwirtschaft verfügbar / Die Kooperation mit der SAP Business Technology Platform bietet eine neue innovative und analytische Plattform für Sustainability-Lösungen

Düsseldorf, 8. März 2021

Die Folgen des Klimawandels treffen den Immobiliensektor besonders stark: Gebäude sind für rund 35 Prozent des globalen CO2 -Ausstoßes verantwortlich. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, müssten allein in der Europäischen Union circa 75 Prozent der Immobilien im Bestand energetisch saniert werden.

„Aktuell steht das Thema Klima in der Immobilienbranche weit oben auf der Agenda aller Marktteilnehmer und ist integraler Bestandteile einer breiteren ESG-Strategie.”

Thomas Veith,Partner, Global Real Estate Leader bei PwC Deutschland

Mit „Climate Excellence” können nun auch Unternehmen, Asset Manager und Investoren aus der Immobilienwirtschaft die Auswirkungen des Klimawandels analysieren.

Das Tool ermöglicht Nutzern, die finanziellen Implikationen verschiedener Klimaszenarien in das Risiko- und Chancenmanagement zu übertragen und deren materielle Treiber zu verstehen sowie die eigene Klimaperformance und damit den eigenen Beitrag zur Erderwärmung zu messen. Nach dem erfolgreichen Einsatz bei Asset Managern / Asset Ownern und Banken steht die SAAS-Lösung nun auch für die Immobilienbranche im PwC Store zur Verfügung.

Handlungsdruck auf Immobilienbranche wächst

Regulatorische Initiativen wie die Renovation Wave oder die Sustainable Finance Taxonomie der Europäischen Kommission sowie marktgetriebene Empfehlungen wie die Principles for Responsible Investment (PRI) sorgen für einen hohen Handlungsdruck auf Unternehmen, ihre (finanziellen) Risiken zu minimieren, ihre Zukunftsfähigkeit und ihre Position im Wettbewerb zu sichern. Laut EU-Kommission müssen für diese Transformation bis 2030 jährlich 275 Milliarden Euro in die energetische Sanierung von Gebäuden investiert werden.

„Diese Investitionen haben massiven Einfluss auf den Wert und die Performance von Immobilienportfolios, bieten aber auch große Chancen in einem sich verändernden Markt.”

Dr. Nicole Röttmer,Partnerin bei PwC Deutschland und Climate Leader Europe

Klimachancen nutzen

Klimaszenarioanalysen können schnell und unkompliziert aufzeigen, in welchen Bereichen akuter Handlungsbedarf besteht: „Unser Tool gibt der Immobilienbranche die Handlungsempfehlungen zum Klimawandel, die sie so dringend benötigt. Mithilfe unserer Analysen können Unternehmen Klimarisiken und -chancen bereichsübergreifend integrieren. Dazu zählen die Standortbestimmung in Bezug auf CO2- und Energiedaten in Form eines Temperatur-Score sowie die Formulierung von gebäudetypspezifischen Zielwerten. Zudem dienen die Auswertungen als Basis für die nichtfinanzielle Berichterstattung”, erklärt Dr. Anne Michaels, Senior Managerin im Bereich Sustainability Services mit Fokus auf den Bereich Real Estate bei PwC Deutschland.

PwC-Produkte auf der SAP Business Technology Platform und SAP Analytics Cloud

Climate Excellence ist bereits seit sieben Jahren auf dem Markt und nutzt die wissenschaftlichen, international anerkannten Szenarien des Weltklimarats (IPCC) und der International Energy Agency (IEA). Ab sofort läuft das Klimaszenario-Tool als innovative, analytische Applikation auf der SAP Analytics Cloud und der SAP Business Technology Platform (SAP BTP). SAP BTP ist die Plattform für das Intelligente Unternehmen.  Im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen  PwC und SAP erzielen gemeinsame Kunden Agilität, geschäftlichen Nutzen und kontinuierliche Innovationen durch Integration, Wertschöpfung aus Daten sowie die Erweiterbarkeit aller Anwendungen und Datenbestände von SAP- und PwC-Produkten.

„Gemeinsam mit SAP als Technologiepartner können wir unseren Kunden eine bessere und vor allem schnelle und skalierbare Benutzeroberfläche bieten, die auch die Schnittstellen zu SAP-eigenen und anderen nutzerspezifischen Systemen unterstützt.”

Dr. Nicole Röttmer,Partnerin bei PwC Deutschland und Climate Leader Europe

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 284.000 Mitarbeiter in 155 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Alina Gerhards

Alina Gerhards

PwC Communications, PwC Germany

Follow us