Nachhaltigkeit wird auch für Private Equity zum Werttreiber

27 September, 2013

Finanzinvestoren wollen den Wert ihres Beteiligungsportfolios verstärkt durch aktives Nachhaltigkeitsmanagement steigern. Allerdings fehlt vielen Private-Equity-Gesellschaften noch die Expertise für das Monitoring und Management von Themen wie effizienter Ressourcennutzung oder Corporate Social Responsibility, wie eine PwC-Studie zeigt.

Zwar haben die meisten der weltweit 103 befragten Finanzinvestoren schon heute nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Portfoliogesellschaften im Blick, sondern auch deren Governance (86 Prozent der Befragten), die Umweltbilanz (80 Prozent) und gesellschaftlich relevante Aktivitäten (73 Prozent). Allerdings stellen nur wenige Fonds einen Zusammenhang zwischen der „Nachhaltigkeitsperformance“ und der Wertentwicklung der Unternehmen her.

„Die Wechselwirkungen von erfolgreichem Nachhaltigkeitsmanagement und wirtschaftlichem Erfolg sind komplex. Während sich ein effizienter Umgang mit Energie und Rohstoffen noch vergleichsweise leicht als Kosten-Nutzen-Rechnung darstellen lässt, ist beispielsweise die Rendite von Investitionen in Gesundheitsschutz oder gute Arbeitsbedingungen schwerer zu ermitteln – sie ist aber zweifellos vorhanden“, erläutert Hendrik Fink, Partner und Nachhaltigkeitsexperte bei PwC.

Nachhaltigkeitsmanagement wird – wenn überhaupt – in erster Linie zur Risikobegrenzung eingesetzt (36 Prozent der Befragten), jedoch nur selten als Werttreiber verstanden (15 Prozent). Dies dürfte sich allerdings ändern: Sechs von zehn Private-Equity-Gesellschaften gehen davon aus, dass sie ihren Kapitalgebern schon in zwei Jahren regelmäßig über Nachhaltigkeitsaspekte bei neuen und bestehenden Beteiligungen berichten müssen.

„Den meisten Private-Equity-Gesellschaften ist bewusst, dass Unternehmenswert und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung zusammenhängen. Als Hebel zur Wertsteigerung wird diese Erkenntnis aber kaum genutzt“, so Steve Roberts, Private Equity Leader bei PwC in Deutschland.

Um das Potenzial des Nachhaltigkeitsmanagements ausschöpfen zu können, fehlt vielen Finanzinvestoren allerdings noch die Expertise. Bei fast der Hälfte der Befragten gibt es derzeit noch kein geschultes Personal, bei einem weiteren Viertel verfügen nur einige Mitarbeiter über das erforderliche Know-how.

Contact us

Steve Roberts

Partner, Private Equity Leader

Tel.: +49 69 9585-1950

Hendrik Fink

Leiter Sustainability Services

Tel.: +49 89 5790-5535

Follow us