Neue User Interfaces in der Immobilienbranche

31 Juli, 2018

Mehr als nur Smart Home?

Neue Verbraucheroberflächen eröffnen neue Wege der Interaktion zwischen Nutzern und Computersystemen, insbesondere bei der Verwendung von Eingabegeräten und Software. Zu den aktuellsten Trends bei neuen Benutzerschnittstellen gehören Chatbots und Schnittstellen wie Alexa, Google Home oder Apple Siri. Der first point of contact für den Nutzer mit einem Computer ist die Benutzeroberfläche. Computer sind eine Erweiterung unserer natürlichen geistigen Fähigkeiten, aber für den größten Teil der Computergeschichte war unsere Schnittstelle zu diesen Funktionen auf Schnittstellen mit geringer Bandbreite wie Tastatur und Maus beschränkt. Das Wischen hat uns der natürlichen Interaktion mit unbelebten Objekten nähergebracht, ist aber noch weit von menschlicher Interaktion entfernt. Menschen kommunizieren am natürlichsten durch Sprache. Für diesen Zweck wurde bereits eine spezielle Hardware entwickelt. Diese kann sowohl Eingangs- als auch Ausgangskanäle nahtlos verarbeiten. Die Herausforderung für einen Computer, mit Menschen zu deren Bedingungen zu kommunizieren ist, dass natürliche menschliche Sprache chaotisch und kontextabhängig ist.

In jüngster Zeit haben eine Reihe von Technologien wie Sprache-zu-Text und maschinelles Lernen einen Entwicklungsstand erreicht, in dem Konversationsschnittstellen praktisch werden. In der Immobilienwirtschaft wird die Technologie derzeit fast ausschließlich im Bereich Smart Home eingesetzt.

Eine Nutzung von Diensten wird mit Hilfe von New User Interfaces auf einfachste Weise verfügbar. Aber auch in Unternehmen liegt Potenzial, die Komponenten Kosten und Zeit zu optimiert. Es besteht trotzdem die Herausforderung einer aufwändigen Daten- und Prozessintegration. Da die Technik noch nicht vollumfänglich ausgereift ist, kann die Technologie je nach Nutzertypen auch zu einer Unzufriedenheit dieser führen. Erste Anwendungsfälle gibt es mit Chatbots statt Call Centern.

Smart Speaker

Future Impact

Warum erleben sowohl Voice- als auch Chat-Bots einen neuen Hype, obwohl es diese bereits seit über 20 Jahren gibt? Die rapide gesunkenen Kosten für den Einstieg und die Weiterentwicklung mehrerer verwandter Technologien wie Cloud-Services haben dazu geführt, dass Unternehmen wie Apple und Amazon stark in Konversationsschnittstellen mit überwältigender positiver Verbraucherstimmung investieren. Mit neuen Monetarisierungsmodellen wird die Zukunft für die Early Adopters lohnend sein. Smart Home Produkte wie Amazon Echo, Google Home und andere haben bewiesen, was mit Sprache durch mit dem Internet verbundenen Geräten möglich ist. Zukünftig werden die digitalen Assistenten flächendeckend die Art und Weise verändern, wie Benutzer mit Geräten interagieren und als Teil des täglichen Lebens allgemein akzeptiert werden. Darüber hinaus wird auch das Verbraucherverhalten von New User Interfaces beeinflusst werden. Sei es als digitaler Property Manager, Butler oder einfach nur als Gesprächspartner.

Startups

Travtus

Travtus ist ein digitaler Property Manager, der Ihre Mieter, Ihr Backoffice und Ihre Außendienstmitarbeiter miteinander verbindet. Travtus hilft Ihnen dabei, den Überblick über die wichtigen Dinge in Ihrem Unternehmen zu behalten. Verbessern Sie den Einsatz vor Ort und erhöhen Sie die Effizienz des Betriebs.

View more

Tablet Solutions

WorkHeld von Tablet Solutions ist eine ganzheitliche Cloud-Lösung für Monteure und Servicetechniker im Außendienst. Mit Hilfe dieser können Bauprojekte digital gesteuert und ausgeführt werden und das alles mittels modernster Technik wie einem intelligenten Sprachasstistenten.

View more

Contact us

Susanne Eickermann-Riepe

German Real Estate Leader, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-5909

Julia Arlt

Global Digital Real Estate Leader, PwC Austria

Tel.: +43 1 50188-2830

Follow us