Begleitung bei DPR-Prüfungen

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) kontrolliert seit Mitte 2005 die Jahres- und Konzernabschlüsse und die zugehörigen (Konzern-)Lageberichte der kapitalmarktorientierten Unternehmen in Deutschland. Alle diese Unternehmen werden von der DPR überprüft, entweder anlassbezogen oder in einer Stichprobenprüfung. Das Prüfungsverfahren ist zweistufig aufgebaut. Wirken die Unternehmen nicht freiwillig mit oder sind sie mit dem Ergebnis der Überprüfung nicht einverstanden, übernimmt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) das Verfahren.

Seit Aufnahme ihrer Tätigkeit im Jahr 2005 hat die DPR über 1.140 Prüfungen abgeschlossen. Fast alle der dem Enforcement unterliegenden Unternehmen wurden bereits einmal von der DPR geprüft, viele Unternehmen bereits zum dritten Mal. Die Bekanntmachung beeinträchtigt nicht nur das Image des Unternehmens, sondern auch dessen Bewertung.

Unabhängig von dem Risiko einer Fehlerfeststellung ist die Prüfung eines Abschlusses durch die DPR eine inhaltliche und organisatorische Herausforderung für das Unternehmen. Die Fragen der DPR sind komplex und müssen unter Zeitdruck beantwortet werden. PwC kann helfen, diese Sonderaufgabe, für die im Unternehmen in der Regel keine Ressourcen vorgesehen sind, professionell zu bewältigen, um einen schnelleren Prüfungsablauf zu ermöglichen und personelle Ressourcen des Unternehmens zu schonen.

In einem Vorbereitungs-Workshop informieren PwC-Experten über den Verfahrensablauf und über Möglichkeiten der Vorbereitung auf die DPR-Prüfung durch das Unternehmen. Als weitere Hilfestellung hat PwC einen umfassenden Praxisleitfaden für Unternehmen im DPR-Prüfprozess („Enforcement Planner“) entwickelt, der das Verfahren beschreibt.

Vorbereitung des Verfahrens (DPR-Readiness)

Mögliche Themen, die für die DPR von Interesse sein könnten, werden mit Unterstützung von PwC anhand der veröffentlichten Prüfungsschwerpunkte der DPR, den PwC-Erfahrungen aus einer Vielzahl von DPR-Prüfungen und unternehmensspezifischen Besonderheiten identifiziert.

PwC-Experten unterstützen Unternehmen, die Unterlagen und Dokumentationen zu identifizieren, die für eine sachgerechte Beantwortung der zu erwartenden Fragen der DPR erforderlich sind. PwC berät Firmen außerdem, wie Unterlagen und Dokumentationen regelmäßig so aufzubereiten und bereitzuhalten sind, damit Unternehmen die Fragen der DPR in der üblichen Frist beantworten können.

Darüber hinaus geben PwC-Spezialisten Hilfestellung beim Aufbau einer angemessenen Projektorganisation und der Aufgabenverteilung unter den Mitarbeitern.

Begleitung des Verfahrens

Während einer DPR-Prüfung beraten PwC-Experten auf Basis ihrer Erfahrung aus einer Vielzahl von DPR-Prüfungen. Die Beratung erstreckt sich neben Informationen über die einzelnen Schritte des jeweiligen Verfahrens auch auf die Durchsicht und Kommentierung von Antwortschreiben an die DPR. Es kann sich im Laufe einer DPR-Prüfung empfehlen, komplexe Themen mit der DPR zu besprechen. PwC unterstützt Unternehmen so, dass sie diese Gespräche kompetent führen können, und begleitet sie.

Nachbereitung des Verfahrens

PwC-Experten beraten auch am Ende des Verfahrens bei der Umsetzung von Erfahrungen aus der DPR-Prüfung. Dabei unterstützen sie Unternehmen insbesondere bei der Analyse von zeit- und ressourcenaufwendigen Antwortprozessen und erarbeiten Vorschläge zur Verbesserung. Wenn in der Prüfung Fehler festgestellt wurden, berät PwC zur Strategie der Kapitalmarktkommunikation und der erforderlichen Berichtigung des Fehlers. Auch für den Fall, dass das Verfahren an die BaFin übergeben wird, können Spezialisten die Firmen beraten und unterstützen.

Contact us

Dr. Bernd Kliem

Partner

Tel.: +49 89 5790-5549

Michael Herr

Senior Manager

Tel.: +49 69 9585-1686

Follow us