Finanzberichterstattung infolge der Coronakrise: CFOs im Fokus

Ihr Experte für Fragen

Prof. Dr. Rüdiger Loitz

Prof. Dr. Rüdiger Loitz
Assurance Technology & Innovation, PwC Deutschland
Tel.: +49 211 981-2839
E-Mail

Die Finanzfunktion im Epizentrum

Der Coronavirus SARS-CoV-2 hat Millionen Menschen und die Weltwirtschaft „infiziert“. Die negativen Folgen der Pandemie werden deutsche Unternehmen längerfristig spüren. Unternehmensintern besonders betroffen ist die Finanzfunktion. Für sie sieht PwC – grob differenziert – drei wesentliche Herausforderungen infolge der „Coronakrise“:

  • Damit Unternehmen die Krise bewältigen können, muss die Finanzfunktion drängende Krisenfolgen anhand eines normierten Regelwerks klar und transparent abbilden.
  • In den Fokus der Bilanzierung rücken zukunftsorientierte Informationen.
  • Die Nachfrage nach zusätzlichen Informationen in der Finanzberichterstattung ist deutlich höher als vor der Krise.

Accounting unter Erwartungsdruck: PwC unterstützt schnell und kompetent 

Der Druck auf die Finanzfunktion steigt, da sie im unternehmensinternen Epizentrum der COVID-19-Krise agiert. Schließlich bildet die Finanzberichterstattung die Grundlage von Liquiditätsrechnungen, Entscheidungen über Kreditvergaben, Cashflow-Schätzungen, Gewinnprognosen – sowie der damit verbundenen Planungsrechnungen. Einmal mehr sind Sie, sehr geehrte Accounting-Entscheiderinnen und -Entscheider, besonders gefragt.

Wir, die Accounting Advisory-Spezialisten von PwC, unterstützen Sie dabei, Ihrer enorm wichtigen Rolle gerecht zu werden. Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick, worauf Sie jetzt besonders achten sollten. Für Details zu ausgewählten Bilanzierungsthemen, zum (Konzern)-Anhang und zum (Konzern)-Lagebericht klicken Sie bitte auf die Verlinkungen unten.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie unser Know-how nutzen möchten. PwC wird Ihnen auch in der Krise ein starker Problemlöser sein.

Unser Service im Überblick

Komplexe Herausforderungen in allen Bereichen

Die COVID-19-Krise wirkt sich je nach Branche und Unternehmensspezifika unterschiedlich auf die Finanzfunktion aus. Herausforderungen sind unter anderem:

  • Einhaltung von Fristen zur Unternehmensberichterstattung (trotz mitunter stark eingeschränkter Kapazitäten),
  • Quantitative und qualitative Berichterstattung über die Konsequenzen der Coronakrise für die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie für die künftige Geschäftsentwicklung,
  • Erstellung von Analysen sowie Planungs- und Szenariorechnungen (Cashflow- und Gewinnprognosen etc.) für Share- und Stakeholder, Behörden und Prüfstellen,
  • Schwierigkeiten, die Going-Concern-Prämisse aufrechtzuerhalten, beispielsweise aufgrund von Liquiditätsproblemen und nicht erfüllten finanziellen Verpflichtungen,
  • Änderungen in der bilanziellen Abbildung betroffener Bereiche (Geschäftswertminderungen, Bewertung von immateriellen Vermögenswerten, Bilanzierung von Finanzinstrumenten, Abschreibungen auf Vorräte, Bilanzierung von Sachverhalten wie Rückstellungen und Abfindungszahlungen im Zusammenhang mit Restrukturierungen etc.).

Praxisbewährte Lösungskompetenz von PwC   

Als Accounting-Entscheider müssen Sie die direkten und indirekten finanziellen Auswirkungen der Coronakrise auf Ihr Unternehmen bestmöglich analysieren, um Ihre Share- und Stakeholder angemessen informieren zu können. Mit Leistungen wie den folgenden unterstützt PwC Sie dabei:

  • schnelle Einschätzung der Krisenfolgen auf Ihre Rechnungslegung und Finanzberichterstattung,
  • verlässliche Beratung zur Offenlegung der Krisenfolgen gemäß den regulatorischen Anforderungen (nach z.B. ESMA, DPR und BaFin),
  • effizienter Einsatz virtueller Teams, damit Sie Ihre Berichterstattungsfristen einhalten (bei Abschlüssen, Anhang- und Lageberichtangaben etc.),
  • kompetente Antworten auf alle Fragen bzgl. der Abbildung bestimmter Sachverhalte in Ihrer Rechnungslegung und Berichterstattung (ggf. ohne Going-Concern-Prämisse),
  • detaillierte Gewinn- und Liquiditätsprognosen mit und ohne Kapitalmarktbezug,
  • bewährtes Know-how bei der Definition und Implementierung steuerungsrelevanter KPIs.

Um eine reibungslose Teamarbeit – auch mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – zu gewährleisten und maximale Ergebnisqualität zu erreichen, nutzen wir und implementieren beim Mandanten moderne Softwaretools.

Je nach Anwendungsgebiet sind das praxisbewährte Tools von Drittanbietern (bspw. Celonis oder LucaNet) oder von PwC in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner, wie dem Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS oder das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) entwickelte (bspw. Digital Cash Predictor). Zudem greifen wir auf einen breiten Erfahrungsschatz auch aus vergangenen Krisen zurück. So haben wir Ihnen nachfolgend ein Dashboard aufbereitet, dem Sie z.B. typische Krisenverläufe oder historische Branchenentwicklungen im Kontext der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise aus 2008 oder eine indikative Liquiditätsentwicklungen auf Basis einer Szenario-Rechnung entnehmen können (siehe Dashboard).

Details zur Rechnungslegung und Finanzberichterstattung

Ausgewählte Bilanzierungsthemen

Informieren Sie sich über mögliche Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die Going-Concern-Prämisse, die Bilanzierung von Restrukturierungsrückstellungen, Kurzarbeitergeld, Leistungen an Arbeitnehmer, anteilsbasierte Vergütungen, Ertragssteuern sowie Wertminderungen bei finanziellen und nichtfinanziellen Vermögenswerten.

Mehr erfahren

View more

Angaben im Anhang

Welche nach IFRS erforderlichen Anhangangaben Sie auf welche Art und Weise für eine transparente „Krisenberichterstattung“ ergänzen und anpassen müssen.

Mehr erfahren

View more

Berichterstattung im Lagebericht

Worauf Sie im Wirtschaftsbericht, im Prognosebericht und im Risikobericht infolge der Coronakrise besonders achten sollten.

Mehr erfahren

View more

Die aktuelle Berichterstattung von Unternehmen in Bezug auf Corona in Lagebrecht, Anhang sowie Ad-hoc-Mitteilungen haben wir für Sie übersichtlich in einem Dashboard ausgewertet.

Interview

Prof. Dr. Rüdiger Loitz, Partner bei PwC Deutschland und Leiter des Bereichs Capital Markets & Accounting Advisory Services über die Auswirkungen der Krise und Maßnahmen, die Unternehmen jetzt helfen können.

Mehr erfahren

Unsere aktuellen Webcasts zu "Finanzberichterstattung infolge der Coronakrise"

{{filterContent.facetedTitle}}

Contact us

Prof. Dr. Rüdiger Loitz

Prof. Dr. Rüdiger Loitz

Assurance Technology & Innovation, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2839

Andrea Bardens

Andrea Bardens

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1196

Klaus Bernhard

Klaus Bernhard

Partner, Deals Accounting & Reporting, PwC Germany

Tel.: +49 89 5790-5240

Björn Seidel

Björn Seidel

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-8163

Verena Glutting

Verena Glutting

Director, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-3506

Robert Linder

Robert Linder

Director, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1472

Follow us