Business Reviews und Sanierungsgutachten

Kapitalgeber benötigen für eine fundierte Risikoabschätzung eine umfassende Unternehmensanalyse. Ist ein Unternehmen, das sich in Schwierigkeiten befindet, sanierungsfähig? Welche Aussagen lassen sich zur Überschuldung von Krisenunternehmen machen? Als unabhängiger und sachverständiger Begutachter erarbeitet das Business-Recovery-Services-Team von PwC Analysen zu Business Reviews, Sanierungsgutachten und Überschuldungsprüfungen.

Die PwC-Business-Reviews helfen Unternehmen und Kapitalgebern, Klarheit über die aktuelle Lage eines Unternehmens zu gewinnen. Vor allem für mittelständisch geprägte Unternehmen hat PwC eine effiziente Vorgehensweise entwickelt, den Corporate Health Check.

Bei Wachstumsvorhaben analysiert PwC drei wesentliche Kernfragen:

  • Ist die Wachstumsstrategie klar definiert, ausreichend intensiv hinterfragt und detailliert in Einzelmaßnahmen herunter gebrochen?
  • Ist die Wachstumsfinanzierung gesichert, bestehen ausreichend Liquiditätsreserven für negative Planabweichungen und ist der Finanzierungs-Mix angemessen gewählt?
  • Besteht im Unternehmen eine Wachstumsbereitschaft, das heißt, sind Strukturen, Prozesse und ist die Kultur darauf ausgerichtet, die Wachstumsstrategie erfolgreich zu realisieren?

Die PwC-Spezialisten stellen im Rahmen der Erstellung von Sanierungsgutachten fest, ob ein Unternehmen in der Krise sanierungsfähig ist. Auch prüfen die Experten die Angemessenheit und die Erfolgsaussichten von vorliegenden Sanierungskonzepten; geprüft werden auch die gegenwärtige und zukünftige Zahlungsfähigkeit sowie die Überschuldung.

Sanierungsgutachten schaffen durch die unabhängige Sichtweise eines Dritten - PwC- Vertrauen und erhöhen so die Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten.

Die Überschuldung ist nach Paragraf 19 der Insolvenzordnung ein Grund für die Einleitung eines Insolvenzverfahrens. Im Rahmen der Beurteilung einer möglichen Überschuldungssituation wenden die PwC-Spezialisten ein zweistufiges Verfahren an: In der ersten Stufe wird die Überlebensfähigkeit des Unternehmens beurteilt, die so genannte Fortführungsprognose.

In der zweiten Stufe wird das Vermögen den Schulden des Unternehmens an einem Stichtag gegenübergestellt (Überschuldungsstatus). Bei den Beurteilungen werden grundsätzlich die aktuellsten Verlautbarungen und Stellungnahmen des Berufsstandes der Wirtschaftsprüfer, insbesondere des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V., sowie die einschlägige Rechtsprechung insbesondere des Bundesgerichtshofs beachtet.

Durch diese unabhängige und sachkundige Vorgehensweise ermöglicht PwC:

  • Transparenz und Klarheit in Krisensituationen,
  • Konsens hinsichtlich tragfähigen und für alle Beteiligten akzeptablen Problemlösungen zu entwickeln und
  • Vertrauen durch die Begleitung der Umsetzung und Berichterstattung über die Fortschritte der Sanierung zu schaffen.

Contact us

Dr. Joachim Englert

Mitglied der Geschäftsführung und Leiter Advisory

Tel.: +49 69 9585-5767