Umsatzsteuerberatung

Die Umsatzsteuer kann das Finanzwesen eines Unternehmens belasten, wenn Regelungen und Verpflichtungen nicht eingehalten werden. Ständige Aktualisierung und unabhängige Beratung leisten hier wertvolle Hilfe im steuerlichen Rechnungswesen. Mit der Unterstützung von PwC-IT-Systemen können Fehlerquellen minimiert und Prüfungen simuliert werden.

Die Regelungen zur Umsatzsteuer werden zusehends umfangreicher – ständig gibt es neue Entscheidungen der Gerichte, immer neue Formalien und Meldepflichten, Verschärfungen bei Haftung und Bußgeld. Um finanzielle Risiken, zum Beispiel durch fehlerhafte Abrechnungen auszuschließen und die Risiken, aber auch die administrative Belastung des Unternehmens so gering wie möglich zu halten, ist pro-aktives Handeln unerlässlich.

Die erfahrenen PwC-Umsatzsteuer-Spezialisten im weltweiten PwC-Verbund kennen die Besonderheiten einzelner Branchen und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen zur Optimierung der Umsatzsteuer in Unternehmen.

Zum PwC-Beratungsspektrum gehört beispielsweise:

  • Beratung bei Fragen zur umsatzsteuerlichen Behandlung von nationalen und internationalen Sachverhalten,
  • Entwicklung von system- und bedarfsorientierten Konzepten zum Risiko-Management der Umsatzsteuer,
  • Durchführung unternehmensinterner Kontrollen (Reviews), auch mit Analyse von System und Daten nach den "Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" (GDPdU),
  • Schulung von Mitarbeitern,
  • Beratung und Unterstützung bei der Erfüllung von Meldepflichten, auch im Ausland,
  • Beratung und Vertretung in der Kommunikation – auch bei Streitigkeiten - mit der Finanzverwaltung, zum Beispiel im Rahmen von Betriebsprüfungen,
  • Umsatzsteuerberatung für den Finanzdienstleistungs-Sektor.

PwC-Experten beantworten Fragen aus dem nationalen und internationalen Umsatzsteuerrecht. Sie erläutern die Behandlung einzelner Transaktionen oder zeigen die optimale Gestaltung von Vertriebsstrukturen auf.

Bei Gutachten, Einsprüchen und Klagen verschaffen die PwC-Experten den Unternehmen Sicherheit und verhelfen ihnen zu ihrem Recht.

Auch zur Unterstützung gesetzlich oder firmenintern vorgeschriebener Risiko-Management-Prozesse lassen sich Kontrollen einbauen. Diese reichen von risikoorientierten Prüflisten bis hin zu simulierten Prüfungen. Die Prüfungen umfassen neben der Aufnahme und Analyse von Leistungsbeziehungen auch die Kontrolle der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationspflichten.

Contact us

Götz Neuhahn

Partner

Tel.: +49 30 2636-5445

Follow us