Zollberatung

Im internationalen Warenverkehr sind viele EU- und nationale Zollvorschriften zu beachten. Dabei hat nach der ständigen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs der Wirtschaftsbeteiligte für die Einhaltung dieser Zollvorschriften Sorge zu tragen. Um Kosten und Risiken zu vermeiden, müssen daher Unternehmen im grenzüberschreitenden Warenhandel diese Vorgaben genau beachten. Schon kleine Ungenauigkeiten können neben Bußgeld- und Strafverfahren zum Verlust von zollrechtlichen Verfahrensvereinfachungen führen.

Zahlreiche nationale und internationale Vorschriften regeln den internationalen Warenverkehr. Die deutsche Zollverwaltung überwacht penibel, ob alle Ein- und Ausfuhrbestimmungen eingehalten werden. Bereits kleine Verstöße können neben finanziellen Verlusten zu Bußgeld- und Strafverfahren führen. Eine weitere Folge ist, dass bereits erteilte Erleichterungen bei der Zollabwicklung wieder aufgehoben werden, was die internationale Wettbewerbsfähigkeit gefährdet. Unternehmen können durch die Optimierung ihres Zollmanagements die Vorteile der Regelungen ausschöpfen und die Risiken minimieren.

PwC hilft bei der Entwicklung einer Zollstrategie

Um Kosten und Risiken zu reduzieren, müssen Unternehmen die Fortschreibung der Zollvorschriften in ihre Prozesse einfließen lassen. Der Europäische Gerichtshof hat bereits mehrfach entschieden, dass die Beteiligten eigenverantwortlich sämtliche Neuregelungen beachten müssen.

Die Zollexperten von PwC kommen zur Hilfe, wenn Unternehmen eine Zollstrategie entwickeln und umsetzen, behalten alle relevanten Neuerungen im Auge. Sie beraten Unternehmen in allen Fragen des Zoll- und Verbrauchsteuerrechts (zum Beispiel Optimierung des Zollwerts, Tarifierung von Waren). Damit erhalten und bauen die Unternehmen ihre Position in lokalen und ausländischen Märkten aus.

PwC bietet dazu an:

Optimierung von Prozessen

Durch die Analyse der Zollabwicklung lassen sich Kostensenkungspotenziale, Risiken und Möglichkeiten zur Erhöhung der Effizienz aufdecken. Neben einer Bestandsaufnahme vor Ort entwickeln PwC-Experten ein System zur Optimierung der Ein- und Ausfuhrabteilung. Die Kosten beim Warenimport und -export lassen sich durch folgende Maßnahmen erheblich senken:

  • Optimierung der Bemessungsgrundlage,
  • Reduzierung der Abgabenbelastung durch Nutzung von Präferenzregelungen oder Zollaussetzungen,
  • Einführung von Zollverfahren,
  • Automatisierung der Import- und Exportprozesse.

Vertretung in Zollstreitigkeiten

  • Unterstützung bei Betriebsprüfungen – auf Wunsch sind die PwC-Experten während der Prüfung vor Ort,
  • Vertretung in Bußgeldverfahren sowie in außergerichtlichen Verfahren sowie vor Gerichten – bis zum Europäischen Gerichtshof – bei Streitigkeiten in Zoll- und Verbrauchsteuerangelegenheiten,
  • Führen von Verhandlungen mit den Zollbehörden.

Compliance

Ob es sich um die korrekte Einreihung einer Ware, die Beantragung von verbindlichen Zolltarifauskünften oder einen komplexen Antrag für eine Verfahrenserleichterung handelt, die PwC-Zollexperten beraten Unternehmen schnell und kompetent. Die Leistungen umfassen darüber hinaus:

  • Unterstützung bei der Erfüllung von Melde- und Nachweispflichten (Compliance),
  • Information über relevante Neuerung im Zoll- und Verbrauchsteuerrecht

Die Unternehmen sparen so wertvolle Zeit und können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Mit etwa 350 hoch qualifizierten und erfahrenen Zollspezialisten in mehr als 60 Ländern bietet PwC für nahezu alle Länder der Welt Zollberatung an. Durch den PwC-Verbund sind Unternehmen innerhalb kürzester Zeit über die lokale Rechtslage und relevante Besonderheiten für ihre Branche informiert. Bei internationalen Transaktionen entwickeln PwC gemeinsam mit den ausländischen Kollegen maßgeschneiderte Lösungen.

Contact us

Dr. Michael Tervooren

Partner

Tel.: +49 211 981-7641

Follow us