Internationale Mitarbeiterentsendung

Unternehmen, die weltweit tätig sind, entsenden ihre Mitarbeiter häufig ins Ausland. Im Vorfeld gilt es, eine Reihe von Fragen zu klären: Wie können die Entsendungskonditionen optimal gestaltet werden – unter Anreiz- und Kostengesichtspunkten? Welche Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsgesetze müssen im Ausland berücksichtigt werden? Wie lässt sich der Mitarbeiter nach seinem Auslandsaufenthalt wieder in die Heimatorganisation integrieren?

PwC unterstützt mit seinem internationalen wie interdisziplinären Netzwerk Unternehmen in allen Fragen zu grenzüberschreitenden Mitarbeiterentsendungen. Eine Kernkompetenz von PwC liegt in der Beratung des Unternehmens wie der entsandten Mitarbeiter in Fragen der Versteuerung im In- und Ausland und der sozialen Absicherung. Die PwC-Experten unterstützen Unternehmen auch bei der Erstellung von Steuererklärungen.

PwC berät Unternehmen beim Einsatz von Steuerausgleichsvereinbarungen, bei der Gestaltung von Nettolohnvereinbarungen oder bei der Umsetzung der vereinbarten Konditionen in der Entgeltabrechnung. Mithilfe des globalen Netzwerks stellt PwC sicher, dass nationale Gesetze befolgt und die Mitarbeiter des Unternehmens überall in der Welt nach vergleichbarem Standard betreut werden.

Es ist oft ein schwieriger Balanceakt, unternehmensspezifische Grundsätze in Verträgen oder Richtlinien umzusetzen und dabei gleichzeitig die nationalen Gesetze einzuhalten. Durch jahrelange Erfahrung ist PwC in der Lage, Unternehmen hierbei zu unterstützen und gemeinsam Best-Practice-Lösungen zu erarbeiten. Das gilt auch für die Beratung zu Visa- und Arbeitserlaubnisfragen.

Beratung der Mitarbeiter

Der Auslandseinsatz hat für den Mitarbeiter diverse steuer- und sozialrechtliche Auswirkungen. Für den reibungslosen Ablauf der Entsendung ist es wichtig, dass der Mitarbeiter bereits vor Beginn der Entsendung über alle Aspekte und seine Rechte und Pflichten umfassend informiert ist. PwC begleitet und unterstützt die Mitarbeiter im Auftrag des Arbeitgebers bei allen Antrags- oder Steuererklärungspflichten vor, während und nach der Entsendung.

Vergütung und Kostenplanung bei Auslandseinsätzen

Die Vergütung der Mitarbeiter wird während der Entsendung um zusätzliche Elemente ergänzt. PwC unterstützt Unternehmen bei der Planung der entsendungsbezogenen Kosten und zeigt Optimierungspotenziale auf. Mit Kalkulationen zu voraussichtlichen und endgültigen Steuerabgaben entsprechend der Entsendebedingungen machen PwC-Experten die tatsächlich entstehenden Kosten transparent und kalkulierbar. Aber auch nichtentsendungsbezogene Vergütungselemente wie zum Beispiel Boni oder Aktienoptionen können vom Auslandseinsatz betroffen sein – PwC hilft bei der Erfüllung der steuerlichen Regelungen im In- und Ausland.

Sozialversicherung

Große Bedeutung hat die soziale Absicherung der Mitarbeiter und der Familienangehörigen während der Entsendung. Damit ist oft ein hoher Aufwand verbunden. Es muss sichergestellt werden, dass der Mitarbeiter und seine Familienangehörigen zu jeder Zeit im richtigen Sozialversicherungssystem versichert sind, dort einen Anspruch auf Sozialleistungen haben und im Fall von Krankheit oder Tod ausreichend abgesichert sind. Für den Arbeitgeber bedeutet dies eine verantwortungsvolle Aufgabe mit den entsprechenden Haftungsrisiken, wenn er unvollständig oder falsch berät. PwC-Experten unterstützen Unternehmen bei allen Schritten: bei den notwendigen Antragsverfahren oder der Beratung und Schulung der Personalbetreuer. Die Experten beraten auch die Entsendeten direkt oder unterstützen bei der Geltendmachung von Leistungsansprüchen (zum Beispiel Altersrenten, Familienleistungen). Den sozialversicherungsrechtlichen Status der Mitarbeiter, die aktuell im Ausland eingesetzt sind, prüft PwC mit "Health Checks". Damit können Unternehmen Risiken und finanziellen Belastungen aus Haftungsfällen vorbeugen.

IT-Lösungen

Die IT-Lösungen von PwC ermöglichen eine Übersicht über alle Entsendungen oder Geschäftsreisen im Unternehmen "auf Knopfdruck". Damit werden Unternehmen auch bei der Erstellung des Vergütungspaketes für Auslandskandidaten unterstützt. Die Programme sind online und modular einsetzbar und können auf das individuelle Entsendungsprogramm des Unternehmens zugeschnitten werden. Sie bieten die Generierung von Management-Reports, Kostenprojektionen, Balance-Sheet-Kalkulationen und Entsendungsübersichten.

Marktgerechte Entsenderichtlinien

Attraktive und marktgerechte Entsendungsrichtlinien sind eine wichtige Voraussetzung für die Bereitschaft von Mitarbeitern, das Abenteuer Ausland einzugehen. PwC unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung wie der Überprüfung bestehender Entsendungsrichtlinien. Das Team steht dem Unternehmen bei allen Prozessen der Entsendung als erfahrener Ansprechpartner zur Seite, etwa wenn es darum geht, die Entsendungsprozesse neu aufzustellen oder den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Erfahrene Mobility-Experten stützen sich bei ihrer Beratungstätigkeit auf eine umfangreiche Basis von entsendungsrelevanten Daten. Ergänzt um einen engen interdisziplinären Austausch im nationalen und internationalen Netzwerk aus Steuer-, Sozialversicherungs- sowie Arbeitsrechtsexperten kann PwC die Entsendebedingungen über Unternehmensbereiche und Ländergrenzen hinweg analysieren und optimal auf den Bedarf des Unternehmens zuschneiden. Durch regelmäßig erscheinende Studien zum Thema "Global Mobility" erweitert PwC kontinuierlich seinen Wissensvorsprung auf diesem Gebiet und bietet gleichzeitig allen Teilnehmern interessante Einblicke in die Entsendungspraxis und ihre aktuellsten Entwicklungstrends an.

Contact us

Aline Kapp

Head of Global Mobility Deutschland

Tel.: +49 69 9585-6469

Follow us