Beratung bei der steuerlichen Transaktionsstrukturierung

Angesichts des weltweit zunehmenden Wettbewerbsdrucks nutzen immer mehr Unternehmen die Chance auf schnelles Wachstum durch Mergers Acquisitions. PwC berät Unternehmen bei der Planung und Implementierung der optimalen Akquisitionsstruktur, der steuereffizienten Gestaltung der Akquisitionsfinanzierung und berücksichtigt die Tax-Accounting-Auswirkungen.

Eine Anforderung, die insbesondere Finanzinvestoren bei Transaktionen stellen, ist ein möglichst unbehindertes Zirkulieren von Finanzmitteln zwischen einzelnen Gruppengesellschaften - sowohl grenzüberschreitend als auch innerhalb der einzelnen Länder, in denen die Gruppe tätig ist. Ein weiteres Ziel ist der steuerfreie Rückzug der Investoren aus dem Investment. Schließlich steht die Minimierung von Transaktionssteuern wie der Grunderwerbsteuer oder der Steuern auf das investierte Eigenkapital im Vordergrund.

Im Rahmen einer Transaktion ermitteln PwC-Experten die Vor- und Nachteile denkbarer Akquisitionsmodelle und eine für den Kunden optimale Transaktionsstruktur, die passgenau auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt ist. Während bei Finanzinvestoren derartige Strukturen regelmäßig für die geplante Transaktion neu aufgesetzt werden, liegt in anderen Fällen die Herausforderung darin, das Zielunternehmen optimal in eine bestehende Konzernstruktur einzupassen.

Aufgrund der Internationalität von PwC kann innerhalb kürzester Zeit ein Team von Steuerexperten aus der ganzen Welt zusammengestellt werden, so dass die lokale steuerliche Expertise für alle Länder verfügbar ist. Dabei übernimmt ein Team die globale Verantwortung für die Transaktion. Dieses Team sorgt für die zeitgerechte und koordinierte Fertigstellung der Arbeiten und stellt sicher, dass die Entscheidungsträger beim Mandanten alle Informationen aus einer Hand erhalten.

Die PwC-Dienstleistungen im Einzelnen:

  • Definition und steuerliche Optimierung der rechtlichen Akquisitionsstruktur, abgestimmt auf die unternehmerische Integrationsstrategie
  • Steuerliche Optimierung der Finanzstruktur
  • Minimierung steuerlicher Transaktionskosten
  • Vermeidung des Verlustes von vorteilhaften Steuerattributen (zum Beispiel Verlustvorträge)
  • Berücksichtigung von Tax-Accounting-Auswirkungen
  • Steuerfreier Rückfluss investierter Mittel (Exit oder partial Exit)
  • Beratung bei Management-Beteiligungsprogrammen an der Zielgesellschaft
  • Tax Modelling und Flow of Fund
  • Steuerliche Strukturierung von Private Equity Funds

Contact us

Klaus Schmidt

Mitglied der Geschäftsführung und Leiter Tax & Legal

Tel.: +49 89 5790-6706