Skip to content Skip to footer
Suche

Menu

Store

Ergebnisse werden geladen

ESG-Open-Source-Intelligence

16 März, 2022

Ihr Experte für Fragen

Gunter Lescher ist Ihr Experte für ESG-Fraud bei PwC Deutschland

Gunter Lescher
Partner, Forensic Services bei PwC Deutschland
Tel.: +49 211 981-2968
E-Mail

ESG-Risiken identifizieren mit öffentlich verfügbaren Daten

Wie geht ein Zielunternehmen mit den Themen Umwelt, Soziales und Governance – kurz ESG – um? Gab es in der Vergangenheit eine negative mediale Berichterstattung oder Rechtsstreitigkeiten? Gerade im Rahmen von Transaktionen ist es unverzichtbar, sich darüber ein genaues Bild zu machen. Unser Global Intelligence Team unterstützt Sie dabei, solche Integritätsrisiken zu erkennen und zu bewerten. Mit einem Fokus auf Governance-Fragestellungen analysieren wir unter anderem allgemeine Unternehmensinformationen sowie Medien- und Presseberichte über das Zielunternehmen. Auch Schlüsselpersonen und Gesellschafter identifizieren wir bis zur Ebene des wirtschaftlich Berechtigten und beziehen sie in unsere Recherchen ein. Hierfür nutzen wir unsere weltweiten Zugänge zu relevanten Informationsdatenbanken, wie Sanktionslisten, Handelsregister-, Gerichts- und Mediendatenbanken.

Was ein Open Source Risk Assessment abdeckt

Umweltauswirkungen prüfen

Für das Zielunternehmen listen wir die Entwicklung der Umweltkennzahlen in den letzten zehn Jahren auf und sichten gemeldete Vorfälle von Verschmutzung. Auf Basis von Ratings und Bewertungen analysieren wir, wie das Unternehmen auf dem Markt wahrgenommen wird. Dabei gilt es, auch positive Auswirkungen wie umweltfreundliche Produkt- und Prozessinnovationen zu berücksichtigen.

Bei der Recherche nutzen wir unter anderem spezialisierte Datenanbieter wie das Carbon Disclosure Project (CDP), Mediendatenbanken, Webseiten, ESG-Risiko-Ratings und Pressemitteilungen.

Öffentlichkeitswirksames Verhalten beurteilen

Eine Analyse des öffentlichkeitswirksamen Verhaltens legt zum Beispiel Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen, Vorwürfe zum Umfang des Lieferkettenmanagements sowie Verstöße gegen die ILO-Kernarbeitsnorm zu Kinder- und Zwangsarbeit offen. Sie ermöglicht es aber auch, Initiativen zur Stärkung von Menschenrechten bei Lieferanten zu identifizieren. Zentrale Datenquellen dafür sind das Business & Human Rights Resource Centre, OECD-NKS-Beschwerdeverfahren sowie der Corporate Human Rights Benchmark.

Darüber hinaus berücksichtigt die Analyse auch Informationen und Berichte zur Chancengleichheit innerhalb des Zielunternehmens und Initiativen zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten.

ESG-Informationen des General Partner (GP) berücksichtigen

Ein Open Source Risk Assessment umfasst auch eine Analyse von ESG-relevanten Informationen des General Partners. Dazu gehören zum einen Nachhaltigkeitsberichte, das ESG-Databook, ESG-Richtlinien und -Verfahrensanweisungen. Zum anderen fallen darunter auch die Grundsatzerklärung, der Human-Rights-Due-Diligence-Prozess, ein Supplier Code of Conduct sowie die Verpflichtung zu Zertifizierungen.

Global Intelligence: Welche Zugänge und Datenquellen wir nutzen

Sustainalytics

Sustainalytics betreibt eine unabhängige ESG- und Corporate-Governance-Forschung und bietet Ratings und Analysen. Die Daten sind besonders gut dafür geeignet, ESG-Kontroversen zu überwachen und Lösungen zur Unterstützung von Anlegern bei der Einhaltung von EU-ESG-Vorschriften zu finden.

Greenhouse Gas Protocol

Das Greenhouse Gas Protocol ist eine Datenbank für den Lebenszyklus von Produkten und die Wertschöpfungskette von Unternehmen. Sie ist hilfreich bei der Analyse von Treibhausgasemissionen und der Beobachtung rechtlicher Entwicklungen im Bereich Treibhausgase.

UKSIF

Die UK Sustainable Investment and Finance Association (UKSIF) bietet Informationen zu Vorschriften und Strategien bezüglich ESG-Themen. Dazu gehören unter anderem Taxonomien der EU und UK, Regeln für die Offenlegung von Nachhaltigkeitsdaten, und Daten rund um Net Zero und grüne Investitionen.

Fitch Connect

Fitch Connect ist eine Quelle für ESG-Berichte, Ratings, und Whitepaper. Neben einem monatlichen Newsletter bietet die Plattform ESG-Analysen, die nach Sektoren unterteilt sind.

IIGCC

Die Institutional Investors Group on Climate Change (IIGCC) engagiert sich rund um die Definition von Investitionspraktiken und -richtlinien sowie Verhaltensweisen von Unternehmen vor dem Hintergrund des Klimawandels. Sie bietet ESG-Einblicke in den aktuellen Diskurs.

Follow us

Contact us

Gunter Lescher

Gunter Lescher

Partner, Forensic Services, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2968

Cornelia  Steensgaard-Hansen

Cornelia Steensgaard-Hansen

Managerin, Forensic Services, Global Intelligence, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-5907

Hide