German Entertainment and Media Outlook 2017-2021

Die digitale Transformation trifft die Medienindustrie besonders spürbar: Digitale Umsätze stellen 2021 beinahe die Hälfte der Umsätze.

Eine Branche im Umbruch

Zu sagen, die Medien- und Unterhaltungsbranche befinde sich in Bewegung – das wäre eine glatte Untertreibung. Stattdessen erlebt die Branche momentan ihre tiefsten Umwälzungen seit Jahrzehnten. Die entscheidende Triebfeder dieser Entwicklung ist selbstredend die Digitalisierung, die neue Bereiche wie Videostreaming entstehen lässt und zugleich klassische Segmente wie den Zeitungs-, den Zeitschriften- oder den Buchmarkt unvermindert unter Druck setzt.

In diesem Outlook präsentieren wir Ihnen umfassende Analysen über den deutschen Markt: detaillierte Datenprognosen und Auswertungen der aktuellen Trends und Entwicklungsfaktoren. Dieses Jahr ist der Outlook noch umfassender mit drei neuen Segmenten: Datenkonsum, Virtual Reality und eSport. Ergänzt wird unsere Analyse durch Expertenmeinungen aus den Segmenten Außenwerbung und eSport.

Ihr Werner Ballhaus
Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation
Tel.: +49 211 981-5848
E-Mail

„Die deutsche Medien- und Unterhaltungsindustrie ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent gewachsen – auch für die kommenden Jahre bleiben die Aussichten positiv."

Werner Ballhaus, Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation


Infografik zum German Entertainment & Media Outlook 2017-2021

Contact us

Werner Ballhaus
Leiter des Bereichs Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT)
Tel.: +49 211 981-5848
E-Mail

Follow us