23. PwC Global CEO Survey

Der Optimismus der CEOs nimmt weiter ab

Download 23. PwC Global CEO Survey

Download Studie (PDF, 24,5 MB)

Der Global CEO Survey ist die größte Studie von PwC und wird jedes Jahr auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos vorgestellt. An der jährlichen Befragung beteiligten sich in diesem Jahr weltweit über 1.500 Firmenlenker aus 83 Ländern. Sie finden auf dieser Seite den Global CEO Survey zum Download und eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse.

Die Studie im Überblick

Einschätzungen zum Wirtschaftswachstum

CEOs weltweit 

Die Zuversicht der Topmanager weltweit nimmt weiter ab. Nachdem der Optimismus bereits im vergangenen Jahr eingetrübt war, hat die Zuversicht der CEOs noch einmal abgenommen: 53 Prozent und damit mehr als die Hälfte der CEOs rechnet mit einem Rückgang des Weltwirtschaftswachstums in den kommenden zwölf Monaten (Vorjahr: 29 Prozent). Zuversichtlich, dass die Weltwirtschaft stärker als im Vorjahr wächst, sind in diesem Jahr gerade einmal 22 Prozent (Vorjahr: 42 Prozent).

 

 

CEOs in Deutschland

Deutsche Manager zeigen sich im globalen Vergleich sogar noch pessimistischer: 68 Prozent der deutschen Führungskräfte rechnen im kommenden Jahr mit einem Rückgang des Weltwirtschaftswachstums (Vorjahr: 29 Prozent). Nur 20 Prozent (Vorjahr: 38 Prozent) glauben an eine Verbesserung. Beim Blick auf das eigene Unternehmen ist wie bereits im Vorjahr nur jeder fünfte CEO in Deutschland sehr zuversichtlich, dass sein Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten wächst (20 Prozent). 21 Prozent gaben an, nicht sehr zuversichtlich zu sein (weltweit: 22 Prozent).

 

 

Dreijahresausblick auf das eigene Unternehmen

Beim Dreijahresausblick auf das eigene Unternehmen ist die Zuversicht im Vergleich zum Vorjahr allerdings wieder deutlich gestiegen. Gaben im letzten Jahr noch 18 Prozent der befragten CEOs in Deutschland an, dass sie dem Wachstum in den nächsten drei Jahren sehr zuversichtlich gegenüberstehen, so waren es in diesem Jahr 31 Prozent. Weltweit sagten das 34 Prozent der Firmenlenker (Vorjahr: 36 Prozent).

View more

Sorgen der deutschen CEOs

Sorgen bereiten Handelskonflikte und Cyber-Attacken

Die größten Sorgen bereiten den deutschen Topmanagern Handelskonflikte und Cyber-Attacken (jeweils 81 Prozent). Auch Überregulierung sowie Protektionismus schätzen die CEOs als besonders bedrohlich ein (jeweils 79 Prozent). Besonders zugenommen hat die Sorge vor den Auswirkungen des Klimawandels und vor Umweltschäden: 78 Prozent der deutschen Unternehmenslenker stuften diese Themen als besorgniserregend ein (Vorjahr: 47 Prozent).

 

 

View more

Digital Upskilling

Eigene digitale Fortbildungsprogramme von deutschen CEOs häufig negativ bewertet

Viele Unternehmen arbeiten an der digitalen Fitness ihrer Belegschaft und setzen hierfür Digital Upskilling-Programme auf. 59 Prozent der CEOs in Deutschland gaben an, dass das Digital Upskilling-Programm des eigenen Unternehmens „mäßig effektiv“ sei, um Qualifikationsdefizite zu reduzieren (weltweit ebenfalls 59 Prozent). 27 Prozent gaben an, dass es sehr effektiv sei (weltweit: 20 Prozent). 36 Prozent gaben außerdem an, dass die Programme sehr effektiv seien, um die Unternehmenskultur und das Mitarbeiterengagement zu stärken (weltweit: 41 Prozent).

Herausforderungen: mangelnde Ressourcen und der Fachkräftemangel

Herausforderungen beim Thema Digital Upskilling sind laut der Topmanager mangelnde Ressourcen, wie Budget, Personal, Zeit, Fachwissen (28 Prozent, weltweit: 14 Prozent) und der Fachkräftemangel (23 Prozent, weltweit: 14 Prozent).

View more

Zukunft des Internets

Wird uns das Internet in Zukunft verbinden oder spalten?

Bei der Frage, ob das Internet (einschließlich Social Media) zukünftig als eine Plattform angesehen werden wird, die eine verbindende oder spaltende Wirkung hat, haben CEOs gegensätzliche Meinungen. 41 Prozent der Firmenlenker in Deutschland gaben an, dass sie glauben, dass das Internet zunehmend als eine Plattform betrachtet werden wird, die Menschen spaltet, Fehlinformationen verbreitet und politische Manipulationen erleichtert (weltweit: 43 Prozent). 49 Prozent der deutschen CEOs glauben, das Gegenteil wird der Fall sein (weltweit: 51 Prozent).

 

 

View more

„Viele Unternehmen stecken in großen Transformationsprojekten, die erst mittel- oder langfristig gewinnbringend sein werden. Die digitale Transformation trotz bestehender Unsicherheiten weiter voranzutreiben und gezielt zu investieren, wird sich am Ende auszahlen.“

Dr. Ulrich Störk,Sprecher der Geschäftsführung bei PwC Deutschland

Contact us

Frederik Wohlfart

Frederik Wohlfart

PwC Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-4977

Sina Acker

Sina Acker

PwC Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-1729

Follow us