New Work trifft auf Nachhaltigkeit: 2.500 Mitarbeitende von PwC ziehen in das „Eclipse“

24 Januar, 2023

Der Bürokomplex „Eclipse“ bietet rund 2.500 PwC-Mitarbeitenden attraktive neue Arbeitsbereiche / Der Neubau steht für Nachhaltigkeit, und Flexibilität / Die Arbeitsplatzgestaltung folgt dem Activity-based-Working-Prinzip

Düsseldorf, 24. Januar 2023

Seit dem ersten Januar arbeiten rund 2.500 Mitarbeitende der Düsseldorfer Niederlassung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC und Strategy&, der globalen Strategieberatung von PwC, in dem neuen Bürogebäude „Eclipse“ an der Georg-Glock-Straße. Umgezogen sind die Belegschaften der Standorte Moskauer Straße und Goltsteinstraße. Rund 800 Mitarbeitende arbeiten weiterhin in einem bis Mitte 2026 angemieteten Gebäude an der Werdener Straße. 

Das 60 Meter hohe „Eclipse“ ist ein hochinnovativer Neubau, der mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem DGNB Zertifikat Platin für höchste Nachhaltigkeit und dem DGNB Zertifikt Diamant für höchste gestalterische und bauliche Qualität (DGNB Zertifikat Diamant) ausgezeichnet wird. Eine Besonderheit ist für die Belegschaft ist vor allem das Prinzip des Activity Based Workings (ABW). ABW ist eine moderne Form der Arbeitsplatzgestaltung, bei dem sich die Mitarbeitenden je nach Tätigkeit und Bedarf flexibel für einen passenden Bürobereich entscheiden können. Bei Umzügen oder Umbauten setzt PwC schon seit einigen Jahren darauf. 

Moderne Antwort auf eine Arbeitswelt im Wandel

„Die Art und Weise, wie wir arbeiten, befindet sich schon lange im Wandel – und dieser Wandel hat in den letzten drei Jahren an Dynamik gewonnen. Bei PwC bieten wir schon lange Flex- und Remote-Work-Modelle an. Mit dem ABW-Konzept machen wir in Düsseldorf jetzt einen weiteren Schritt. Die Arbeitsplatzgestaltung folgt dabei den Anforderungen unseres dynamischen, digitalen und kollaborativen Alltags als Berater und Prüfer. Hauptziel ist es, den unterschiedlichen Tätigkeiten der Kolleginnen und Kollegen Rechnung zu tragen.“

Antje Schlotter, Standortleiterin bei PwC in Düsseldorf

Eine wichtige Voraussetzung dafür: Jeder Arbeitsplatz ist für jede:n verfügbar, unabhängig von hierarchischen Strukturen. Nur noch die Assistenz eines Teams hat einen fest verorteten Arbeitsbereich (Homebase). Alle anderen Mitarbeitenden entscheiden sich je nach tagesaktueller Aufgabe für einen Focus Space (Stillarbeit), Mixed Space (übliche Büronutzung) oder Collaboration Space (Zusammenarbeit). Zentrale Pausen- und Kommunikationsflächen (Townhalls), Team Lounges und Mandantenbereiche schaffen zusätzlichen Raum für Austausch und Begegnung. 

Vielseitige Angebote mit nachhaltiger Agenda

Aber auch abseits der direkten Arbeitsumgebung hat der neue Standort vieles zu bieten, insbesondere unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und energetischen Gesichtspunkten. Einige Beispiele dafür sind die Photovoltaikanlage auf dem Dach, ein Parkplatzmanagementsystem mit optimaler Auslastung des Parkraumes, Ladestationen für 44 E-Autos, Office Gardening und Wasserspeicherlemente auf den Außenflächen, die weitere Nutzung des bisherigen Büromobiliars durch Re-use und Upcycling oder auch ein neues Foodkonzept, bei dem die Grundlage aller Gerichte eine pflanzliche Basis ist. 

„Nachhaltigkeit prägt unser eigenes Handeln bei PwC und spielt auch für unsere Kunden in all ihren Facetten eine immer wichtigere Rolle – für Großkonzerne ebenso wie für Familienunternehmen, für die öffentliche Hand wie für Startups. Viele davon beraten wir auch zu Nachhaltigkeitsthemen – zum Beispiel, wenn es um das ESG-Reporting, Energieeffizienzen oder die gesetzeskonforme Ausgestaltung der Lieferketten geht. Uns war es deshalb sehr wichtig, den Nachhaltigkeitsgedanken konsequent in unser Arbeitsumfeld aufzunehmen.“

Antje Schlotter, Standortleiterin bei PwC in Düsseldorf

Der neue Standort in Düsseldorf – nach Frankfurt am Main die zweitgrößte Niederlassung von PwC Deutschland – wird damit zu einem anschaulichen Beispiel für die Zusammenführung von New Work und Nachhaltigkeit. Kunden und Mitarbeitende von anderen Standorten können sich davon schon bald selbst ein Bild machen: Für das kommende Frühjahr sind offizielle Eröffnungsfeiern geplant. 

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 327.000 Mitarbeitende in 152 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei. 

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Corinna Freudig

Corinna Freudig

PwC Communications, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1946

Follow us