Nutzung von Bewegungsdaten

08 Oktober, 2018

Der Weg zum smarten Mobilitätsanbieter

Urbanes Wachstum, Kostendruck, neue Mobilitätsanforderungen und auch -wettbewerber sind zentrale Herausforderungen des modernen ÖPNV. Dieser meldet zwar Rekorde bei seinen Fahrgastzahlen, um aber dauerhaft ein attraktiver Anbieter zu bleiben, sind Modernisierungen unumgänglich. Als direkte Folge muss der ÖPNV Maßnahmen ergreifen und neue Wege gehen. Eine intelligente Analyse von Bewegungsdaten im öffentlichen Raum eröffnet spannende Möglichkeiten für Anbieter und Nutzer.

In diesem Rahmen ergeben sich einerseits Potenziale im Betrieb und der Planung außerdem kann der Fahrkomfort, die Zufriedenheit und die Sicherheit auf Seite der Kunden erhöht werden. Sprechen Sie uns an!

Felix Hasse
Tel: +49 211 981-1234
E-Mail

Menschen im Bahnhof

1. Globale Herausforderungen für den ÖPNV

Wachsende Städte

Der Trend geht zum Leben und Arbeiten in Städten und größere Ortschaften. Das stellt ÖPNV Betriebe vor neue Herausforderungen bei der Abfertigung größerer Fahrgastzahlen und der Bereitstellung der nötigen Infrastruktur.

Neue Anbieter

Neue Marktteilnehmer entwickeln neue Mobilitätsformen, Elektromobilität gerät wegen der immer größer werdenden Feinstaubbelastung in den Fokus und eine immer stärkere Vernetzung hat Einzug in den Alltag erhalten.

Kundenerwartung

Die Anforderungen der Kunden an ÖPNV Anbieter stehen im Wandel, nicht zuletzt bedingt durch eine stärkere digitale Affinität. Weiter sind Qualitäts- und Preis-/Leistungsansprüche und das Zeitmanagement stark im Fokus.

2. Unser Ansatz: Nutzung von Bewegungsdaten als Schlüssel zum smarten Anbieter

Unser Ansatz: Nutzung von Bewegungsdaten als Schlüssel zum smarten Anbieter

Unser Ansatz im Detail

  • Unser Ansatz basiert auf der Aufnahme und Analyse von "GPS-Bewegungsdaten"
  • Eine Verschneidung mit weiteren Datenquellen ist möglich
  • Im ersten Schritt werden gemeinsam mit Ihnen Ihre Anwendungsfälle eruiert und ein maßgeschneidertes Angebot entwickelt
  • Beispiel: Mit GPS Daten können in Echtzeit die Dichte an Menschen oder Laufrichtungen (u.a. an Plattformen oder in Zügen) berechnet werden
  • Prognosen über potenzielle Störungen sind möglich
  • Versand von geo-referenzierten Push-Nachrichten an ausgewählte Empfängerkreise

3. Bewegungs- und Lokalisierungsdaten eignen sich für verschiedenste Anwendungsbereiche

Frau mit Smartphone

Real-Time Analyse

Basierend auf Echtzeitauswertungen von Bewegungsdaten können Mobilitätsanbieter den tatsächlichen Ist-Zustand auf ihren Stecken ermitteln und direkt auf verschiedenste Herausforderungen reagieren, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Neben „Hot-Spots“ und Personendichte in Wagons, Bussen oder in Stationen können u.a. auch „Vorfälle“ und „Störungen“ identifiziert werden.

Frau und Mann vor Monitoren

Ex-Post Analysen 

Bewegungsdaten ermöglichen verschiedenste Ex-Post Analysen um den Betrieb, Vertrieb oder auch das Marketing zu optimieren. Basierend auf Daten können nahezu lückenlos Reisemuster oder Pendlerverhalten dargestellt werden.

Möglich sind u.a. die Analyse von Origin-Destinaton-Beziehungen und Umsteigebeziehungen, die Entwicklung von Belegungsvoraussagen oder die Identifikation von benötigten Strecken/-Linien/- Infrastrukturausbauten.

Push-Notifications

Mit mobilen Bewegungsdaten, erfasst über eine (eigene) Smartphone App, wird es ermöglicht geo-referenzierten Push-Nachrichten mit Informationen zu aktuellen Störungen, die nur den jeweils betroffenen Personenkreis erreichen, zu versenden.

Das „Geo-Fence“ kann je nach Message frei gewählt oder an ein bereits gesetztes Gebiet versendet werden.

4. Best Case Oktoberfest App

Im Rahmen des Oktoberfest-Sicherheitskonzepts hat das Team von Felix Hasse von PwC zusammen mit dem PwC Experience Center, dem offiziellen Stadtportal muenchen.de sowie mit der Stadt München eine Crowd-Management-Lösung, inklusive Smartphone App, entwickelt. 

Mehr erfahren

5. Zahlreiche Vorteile für Mobilitätsanbietern im operativen Betrieb, der langfristigen Planung und dem Vertrieb

Optimierung des operativen Betriebs

Optimierung des operativen Betriebs

GPS Daten ermöglichen einen reibungsloseren Ablauf und effizientere Reaktionen durch Fahrgaststeuerung mit Hilfe von Alternativrouten und Echtzeit-Hinweisen sowie bedarfsorientiertem Ressourceneinsatz. Mit einer Effizienzsteigerung geht außerdem ein besseres Fahrgasterlebnis einher.

Optimierung der Langfristplanung

Optimierung der Langfristplanung

Die dauerhafte Auswertung der Bewegungsströme ermöglicht eine Optimierung der Prozesse zur Erstellung von Fahrplänen aber auch der Angebotsplanung selbst. So sind Origin-Destination-Beziehungen und Modal-Split zeitnaher und konstanter als bisher zu erheben, und in Angebote umzusetzen. Sie geben dem Mobilitätsanbieter von morgen eine fundierte Grundlage für ein maßgeschneidertes Kundenangebot.

Verbesserte Sicherheit

Verbesserte Sicherheit

Mit der Real-Time-Auswertung der Bewegungsdaten können Gefahrenpotenziale umgehend identifiziert und Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Nutzer können sofort über die App durch eine Push-Meldung gewarnt und zur Deeskalation in andere Richtung gelenkt werden. Die Technologie ermöglicht es so, kurzfristig bei kritischen Situationen zu reagieren und durch eine stetige Evaluation Risiken langfristig verringern.

Entscheidungsbasis für teure Infrastrukturprojekte

Entscheidungsunterstützung für teure Infrastrukturprojekte

Im Rahmen von teuren Infrastrukturprojekten, wie Bahntrassen oder Bahnhofsbau, sind fundierte Informationen sowie Zeit bares Geld. Objektive und vor allem konstant erhobene Daten zu Bewegungsmustern geben Informationen wo und in welchem Ausmaß infrastrukturelle Maßnahmen vorgenommen werden sollten. Dies gibt dem Management ein unterstützendes Werkzeug in seiner Entscheidungsfindung.

6. Alle Funktionen auf einen Blick

Real-time Tracking

Die Grundlage unserer Nutzerlokalisierung bildet die Aufnahme von Bewegungsdaten via App. App-User müssen der Ortung vorab zustimmen. Auf Basis der GPS-Daten können dann beispielsweise in Echtzeit Aussagen zur Menschendichte getroffen, oder verschiedenste Analysen wie Start-Ziel-Beziehungen durchgeführt werden. 

Crowd Monitoring

Die Technologie ermöglicht es durch multidimensionales Sensing, das Nutzerverhalten zu erkennen und Prognosen für das Massenverhalten abzugeben. Die Erstellung von sogenannten Heatmaps und dem Abgleich dieser mit Videoauswertungen führt dazu, dass Gefahrensituationen frühzeitig erkannt und angegangen werden können.

Ex-Post Analysen

Datenanalysen ermöglichen einen effizienteren Einsatz von Ressourcen und eine bessere Steuerung von Fahrgästen. Sie liefern außerdem wertvolle Informationen für die Fahrplan- Infrastruktur- und Tarifplanung.

Georeferenzierte Push-Notifications

Die Nutzer der App können umgehend über Störungen, kürzere Routen oder mögliche Risiken informiert werden, indem sie Hinweise per Push auf dem Smartphone erhalten. Dies ermöglicht dem App-Inhaber Bewegungsströme zu steuern, Gefahren einzudämmen und das Kundenerlebnis zu steigern.

7. Ist unser Ansatz für Sie die richtige Lösung?

  1. Möchten Sie das Reiseverhalten Ihrer Kunden besser verstehen und Ihr Angebot auf deren Bedürfnisse abstimmen?
  2. Haben Sie Bedarf an der Verbesserung Ihres Störungsmanagements?
  3. Möchten Sie, basierend auf einer kontinuierlichen Auswertung von Bewegungsdaten, strategische Infrastrukturmaßnahmen durchführen?
  4. Stehen Sie vor Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung und suchen eine passende Technologie und einen starken Partner, um sich weiterzuentwickeln?
  5. Sind Sie auf der Suche nach einer Technologie mit der Sie die Zufriedenheit der Kunden steigern können, sich als attraktiven Mobilitätsanbieter positionieren können und gleichzeitig Ihre innerbetrieblichen Fragen beantworten können?

Wenn Sie mindestens drei dieser Fragen mit ja beantworten, kann die Aufnahme und Analyse von Bewegungsdaten Ihnen den Weg vom traditionellen, infrastrukturbasierten ÖPNV-Unternehmen hin zum datengetriebenen, ganzheitlichen Mobilitätsdienstleister ebnen.

Ist unser Ansatz für Sie die richtige Lösung?

Contact us

Felix Hasse

Felix Hasse

Partner Advisory, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-1234

Michael Birlbauer

Michael Birlbauer

Senior Manager, PwC Germany

Tel.: +89 5790-6809

Follow us