Skip to content Skip to footer
Suche

Ergebnisse werden geladen

Technology Consulting – Unser Team

Lernen Sie uns kennen

Sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und Hintergründe, aber ein gemeinsames Ziel: Unternehmen bei der Reise in die digitale Welt zu begleiten. Technologieberatung ist ein „People Business“, die Chemie muss stimmen und das Vertrauen vorhanden sein. Deshalb können Sie die Kolleginnen und Kollegen hier schon einmal ein wenig kennenlernen, bevor Sie im nächsten Schritt hoffentlich den persönlichen Kontakt aufnehmen.

#interessiert
#lösungsorientiert
#familienmensch

Christoph Hagmann

Technologien sind ein wichtiger Wegbereiter und bilden die Basis für neue Geschäftsmodelle. Insbesondere die Cloud nimmt dabei eine Schlüsselrolle im Rahmen der Digitalisierung ein. Davon ist Christoph Hagmann überzeugt. Der Leiter für Technology Consulting bei PwC Deutschland bringt einen breiten Erfahrungsschatz aus nationalen und internationalen Projekten mit und hat Spaß daran, Unternehmen zu mehr Wachstum durch Technologien zu verhelfen und immer neue Herausforderungen anzunehmen.

An der Technologieberatung fasziniert den sportbegeisterten Familienmenschen die Vielseitigkeit der Themen und der direkte Einfluss auf die Veränderungen, die er mit seinem Team beim Kunden anstößt. Wenn er nicht darüber nachdenkt, wie er die digitale Transformation bei seinen Kunden voranbringt, plant er gerade seine nächste sportliche Herausforderung: Gemeinsam mit seinem Sohn will er im kommenden Jahr erneut mit dem Mountainbike die Alpen überqueren.

Worauf kommt es bei der digitalen Transformation besonders an?

„Man muss in der Lage sein, den richtigen Fit zwischen der Organisation und der Technologie zu finden. Denn nicht jede Lösung passt zu jedem Kunden. Dafür braucht es eine klare Vision für den Wandel, Bereitschaft für Veränderung und Freude am Lernen.“

#Führungleben
#Freiraumgeben
#Ansprechbarsein

Marcus Messerschmidt

Neue Technologien und Arbeitsweisen, Kulturwandel, aber auch der Mut zum Scheitern – darauf kommt es bei der digitalen Transformation an, sagt Marcus Messerschmidt, der sich auf die Beratung des CIO fokussiert Er muss es wissen: Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Technologieberatung und in dieser Zeit viele Themen kommen und gehen sehen. Das hat seinen Blick für die potenziell wichtigen Themen geschärft. Als Hot Topic sieht er aktuell jegliche Form von Tools, die zur Kollaboration beitragen.

Wenn er nicht gerade für seine Kunden die digitale Transformation voranbringt, treibt er viel Sport – drinnen wie draußen, lässt sich von seinen drei Hunden bespaßen und verbringt Zeit mit der Familie. Und auch im Job steht für ihn der Mensch im Mittelpunkt: Es macht ihm großen Spaß, mit den unterschiedlichsten Personen zusammenzuarbeiten und das jeweils beste Team für seinen Kunden zusammenzustellen.

Was fasziniert Sie an der Technologieberatung?

„Die Vielfalt und die Änderungsgeschwindigkeit von Themen, sodass man sich immer wieder zwangsläufig mit neuen Aspekten beschäftigen muss. Lernen ein Leben lang – das ist in der Technologieberatung ein No-Brainer.“

#positiv
#teamplayer
#integrativ

Silke Schelkmann

Die kontinuierliche Abwechslung und sich immer wieder mit neuen technologischen Themen und Herausforderungen zu beschäftigen – das fasziniert Silke Schelkmann an ihrem Job. Die Expertin für Mittelstand und familiengeführte Unternehmen bringt mehr als 20 Jahre Beratungserfahrung aus den unterschiedlichsten Branchen ein, ist gut vernetzt und brennt dafür ihre Kunden technologisch und organisatorisch bei der digitalen Transformation zu begleiten. Als Hot Topic, auf das es derzeit ganz besonders ankommt, nennt sie Cloud Computing: Weil die Cloud die Grundlage bildet, damit Unternehmen flexibel und skalierbar sind.

Damit die digitale Transformation dann auch gelingt, kommt es darauf an, dass der Ansatz und die Geschwindigkeit zum Unternehmen, dem Markt und der Kultur passen. Wenn Silke Schelkmann sich nicht gerade mit den neuesten Technologien beschäftigt, fiebert sie auf der Südtribüne des Stadions mit dem BVB, trifft Freunde, treibt Sport – am liebsten draußen in der Natur – oder reist um die Welt.

Was wäre Ihr Traum-Beratungsprojekt?

„Mein perfektes Projekt: Einen großen Mittelständler bei der Transformation seiner IT zu begleiten – und zwar von der Strategie bis zur Umsetzung, damit dieser global wachsen und neue Geschäftsfelder erschließen kann. Wichtig ist mir dabei, das Ergebnis und den Impact zu sehen.“

#Passion
#Loyal
#Stuttgart

Frank Waggershauser

Damit die digitale Transformation gelingt, braucht es vor allem eins: einfache, schnelle, zuverlässige und ortsunabhängige Internetzugänge. Wenn dann noch Durchhaltevermögen und der nachhaltige Wille zur Veränderung bei allen Beteiligten dazu kommen, kann die digitale Reise beginnen. Dass es dabei auch tiefes Know-how und realistische Vorstellungen darüber braucht, was Technologie leisten kann, versteht sich von selbst. Gerne würde Frank Waggershauser diese Expertise einbringen, um eine „IT-Strategie 2030“ für die Vereinten Nationen zu entwickeln – sein Traum-Beratungsprojekt.

Wenn er nicht gerade mit viel Leidenschaft für seine Teams, Kunden und Projekte die digitale Transformation in der Finanzbranche voranbringt, widmet sich der passionierte Skifahrer seiner Familie und bestaunt, wie seine kleinen Töchter sich schrittweise die Welt erschließen – oder wundert sich, warum die Stuttgarter Kickers es einfach nicht schaffen, aus der 5. Liga aufzusteigen.

Was fasziniert Sie an der Technologieberatung?

„Im Kern sind die meisten Finanzdienstleister riesengroße Computer mit einer passenden Vertriebsstruktur. Technologieberatung bedeutet für mich also, im tiefsten und mysteriösen Maschinenraum meiner Kunden zu arbeiten. Gibt es etwas Spannenderes?“

#loyal
#neugierig
#reizbar

Sven Kilz

Wer nicht nur Technologien mag, sondern auch Menschen, so wie Sven Kilz, der ist in der Technologieberatung gut aufgehoben. An seinem Job als Technology Consulting Leader für die Finanzbranche fasziniert ihn, dass es nie langweilig wird, weil sich die Technologien im Finanzsektor immer weiterentwickeln und regelmäßig neue hinzukommen. Bei der digitalen Transformation hält er vor allem einen Technologie-Trend für wichtig: Cloud Services. Weil sich diese einfacher beziehen und skalieren lassen als vergleichbare On-Premise-Lösungen.

Sein Traum-Beratungsprojekt wäre es, den 1. FC Köln dabei zu unterstützen, ein erfolgreicher Bundesligaverein zu werden – und auch zu bleiben. Wenn er nicht gerade versucht, die fachlichen und prozessualen Anforderungen seiner Kunden bis ins Detail zu verstehen, um diese in geeignete Applikationen überführen zu können, spielt Sven Kilz gerne Tennis – oder Memory gegen seine Kinder. Letzteres mit eher mäßigem Erfolg.

Worauf kommt es bei der digitalen Transformation besonders an?

„Es braucht vor allem tiefes Verständnis für die zugrunde liegenden Geschäftsprozesse gepaart mit profunder Expertise in neuen Technologien, Applikationen und Lösungen. Wichtig ist aber auch eine hohe Veränderungsbereitschaft der Organisation sowie Mitarbeiter, die auf ihre neuen Aufgaben entsprechend vorbereitet werden.“

#pragmatisch
#lösungsorientiert
#give data purpose

Nico Reichen

Die digitale Transformation gelingt nur, wenn die Verantwortlichen sowohl Mitarbeiter als auch Organisation mitnehmen und die Transformation Ende zu Ende implementieren und leben, sagt Nico Reichen, der im Technology-Consulting-Team das Thema Data & Analytics verantwortet. Er muss es wissen: Der Pferdeliebhaber ist seit 20 Jahren im Bereich Datawarehouse, Business Intelligence und Analytics unterwegs und hat große wie auch mittelständische Unternehmen in zahlreichen Projekten begleitet. Aktuell kommt es aus seiner Sicht auf eine Technologie besonders an: Die SAP Business Technology Platform.

Nico Reichen wünscht sich, bei einem großen Unternehmen aus der Automobilindustrie eine durchgängige Datenstrategie zu entwickeln und komplett zu implementieren. Wenn er sich nicht gerade darum kümmert, aus Daten wertvolle Einsichten für seine Kunden zu gewinnen, macht der Daten-Experte gerne Dinge, bei denen er unmittelbar greifbare Ergebnisse erzielt: Er baut Häuser und arbeitet mit seinem Bagger.

Was fasziniert Sie an der Technologieberatung?

„Die Vielfalt der Geschäftsmodelle über die unterschiedlichen Branchen der Kunden hinweg fasziniert mich jeden Tag aufs Neue. Auch die (Weiter-)Entwicklung der Technologien und die neuen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, begeistern mich immer wieder.“

#EnvisageNeeds
#UnderstandAndRelate
#VisualizeToThePoint

Stephan Kerner

Unternehmen verschiedener Größen und aus ganz unterschiedlichen Branchen bei komplexen Herausforderungen rund um die SAP-Transformation mit Rat und Tat beiseite zu stehen – das ist es, was Stephan Kerner an der Technologieberatung fasziniert. Und das macht er bereits seit 1993: Er bringt 27 Jahre Erfahrung bei der SAP-Transformation aus den verschiedensten SAP-Beratungsfirmen mit. Besonders reizvoll ist es für den Leader ERP innerhalb des Technology-Consulting-Teams bei PwC Deutschland, früh bei visionären Unternehmen beraten zu dürfen.

Er ist überzeugt: Damit die digitale Transformation gelingt, braucht es den engen Austausch mit dem Business und den Blick für das Wesentliche. Dabei sind aus seiner Sicht alle Technologien wichtig, die bei der Transformation unterstützen. Wenn Stephan Kerner nicht gerade darüber nachdenkt, wie er die SAPTransformation bei seinen Kunden gestaltet, verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie und treibt Sport.

Worauf kommt es bei der digitalen Transformation besonders an?

„Damit die digitale Transformation in der Praxis gelingt, sind drei Punkte entscheidend: Das Business einzubinden, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und von Best Practices und Acceleratoren zu lernen.“

#ehrgeizig
#neugierig
#engagiert

Michael Graf

Live zu erleben, wie Veränderungen im Geschäftsmodell oder in den Prozessen eines Unternehmens umgesetzt werden und zum Leben erwecken – das fasziniert Michael Graf an der Technologieberatung. Der Diplom Kaufmann und Wirtschaftsinformatiker verantwortet den Bereich Customer Centric Transformation (CCT) bei PwC Deutschland und bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung im IT-Bereich mit. Sein Steckenpferd ist das Thema Customer Relationship Management.

Als Marketing- und Vertriebs-Experte findet er natürlich alle Technologien besonders spannend, die die Kundeninteraktion verbessern und einem Unternehmen helfen, mehr zu verkaufen. Der Traumkunde des eingefleischten Fußball-Fans wäre allerdings gar kein Unternehmen im klassischen Sinne: Gerne würde er im Auftrag der Bundesregierung Deutschland digitalisieren – und zwar ohne Zwänge aus der Politik. Wenn Michael Graf nicht gerade darüber nachdenkt, wie er Unternehmen mithilfe von Technologien näher zum Kunden bringt, spielt er leidenschaftlich gerne Golf mit seinem Sohn, mit der Betonung auf „leiden“.

Worauf kommt es bei der digitalen Transformation besonders an?

„Aus meiner Sicht sind drei Dinge wichtig: Es kommt zum einen darauf an, die gesteckten Ziele konsequent zu verfolgen. Zweitens: Organisationen sollten Technik nie zum Selbstzweck einführen und drittens müssen sie das gesamte Unternehmen inklusive der Mitarbeiter mitnehmen.“

#Innovation
#Vertrauen
#Spaß

Borries Hauke-Thiemian

Neue Technologien sind ein wesentlicher Treiber der gesellschaftlichen Veränderung. Die digitale Transformation in der Verwaltung wird aber nur gelingen, wenn der Wille und die Kraft, eine nachhaltige Veränderung anzustoßen vorhanden sind.– Davon ist Borries Hauke-Thiemian überzeugt. Dabei hat der Leiter des Bereichs Public Services im Technology-Consulting-Team stets eins im Blick: Es geht um weitaus mehr als die Digitalisierung bestehender Prozesse. Auf dem Weg zur modernen Verwaltung ist es mindestens genauso wichtig, die jeweilige Organisationskultur zu berücksichtigen und die Kunden-Services nutzerzentriert auszurichten.

Borries Hauke-Thiemian fokussiert sich in seinen Projekten stets auf das Machbare und orientiert sich konsequent an den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden. Dabei kann er sich auf ein starkes Team verlassen. Wenn er nicht gerade darüber nachdenkt, wie er die öffentliche Verwaltung nachhaltig verändern kann, genießt er die Zeit mit Familie, Freunden & Hund und ist sportlich aktiv – auf dem Fußballplatz, dem Fahrrad, beim Wellenreiten oder Bouldern.

Was fasziniert Sie an der Technologieberatung?

„Technologien wie Künstliche Intelligenz oder Robotic Process Automation eröffnen die Möglichkeit, die Arbeitsabläufe in der Verwaltung neu zu denken. Für mich als Berater ist es spannend, diese technischen Innovationen zu erarbeiten und in den Realbetrieb zu überführen.“

Contact us

Christoph Hagmann

Christoph Hagmann

Partner, Technology Consulting Leader, PwC Germany

Tel.: +49 1516 2459567

Follow us