PwC berät HEXPOL AB beim Erwerb von Anteilen an almaak international GmbH

15 März, 2022

Düsseldorf, 15. März 2022

Ein Team der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC Deutschland) hat HEXPOL AB beim Erwerb von Anteilen an almaak international GmbH beraten. Die Beratungsleistungen von PwC Deutschland bestanden dabei aus der Tax und Financial Due Diligence und der Unterstützung von HEXPOL bei der SPA Verhandlung.

HEXPOL hat eine Vereinbarung über den Erwerb von 70 Prozente der Anteile an almaak von den bisherigen Eigentümern Olaf Eichstädt und Thomas Schmeinta unterzeichnet. almaak ist ein Spezialist für hochwertige, recycelte Polymerverbindungen mit Sitz in Deutschland.

Der Kaufpreis beläuft sich auf circa 70 Millionen Euro. Gemäß der Vereinbarung hat HEXPOL eine Option zum Erwerb der verbleibenden Anteile, und Herr Olaf Eichstädt und Herr Thomas Schmeinta haben die Möglichkeit, ihre verbleibenden Anteile an HEXPOL zu verkaufen.

Die Transaktion wird nach der behördlichen Genehmigung abgeschlossen, die für das 2. Quartal 2022 erwartet wird.

Berater:innen Hexpol AB

PwC Deutschland:
Dr. Jan Becker, Moritz Mühlhausen, Uwe Rendschmidt, Ruini Li (alle Steuern); Roman Wollscheid, Shuxin Zheng und Claudia Rombouts (alle Advisory)

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 295.000 Mitarbeitende in 156 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Nils Philipp

Nils Philipp

PwC Communications, PwC Germany

Follow us