Vernetzte und autonome Supply-Chain-Ökosysteme 2025

Ihr Experte für Fragen

Dr Reinhard Geissbauer

Dr. Reinhard Geissbauer
Global Digital Operations Partner
Tel.: +49 170 939-1263
E-Mail

Digitale Supply-Chain-Exzellenz in turbulenten Zeiten

Die Erwartungen von Kunden und ihr Verhalten haben sich grundlegend verändert. Führende Industrieunternehmen stehen vor der Herausforderung, den Aufbau ihrer Lieferketten und der damit verbundenen betrieblichen Abläufe zu überdenken und anzupassen. Lieferketten sind immer häufiger erheblichen Disruptionen ausgesetzt – allen voran die derzeitigen massiven Lieferkettenunterbrechungen und Versorgungsausfälle aufgrund von COVID-19. Aber auch neue digitale Technologien führen dazu, dass Unternehmen jeglichen Aspekt ihres Geschäfts neu betrachten müssen. Um in diesem dynamischen Marktumfeld erfolgreich zu bleiben, gilt es, lineare Supply Chains in autonome Supply-Chain-Ökosysteme zu transformieren.

„Investitionen in Supply-Chain-Exzellenz sind wirtschaftlich sinnvoll. Mit diesen Fähigkeiten erlangen die Unternehmen die notwendige Agilität, um auf Disruptionen ihrer Supply Chains proaktiv reagieren zu können.“

Reinhard Geissbauer, Global Digital Operations Partner

„Investitionen in Supply-Chain-Exzellenz amortisieren sich im Durchschnitt nach 1,8 Jahren. Und das ist erst der Anfang.“

Die Studie im Überblick

Investitionen in Supply-Chain-Exzellenz zahlen sich aus

In unserer jüngsten Untersuchung haben wir mehr als 1.600 Führungskräfte befragt, um die Unternehmen zu ermitteln, die in puncto Lieferkettenexzellenz den anderen weit voraus sind. Diese Digital Supply Chain Champions haben bewiesen, dass sich Investitionen in die Lieferkette lohnen, denn sie führen zu folgenden Vorteilen.

Digitale Champions 2025 – erfolgreich im Bereich der vernetzten und autonomen End-to-End-Supply-Chain-Ökosysteme

In welche Supply Chain Fähigkeiten investieren führende Unternehmen?

Fazit

Wie können Unternehmen notwendige Änderungen zur Bewältigung verschiedener Herausforderungen bei der Steuerung ihrer Supply Chains umsetzen?

Für viele Unternehmen wird das Marktumfeld zunehmend komplexer. Um mit den ständigen Veränderungen Schritt zu halten, müssen sie sicherstellen, dass ihre Organisation in der Lage ist, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dazu benötigen sie eine Kultur der kontinuierlichen Innovation und der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit. Dabei gilt es, stets die gesamte Wertschöpfungskette im Blick zu behalten; sie müssen also in der Regel mit den Bedürfnissen ihrer Endkunden beginnen, aber zugleich auch alles andere berücksichtigen − von den Produktionsstätten über die Lager bis hin zu den Backend-Technologien. Wir denken, dass es einige Grundprinzipien gibt, die den Unternehmen auf diesem Weg eine gute Hilfestellung bieten.

Funktionsübergreifende Organisation

Wie sollten Unternehmen Supply-Chain-Teams und -Communities bilden?
Unternehmen sollten funktionsübergreifende Teams, Communities und Lieferketten-Kompetenzzentren bilden, um die Schaffung erweiterter Fähigkeiten voranzutreiben. Dazu sollten sie Ansätze der kontinuierlichen Entwicklung und des fortlaufenden Deployments nutzen.

Digitale Weiterbildung im Bereich Lieferkette

Was sollten Unternehmen tun, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter über die benötigten Fähigkeiten verfügen?
Sie sollten eine selbstlernende und sich kontinuierlich verbessernde Organisation schaffen, indem sie neue digitale Talente gewinnen und die Mitarbeiter im Bereich der Lieferkette digital weiterbilden.

Moderne IT Architektur

Welches sind die wichtigsten Maßnahmen für den IT-Bereich?
Unternehmen sollten ihr technologisches Rückgrat durch modernste Anwendungen stärken sowie erweiterte Analysefähigkeiten und IT in die Lieferkette einbetten. Durch das Zusammenführen von Geschäft, Prozessen, IT und erweiterten Analysefähigkeiten werden geschäftsgetriebene Transformationen möglich. 

Zusammenarbeit mit den Partnern des Ökosystems

Wer sollte alles mit einbezogen werden?
Unternehmen sollten neue Modelle der Zusammenarbeit mit einem erweiterten Partner-Ökosystem etablieren, um Innovationen in der Lieferkette voranzutreiben.

„So kann eine Stabilisierung der Supply Chain in turbulenten Zeiten erreicht werden.“

Ein Interview mit Dr. Reinhard Geissbauer und Stefan Schrauf, Partner bei PwC Deutschland. Intelligente Supply Chains ermöglichen einerseits die Stabilisierung und proaktives Management der Supply Chain in Zeiten von Disruptionen, sind aber auch die Grundlage für neue Geschäftsmodelle.

Mehr erfahren

Live Webinar "Supply Chain Exzellenz in turbulenten Zeiten"

In einem Live-Webinar am 21. April haben wir unsere digitale Supply-Chain-Studie „Connected and autonomous supply chain ecosystems 2025“ gelauncht. Während des Webinars haben vier führende Unternehmen, Continental, Nokia, IKEA und Bayer Crop Science, praktische Beispiele für innovative Supply-Chain-Lösungen vorgestellt. Haben Sie das Live Webinar verpasst?

Hier können Sie es sich ansehen

Contact us

Dr. Reinhard Geissbauer

Dr. Reinhard Geissbauer

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 89 5790-5692

Stefan Schrauf

Stefan Schrauf

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-5844

Judith Schneider

Judith Schneider

Senior Manager, PwC Germany

Tel.: +49-151-461-23322

Follow us