Skip to content Skip to footer
Suche

Ergebnisse werden geladen

Nachhaltiger steuern durch innovative KPIs

Versicherer stehen vor einem tiefgreifenden Wandel: Unerwartete Herausforderungen wie die COVID-19 Pandemie oder Hochwasser, aber auch bestehende Problematiken wie das Niedrigzinsumfeld, der Klimawandel und die steigenden Kundenansprüche erfordern eine umfassende Neuausrichtung der Geschäftsmodelle und Unternehmenssteuerung mithilfe konzernspezifischer Key Performance Indicators (KPIs). Häufig basieren Geschäfts- und Solvabilitätsberichte noch auf klassischen Kennzahlen wie gebuchten Bruttobeiträgen, Return on Equity (ROE) oder kombinierten Schaden-/Kostenquoten.

Allerdings spiegeln diese finanziellen Steuerungskennzahlen die Branchenherausforderungen nicht vollständig wider. Um künftig auch ESG-Kriterien (Environmental/Social/Governance) und die Implementierung von IFRS 9 und IFRS 17 bei der Gesamtsteuerung des Unternehmens berücksichtigen zu können, sollten Versicherer ihre Steuerung agiler gestalten und ihre klassischen KPIs um neue Kennzahlen erweitern. In der Benchmarking-Studie „Agile Steuerung“ zeigen die Technische Universität München und PwC, welche KPIs künftig für Versicherer an Bedeutung gewinnen werden und welche Chancen ein innovatives Steuerungsinstrumentarium bietet.

Erweitertes Instrumentarium wappnet Versicherer für neue Herausforderungen

Ihr Experte für Fragen

Carsten Horst

Carsten Horst
Partner Financial Services Assurance,
PwC Deutschland
Tel.: +49 511 53575914
E-Mail

Eine agile Steuerung richtet sich nach den individuellen Anforderungen eines Versicherers:

Innovative KPIs definieren:
Klassische entscheidungsrelevante Steuerungskennzahlen nach IFRS, HGB und Solvency II zeichnen sich vor allem durch eine rückblickende Betrachtungsweise aus. Sie messen Produktivität und Rentabilität in finanziellen Einheiten. Innovative KPIs sind vorwiegend von qualitativer Natur und benötigen eine adäquate, verlässliche Taxonomie. 

Interaktives Steuerungs-Dashboard:
Versicherer sollten zusätzliche auf ihre Geschäftsmodelle zugeschnittene KPIs identifizieren und diese mit den klassischen KPIs verknüpfen. Moderne Steuerungs-Dashboards und Lösungen zur Echtzeit-Simulation helfen beim Monitoring und der zeitnahen Aktualisierung. Das Instrumentarium wird regelmäßig überprüft und lässt sich langfristig strategisch nutzen. 

Ganzheitliche Neuausrichtung:
Basis einer agilen Steuerung ist eine umfassende Neuausrichtung der Unternehmens- und Risikostrategie, in die alle Stakeholder miteinbezogen werden. Die Verknüpfung klassischer und innovativer KPIs sowie die Berücksichtigung gegenseitiger Wechselwirkungen erlaubt eine Feinjustierung der Steuerungsinstrumente. Die individuellen, passgenauen Steuerungsmaßnahmen können in den entsprechenden Management-Ebenen implementiert werden.

Jetzt Demo-Termin vereinbaren

Die Experten von PwC beraten Sie umfassend bei der Neuausrichtung Ihrer Unternehmens- und Risikostrategie. Wir unterstützen Sie in allen Prozessschritten bei der Implementierung einer agilen Gesamtsteuerung und helfen Ihnen dabei, passgenaue KPIs für Ihr Geschäftsmodell zu nutzen.

Mehr erfahren

„Agile Steuerungsprozesse werden in Zukunft für jeden Versicherer notwendig sein und können sogar zu einem Alleinstellungsmerkmal werden.“

Carsten Horst, Partner Financial Services Assurance, PwC Deutschland
Follow us

Contact us

Carsten Horst

Carsten Horst

Partner Actuarial Service, PwC Germany

Tel.: +49 511 5357-5914

Mario Möbus

Mario Möbus

Director, Wirtschaftsprüfer, CFA, Financial Services, PwC Germany

Tel.: +49 89 5790-5520

Hide