Die 100 wertvollsten Unternehmen der Welt: USA dominiert das Ranking, Europa ist weit abgeschlagen

16 August, 2019

US-Technologiekonzerne klar an der Spitze

Börsenwerte auf Rekordniveau: Die Marktkapitalisierung der 100 größten Aktiengesellschaften der Welt ist innerhalb eines Jahres um 1,05 Billionen US-Dollar (entspricht fünf Prozent Wachstum) gestiegen – auf insgesamt 21 Billionen US-Dollar.

Die Technologie-Giganten aus den USA Microsoft, Apple, Amazon und Alphabet führen das jährliche „Global Top 100“-Ranking von PwC mit klarem Vorsprung an. Mehr als die Hälfte (54) der weltweit wertvollsten Unternehmen haben ihren Sitz in den USA.

Die nach Marktkapitalisierung zweitstärkste Region der Top-100-Liste ist der Großraum China – trotz eines Wachstumsrückgangs von vier Prozent. 13 der dort ansässigen Unternehmen schafften es ins Ranking der wertvollsten Konzerne (Vorjahr: zwölf), drei von ihnen sogar in die klar US-dominierten Top Ten: der Online-Händler Alibaba, der Technologiekonzern Tencent und das Finanzinstitut ICBC.

Indien auf dem Vormarsch

Im Regionenvergleich war Indien das Land mit der relativ besten Performance – und das, obwohl nur zwei indische Unternehmen unter den „Global Top 100“ der wertvollsten Unternehmen sind. Die Marktkapitalisierung dieser Region stieg um 37 Prozent beziehungsweise 63 Milliarden US-Dollar. Gründe dafür sind die starke inländische Performance an der Börse sowie robuste Erträge.

„Der Trend hält an: Unternehmen aus China, Indien und anderen Ländern werden in den kommenden Jahren im Wert weiter steigen.“

Nadja Picard, PwC Europe Capital Market Leader bei PwC Deutschland

Nur noch ein deutsches Unternehmen unter den Global Top 100

Europäische Unternehmen verzeichneten bei der Marktkapitalisierung einen Rückgang um fünf Prozent. Als Gründe dafür gelten geopolitische Herausforderungen sowie Unsicherheiten durch den Brexit. Im Top-100-Ranking 2019 ist mit dem DAX-Konzern SAP nur noch ein deutsches Unternehmen vertreten (Wert an der Börse: 142 Milliarden US-Dollar). Der Software-Konzern landete auf Platz 58 des Rankings und verbesserte damit seine Vorjahresposition (2018: 62). Im Jahr 2018 hatten es neben SAP die deutschen Konzerne Siemens, Volkswagen und Allianz auf die Liste geschafft.

Technologiesektor weiterhin führend

Beim Branchenvergleich der börsennotierten Unternehmen führt der Technologiesektor zum vierten Mal in Folge das Ranking an. Mit einer Marktkapitalisierung von 5,691 Billionen US-Dollar lag die Branche vor dem Finanz- und dem Gesundheitssektor. Aber: Das Wachstum des Technologiesektors fiel mit sechs Prozent deutlich geringer aus als im Vorjahr. 2018 hatten die Technologieunternehmen ihren Börsenwert um 34 Prozent steigern können.

Microsoft stößt Apple vom Thron

Das mit einem Börsenwert von 905 Milliarden US-Dollar wertvollste Unternehmen der Welt ist der US-Konzern Microsoft (Wachstum: 29 Prozent). Das Unternehmen verdrängte damit Apple vom Spitzenplatz des Rankings – zum ersten Mal in acht Jahren. Apple hatte im Untersuchungszeitraum 31. März 2018 bis 31. März 2019 nur um fünf Prozent zugelegt.

„Die vier größten Technologiefirmen Microsoft, Apple, Amazon und Alphabet liegen nach wie vor mit großem Abstand vorne. Allerdings holen chinesische Unternehmen allmählich auf – 30 Prozent der ,Einhörner’ stammen schon heute aus dieser Region.“

Nadja Picard, PwC Europe Capital Market Leader bei PwC Deutschland

Contact us

Nadja Picard

Partnerin, PwC Europe Capital Markets Leader, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2978

Follow us