Skip to content Skip to footer
Suche

Menu

Store

Ergebnisse werden geladen

ESG und Green Finance – So gelingt die Transformation im Treasury

Ihr Experte für Fragen

Sven Walterscheidt
Director im Bereich Treasury bei PwC Deutschland
Tel: +49 170 3438 985
E-Mail

Wir unterstützen Sie bei der Transformation zu einem nachhaltigen Treasury

Die Themen Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit sind in aller Munde. Diese Entwicklung macht auch vor Unternehmen und dem Treasury nicht halt und führt zu zahlreichen Veränderungen und neuen Herausforderungen. Unsere Expert:innen unterstützen Sie bei der Transformation zu einem nachhaltigen Treasury. Wir beraten Sie bei der Implementierung neuer Richtlinien, Prozesse und Systeme sowie beim Abschluss nachhaltiger Finanzierungen und „grüner“ Working-Capital-Maßnahmen. 

Darüber hinaus greifen wir Ihnen bei der Bewertung grüner Finanzinstrumente unter die Arme. Sie profitieren von unserer Expertise und langjährigen Projekterfahrung im Bereich Treasury und Finanzinstrumente.

„Aspekte aus dem Bereich Umwelt, Soziales und Governance haben bereits heute erheblichen Einfluss auf die Bewertung und Bilanzierung von Treasury-Instrumenten. Dieser Effekt wird sich mittelfristig weiter verstärken.“

Sven Walterscheidt, Director im Bereich Treasury bei PwC Deutschland

Unser Service im Überblick

Wir unterstützen Sie bei der Implementierung von Richtlinien, Prozessen und Systemen zum Aufbau einer nachhaltigen Treasury-Organisation. Wir begleiten Sie beispielsweise beim Aufsetzen nichtfinanzieller Kennzahlen für Treasury-Produkte sowie der Auswahl und Neuausrichtung Ihrer Kernbanken. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir die Transformation und Integration des Treasury in das ESG-Ökosystem.

Wir beraten Sie im Zusammenhang mit dem Abschluss nachhaltiger Finanzierungen (beispielsweise Balance Sheet Bonds vs. Projektfinanzierung) und der Implementierung eines nachhaltigen Working Capital Managements (zum Beispiel Sustainable Trade Finance und Supply Chain Finance).

Warum ESG auch für das Treasury relevant ist 

Das Bedürfnis nach nichtfinanziellen Informationen wächst – von allen Seiten

Steuerung von Risiken
Die sozialen und ökologischen Risiken für Geschäftsmodelle nehmen immer weiter zu. Institutionelle Investoren wie BlackRock haben erklärt, dass sie gegen Boards stimmen werden, die keine ausreichenden Fortschritte bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung machen.

Gesellschaftliche Auswirkungen
Stakeholder fordern zunehmend detaillierte, verlässliche Informationen über die Auswirkungen des unternehmerischen Handelns auf Umwelt und Gesellschaft. Die Angaben sollen dabei nicht mehr nur qualitativ sein, sondern auch quantitativ.

Technologie
Investoren und andere Stakeholder sehen sich auch im Internet und in anderen Informationsquellen außerhalb der klassischen Unternehmensberichterstattung um. Umso wichtiger ist es heutzutage, seine eigene Geschichte zu erzählen – glaubwürdig und medienübergreifend.

Regulierung
Immer mehr Aufsichtsbehörden verlangen von Unternehmen, dass sie Informationen darüber offenlegen, wie sie arbeiten und soziale sowie ökologische Herausforderungen bewältigen. In einigen Fällen fordern die Behörden die Prüfung dieser Angaben.

ESG und Green Finance

Diese Veränderungen und Herausforderungen kommen auf Sie zu

Die wachsende Bedeutung und der steigende Umfang von Aspekten aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance birgt eine Reihe von Herausforderungen und wirft zahlreiche Fragen auf, denen Sie sich stellen müssen:

  • Was bedeuten Nachhaltigkeitsthemen für mein Geschäftsmodell und wie kann ich Nachhaltigkeit erfolgreich in meiner Unternehmensstrategie umsetzen?
  • Wie kann ich mein Unternehmen und Betriebsmodell erfolgreich zu einer nachhaltigen Organisation transformieren?
  • Erfülle ich die Anforderungen und Erwartungen meiner Share- und Stakeholder, insbesondere in Bezug auf die Berichterstattung?

Diese Fragen haben direkten Einfluss auf die Entwicklungen im Treasury. Perspektivisch wird sich das Aufgabenspektrum des Treasury dadurch ausweiten.

Treasury Transformation und Green Finance: Auf diese Themen kommt es jetzt an

Marktzugang und ESG-Spread

Der Druck auf Finanzinstitute, ESG-konforme Unternehmen zu bevorzugen, wird zunehmen. Für Unternehmen kann dies den Zugang zu Finanzierungen erschweren.

Gleichzeitig steigt die Emission „grüner“ Finanzinstrumente. Dabei unterscheiden sich die Konditionen von denen „normaler“ Instrumente. Inwieweit? Das hängt von der Verwendung der Mittel ab, aber auch von den spezifischen Kennzahlen der Emittenten. Fest steht: ESG wird einen erheblichen Einfluss auf die Bewertung und Bilanzierung von Treasury-Instrumenten haben. 

Zero Emission

Nachhaltigkeit in der Lieferkette wird zum Muss. Das Onboarding von Lieferanten, die nicht ESG-konform sind, wird dadurch teurer oder schwieriger. Insbesondere die Beschaffung von Herkunftsnachweisen, um einen nachhaltigen Ressourcen- und Energieverbrauch zu belegen, gewinnt an Relevanz.

Supply Chain Finance und Wertsicherung

Viele der Supply-Chain-Finance-Programme werden durch Verbriefung refinanziert. Für die Zukunft erwarten wir eine Trennung der Verbriefung von ESG-konformen und nicht ESG-konformen Assets. Das Onboarding von nicht ESG-konformen Lieferanten wird somit teurer und schwieriger. Eine langfristige Wertsicherung und Wertschöpfung wird Unternehmen nur dann gelingen, wenn sie ESG-Aspekte berücksichtigen.

Vielfältige Berichterstattungspflichten

Rechtliche Rahmenbedingungen können dazu führen, dass ein Unternehmen für Investoren weniger attraktiv wird. Gleichzeitig nimmt die Anzahl der zu berücksichtigenden Berichterstattungspflichten stetig zu. Sie erfordert möglicherweise die Implementierung relevanter KPIs im Treasury. Beispiele sind die EU-Taxonomie, TCFD, CSRD oder die Green Bond Standards.

Ihr Mehrwert

Mit unserer Unterstützung wird ESG für Sie zur Chance, um neue Formen der Finanzierung zu erschließen und die ESG-Agenda Ihres Unternehmens aus dem Treasury heraus voranzutreiben. Wir verfügen über fundiertes Wissen im Zusammenhang mit der Bewertung von originären und derivativen Finanzinstrumenten. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Bewertung von Green Bonds oder Green Derivatives.

Follow us

Contact us

Sven Walterscheidt

Sven Walterscheidt

Director, PwC Germany

Tel.: +49 170 3438 985

Michael Girlich

Michael Girlich

Senior Manager, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-6597

Larissa Böhme

Larissa Böhme

Manager, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1724

Hide