Die 100 wertvollsten Unternehmen der Welt: USA dominiert das Ranking, Europa ist weit abgeschlagen

30 August, 2018

US-Tech-Giganten führen die Liste an

Apple, Alphabet, Microsoft und Amazon: Mit ihren Tech-Giganten führen die USA die Liste der 100 weltweit größten börsennotierten Unternehmen an. 54 der nach Marktkapitalisierung 100 wertvollsten Unternehmen der Welt haben ihren Sitz in den USA (Vorjahr: 55). Im aktuellen Top-100-Ranking, das PwC jährlich erstellt, schneidet China ebenfalls stark ab: Das Land ist mit zwölf Konzernen vertreten (Vorjahr: zehn); zwei davon schaffen es in die bislang komplett US-dominierten Top Ten.

Europäische Konzerne drohen an Boden zu verlieren

Europas Konzerne hingegen laufen Gefahr, abgehängt zu werden. Im aktuellen Ranking sind nur 23 europäische Unternehmen in den Top 100 vertreten. Das ist zwar immerhin ein Unternehmen mehr als im Vorjahr (neu: Accenture aus Irland), jedoch sind das neun weniger als noch 2009. Zum Börsenwert der Top 100 steuern die europäischen Konzerne aktuell nur 17 Prozent bei. 2009 waren es noch 27 Prozent.

„Europäische Unternehmen verlieren wertmäßig den Anschluss an die großen Welt-Konzerne, die mit ihren – meist auf B2C ausgerichteten - plattform- und datenbasierten Geschäftsmodellen rasant an Wert gewinnen. Um mit Konzernen aus den USA und auch China mitzuhalten, müssen sie nun insbesondere ihre Stärken im B2B-Bereich nutzen. Hier bestehen für deutsche Unternehmen noch gute Chancen, sich nachhaltig mit innovativen Geschäftsmodellen in der weltweiten Top-Liga zu positionieren.“

Dr. Peter Bartels, Leiter Clients & Markets in der Geschäftsführung von PwC Deutschland

Vier deutsche Konzerne unter den Top 100

Wie im Vorjahr zählen vier deutsche Konzerne zu den Top 100. Insgesamt konnte Deutschland seine Marktkapitalisierung im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf rund 437 Milliarden US-Dollar steigern. Über den Zeitraum 2009 bis 2018 hinweg zählt Deutschland mit einer Wertsteigerung von 90 Prozent allerdings zu den „Underperformern“. Wertvollstes deutsches Unternehmen ist erneut SAP. Der Software-Konzern liegt mit einer Marktkapitalisierung von 129 Milliarden US-Dollar auf Rang 62 des globalen Rankings, vor Siemens (Rang 76). Außerdem schaffen Volkswagen (Rang 93) und Allianz (Rang 94) den Sprung in die Top 100.

Global Top 100 Deutsche Unternehmen

Bayer und BASF sind im aktuellen Ranking im Gegensatz zum Vorjahr nicht mehr unter den ersten 100 zu finden. Im Ländervergleich liegen Deutschland und Frankreich mit je vier Unternehmen in den Top 100 hinter den USA (54), China (12), UK (5) auf den Plätzen vier und fünf.

Börsenwert der Top 100 steigt um 15 Prozent

Insgesamt ist der Börsenwert der 100 wertvollsten Unternehmen der Welt im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent gestiegen und liegt nun bei 20,035 Billionen US-Dollar. Rund die Hälfte dieses Wachstums geht auf US-Firmen zurück, knapp 40 Prozent des Wertzuwachses stammen von chinesischen Firmen, von denen sich zwei Tech-Unternehmen sogar in die Top Ten vorgeschoben haben: Der Online-Händler Alibaba (Platz 7) und der Internet-Konzern Tencent (Platz 5) haben die US-Konzerne Exxon Mobil und Wells Fargo aus den Top Ten verdrängt.

Die Entwicklung des Börsenwerts der Top 100 Unternehmen

Global Top 100 Boersenwertentwicklung

„Die Stärke der chinesischen Unternehmen ist bemerkenswert: Sie legen deutlich an Wert zu und wollen zu den führenden US-Konzernen aufschließen. Tencent und Alibaba nutzen zwar einerseits einen homogenen, teilweise geschützten Markt, demonstrieren aber andererseits eindrucksvoll, wie ein innovatives Geschäftsmodell ein Unternehmen in kurzer Zeit an die Spitze katapultieren kann.“

Dr. Peter Bartels, Leiter Clients & Markets in der Geschäftsführung von PwC Deutschland

Apple bleibt das wertvollste Unternehmen der Welt

Das nach Marktkapitalisierung wertvollste Unternehmen der Welt ist zum siebten Mal in Folge Apple (851 Milliarden US-Dollar). Mit deutlichem Abstand folgt als zweitplatziertes Unternehmen Alphabet, auf den Rängen drei und vier liegen Microsoft und Amazon. Diese vier Tech-Giganten nehmen allesamt Anlauf, um ihren Börsenwert auf über eine Billion zu steigern. Analysten zufolge könnte es einem dieser vier Konzerne gelingen, diese Marke bis Ende des Jahres 2018 zu knacken.

Tech-Branche an der Spitze

Nach Branchen gewertet führt im Ranking damit zum dritten Mal in Folge der Technologiesektor (Marktwert aller Tech-Unternehmen in den Top 100: 4,806 Billionen US-Dollar). Technologiefirmen haben besonders stark an Wert gewonnen: Sie konnten ihren Börsenwert um durchschnittlich 34 Prozent steigern. Mit den Top 3 Apple, Alphabet und Microsoft sind mit Tencent und Facebook auf den Rängen fünf und acht zwei weitere Tech-Konzerne  in den Top Ten vertreten. Am zweitstärksten schneidet der Finanzdienstleistungssektor ab (4,421 Billionen US-Dollar), vor dem Handel und der Konsumgüterbranche auf Rang 3 (2,827 Billionen US-Dollar).

Contact us

Dr. Peter Bartels

Global Leader Entrepreneurial & Private Business,
Mitglied der Geschäftsführung, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-2170

Follow us