Emissionsmarkt Deutschland

Emissionsmarkt weiterhin stark verunsichert

Ihre Expertin für Fragen

Nadja Picard

Nadja Picard
Partnerin, PwC Europe Capital Markets Leader bei PwC Deutschland
Tel.: +49 211 981-2978
E-Mail

Über die Analyse

Im „Emissionsmarkt Deutschland“ analysiert PwC vierteljährlich sämtliche Aktienneuemissionen sowie Kapitalerhöhungen an der Börse Frankfurt. Darüber hinaus werden Neuemissionen von Unternehmensanleihen deutscher Emittenten erfasst. Die Angaben der Kapitalerhöhungen basieren auf Informationen von Thomson Reuters und beinhalten Transaktionen bis einschließlich 17. Juni 2022.

„Insbesondere die hohe Inflation, steigende Energiepreise und die Verzögerungen in den Lieferketten in Folge der coronabedingten Shutdowns in China sorgen derzeit für große Unsicherheit im Markt. Entsprechend setzt sich der Ausverkauf an den Aktienmärkten fort. In diesem Umfeld ist es nicht verwunderlich, dass Emittenten zögerlich sind und viele IPO-Kandidaten sich dazu entschließen, mit ihrem Börsengang abzuwarten.“

Nadja Picard, Partnerin bei PwC Deutschland

Hot Topics Q3 2022

Der größte Börsengang seit mehr als einem Vierteljahrhundert 

  • Porsche: Der Automobilhersteller ist seit dem 29. September im Prime Standard an der Frankfurter Börse gelistet und erzielte mit der Transaktion knapp 9,4 Milliarden Euro ein. Damit handelt es sich um den größten Börsengang in Deutschland seit dem IPO der Deutschen Telekom im Jahr 1996.
  • Kein Push-Effekt für den deutschen Emissionsmarkt, denn der Sonderfall Porsche lässt sich nicht leicht auf andere Börsenkandidaten übertragen. Die aktuellen Unsicherheiten im Markt sind einfach zu groß und die Bedingungen für Börsengänge so widrig, dass kaum ein Unternehmen eine attraktive IPO Bewertung erzielen kann.

Sorgen und Unsicherheiten beherrschen die Kapitalmärkte

  • Die Stimmung in der Wirtschaft und an den Aktienmärkten ist am Boden: Der Ifo Geschäftsklimaindex ist im freien Fall, an den Aktienmärkten setzt sich die Talfahrt fort – bei hoher Volatilität – und für 2023 rechnen Experten mit einer Rezession.
  • Der Emissionsmarkt ist entsprechend stark verunsichert. Unter diesen schwierigen Bedingungen traut sich aktuell kaum ein Unternehmen an die Börse. Viele IPO-Kandidaten stellen ihre Börsenpläne zurück und warten auf ein besseres Zeitfenster.

Zurückhaltung bei Kapitalerhöhungen und Fremdkapitalemissionen hält an

  • Bei den Kapitalerhöhungen bleiben Investoren zögerlich: Immerhin zehn Unternehmen – und damit drei mehr als im zweiten Quartal– besorgten sich auf diesem Weg frisches Geld an der Börse. Das Volumen der Kapitalerhöhungen stieg auf 634 Millionen Euro und lag damit über dem Wert des Vorquartals (Q2: 526 Millionen Euro).
  • Der primäre Markt für High-Yield-Bonds ist nach dem Rekordjahr 2021 quasi ausgetrocknet. Im zweiten Quartal hatte es keine einzige Transaktion gegeben; im dritten Quartal fanden nur vereinzelte Transaktionen statt. Das Volumen lag Ende September auf dem niedrigsten Stand seit der Finanzkrise 2009.

Das Marktumfeld in Q3 2022

Nach Sommerrally folgt Jahrestief zum Quartalsende

Insights Q3 2022

Porsche Börsengang sorgt für ein Highlight in der IPO Durststrecke

Aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt in Europa und am Kapitalmarkt weltweit

Global IPO Watch

Der englischsprachige Newsletter „Global IPO Watch“ informiert einmal im Quartal über aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt weltweit.

IPO Watch Europe

Der Newsletter „IPO Watch Europe“ informiert einmal im Quartal in englischer Sprache über aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt in Europa.

Die vergangenen Ausgaben des Emissionsmarktes zum Download

{{filterContent.facetedTitle}}

{{contentList.dataService.numberHits}} {{contentList.dataService.numberHits == 1 ? 'result' : 'results'}}
{{contentList.loadingText}}

Die vergangenen Ausgaben des IPO Watch Europe zum Download

{{filterContent.facetedTitle}}

{{contentList.dataService.numberHits}} {{contentList.dataService.numberHits == 1 ? 'result' : 'results'}}
{{contentList.loadingText}}

Die vergangenen Ausgaben des Global IPO Watch zum Download

{{filterContent.facetedTitle}}

{{contentList.dataService.numberHits}} {{contentList.dataService.numberHits == 1 ? 'result' : 'results'}}
{{contentList.loadingText}}
Follow us

Contact us

Nadja Picard

Nadja Picard

Partnerin, Capital Markets Europe Leader, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2978

Stephan Wyrobisch

Stephan Wyrobisch

Partner, Capital Markets, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-3512

Hide