PwC Deutschland wächst trotz Corona im zehnten Jahr in Folge

17 November, 2020

PwC Deutschland kommt gut durch die Corona-Krise / Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen legt mit über 5 Prozent deutlich zu / Auch in schwierigen Zeiten leistet PwC Deutschland seinen gesamtgesellschaftlichen Beitrag

Frankfurt, 17. November 2020

Mit über 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende: 30. Juni 2020) eine Gesamtleistung von 2,35 Milliarden Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 1,5 Prozent. Weltweit betrug der Gesamtumsatz der Mitgliedsfirmen 43 Milliarden US-Dollar. Erwirtschaftet wurde dieses Ergebnis von weltweit über 284.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

In Deutschland kommt der Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen auf eine Gesamtleistung von 839,0 Millionen Euro (+5,1 Prozent). Durch die Implementierung, Weiterentwicklung und den Einsatz neuer, innovativer Lösungen konnte PwC Deutschland die führende Position weiter ausbauen.

Der Geschäftsbereich Steuer- und Rechtsberatung trug 569,5 Millionen Euro (+0,7 Prozent) zur Gesamtleistung bei und der Bereich Unternehmensberatung 885,8 Millionen Euro (–2,0 Prozent). Vor allem steuerliche Fragestellungen im Gebiet der Verrechnungspreise und der indirekten Steuern sowie maßgeschneiderte Angebote für Mandanten des Mittelstands waren das Fundament des Erfolgs im Bereich der Steuerberatung. Beim Geschäftsbereich Unternehmensberatung liegt der Fokus weiterhin auf der Digitalisierung und dem Weg hin zu einem Service-und-Produkt-Business. Nach einem sehr erfolgreichen Start wurden ab März 2020 aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie bei Kunden Projekte verschoben, reduziert oder gar gestoppt, was sich insbesondere auf die Geschäftsbereiche der Steuer- und Unternehmensberatung ausgewirkt hat.

„Die COVID-19-Pandemie hat die zweite Hälfte des zurückliegenden Geschäftsjahres massiv geprägt, doch wir konnten die großen Herausforderungen der Pandemie bisher gut bewältigen und unseren Kunden Chancen zum Aufschwung eröffnen.“

Dr. Ulrich Störk, Sprecher der Geschäftsführung von PwC Deutschland

Gleichzeitig sei es gelungen, wichtige Weichen für die Entwicklung des Unternehmens zu stellen. „So sind wir auch in schwierigen Zeiten der verlässliche Partner, dem unsere Kunden und die Gesellschaft vertrauen“, so Störk weiter.

PwC Deutschland schafft Vertrauen in die Digitalisierung

Die Digitalisierung und die mit ihr einhergehenden Transformationsprozesse eröffnen für Wirtschaft und Gesellschaft viele neue Chancen, verursachen aber gleichzeitig einschneidende wirtschaftliche und gesellschaftliche Umwälzungen und Unsicherheiten. Daher begleitet PwC Deutschland unter dem Motto „Trust in Transformation“ die erforderlichen Transformationsprozesse seiner Kunden und der Gesellschaft individuell und kompetent.

Ein wichtiger Bestandteil der Strategie zur Schaffung von „Trust in Transformation“ sind die kontinuierliche Erweiterung vorhandener und die Ergänzung neuer Kompetenzen. So hat sich PwC Deutschland als achter Gesellschafter an der ADAMOS GmbH beteiligt, um Kunden im Bereich Maschinenbau bei ihrer digitalen Transformation künftig noch effektiver begleiten zu können. Das Ökosystem von ADAMOS ist technologieoffen, das schafft einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Plattformen und Cloud-Anbietern – Barrieren, die bisher die Integration unterschiedlicher Lösungen verhindern, werden aufgelöst.

Gleichzeitig sieht es PwC Deutschland als Aufgabe, sein umfassendes Wissen auch an die Digital-Experten von morgen weiterzugeben und so aktiv zum Upskilling der digitalen Pioniere von morgen beizutragen. Daher hat sich das Unternehmen mit knapp 50 Prozent an der DBU Digital Business University of Applied Sciences in Berlin beteiligt. Die 2018 gegründete Wirtschaftshochschule richtet ihre Studienangebote und Forschungsleistungen konsequent auf die digitalisierte Wirtschafts- und Arbeitswelt aus.

Den Finanzplatz Deutschland stärken

Als führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bringt sich PwC Deutschland zudem aktiv in die Diskussion über die Relevanz, das Vertrauen und den Wert der Wirtschaftsprüfung ein.

„Die aktuelle öffentliche Debatte über das Vertrauen in den Finanzmarkt ist sehr wichtig. Wir werden unseren Beitrag leisten, um sinnvolle Reformen zu unterstützen, die das Vertrauen in den Finanzplatz Deutschland stärken.“

Petra Justenhoven, Mitglied der Geschäftsführung und Leiterin des Bereichs Assurance bei PwC Deutschland

Gleichzeitig investiert PwC Deutschland in die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Prüfungsqualität durch den Ausbau und Betrieb eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems. Hierzu gehört neben der weiteren Stärkung der Qualitätskultur insbesondere die Implementierung von Qualitätsindikatoren in die strategische Steuerung des Unternehmens.

Vertrauen schaffen durch gelebte Verantwortung

PwC Deutschland sieht gelebte Verantwortung nicht nur als wesentlichen Teil seiner Prüfungs- und Beratungsaufträge für seine Kunden, sondern weiß um seine gesamtgesellschaftliche Verantwortung.

Daher richtet das Unternehmen sein Handeln an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und hat fünf dieser Ziele identifiziert, welche die größte Übereinstimmung mit seinen strategischen Schwerpunkten sowie Produkten und Dienstleistungen aufweisen: „Hochwertige Bildung“ (Ziel 4), „Geschlechtergleichheit“ (Ziel 5), „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ (Ziel 8), „Nachhaltige/-r Konsum und Produktion“ (Ziel 12) sowie „Maßnahmen zum Klimaschutz“ (Ziel 13).

Um ein Zeichen zu setzen, hat das Unternehmen inmitten der Corona-Krise das langjährige Engagement bei der Deutschen Sporthilfe bis Ende 2022 verlängert und somit 75 Spitzenathletinnen und Spitzenathleten eine Überbrückungsfinanzierung bis zu den nächsten Olympischen Spielen ermöglicht.

 

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 284.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 155 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung „PwC“ bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Contact us

Santo Pane

Santo Pane

Head of Marketing & Communications, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-7738

Follow us