Skip to content Skip to footer
Suche

Menu

Store

Ergebnisse werden geladen

Transport & Logistics Barometer

M&A-Deals, Joint Ventures und strategische Allianzen in der Transport- und Logistikbranche

Ihr Experte für Fragen

Ingo Bauer

Ingo Bauer
Leiter des Bereichs Transport, Logistik und Tourismus bei PwC Deutschland
Tel: +49 201 438-1107
E-Mail

Den Kurs der Branche stets im Blick

Auf dieser Seite finden Sie unsere halbjährlichen Analysen zu Fusionen, Übernahmen, Joint Ventures und strategischen Allianzen in der Transport- und Logistikbranche. Das „Transport & Logistics Barometer“ ist eine Weiterentwicklung der M&A-Reports (bis 2019). Alle Ausgaben stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Digitale Transformation, neue Marktteilnehmer, veränderte Geschäftsmodelle: Transport und Logistik befinden sich im Wandel. Welchen Einfluss haben die Deals in der Industrie? Wie verändert die Digitalisierung das Gesicht einer ganzen Branche? Mit unserem Transport & Logistics Barometer geben wir Antworten – nicht nur auf diese Fragen. Das Barometer ermöglicht einen 360-Grad-Blick auf die gesamte Branche und analysiert, welche Auswirkungen der gesellschaftliche Wandel und globale Megatrends auf die Branche haben.

„In der ersten Jahreshälfte 2022 haben sich die M&A-Aktivitäten in der Transport- und Logistikbranche abgekühlt. Diese Entwicklung ist vor allem der allgemeinen Unsicherheit geschuldet, die durch die russische Invasion in die Ukraine und den daraus resultierenden Folgen wie den explodierenden Energiepreisen, hohen Personalkosten und gestörten Lieferketten verstärkt wurde. 2021 war allerdings ein Rekordjahr für Deals-Aktivitäten; die Fusionen und Übernahmen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bewegen sich noch immer auf einem vergleichsweise stabilen Niveau.“

Ingo Bauer, Leiter des Bereichs Transport, Logistik und Tourismus bei PwC Deutschland

Ausgabe 1. Halbjahr 2022

Aktuelle Unsicherheiten dämpfen M&A-Euphorie der Transport- und Logistikbranche

Nach dem Rekordjahr 2021 waren die weltweiten Fusionen und Übernahmen in der Transport- und Logistikbranche in der ersten Jahreshälfte 2022 leicht rückläufig. Zwischen Januar und Juni wurden insgesamt 129 Deals im Gesamtwert von 125,9 Milliarden US-Dollar angekündigt. Besonders aktiv zeigten sich dabei strategische Investoren, die an beinahe jedem zweiten Deal (46 Prozent) beteiligt waren.

Auffällig schwach schneidet China in der M&A-Halbjahresbilanz ab: Im Reich der Mitte befinden sich die Deal-Aktivitäten in der Branche auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren.

Die größte Übernahme der ersten Jahreshälfte machte gut 40 Prozent des gesamten Deal-Volumens aus: Blackstone und die italienische Benetton-Familie kündigten an, über ein gemeinsames Investitionsvehikel die restlichen 66,6 Prozent an der italienischen Gruppe Atlantia mit Transportinfrastrukturen zu übernehmen – für 52 Milliarden US-Dollar. 

Die Aussichten für die weitere Entwicklung der Branche in der zweiten Jahreshälfte sehen die PwC-Expert:innen grundsätzlich positiv – sofern sich die geopolitische Lage nicht weiter verschärft. Sie gehen davon aus, dass die M&A-Aktivitäten auf dem aktuellen Niveau stabil bleiben könnten.

Wichtige Treiber für das Deals-Geschehen in der Branche sind die Wachstumsambitionen der Transport- und Logistikunternehmen, die Optimierung und Kontrolle der Supply-Chain-Prozesse sowie die Erweiterung des eigenen Service-Portfolios.

Total: Anzahl und Gesamtwert der Deals in der globalen Transport- und Logistikbranche
Freight: Anzahl und Gesamtwert der Deals in der globalen Transport- und Logistikbranche
Passenger: Anzahl und Gesamtwert der Deals in der globalen Transport- und Logistikbranche

Insights und Studien

{{filterContent.facetedTitle}}

Follow us

Contact us

Ingo Bauer

Ingo Bauer

Leiter des Bereichs Transport, Logistik und Tourismus, PwC Germany

Tel.: +49 201 438-1107

Dr. André Wortmann

Dr. André Wortmann

Partner, Leiter Maritimes Kompetenzzentrum, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-1414

Dr. Peter Kauschke

Dr. Peter Kauschke

Director | Transport, Logistics & Mobility, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-2167

Hide