Erneuerbare Energien

Investitionen für eine saubere Zukunft

Viele Aufgaben trotz Rekordjahr

Im Jahr 2019 wurde in Deutschland mehr erneuerbare Energie erzeugt als jemals zuvor. Dennoch sind die aktuellen Herausforderungen vielfältig. Die verschiedenen Ausschreibungssystematiken stehen nach der EEG-Reform 2017 unter Beobachtung, Power-to-X- und Speicherlösungen müssen weiterentwickelt und der Netzausbau beschleunigt werden. Auch Wärme und Verkehr sind zuletzt in den Fokus gerückt. Denn beide Sektoren sind auf saubere Energie angewiesen, um ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele zu leisten. Damit ist klar: Es bleibt spannend in der Branche!

Trotz der Rekordzahlen müssen in den kommenden Jahren zahlreiche und vielfältige Aufgaben gelöst werden. Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Themen im Fokus

Strompreise

Strompreise

Preis-Simulationen für Strom aus regenerativen Energien für Ihre finanzielle Sicherheit bei der Planung, dem Kauf, Betrieb und Verkauf von Erneuerbare-Energien-Anlagen.

Mehr zu den Strompreisen

Sektorkopplung

Sektorenkopplung

Die Energiewende erfordert mehr Erneuerbare Energien im Wärme- und Verkehrssektor. Lesen Sie hier, wie Ihr Unternehmen sich an der Sektorenkopplung gewinnbringend beteiligen kann. 

Mehr zu Sektorenkopplung

Wärmemarkt

Wärmemarkt

Eine erfolgreiche Energiewende braucht eine zielführende Wärmeversorgung. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie als Wärmeversorger mit PwC kosteneffiziente und nachhaltige Geschäftsmodelle aufbauen.

Mehr zum Wärmemarkt

Offshore Windenergie

Offshore Windenergie

Die Energiewende braucht Offshore-Windkraft: Nutzen Sie PwC-Kompetenzen für Marktstudien, Förderprogramme, Due Diligence-Prüfungen, Transaktions-, Finanzierungs-, Steuer- sowie Rechtsfragen und mehr.

Mehr zu Offshore Windenergie

Onshore Windenergie

Onshore Windenergie

Wenn Sie an Onshore-Windenergie-Projekten als Projektentwickler, Anlagenbauer, Kreditgeber, Investor oder Energieversorger beteiligt sind, unterstützen wir Sie. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Mehr zu Onshore Windenergie

Photovoltaik

Photovoltaik

Chancen der Photovoltaik entwickeln und umsetzen: PwC-Knowhow für Projektentwickler, Energieversorger, Wohnungsgesellschaften, Investoren, Banken, PV-Anlagen-Hersteller und die Öffentliche Hand.

Mehr zu Photovoltaik

Stromspeicher (Endkundenlösungen)

Stromspeicher (Endkundenlösungen)

Neue Geschäftskonzepte für Energieversorger, die ihren Privatkunden Batteriespeicher verkaufen oder verpachten. Wie PwC Sie in diesem Bereich zum Erfolg begleitet, lesen Sie hier.

Zu den Endkundenlösungen

Stromspeicher (Systemische Lösungen)

Stromspeicher (Systemische Lösungen)

Mehr Stromspeicher – auch systemische, zentrale Lösungen – sind nötig, um Strom aus erneuerbaren Energiequellen für Phasen höherer Stromverbräuche vorzuhalten. Erfahren Sie hier, wie wir Sie unterstützen. 

Zu den systemischen Lösungen

Power Purchase Agreements (PPA)

Power Purchase Agreements (PPA) 

Im Jahr 2021 entfällt die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für eine signifikante Anzahl älterer Windparks. Was PPA beitragen können, damit betroffene Anlagen profitabel bleiben, sagt Ihnen PwC.  

Mehr zu PPA

Wo steht die Energiewende?

Im Rahmen der Erzeugung von Strom ist die Energiewende deutlich weiter vorangeschritten als in anderen Sektoren. So stieg der Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch im Jahr 2018 auf 37,8 Prozent. Im Bereich Wärme stieg der Anteil der Erneuerbaren auf 14,2 Prozent und im Verkehrsbereich auf 5,7 Prozent. Damit lag der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch über alle Sektoren hinweg bei 16,7 Prozent. Um ihn deutlich zu erhöhen, muss die Sektorenkopplung gelingen, zum Beispiel durch die Nutzung von grünem Wasserstoff im Verkehrssektor. 

Ein weiteres wichtiges Thema für die Energieversorgung ist der weitere Ausbau der Onshore-Windenergie: In diesem Bereich dauern die Genehmigungsverfahren nach Ansicht von PwC zu lange. Ausschreibungen für Anlagen zur Stromversorgung aus regenerativen Quellen wie Wind sind unter- statt überzeichnet, sodass derzeit kein echter Ausschreibungswettbewerb stattfindet. So geraten die Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien in Gefahr. 

Im Jahr 2019 wurden auch aus diesen Gründen 80 Prozent weniger Windräder neu installiert als 2018. Allerdings sinken die Preise für Erneuerbare Energien weiter, weshalb Finanzinvestoren und gewerbliche Stromverbraucher in grüne Technologien investieren wollen. Eine Bepreisung von CO2 würde die Wettbewerbsfähigkeit regenerativer Energien weiter verbessern. Bei Offshore-Windenergie wären höhere Ziele für den Ausbau als bisher erreichbar, weil die Technologie mittlerweile kostengünstig und wettbewerbsfähig ist. 

{{filterContent.facetedTitle}}

{{contentList.dataService.numberHits}} {{contentList.dataService.numberHits == 1 ? 'result' : 'results'}}
{{contentList.loadingText}}

Ihr PwC-Experte: Heiko Stohlmeyer

Heiko Stohlmeyer hat den Bereich Erneuerbare Energien bei PwC seit dem Jahr 2000 maßgeblich mitgestaltet. Seine Kompetenzschwerpunkte für die Energieversorgung der Zukunft sind Windenergie (On- und Offshore), Photovoltaik, Biomasse / Biogas, Speicherstrategien, neue Geschäftsmodelle und Förderprogramme. Heiko Stohlmeyer beherrscht das Transaktionsgeschäft, entwickelt Prozessstrategien im Bereich erneuerbare Energien und setzt sie gemeinsam mit PwC-Kunden um. Er verhandelt Verträge, bewertet und (re-)strukturiert Energie- und Windkraft-Projekte (sowie -Unternehmen) und unterstützt sie bei Finanzierungen. Er ist Mitglied zahlreicher Fachverbände der On- und Offshore Windenergie sowie der Global Renewable Energy Group (GREG) innerhalb des weltweiten PwC-Verbundes.

Contact us

Heiko Stohlmeyer

Heiko Stohlmeyer

Director, Erneuerbare Energien, PwC Germany

Tel.: +49 40 6378-1532

Follow us