Studie: Marketing-Automation in B2C-Unternehmen

Automatisierung und die passenden Tools sind aktuell und in den kommenden Jahren die Top-Themen der Marketing-Entscheider.

Der richtige Mix und die Steuerung von Paid-, Earned- und Owned-Kanälen wird zum Erfolgsfaktor

Die Mehrheit der B2C-Unternehmen plant Investitionen im Bereich Marketing-Automation, um präzisere Kundenprofile und eine noch genauere Segmentierung zu erreichen. Insbesondere das Kampagnen-Management ist häufig noch ausbaufähig; der richtige Mix und die Steuerung von Paid-, Earned- und Owned-Kanälen (PEO-Kanälen) ist entscheidend. Anforderungen und Qualitätsansprüche in diesem Bereich steigen stetig. Die Herausforderung für Marketingentscheider liegt darin, aus den verfügbaren Datenmassen smarte Insights mittels neuer Technologien zu generieren. Der Ausbau dieser Fähigkeiten entscheidet maßgeblich über die Zukunftsfähigkeit des B2C-Geschäfts. PwC hat 100 Marketingentscheider in B2C-Unternehmen ab 400 Millionen Euro Jahresumsatz für die Studie „Marketing-Automation in B2C-Unternehmen“ befragt. Betrachtet wurden auch B2B2C-Modelle, also die Erweiterung eines ursprünglichen B2B-Ansatzes um den Direktvertrieb an Endkunden mithilfe von Onlineplattformen.
 

Download Studie, PDF (1,2 MB)

Automatisierungsfortschritt im Konkurrenzvergleich

85 Prozent der Befragten geben an, bei mindestens einer technologischen Marketingfunktion das Investitionsvolumen erhöhen zu wollen. Dies ist auch eine Folge des Wettbewerbsdrucks. Die Mehrheit der Entscheider sieht deutlichen Aufholbedarf bezüglich der Automatisierung von Marketingprozessen, insbesondere mit Blick auf die Konkurrenz.

Aktueller Stand der Marketing-Automation in B2C-Unternehmen laut Selbsteinschätzung

Kundenprofile, Paid-, Earned- und Owned-Kampagnen und Reportings haben Top-Priorität

Bezüglich ihrer geplanten Technologie-Investitionen gaben die Entscheider diese drei Top-Themen an:

  • Erstellung von Kundenprofilen, strategischen Zielgruppen und möglichen Segmentierungen (51 Prozent)
  • Paid-, Earned- und Owned-Kampagnen-Management (47 Prozent)
  • Analyse und das Reporting von Marketingkampagnen (42 Prozent)

Am unteren Ende der Themenliste rangieren Predictive Analytics, die Marketingbudget-Planung sowie die Planung und Steuerung personalisierter Onlinekampagnen. Welche Tools für Marketingfunktionen zum Einsatz kommen, entscheiden meist die Marketingeinheiten, häufig auch gemeinsam mit der IT-Abteilung.
 

Mehr erfahren

Automatisierungs-Tools sollen Kundenansprache verbessern

„Marketing-Automation-Tools sind jetzt und in absehbarer Zukunft ein absolutes Top-Thema. Von der Automatisierung versprechen sich Nutzer wie Planer vor allem Effizienzsteigerungen sowie individuellere und effektivere Kundenansprachen.“

Mathias Elsässer, Director Data Driven Marketing bei PwC

Fast ein Viertel der Befragten setzt Marketing-Automation bereits ein, etwas mehr als die Hälfte plant den Einsatz. Der Fokus ist dabei klar definiert: Zwei Drittel der Nutzer und Planer sehen den größten Mehrwert von Automatisierungs-Tools im Kampagnenreporting, beim Erstellen von Kundenprofilen und in der Datenbestandspflege. 
 

Mehr erfahren

Marketing-Clouds setzen sich durch

Zu den oben genannten Top-Themen passen auch die Umfrageergebnisse zur Cloud-Anwendung: 30 Prozent der Unternehmen nutzen bereits eine Marketing-Cloud – wiederum besonders für die Kundenprofil-Erstellung und die Kampagnen-Evaluierung. Dabei verlassen sich die Marketer vor allem auf SAP C/4HANA (ehem. SAP Hybris), IBM und Salesforce. Weitere 38 Prozent der Unternehmen planen derzeit den Weg in die Cloud.
 

Drei von zehn Unternehmen nutzen bereits eine Marketing-Cloud


Ist eine Marketing-Cloud implementiert?

Agile Techniken werden auch kritisch gesehen

Die Nutzerquote sogenannter agiler Techniken im Marketing wird zwar positiv gesehen, jedoch kaum angewandt: Die Nutzerquote liegt bislang nur bei 13 Prozent. Die Anwender bescheinigen diesen Techniken vor allem, dass sie zu höherer Mitarbeitermotivation, zu höherer Kundenzufriedenheit, aber auch zu höheren Projektkosten führen.

Mehr erfahren

Contact us

Mathias Elsässer
Director Data Driven Marketing, PwC Germany
Tel.: +49 711 25034-3307
E-Mail

Kathrin Rehme
Manager Advisory, PwC Germany
Tel.: +49 69 9585-7856
E-Mail