Nachhaltigkeit in der Pharma- und Lifescience-Branche

Ihre Expertin für Fragen

Claudia Palme ist Ihre Expertin zum Thema Nachhaltigkeit in der Pharma- und Lifescience-Branche bei Strategy&

Claudia Palme
Senior Executive Advisor bei PwC Strategy&
Tel: +49 69 9585-2115
E-Mail

Mehrwert für die Gesellschaft

Die Pharma- und Lifescience-Branche ist in einer einzigartigen Position, um Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen – ihre Produkte bilden die Basis für die Gesundheit der Gesellschaft und damit für globalen Wohlstand. COVID-19 unterstreicht die zentrale Bedeutung der Branche für Gesellschaft und Wirtschaft. Sie erhöht aber auch die Erwartungen – und verschärft den Fokus auf die Frage der Nachhaltigkeit in der Industrie.

Pharma- und Lifesciences-Unternehmen sind heute bereits stark reguliert. Das wachsende Interesse von Regierungen und internationalen Institutionen an dem Thema Nachhaltigkeit wird künftig dazu führen, dass die Regulierung weiter zunimmt – sei es in Form einer bereits diskutierten CO2-Steuer, durch weitere Preisregulierung oder Beschränkungen der Anwendung von Antibiotika und Insektiziden in der Landwirtschaft.

Wer jetzt aktiv wird, kann die künftigen Kosten signifikant reduzieren und Risiken minimieren – gleichzeitig kann der Wert des eigenen Unternehmens gesteigert werden. Wir unterstützen unsere Kunden, diese Herausforderung zu meistern und nachhaltigen Wert für das Unternehmen, die Gesellschaft und Umwelt zu schaffen.

„Der Schritt hin zur Nachhaltigkeit lohnt sich für Pharma- und Lifescience-Unternehmen. Denn wer eine nachhaltige Strategie verfolgt und eine entsprechende Reputation aufbaut, dem werden Regierungen, globale Institutionen und weitere Stakeholder Vertrauen schenken – Partner, von denen der langfristige Erfolg der Branche abhängt.“

Claudia Palme, Senior Executive Advisor bei PwC Strategy&

Ihr Anliegen

Neue Themen rücken in den Fokus

Bereits in der Vergangenheit haben sich die Unternehmen der Branche in verschiedenen Bereichen der Nachhaltigkeit engagiert, etwa durch Produktspenden, bei Initiativen zum Kapazitätsaufbau im Gesundheitssystem oder der Verbesserung betrieblicher Abläufe. Heute rücken weitere Themen in den Fokus:

  • Wie kann es sein, dass Unternehmen der Pharma- und Lifescience-Branche für mehr Emissionen verantwortlich sind als die Automobilindustrie?
  • Nutzen Unternehmen ihr volles Potenzial in der Medikamentenherstellung sowie der Zugänglichmachung von Medikamenten?
  • Sind Sie auf den Umgang mit den Massen an Patientendaten und damit verbundenen Anforderungen vorbereitet, die im Rahmen der Digitalisierung generiert werden?
  • Haben Sie einen ganzheitlichen Ansatz und eine umfassende Strategie für Nachhaltigkeit festgelegt?

Die richtigen Schwerpunkte in Sachen Nachhaltigkeit setzen

Bereich Umwelt – Saubere Produktion und Lieferketten:
Die Pharma- und Lifescience-Branche emittiert noch immer große Mengen an Treibhausgasen, und eine Anpassung der Produktion und Lieferketten wäre nicht nur umweltfördend, sondern auch wertsteigernd. Zu den wichtigsten Aspekten im Bereich Umweltschutz gehören der hohe Energieverbrauch, globale Lieferketten, Rückstände bei der Produktion pharmazeutischer Produkte in der Umwelt und große Mengen an Verpackungsmüll.

Soziale Kriterien – Zugang zu Arzneimitteln für Menschen und Nutztiere und Nahrungsmittelsicherheit:
Dieses Thema erfährt große Aufmerksamkeit, es bleibt aber substantiell ungenutztes Potenzial. Entscheider müssen einen Fokus auf die Themen entwickeln, die zu ihrer Strategie passen, und dabei alle verfügbaren Hebel nutzen – von Forschung und Entwicklung über Preisstrategien bis hin zum Kapazitätsaufbau. Der Fokus wird hier in Zukunft insbesondere auf den Entwicklungsländern mit unausgereifter Landwirtschaft und Gesundheitsversorgung liegen.

Governance – Corporate Digital Responsibility (CDR), Compliance and Integrity:
Compliance-Themen wie Produktqualität, Transparenz in der Zusammenarbeit mit Angehörigen der Fachkreise sowie Patienten und die Korruptionsbekämpfung bleiben wichtig. Dazu kommen digitale Aspekte: Die Branche durchlebt aktuell den Wandel von traditionellen Wertschöpfungsketten hin zu einem patientenzentrierten Geschäftsmodell. Dabei spielen Daten eine zentrale Rolle. Damit dieses Modell nachhaltig ist und der Patient den Unternehmen vertraut, muss für ein hohes Maß an Schutz von Daten gesorgt werden. Um die Digitalisierung von Pharma- und Lifescience-Unternehmen erfolgreich zu gestalten, sind also hohe ethische Standards und konsequente Umsetzung nötig. Die Themen Corporate Digital Responsibility und Compliance gewinnen damit weiter an Bedeutung für die Branche.

Unsere Leistungen

Die verschiedenen Aspekte zusammenbringen, damit Nachhaltigkeit funktioniert

Nachhaltigkeit erfordert eine breite und funktionsübergreifende Expertise und Koordination. Nur so lässt sich nachhaltig Wert schaffen. Unsere Pharma und Lifescience-Experten bieten Ihnen eine bewährte Methode und ein umfassendes Set an Dienstleistungen, um Sie auf Ihrem Weg zur Nachhaltigkeit zu begleiten:

  • Strategy: Sorgen Sie für Klarheit bei Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie, Ihrem Anspruch und der künftigen Positionierung.
  • Operating Model: Integrieren Sie Nachhaltigkeit in Ihre Organisation, Prozesse, Entscheidungsfindung und KPIs. Dazu gehört auch der Einsatz digitaler Technologien.
  • „Impact measurement“: Schaffen Sie Transparenz und eine umfassende, verlässliche Datenbasis zu den Auswirkungen Ihrer Geschäftstätigkeit entlang der Wertschöpfungsketten. Berücksichtigen Sie dabei auch ökologische und gesellschaftliche Kriterien.

Zudem können wir profunde Expertise bei der Transformation mit dem Know-how unserer Branchenspezialisten verknüpfen:

  • Transformation zu sauberen Betriebsabläufen (Clean Operations): Wir erstellen Konzepte für die Optimierung von Wertschöpfungsketten, die ESG-Kriterien ebenso berücksichtigen wie Risiken und lokale Besonderheiten, die Energiewende und nachhaltige Verpackungen.
  • Zugang zu Medikamenten (Access to Medicine) und Sicherung der Lebensmittelversorgung: Wir entwickeln dafür individuelle Ansätze, die auf die Geschäftsstrategie einzahlen, strategische Fertigkeiten aufbauen und einen nachhaltigen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Dazu gehört auch die Berichterstattung an und Kommunikation mit relevanten Stakeholdern und Rating-Agenturen.
  • Corporate Digital Responsibility und Compliance: Wir unterstützen Sie, Ihre Geschäftsabläufe und Daten vor externen Angriffen und internen Verfehlungen zu schützen. Dafür entwickeln wir individuelle Konzepte, beraten Sie hinsichtlich des Einsatzes digitaler Tools, Prozesse und Schulungen und berücksichtigen dabei ethische Standards für Ihre digitale Transformation. Dabei steht insbesondere die Transparenz sowie die Compliance-Funktion in der Zusammenarbeit mit Dritten im Fokus, wie beispielsweise Angehörige der Fachkreise, Patienten oder beim Abschluss von Geschäften sowie im Umgang mit Regierungsvertretern. Mehr erfahren

Unser Versprechen

Unser auf Pharma und Lifescience spezialisiertes Sustainability-Team begleitet Sie auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit

Von Anfang bis Ende: Wir decken alle Transformationsaspekte ab – von der Strategie bis zur Umsetzung. Dazu gehören auch entsprechende Tools, die Datenbeschaffung und die organisatorische Einbettung.

Ganzheitlich: Wir sind mit den Stakeholdern der Branche eng vernetzt, etwa mit Regulatoren, Nichtregierungsorganisationen oder globalen/regionalen Foren. Wir können Veränderungen schnell antizipieren – sowohl in der Pharmabranche als auch in den Bereichen Crop Science und Tiergesundheit.

Erfahren: Wir bringen jahrelange Erfahrung in den hochkomplexen Ökosystemen der Pharma- und Life-Sciences-Branche mit – und das weltweit.

Echter Mehrwert: Wir unterstützen Sie, nachhaltigen Mehrwert zu schaffen – und zwar auf drei Ebenen: bei der finanziellen Performance, im sozialen Bereich und im Hinblick auf die Umwelt.

„Sustainability doesn't work without Transparency – im letzten Jahrzehnt hat die öffentliche Nachfrage nach Transparenz für Pharma- und Lifescience-Unternehmen hinsichtlich ihrer Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistung (ESG), einschließlich ihrer Beiträge zur lokalen Wirtschaft, stetig zugenommen. Unternehmen auf der ganzen Welt haben diesen Trend gemeistert, indem sie unter anderem im Bereich der Zusammenarbeit mit Angehörigen der Fachkreise und bei Patienten die Transparenz durch jährliche Transparency Reportings erhöht haben."

Dr. Robert Paffen, Partner bei PwC Deutschland

Contact us

Claudia Palme

Claudia Palme

Senior Executive Advisor, PwC Strategy& (Germany) GmbH

Tel.: +49 89 54525-519

Dr. Robert Paffen

Dr. Robert Paffen

Partner, Risk Consulting Leader PwC Europe, PwC Germany

Tel.: +49 211 981-4330

Robert  Kammerer

Robert Kammerer

Partner, PwC Germany

Tel.: +49 89 5790-5467

Dr. Jens Neumann

Dr. Jens Neumann

Partner, PwC Strategy& (Germany) GmbH

Tel.: +49 211 3890-214

Michael Burkhart

Michael Burkhart

Partner, Standortleiter Frankfurt, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1268

Follow us